Tagebuch

immer aktuelle News!

 



Felix ist im Regenbogenland 🌈

k1703felix1.jpg

Er ist gerade erst ein Jahr alt geworden, stand sozusagen am Anfang seines Lebens und nun ist es schon vorbei. Felix ist tot. Am Morgen des 4.5. fanden ihn die Pflegerinnen in Spanien leblos in seinem Zwinger. Die Kolleginnen sind ratlos, es gab keine Anzeichen von Krankheit. Er war ihnen nur etwas trauriger vorgekommen in den letzten Tagen, er kletterte nicht mehr so begeistert auf ihnen rum, wenn sie sich Zeit für ihn nehmen konnten.

Das ist das Problem in Spanien: Zeit für ein einzelnes Tier haben. Wie soll man bei ca. 150 Katzen (Zahl wird nun im Frühjahr wieder explosionsartig ansteigen durch die neu geborenen Katzenwelpen)  für jedes Tier täglich Minuten von der Arbeitszeit abzwacken um zu kuscheln und zu kraulen. Wichtiger ist immer zuerst die Versorgung mit Nahrung, Wasser, Toiletten und Zwinger reinigen.

Und Katzen sind eben auch zähe Tiere. Krankheiten zeigen sie erst an, wenn diese schon recht weit fortgeschritten sind. Schwäche zeigen in einem Zwinger mit vielen anderen Tieren ist für eine Katze gefährlich. Sie könnte dann angegriffen werden und dem will sie sich natürlich nicht aussetzen.

Wir werden nun nie erfahren, woran der armen Felix gestorben ist. Aber sein Tod soll unser Ansporn sein, dass wir immer weiter machen mit den Vermittlungen um anderen Tieren so einen einsamen Tod ohne eigenes Zuhause zu ersparen.

Und Sie liebe Leser, bitte helfen Sie uns indem Sie ein oder zwei Tiere bei sich aufnehmen. Die Tiere brauchen Hilfe - ein Zuhause.

 

🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈🌈

Back


>
Impressum Kontakt
K

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns durch einen Einkauf bei Unternehmen, die uns helfen wollen!

 Zooplus

Menu