Herzlich willkommen

auf der Internetseite unseres gemeinnützigen Tierschutzvereins. Das Ziel von Tierhilfe Verbindet e.V. ist es, möglichst vielen Hunden, Katzen und Kleintieren in Not zu helfen und für sie ein neues und schönes Zuhause zu finden.



Wir brauchen dringend Ihre Hilfe für Mossa!

mossa2.jpgmossa4.jpgmossa6.jpgmossa7.jpgmossa8.jpgmossa9.jpgmossa10.jpgmossa11.jpgmossa12.jpgmossa13.jpgmossa14.jpg

Vor kurzem wurde die spanische Polizei gerufen, um einen angebundenen Hund in der Nähe der spanischen Stadt Mossos abzuholen. Soweit leider nichts Ungewöhnliches… doch als sie am Fundort ankamen, waren sie geschockt.

Sie fanden eine arme, sehr dünne Hündin vor, die kaum noch Fell hatte und deren Haut von oben bis unten verkrustet und eitrig entzündet war. Sofort riefen sie Rosa vom Tierheim in Vallirana an, damit sie den Hund gleich zum Tierarzt bringen kann.

Beim Tierarzt wurde dann festgestellt, dass Mossa nicht nur eine schwere bakterielle Entzündung der Haut hatte, sondern auch noch einen schlimmen Pilzbefall. Außerdem hatte sie eine starke Anämie und wurde auf Ehrlichiose positiv getestet. Sie wurde deshalb sofort mit Antibiotika und Medikamenten gegen den Hautpilz behandelt sowie mehrmals mit speziellem Shampoo gewaschen.

 

 

 

Es dauerte Tage bis zumindest eine kleine Besserung eintrat. Als wir bei unserer letzten Fahrt in Spanien waren, war die Hündin zwar schon einige Tage in Behandlung, doch die Haut war immer noch stark entzündet.

 

Wir fragen uns, wie es sein kann, dass eine so liebenswerte Hündin wie Mossa einfach angebunden im Nichts landet… Wahrscheinlich stammt die französische Bulldogge aus einer illegalen Zucht und wurde dort nicht mehr länger gebraucht.

Mossa benötigt weiterhin tierärztliche Behandlung. Es dauert wahrscheinlich noch lange, bis sie wieder ganz gesund sein wird. Das Tierheim in Vallirana des Vereins „animals sense sostre“ kann die hohen Kosten für die Medikamente und die vielen Besuche beim Tierarzt unmöglich alleine tragen. Wir wollen „animals sense sostre“ deshalb unterstützen und würden uns über Spenden sehr freuen!

Herzlichen Dank!
Ihr Tierhilfe Verbindet - Team!

Verwendungszweck: Mossa

Tierhilfe verbindet e.V.
Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg
Konto: 17 123 845
BLZ: 702 501 50
SEPA Überweisungen:
IBAN: DE54 7025 0150 0017 1238 45
BIC:    BYLADEM1KMS

 

Falls Sie spenden möchten, aber hier nicht namentlich genannt werden möchten, schreiben Sie bitte eine kurze Mail an s(dot)pfletschinger(at)tierhilfe-verbindet(dot)de


Wir bedanken uns herzlich bei:

D. Finke: 300,--
M. und T. Rieth: 100,--
R.Riedl: 50,--
C. Stömer: 20,--
A. Heitmann: 60,--
D. Ströl: 100,--
P. Hofrock: 100,--
 

Stand: 25.07.17

 

Back




Die Tierhilfe verbindet e.V. ist ein gemeinnütziger Tierschutzverein...

der sowohl im Inland als auch im Ausland helfend tätig ist. Die Mitglieder kümmern sich liebevoll um Hunde, Katzen als auch um Kleintiere. In privaten Pflegestellen werden in Not geratene Tiere gepflegt, bis neue Familien gefunden sind, die ihnen ein artgerechtes Leben ermöglichen können. Im Ausland arbeitet der Verein mit Tierheimen und verschiedenen Auffangstationen zusammen und versucht dort die Lebenssituation in den oft überfüllten Heimen mit Sachspendenfahrten ein wenig zu erleichtern. Dank der Hilfe vieler Menschen konnten in den letzten Monaten und Jahren etliche Sachspenden in den verschiedenen Auffangstationen übergeben werden. Die Kolleginnen freuen sich wahnsinnig über das mitgebrachte Hunde- und Katzentrockenfutter, das oft wie ein Licht in letzter Sekunde kommt, denn so manchen Monat sitzen sie ratlos über den Futter- und Tierarztrechnungen. Dann sind Sachspendenübergaben wie Weihnachten mitten im Jahr! Manchmal geben Zoogeschäfte Auslaufartikel oder Futter, das bald abläuft, gerne ab. Vielleicht haben Sie ja entsprechende Quellen, die Sie dafür nutzen können. Man sieht immer sofort, was es beispielsweise für Katzen bedeutet, diese Impulse, dieses Spielangebot, diese Abwechslung zu haben. Sofort spürte man die neu entstandene Energie im Raum! Es war wahnsinnig berührend, die letzten Monate diese Momente zu beobachten, in denen sich kahle, triste Räume in abwechlsungsreiche Katzenzimmer verwandelten...
Denn auch das Spielen oder die einfache Möglichkeit, sich mal in eine kleine Hütte oder ein Bettchen zurückziehen zu können, lassen den Körper und die Seele nach den vielen schrecklichen Erlebnissen oftmals langsam gesunden. Und bisher ist dies oft in den karg ausgestatten Stationen nicht möglich!!! Hundespielzeug, das besonders den Welpen die Wartezeit verkürzen soll, wurde immer sofort verwendet. Leinen, Halsbänder, Geschirre ermöglichen in einigen Stationen, dass ehrenamtliche Helfer hin und wieder einen Hund ausführen und ihm ein klein wenig zeigen können, wie die Welt hinter den Gitterstäben aussieht.

Impressum Kontakt
K

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns durch einen Einkauf bei Unternehmen, die uns helfen wollen!

 Zooplus

Menu