Merche

vermittelt: 12.01.2020

h1905merche.jpgh1905merche1.jpgh1905merche2.jpgh1905merche3.jpgh1905merche4.jpgh1905merche5.jpgh1905merche6.jpgh1905merche7.jpgh1905merche8.jpgh1905merche9.jpg

Für diesen Hund eine Patenschaft übernehmen

Merche war neun Jahre lang an der Kette, zusätzlich "gesichert" durch einen Drahtverhau, der als Zwinger dienen sollte. Neun Jahre lang Tag für Tag nichts erleben dürfen, keine liebevolle Ansprache, wenigstens Futter und Wasser wurde ihr hingestellt.

Und nun im Tierheim blüht Merche auf. Sie freut sich über Streichel- und Spieleinheiten, kommt mit den anderen Hunden bestens aus und ist, wahrscheinlich zum ersten Mal in ihrem Leben, glücklich und zeigt dies auch allen Menschen, die sie kennenlernen darf.

Wir möchten nun dazu beitragen, dass Merche ein Hundeleben leben darf, welches die Bezeichnung Leben auch wirklich verdient: schöne Spaziergänge, Treffen mit Hundekumpels, kuschelige Schlafplätzchen und zu wissen: man, also Hund, gehört uneingeschränkt zur Familie dazu und wird geliebt.

Merche wird mit Sicherheit auch noch alles erlernen, was zum Leben in einem Haus gehört. Mit der nötigen Anleitung und auch ein bisschen Geduld hat sie sicher bald alles so drauf, was das Zusammensein mit ihr angenehm und schön macht. Und mit neun Jahren ist Merche beileibe nicht zu alt, um noch das Hunde-1x1 zu lernen.

Möchten Sie Merche dafür entschädigen, dass sie neun Jahre lang ein miserables Leben führen musste, dann melden Sie sich bei mir schnellstens, jeder Tag im Zwinger ist eigentlich einer zu viel, auch wenn Merche das im Moment gar nicht so empfindet.