Tagebuch

immer aktuelle News!

 



Erster Städteausflug mit Loba

20631720_1554153454637153_380865723_n.jpg20632655_1554153404637158_811317158_n.jpg20632787_1554153727970459_1947692403_n.jpg20632787_1554153727970459_1947692403_n1.jpg20632787_1554153727970459_1947692403_n11.jpg20632787_1554153727970459_1947692403_n111.jpg20641898_1554153511303814_2139307408_o.jpg20642254_1554153777970454_954804626_o.jpg20642254_1554153777970454_954804626_o1.jpg20642259_1554153347970497_31221711_o.jpg20643651_1554153734637125_710447202_n.jpg20645683_1554153801303785_39204674_n.jpg20668107_1554153444637154_1520436129_n.jpg

Am Freitag war wieder Lobatag. Nach einem kurzen Ratsch mit Frau Sattler ging es ab nach Aschau im Chiemgau.
Loba hat sich wie immer so gefreut. Rein ins Auto, rauf auf die Rückbank und abwarten was passiert.
Sie bleibt ja immer ganz brav hinten liegen, nur manchmal wirft sie einen neugierigen Blick nach Draußen.
In Aschau haben wir das Auto stehen gelassen und sind durch die Stadt marschiert. Das war das erste Mal, dass ich mit Loba eine kleine Städtetour gemacht habe und sie hat es ganz souverän gemeistert - trotz vieler Touristen, Autos, Lärm. Ende der Ortschaft ging es dann auf dem Prientalwanderweg Nr. 12 Richtung Sachrang. Hier hatte Loba einige Möglichkeiten ins Wasser zu hüpfen und sich im Gras zu wälzen.
Gegen Mittag sind wir nach Prien gefahren und ich wollte meinen Gutschein einlösen "1 x Schifffahrt mit Hund" zur Herrenchiemseeinsel". Tja, den Ausflug haben wir kurzer Hand verschoben, denn am Hafen stand gefühlt die Einwohnerzahl von Delhi. Das wollte ich uns nicht antun. Loba und ich sind stattdessen an der Strandpromenade spazieren gegangen, da war es etwas übersichtlicher, nicht ganz so viele Menschen und hier hatte Lobinchen wieder die Möglichkeit, am Chiemsee Ufer zu planschen. Wir haben den Schiffen zugesehen, wie sie angelegt haben, die Menschenmenge, die sich über den Steg geschoben hat. Nur die Schiffssignale war´n nix für Lobas Ohren. So viele Eindrücke waren es, da blieb nicht mal Zeit, den vielen Enten "Hallo" zu sagen.

Auf dem Weg zum Auto gab's eine große Kugel Vanilleeis, die etwas ungerecht aufgeteilt wurde. Einen Moment nicht aufgepasst, war die Kugel Eis in Lobas Bauch und zurück blieb eine angefressene Waffel für den Mülleimer.

 

Für Loba war es ein sehr aufregender Tag, so viel Neues, so viele Menschen und deshalb muss ich Lobinchen hier mal gaaanz doll loben. Auf der Fahrt zurück in die Pension hat Loba tief und fest geschlafen........

 

Back


>
Impressum Kontakt
K

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns durch einen Einkauf bei Unternehmen, die uns helfen wollen!

 Zooplus

Menu