Indoor-Meerschweinchen-Gehege


Meerschweinchen sind sehr bewegungsbedürftig, da reichen handelsübliche Gitter-Käfige meist nicht aus. Inzwischen gibt es aber verschiedene andere Möglichkeiten!

 

Standort und Größe:

Der Standort sollte so gewählt werden, dass die Meerschweinchen noch hell und luftig ohne Zugluft stehen und Familienanschluss haben. Beim Eigenbau können auch außergewöhnliche Formen verwirklicht werden so dass auch eine nicht genutzte Nische gut genutzt werden kann. Der Fantasie sind also keine Grenzen gesetzt. Der neue Eigenbau sollte so groß sein, dass jedes Meerschweinchen mindestens 0,5 qm zur Verfügung hat. Da Meerschweinchen nicht alleine gehalten werden dürfen, muss die Grundfläche für 2 Meerschweinchen mindestens 1 qm betragen.

 

Gehegemöglichkeiten:

Kostengünstig und absolut flexibel sind die Songmics-Regale, die im Internet zu bekommen sind. Absolut flexibel steckt man sie so zusammen, wie es zum vorgesehenen Standort des Geheges passt. Alternativ kann die Umrandung auch als Holz gebaut werden. Dazu sollte es eine Höhe von 30 cm haben, damit die Tiere nicht drüber springen. Als Urinschutz kann PVC-Boden oder Teichfolie prima genutzt werden. Die Teichfolie bitte am Rand nach oben ziehen und umschlagen, damit nichts unter die Umrandung fließen kann. Nutzen Sie beschichtete Holzplatten, bitte die Fugen mit Aquarium-Silikon abdichten, damit auch da alles „trocken“ bleibt. Alternativ können Sie mehrere Gitterkäfige kaufen, die mit einander verbunden werden, so dass die Tiere ein weitaus größeres Raumangebot haben und eigenständig die komplette Fläche mehrerer Käfige nutzen können.

Als Einstreu eignen sich Späne oder, je nach Geschmack, schwören viele Tierhalter auf Fleecehaltung.

 

 

Back


>
Impressum/Datenschutz Kontakt
K

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns durch einen Einkauf bei Unternehmen, die uns helfen wollen!

 Zooplus

Menu