Tagebuch

immer aktuelle News!

 



Wie zwei Hunde helfen, andere Hundeleben zur retten...

13606786_1413879635292718_5611352358364219536_n.jpg13692728_1414228365257845_6606953468558470994_n.jpg13718525_1414548208559194_700997756736590847_n.jpg13731494_1414228425257839_1640787920766581108_n.jpg13754097_1414228388591176_5567904683876476217_n.jpg

In Villena wurden zwei große Hunde von der Polizei aus einem Privathaushalt beschlagnahmt. Und das wohl buchstäblich in der letzten Minute. So wie die beiden bemitleidenswerten Geschöpfe aussehen hätten sie wohl nicht viel länger durchgehalten.

So sehr abgemagert, dass sie aus Schwäche unfähig sind länger zu stehen und übersät von Flöhen, die ihnen buchstäblich den Lebenssaft abgesaugt haben, kamen sie mit Hilfe der Protectora Villena in der Tierklinik an.

Um sie wenigstens einigermaßen zu stabilisieren haben beide Hunde Bluttransfusionen erhalten. Und zwar von zwei Galgas: Cayetana und Ayla.

Schrecklich, was den Hunden angetan wurde; bewundernswert, wie die Tierschützerinnen diese traurigen Anblicke ertragen und alle Kräfte mobilisieren um zu helfen.

Wenn Sie sich nun fragen, wie man von Deutschland aus helfen kann: natürlich mit Geldspenden oder aber  - mit einer Adoption eines der unzähligen Tiere aus Villena. Denn jedes Tier weniger im spanischen Zwinger hilft.

Übrigens haben die Tierschützer die zwei Hunde Romeo und Julieta getauft.

Back


>
Impressum/Datenschutz Kontakt
K

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns durch einen Einkauf bei Unternehmen, die uns helfen wollen!

 Zooplus

Menu