Tagebuch

immer aktuelle News!

 



Wilde Katzen 2.Teil

img_03171.jpgimg_03181.jpgimg_03191.jpg

In dieser Woche starteten wir am Donnerstag mit der Kastrationsaktion in einem Bauernhof. Durch die gute Vorbereitung ist es uns gelungen bis auf eine Katze alle einzufangen. Die Nacht von Donnerstag auf Freitag verbrachten sie in speziellen Käfigen in den warmen Räumen der Tierarztpraxis.

Heute nun ging es an die Kastration und der medizinischen Versorgung der wildlebenden Katzen. Genaueres, ob und welche Behandlungen notwendig wurden, wer Kater oder Kätzin war werden wir erst morgen erfahren. Die heute entstandenen Aufnahmen zeigen einen Kater der bereits in Narkose liegt. Als Laie würde man dies bei den offenen Augen nicht vermuten. Wäre der Kater nicht in Narkose würde er die Ärztin vermutlich attackieren. Eine Berührung oder Behandlung wäre nicht möglich.

Abweichend von unserem Plan werden die Katzen am Samstag noch nicht auf den Bauernhof zurückgebracht. Wir werden weiter versuchen die letzte Katze einzufangen. Sind die anderen Katzen erst wieder ausgesetzt, ist es wesentlich schwieriger die einzelne verbliebene Katze noch zu fangen. Spätestens am Sonntag sollen aber wieder alle auf dem Bauernhof zurück kehren. Ein längerer Aufenthalt beim Tierarzt ist den wilden Katzen einfach nicht zuzumuten.

Also Daumen drücken, dass uns auch die letzte Katze noch in die Falle geht. Das Misstrauen von Seite der Katze ist verständlicherweise sehr groß.

Back


>
Impressum Kontakt
K

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns durch einen Einkauf bei Unternehmen, die uns helfen wollen!

 Zooplus

Menu