Herzlich willkommen

auf der Internetseite unseres gemeinnützigen Tierschutzvereins. Das Ziel von Tierhilfe Verbindet e.V. ist es, möglichst vielen Hunden, Katzen und Kleintieren in Not zu helfen und für sie ein neues und schönes Zuhause zu finden.



Das Tierheim Villena braucht unsere Hilfe

28036014jk.jpg28036015cf.jpg28036016ck.jpg28073982mr.jpg

Update 08.02.17: Die Station nimmt immer mehr Form an. Einige Tiere sind schon "eingezogen" und auch Materialien wurden in die praktischen Schränke einsortiert. Vielen Dank schon mal für die bis jetzt eingegangenen Spenden. Damit konnte schon einiges geholfen werden! Villena ist aber auch noch über ein paar Euro mehr froh, denn es gibt noch sehr viele Rechnungen für den Umbau zu zahlen.

 

 

 

Unser Partnertierheim „Protectora Villena“ in Villena bei Alicante in Spanien ist im Moment dabei eine Kranken- und Quarantänestation für Katzen und Hunde zu bauen. Bis jetzt ist die Situation für kranke Tiere nämlich sehr schwierig. Wenn sie separiert werden müssen, weil die Gefahr einer Ansteckung für andere besteht oder sie Neuankömmlinge sind, müssen die Tiere bis jetzt in viel zu kleine Käfige (zum Teil Hasenkäfige) oder liegen in Decken auf dem Boden. Die spanischen Kolleginnen haben ihr Bestes versucht, die schutzbedürftigen Tiere in 3 Räumen zu versorgen, zu pflegen und aufzupäppeln. Natürlich wussten sie, dass es so eine sehr unbefriedigende Situation ist, aber bis vor Kurzem fand die Stadt Villena diesen Bereich des Tierheims wohl nicht so wichtig, denn sie hatten nur sechs spezielle Boxen zum Separieren zur Verfügung gestellt. Zum Glück war das Rathaus nun nach hartnäckigem Diskutieren überzeugt, dass etwas getan werden muss und hat dem Tierheim einen finanziellen Zuschuss zum Umbau zugesagt und einen Architekten mit Bauplänen geschickt. Nur die Hälfte der anfallenden Kosten kann so gedeckt werden, aber die Kolleginnen vor Ort haben sofort angefangen in die Planung und Umsetzung zu gehen. Der Umbau ist also im Moment schon in vollem Gange. Es wurden Wände versetzt, Fliesen an Wände und Boden angebracht, Wasseranschlüsse gelegt, offene und geschlossene klimatisierte Boxen fest in die Wand eingebaut. Es wird ein spezieller Raum gebaut, in dem ein Tierarzt Tiere kastrieren und operieren kann. So können Kosten eingespart werden, wie z.B. die Aufenthaltskosten in einer Tierklinik.

Hier zwei Bilder des aktuellen Stand des Umbaus:

 

 

Nun fehlen leider etwa 15 000€ um dieses großartige und sinnvolle Vorhaben durchzuführen. Diese Summe muss alleine durch Spenden finanziert werden. In Villena wird schon ordentlich die Werbetrommel gerührt um möglichst viele Menschen zu motivieren, Geld zu überweisen. Da es aber eine sehr große Summe ist, von der wir sprechen, möchten auch wir gerne von Deutschland aus helfen.

Wir sind davon überzeugt, dass nur durch die Neugestaltung der Kranken- und Quarantänestation Tiere mit besonderem Bedarf geschützt werden können. Nur so können hohe Hygienestandards gewahrt werden, verletzte und erkrankte Tiere von der Gruppe separiert werden um nicht angegriffen zu werden und Neuankömmlinge untersucht werden und zur Ruhe kommen.

Wenn auch Sie überzeugt sind und den Umbau finanziell unterstützen wollen, freuen wir uns sehr über eine Spende mit dem Betreff „Villena Krankenstation“ auf das Konto der Tierhilfe Verbindet e.V.

Bankverbindung: Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg

IBAN: DE54 7025 0150 0017 1238 45
BIC:    BYLADEM1KMS

 

Ihre Kathrin Jahn für das Team von Tierhilfe Verbindet e.V.

Sollten Sie auf unserer Homepage nicht als SpenderIn genannt werden wollen, schicken Sie uns bitte gleich dazu eine Email an s.pfletschinger(at)tierhilfe-verbindet(dot)de.
 

Wir bedanken uns herzlich bei:

D. Finke: 280,--
B. Schindler: 200,--
E. Weil: 500,--
S. Ströl: 50,--
M. Tyralla: 150,--
I. Schabert: 150,--
T. und N. Stoll: 150,--
V. Dittrich: 30,--
E. Weil: 50,--
C. Geiling: 150,--

Stand: 16.03.2017

Back




Die Tierhilfe verbindet e.V. ist ein gemeinnütziger Tierschutzverein...

der sowohl im Inland als auch im Ausland helfend tätig ist. Die Mitglieder kümmern sich liebevoll um Hunde, Katzen als auch um Kleintiere. In privaten Pflegestellen werden in Not geratene Tiere gepflegt, bis neue Familien gefunden sind, die ihnen ein artgerechtes Leben ermöglichen können. Im Ausland arbeitet der Verein mit Tierheimen und verschiedenen Auffangstationen zusammen und versucht dort die Lebenssituation in den oft überfüllten Heimen mit Sachspendenfahrten ein wenig zu erleichtern. Dank der Hilfe vieler Menschen konnten in den letzten Monaten und Jahren etliche Sachspenden in den verschiedenen Auffangstationen übergeben werden. Die Kolleginnen freuen sich wahnsinnig über das mitgebrachte Hunde- und Katzentrockenfutter, das oft wie ein Licht in letzter Sekunde kommt, denn so manchen Monat sitzen sie ratlos über den Futter- und Tierarztrechnungen. Dann sind Sachspendenübergaben wie Weihnachten mitten im Jahr! Manchmal geben Zoogeschäfte Auslaufartikel oder Futter, das bald abläuft, gerne ab. Vielleicht haben Sie ja entsprechende Quellen, die Sie dafür nutzen können. Man sieht immer sofort, was es beispielsweise für Katzen bedeutet, diese Impulse, dieses Spielangebot, diese Abwechslung zu haben. Sofort spürte man die neu entstandene Energie im Raum! Es war wahnsinnig berührend, die letzten Monate diese Momente zu beobachten, in denen sich kahle, triste Räume in abwechlsungsreiche Katzenzimmer verwandelten...
Denn auch das Spielen oder die einfache Möglichkeit, sich mal in eine kleine Hütte oder ein Bettchen zurückziehen zu können, lassen den Körper und die Seele nach den vielen schrecklichen Erlebnissen oftmals langsam gesunden. Und bisher ist dies oft in den karg ausgestatten Stationen nicht möglich!!! Hundespielzeug, das besonders den Welpen die Wartezeit verkürzen soll, wurde immer sofort verwendet. Leinen, Halsbänder, Geschirre ermöglichen in einigen Stationen, dass ehrenamtliche Helfer hin und wieder einen Hund ausführen und ihm ein klein wenig zeigen können, wie die Welt hinter den Gitterstäben aussieht.

Impressum Kontakt
K

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns durch einen Einkauf bei Unternehmen, die uns helfen wollen!

 Zooplus

Menu