Herzlich willkommen

auf der Internetseite unseres gemeinnützigen Tierschutzvereins. Das Ziel von Tierhilfe Verbindet e.V. ist es, möglichst vielen Hunden, Katzen und Kleintieren in Not zu helfen und für sie ein neues und schönes Zuhause zu finden.



Helden gesucht!!!

otilie1.jpgotilie2.jpgotilie3.jpgoti_mai-2.jpgoti_mai-4.jpg

Update vom: 18.05.2017

Herzlichen Dank für die Spenden für Otilia! Durch ihre Hilfe können wir die spanischen Kollegen einen ganzen Monat entlasten und Otilia kann sicher noch weiter vier Wochen in der Reha-Einrichtung bleiben.
Aber wir geben natürlich nicht auf und hoffen weiter, dass noch einige Spenden für die kleine Rolli-Dame eingehen.
Rosa, die Leiterin von ASS in Spanien, hat uns neue Fotos und Videos von Otilia geschickt. Man sieht ganz deutlich, dass es ihr dort in der Einrichtung gut gefällt und sie schon Fortschritte im Umgang mit ihrem Rolli gemacht hat. Mit ihren Freunden hat sie dort viel Spaß und genießt die Zeit mit den vielen Möglichkeiten.
Daher geben wir nicht auf und gehen mit unserem Spendenaufruf in die zweite Runde. Wir glauben fest dran, dass wir Otilia mit ihrer Hilfe noch einen Monat in der Reha finanzieren können. Otilia, wir lassen Dich nicht im Stich!

Liebe Grüße
Christian Schwarzbauer THV-Team

**********

Bei meiner letzten Fahrt nach Spanien lernte ich die Hündin Otilia kennen. Sie hat sich mit ihrer liebenswerten Art sofort in mein Herz geschlichen!
Otilia, liebevoll Oti genannt, landete als ganz normaler Hund in der Auffangstation von ASS bei Barcelona. Das Einzige was damals auffiel, war, dass sie besonders anhänglich war und immer Körperkontakt zu Menschen suchte. Bei einem Spaziergang mit freiwilligen Helfern der Station veränderte sich ihr Leben von einem auf den anderen Tag. Oti brach während des Spazierganges zusammen und kann seitdem ihre Hinterbeine nicht mehr bewegen. Wie sich später herausstellte, werden diese Lähmungen durch einen Tumor im Rückenmark verursacht, der leider inoperabel ist.
Seitdem ist sie nun auf den Rollstuhl angewiesen. Eigentlich findet Oti diese Fortbewegungsart ziemlich doof, aber wenn sie dadurch ihren Kopf an einen Oberschenkel ihrer Menschen drücken kann, kämpft sie  und nimmt diese Hürde in Kauf.
Leider stößt das Team der Station ohne eine solche Herausforderung schon an seine Grenzen und hat sehr wenig Zeit für jedes einzelne Tier. Somit ist eine zeitintensive Betreuung, die ein Tier mit derartiger Behinderung braucht,  nur schwer zu stemmen. Es fängt schon damit an, dass ihre Blase regelmäßig ausgedrückt werden muss, da das selbständige Absetzen von Urin wegen der Lähmung nicht mehr möglich ist. Eine Unterbringung im Zwinger mit Rolli klappt leider nicht und daher  ist Oti in der Station  in einem Raum alleine untergebracht. Wenn jemand aus dem Team Zeit hat, wird sie dort rausgeholt.  Trotz des großen Engagements des Teams vor Ort ist eine solche Auffangstation nicht der richtige Ort für einen Rolli-Hund.
Die spanischen Kollegen haben jetzt alles möglich gemacht und ermöglichen  Otilia aktuell einen Aufenthalt in einer Reha-Einrichtung speziell für Hunde. Es gibt von dieser Seite das Angebot an ASS, Otilia dauerhaft aufzunehmen und mit allem so zu versorgen, dass es ihr gut geht. Futter, Physiobehandlungen und vor allem Gesellschaft.
Das klingt alles perfekt für Oti und alle wünschen sich das Beste für die gehandicapte Maus.  Das Problem an der Sache ist, dass die Einrichtung natürlich auch nicht umsonst arbeiten kann und das finanziert werden muss. Es müssten jeden Monat Euro 585,00 aufgebracht werden. Das ist ein echter Freundschaftspreis, speziell für Oti als Tierschutzhund. Leider ist dieser Betrag für den spanischen Verein ASS allein nicht zu stemmen.
Es wäre auch nicht gerecht, wenn dann wieder das Geld für die Grundversorgung der anderen Tierschicksale fehlen würde.  Nach Deutschland können wir Oti aufgrund ihrer Rasse leider auch nicht holen.
Seit ich diesen nach Zuneigung bettelnden Blick gesehen habe und mir deshalb ihr Schicksal nicht mehr aus dem Kopf geht,  hab ich mich entschlossen, irgendetwas zu unternehmen,  um ihr Leben positiver zu gestalten.
Konkrete Prognosen zu dem Krankheitsverlauf gibt es derzeit leider nicht. Der nächste Termin in der Tierklinik ist erst für Ende August angesetzt. Daher ist es mein größter Wunsch,  dass sie zumindest bis dahin in dieser Reha-Einrichtung leben kann, am besten aber natürlich für immer.
Ich denke, wenn sich viele Menschen finden, die ein wenig Geld spenden, ist es möglich, Oti ein besseres Leben zu ermöglichen. Jeder Euro zählt!

