Clickertraining mit Katzen


Was ist Clickertraining?

Das Clickertraining ist eine Methode, um das Verhalten von Tieren zu beeinflussen. Die Vorgehensweise basiert auf der Theorie des „operanten Konditionierens“, begründet von B. F. Skinner. Dabei wird ein bestimmtes Verhalten des Tieres durch verschiedene Arten von Verstärkern belohnt. 


Wozu Clickertraining mit meiner Katze?

Durch Clickertraining bringen Sie Ihrer Katze spielerisch „Kunststückchen“ bei, während Sie sich intensiv mit ihr beschäftigen. Aus eigener Erfahrung können wir sagen, dass sich besonders Wohnungskatzen für Clicker-training eignen. Neben Spaß am Spiel und der Beschäftigung mit ihrem Frauchen oder Herrchen werden die Tiere auch intellektuell gefordert und können so zeigen, was in ihnen steckt.
Denn glauben Sie uns, Ihre Katze ist schlauer als Sie denken!


Wie funktioniert das Clickertraining und was brauche ich dazu?

Um mit ihrem Kätzchen clickern zu können, brauchen Sie lediglich einen „Clicker“ (in jeder Tierfachhandlung erhältlich) und eine große Hand voll Leckerchen/Trockenfutter. Es empfiehlt sich, anfangs vor allem das Futter zu wählen, das Ihr Tiger am liebsten mag.
Ach ja, und vergessen Sie bitte nicht eine große Portion Geduld!



Clicker

Und so funktioniert‘s – eine Kurzbeschreibung:


Um Ihre Katze nicht zu überfordern und ihr nicht die Lust am Klickern zu nehmen, sollte eine Übungseinheit anfangs nur ca. 5-10 Minuten dauern. Je nach Konzentration der Katze kann das aber beliebig gesteigert werden.


1. Kennenlernphase

Um Ihrem Tier zu zeigen, was der Clicker zu bedeuten hat, clicken Sie einmal und geben im selben Moment ein Leckerchen. Wiederholen Sie das viele Male. In diesem Schritt wird der Reiz „Click“ mit dem positivem Ereignis „Leckerchen“ verbunden.
Jetzt weiß Ihre Katze: „Click heißt Leckerchen.“
Der Clicker hat den Vorteil, dass Sie Ihre Katze in Zukunft unmittelbar für ein Verhalten belohnen können. Würden Sie nur ein Leckerchen geben, würde automatisch mehr Zeit zwischen gewünschtem Verhalten und Belohnung vergehen, sodass Ihre Katze den Zusammenhang nicht erkennen würde.

2. Konditionierung

Warten Sie ab, bis Ihre Katze ein gewünschtes Verhalten zeigt. Jetzt heißt es erst einmal Geduld haben. Am besten eignet sich „Sitz“ als erstes Kommando. Setzt sich die Katze spontan hin, clicken Sie und belohnen anschließend mit einem Leckerchen. Im nächsten Schritt warten Sie wieder bis sich Ihre Katze vor Sie hinsetzt und sagen dann „Sitz“. Geben Sie gleichzeitig ein Handzeichen und clicken Sie einmal. Danach geben Sie ein Leckerchen. Wiederholen Sie diese Übung mehrmals.
Haben Sie das oft genug wiederholt, können Sie das gewünschte Verhalten abrufen. Sagen Sie „Sitz“, geben Sie das Handzeichen und belohnen Sie anschließend mit Click und Leckerchen.
Jetzt weiß ihre Katze: „Höre ich SITZ (bzw. sehe ich das Handzeichen), muss ich mich hinsetzen. Es folgt ein Click und ich bekomme ein Leckerchen.“


3. Verhaltensketten

Durch „shaping“ können Sie kompliziertere Verhaltensketten aufbauen, also mehrere Kommandos verbinden oder schwierige Bewegungen schrittweise erarbeiten. Hierfür können Sie auch einen sogenannten Targetstick verwenden. Genaueres dazu finden Sie in der unten angegebenen Literatur.

 



Diese Erklärung ist natürlich sehr kurz gefasst. Hier können Sie zum besseren Verständnis eine Video-Anleitung ansehen:

 


 

Wenn Sie Genaueres zum Thema Clickertraining mit Katzen erfahren möchten, können wir folgende Literatur empfehlen. Dort finden Sie detaillierte Anleitungen zum Thema, zahlreiche kreative Anregungen sowie Tipps und Tricks.


A. Amberger, Clickertraining mit Hauskatzen: Tricks, Kunststücke, Medical Training und viel Spaß mit Ihrer Katze, Books on Demand GmbH, Norderstedt, ISBN: 9783833497100
Preis ca. 15 €

V. Theby, Clickern mit meiner Katze: Der Trick mit dem Klick – Katzen spielerisch erziehen, Kosmos Verlag, ISBN: 9783440111932
Preis ca. 10 €


Ihr Team der
TIERHILFE VERBINDET e. V.


© 2013 Anila Tasadaq, TIERHILFE VERBINDET

Ältere Themen:

Tiere mit Handicap

Back


>
Impressum Kontakt
K

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie uns durch einen Einkauf bei Unternehmen, die uns helfen wollen!

 Zooplus

Menu