Tagebuch

immer aktuelle News!

 



Grünspecht in Not oder...

img-20190812-wa0001.jpgimg-20190812-wa0002.jpg

 

Am Samstag fuhr ich mit meinem Auto zum Hundespaziergang mit meiner Miley. Auf der Rückfahrt sah ich wie das Auto vor mir einen Grünspecht erfasste und einfach weiter fuhr. Ich natürlich sofort angehalten und den Specht mitgenommen. Er hatte eine Verletzung am Kopf, am Flügel, am Bein und blutete am Bauch. Seine Augen waren aber klar.

Natürlich passieren solche Vorfälle meist am Wochenende. Wo bekomme ich schnell Hilfe her? Guter Rat war teuer. Zuerst rief ich bei der Tierrettung in Niederbayern an, dann bei meinem Tierarzt, schließlich wurde mir ein Tierarzt genannt der auf Wildvögel spezialisiert ist. Die Tierrettung und der Tierarzt konnten mir bei einem Vogel nicht wirklich weiterhelfen. Den auf Wildvögel spezialisierten Tierarzt konnte ich nicht erreichen.

Also blieb mir nichts anderes übrig als den weiten Weg in die Vogelklinik in Oberschleißheim bei München anzutreten. Dies wollte ich eigentlich dem Grünspecht ersparen. Während der Fahrt wurde mein Schützling immer agiler und ich schöpfte Hoffnung, dass er seinen Unfall überleben könnte. Am Samstag um 11 Uhr checkte der Grünspecht in der Vogelklinik ein. Dabei ist auch mein Foto entstanden.

Heute morgen konnte ich mich telefonisch über sein Wohlergehen erkundigen. Es hat sich gelohnt. Eine Bauchwunde musste genäht werden und ein Splitterbruch muss behandelt werden. Am Mittwoch werde ich mich nochmals über seinen Gesundheitszustand erkundigen.

 

Update: Habe heute (14.08.) telefonisch in der Vogelklinik nachgefragt. Er wird medizinisch mit Schmerzmittel und Medikamente gegen Parasiten behandelt. Der Flügel ist ähnlich wie bei uns am Ellenbogen gebrochen. 3-4 Wochen verbringt er nun im Ruhemodus in der Klinik. Anschließend kommt er in eine Voliere in einem Münchner Tierheim, da während der langen Ruhephase die Muskeln stark abbauen. Hier kann er erste Flugübungen machen. Beim Menschen würde man Reha sagen. Sind seine Muskeln wieder aufgebaut wird er an einem geeigneten Ort wieder in die Freiheit entlassen.

Helga Simet

Back


>
Impressum/Datenschutz Kontakt
K

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns durch einen Einkauf bei Unternehmen, die uns helfen wollen!

 Zooplus

Menu