Tagebuch

immer aktuelle News!

 



Starsky und Hutch sagen aus ihrem neuen Zuhause hallo!

img-20190813-wa0005.jpgimg-20190813-wa0006.jpgimg-20190813-wa0007.jpgimg-20190813-wa0008.jpgimg-20190813-wa0009.jpgimg-20190813-wa0010.jpgimg-20190813-wa0011.jpgimg-20190813-wa0012.jpgimg-20190813-wa0013.jpg

 

Wie versprochen erzählen wir weiter wie es den Beiden in ihrer Eingewöhnungsphase im neuen Zuhause ergeht.

"Da sind wir mal wieder. Es geht uns allen soweit ganz gut. Mein Mann hat diese Woche zuhause gearbeitet, so dass Starsky und Hutch fast immer Gesellschaft hatten. Hat Ihnen sehr gut gefallen.

Das Training an der Gittertüre geht noch immer weiter. Es sind alle recht ruhig.... außer unser Starsky. Bei Leo macht er eigentlich nichts, aber bei Aiko rennt er mit Fauchen und Knurren auf die Gittertüre zu. Aiko bleibt einfach ganz ruhig sitzen und Starsky geht dann ein wenig zurück und legt sich brummelnd hin. Ich finde das ist schon ein Fortschritt. Wird natürlich noch einmal ganz anders, wenn alle richtig aufeinander treffen.

Wir lassen dem Ganzen auf jeden Fall Zeit und ich bin froh, dass sie nicht versuchen, sich durch das Gitter an die Gurgel zu gehen. Mittlerweile sind Starsky und Hutch fast ganztägig im größten Teil des Hauses unterwegs, weil die Senioren fast den ganzen Tag verschlafen. Abends wird dann gespielt. Einer bleibt bei den Senioren im Wohnzimmer , der andere bespaßt die beiden Jungs. Hutch liebt alle weichen Plätze wie Bett und Sofa. Starsky liebt nach wie vor seine Quietschemäuschen. Sie liegen im ganzen Haus herum und meistens findet man abends eines im Bett.

Täglich wird mit der Gittertüre fleißig geübt und es wird von Tag zu Tag besser. Ab einem gewissen Punkt bringt das Gitter auch nichts mehr.

Bald werden die 4 Katzen aufeinander treffen. Es bleibt spannend."

 

Back


>
Impressum/Datenschutz Kontakt
K

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns durch einen Einkauf bei Unternehmen, die uns helfen wollen!

 Zooplus

Menu