WERDEN SIE EIN HELD UND MACHEN MIT!!!

Ich sage von Herzen Danke für ihre Unterstützung.


Liebe Grüße
Christian Schwarzbauer THV-Team

 

Bitte spenden Sie ihren Heldenbetrag mit dem Betreff „Reha für Otilia“ auf das Konto der Tierhilfe Verbindet e.V.
Bankverbindung: Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg
IBAN: DE54 7025 0150 0017 1238 45
BIC:    BYLADEM1KMS

Ein herzliches Danke an:

D. Tesch: 50,--
A. Heitmann: 100,--
B. Schindler: 100,--
C. Stömer: 50,--
P. Fuchs 100;--
G. Schuster: 50,--
C. Geiling: 100,--
D. Ströl: 50,--

Stand: 19.05.2017
 

Back




Die Tierhilfe verbindet e.V. ist ein gemeinnütziger Tierschutzverein...

der sowohl im Inland als auch im Ausland helfend tätig ist. Die Mitglieder kümmern sich liebevoll um Hunde, Katzen als auch um Kleintiere. In privaten Pflegestellen werden in Not geratene Tiere gepflegt, bis neue Familien gefunden sind, die ihnen ein artgerechtes Leben ermöglichen können. Im Ausland arbeitet der Verein mit Tierheimen und verschiedenen Auffangstationen zusammen und versucht dort die Lebenssituation in den oft überfüllten Heimen mit Sachspendenfahrten ein wenig zu erleichtern. Dank der Hilfe vieler Menschen konnten in den letzten Monaten und Jahren etliche Sachspenden in den verschiedenen Auffangstationen übergeben werden. Die Kolleginnen freuen sich wahnsinnig über das mitgebrachte Hunde- und Katzentrockenfutter, das oft wie ein Licht in letzter Sekunde kommt, denn so manchen Monat sitzen sie ratlos über den Futter- und Tierarztrechnungen. Dann sind Sachspendenübergaben wie Weihnachten mitten im Jahr! Manchmal geben Zoogeschäfte Auslaufartikel oder Futter, das bald abläuft, gerne ab. Vielleicht haben Sie ja entsprechende Quellen, die Sie dafür nutzen können. Man sieht immer sofort, was es beispielsweise für Katzen bedeutet, diese Impulse, dieses Spielangebot, diese Abwechslung zu haben. Sofort spürte man die neu entstandene Energie im Raum! Es war wahnsinnig berührend, die letzten Monate diese Momente zu beobachten, in denen sich kahle, triste Räume in abwechlsungsreiche Katzenzimmer verwandelten...
Denn auch das Spielen oder die einfache Möglichkeit, sich mal in eine kleine Hütte oder ein Bettchen zurückziehen zu können, lassen den Körper und die Seele nach den vielen schrecklichen Erlebnissen oftmals langsam gesunden. Und bisher ist dies oft in den karg ausgestatten Stationen nicht möglich!!! Hundespielzeug, das besonders den Welpen die Wartezeit verkürzen soll, wurde immer sofort verwendet. Leinen, Halsbänder, Geschirre ermöglichen in einigen Stationen, dass ehrenamtliche Helfer hin und wieder einen Hund ausführen und ihm ein klein wenig zeigen können, wie die Welt hinter den Gitterstäben aussieht.

Impressum Kontakt
K

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns durch einen Einkauf bei Unternehmen, die uns helfen wollen!

 Zooplus

Menu