Tagebuch

immer aktuelle News!

 



Nicht nur wir verzweifeln langsam, sondern auch Loba!

img-20170309-wa0001.jpgimg-20170309-wa0005.jpgimg-20170309-wa0007.jpgimg-20170309-wa0008.jpgimg-20170309-wa0010.jpg

Seit nunmehr einem Jahr sitzt Loba in der Hundepension und wartet und wartet. Wie anstrengend und frustrierend diese Warterei sein muss und wie unausgelastet Loba ist, sieht man auf den Videos in ihrer Präsentation. Jede Regung außerhalb des Auslaufes lässt sie durch denselbigen fegen, begierig nimmt sie alles in sich auf und startet dann wieder zur ihrer Patin durch, denn Streicheleinheiten möchte sie natürlich auch einheimsen, samt den Leckerchen.
Loba wird in der Pension bestens versorgt, es fehlt ihr sozusagen an nichts, außer an dem Wichtigsten, einer Familie, an die sie sich anschließen darf. Aber anscheinend fällt ein 11-jähriger aktiver Hund aus jedem Raster, das es so gibt. Wie soll sie dann ruhiger und gelassener werden, wenn ihr Herz sich ständig nach etwas nicht Greifbarem sehnt?
Loba ist uns Menschen gegenüber ein Schatz, nur Kleintiere sollten nicht in ihre Reichweite gelangen, denn die würden das nicht gut überstehen. Aber wie heißt es so schön: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt, oder? DAS kann doch kein Grund sein, der gegen eine Adoption spricht.


Kontakt:
Karin Ontl
Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)
karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

Back


>
Impressum/Datenschutz Kontakt
K

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns durch einen Einkauf bei Unternehmen, die uns helfen wollen!

 Zooplus

Menu