Tiersuche mit Auswahlfilter:

Geschlecht:
Alter:
Verträglichkeit:
Status:

Wir vermitteln unsere Tiere mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr.  Bei den Katzen, die sich noch in Spanien befinden, wurde bereits ein Test auf FIV und FeLV durchgeführt. Sollte ein positiver Befund vorliegen, ist dies hier auf der Seite vermerkt. Unsere Katzen aus Spanien könnten – gechipt, geimpft, ab ca. sechs Monaten kastriert und mit EU-Pass – nach Deutschland (Ankunftsort in der Nähe von München) reisen!

 

Wichtige Informationen zur Katzenhaltung und -adoption können Sie vorab hier nachlesen: Informationen zur Katzenadoption
 

 



Mirra


k2311miercoles1.jpgk2311miercoles2.jpgk2311miercoles3.jpgk2311miercoles4.jpgk2311miercoles5.jpgk2311miercoles6.jpgk2311miercoles7.jpg


Mirra

Alter:  geb. April 2022
Geschlecht: weiblich (kastriert)
Verhalten: lieb und sozial, anfangs schüchtern und zurückhaltend
verträglich mit: Katzen
kann zu Kindern: nicht bekannt
Handicap: keines bekannt
Haltung: Wohnungshaltung mit Balkon  oder Freigang
Aufenthaltsort: Tierheim "Protectora Villena" / bei Alicante
Kontakt:
Franziska Binder
Tel. 0159/04861531 (bitte die Mailbox nutzen)
f.binder@tierhilfe-verbindet.de

Mirra, unsere schwarze Schönheit mit den funkelnden Augen wurde als winziges Katzenbaby, kaum überlebensfähig auf der Straße, in der Nähe eines Restaurants gefunden. Dort bettelte sie die Gäste verzweifelt um ein wenig Futter an, was dem Besitzer natürlich nicht gefiel. Glücklicherweise haben aufmerksame Leute dafür gesorgt, dass Mirra ins Tierheim kam. Mirra ist inzwischen zu einer jungen Katzendame herangewachsen. Leider setzt Mirra das Leben im Tierheim sehr zu, daher wäre es schön, wenn unser gestresstes Katzenmädchen bald nicht mehr hinter Gittern leben muss.

Ich konnte Mirra im Oktober selbst im Tierheim persönlich kennenlernen. Sie ist eine soziale Katze, die sich auch an ihren kätzischen Mitbewohnerin sehr orientiert. Auch zu uns Menschen baut Mirra immer mehr Vertrauen auf. Bei der Vielzahl der Katzen im Tierheim hat Mirra einfach nicht die Möglichkeit, einen wirklichen Bezug zu Menschen aufzubauen und verhält sich dementsprechend eher vorsichtig und zurückhaltend. Aber mit etwas Geduld und Einfühlungsvermögen wird ihre anfängliche Schüchternheit im eigenen Zuhause sicherlich bald der Vergangenheit angehören.

Sollte Mirra bei Ihnen als Wohnungskatze leben, müsste entweder bereits ein Katzenfreund im passenden Alter auf Mirra warten oder sie bringt einfach einen spanischen Freund oder eine Freundin aus dem Tierheim mit. Über Freigang - nach entsprechender Eingewöhnungszeit - in einer verkehrsberuhigten Gegend (min. 200 Meter Luftlinie zur nächsten stärker befahrenen Straße oder Bahngleise) würde sich Mirra sicher ebenfalls sehr freuen; sie könnte dann um die Häuser streifen und in der Nachbarschaft nach Lust und Laune Kontakte zu anderen Samtpfoten knüpfen. Bei reiner Wohnungshaltung werden wir nicht als Einzelkatze vermitteln.

Schwarze Katzen haben es leider besonders schwer vermittelt zu werden, obwohl sie nicht weniger liebevoll, herzlich und verschmust sind wie ihre Argenossen. Leider werden sie dennoch oftmals übersehen.

Wenn Sie unserem schüchternen Fellnäschen Mirra ein eigenes Zuhause schenken und sie mit Geduld, viel Liebe und Zuneigung zu einem neuen Familienmitglied machen möchten, dann freue ich mich über Ihre Nachricht!

Wenn das Leben bisher nicht schön war sehnt man sich nach einem verständnisvollen Zuhause und möchte ankommen dürfen.

Mirra

Franziska Binder Tel. 0159/04861531 (bitte die Mailbox nutzen)

Zurück


Impressum/Datenschutz Kontakt
K

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns durch einen Einkauf bei Unternehmen, die uns helfen wollen!

 Zooplus

Menu