Tagebuch

immer aktuelle News!

 



Minka macht uns Sorgen

minka1.jpgminka2.jpg

Da Minka Blut im Urin hatte musste sie zur Tierärztin. Mittels Ultraschall konnte diese zunächst nichts feststellen, erst ein Röntgenbild brachte Aufschluss darüber, dass Minka Blasensteine hat. Auch die Blasenwand war verdickt, was auf eine Entzündung hindeutet. Leider war die Blase leer, so dass keine Urinprobe entnommen werden konnte, es steht deshalb nicht fest, ob es sich um Struvitsteine (wahrscheinlich) oder Oxalatsteine (unwahrscheinlich) handelt. Um die Entzündung zu behandeln und mögliche Struvitsteine aufzulösen wurde Minka ein Antibiotikum gespritzt und Minka bekommt nun jeden Abend eine Dosis Metacam. Sollten sich die Struvitsteine nicht auflösen oder es sich um Oxalatsteine handeln ist wohl eine Operation nötig. Durch die ausgeprägte Speckschicht Minkas könnte es im ungünstigsten Fall zu Problemen bei der Wundheilung kommen.

Hoffentlich ergibt die Nachuntersuchung einen besseren Befund. Bitte drückt der lieben Minka die Daumen!

Back


>
Impressum Kontakt
K

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns durch einen Einkauf bei Unternehmen, die uns helfen wollen!

 Zooplus

Menu