Tagebuch

immer aktuelle News!

 



Ui...schon wieder Post!

Beitrag vom: 23.07.2020 Ui...schon wieder Post!

Aus Welpen werden stattliche Hunde!

 

Ui...schon wieder Post!

Liebe Karin,

gestern hatte Pontus Geburtstag, er wurde 5 Jahre alt und davon ist er fast 4 1/2 Jahre bei uns. Das ist doch ein Grund, mal wieder zu schreiben. Ich schau ja ab und zu auf eure Seite und bedaure die schleppende Vermittlung in diesem Jahr.

Groß gefeiert habe wir ja nicht, aber es war trotzdem bestimmt ein schöner Tag für Pontus. Er kann leider nicht schwimmen (Panik!!!), aber plantschen in der Lonau ist für ihn immer ein Highlight. Zum Glück regnet es in diesem Sommer ab und zu, so dass unser Bach noch nicht ausgetrocknet ist wie in den letzten beiden Jahren, also reicht es für eine kleine Abkühlung.
Später haben wir zusammen den großen Garten genossen und wir wunderten uns mal wieder, warum man von einem so hübschen Hund oft nur so vermurkste Bilder bekommt 😉

Na, geht doch...

Am Abend gab es dann noch ein besonders großes Rinderohr für Pontus und er hat ganz bestimmt auch etwas Schönes geträumt…

Viele liebe Grüße von uns allen 🐾


Wir haben Post bekommen!

Beitrag vom: 20.07.2020 Wir haben Post bekommen!

Von einem, der immer noch aussieht wie ein Junghund!

 

Hallo Karin,

wir wollten uns mal wieder melden und Dir liebe Grüße von „Deinem“ Lucky senden. Lucky ist ja mittlerweile fast schon 7 Jahre bei uns und ist immer noch unser liebenswerter Riesen-Schussel. Er hat sich in den letzten Jahren nicht verändert, ist immer noch sehr verspielt und ab und zu sehr „verpeilt“. Aber das macht ihn ja gerade so liebenswert.

Wir werden immer wieder auf ihn angesprochen. Gerade erst waren wir zwei Wochen in der Toskana im Urlaub und die Italiener sind immer ganz begeistert von ihm, was wir ja schon von unseren Urlauben auf Elba kennen.

Wir hatten ein tolles Ferienhaus mit Pool und wirklich komplett eingezäunten Garten. Das Haus lag zwischen Olivenbaumfeldern und wir konnten direkt vom Haus aus wunderschöne Spaziergänge machen- wirklich ein Traum.

Anbei ein paar Fotos von Lucky und seinen „Geschwistern“, wie Du siehst geht es ihm blendend.

Ganz liebe Grüße – Heike+Joe+Lucky+Dassia+Pit


Figo, nach wie vor glücklich

Beitrag vom: 15.07.2020 Figo, nach wie vor glücklich

So schön zu sehen, wie gut es ihm geht.

 

Unsere Karin hat Post erhalten:

Liebe Karin, am Pfingstmontag in 2017 haben wir endlich Figo erhalten. Ihm geht es sehr gut, er genießt die Zeit bei uns. Es fehlt ihm an nichts und er verträgt sich super mit unseren Katzen. Wie die Zeit vergeht!🙂

--------------------------------------------------------------------------

Meine Güte, drei Jahre lang lebt Figo nun schon im Glück... hoffentlich folgen noch viele weitere! Auch nach Spanien wurden die Fotos und das Video natürlich geschickt.

 


Spenden unterwegs nach Spanien

Beitrag vom: 15.07.2020 Spenden unterwegs nach Spanien

 

Hanna und Bernd, die Adoptanten von Figo und Celeste haben zwei große Spendenpakete geschickt.

Ein ganz großes Dankeschön 😊


Noch ein Schneeweißchen...

Beitrag vom: 05.07.2020 Noch ein Schneeweißchen...

...auf der dringenden Suche nach einem Zuhause

Update vom 13.07.2020: Fonsi ist für einen anderen Verein reserviert, hoffentlich klappt dann bald die Ausreise ins Glück.

Ein weiterer Notfall raubt uns momentan den Schlaf: Fonsi - ein absoluter Traumkater, jung, wunderschön und - höchstwahrscheinlich taub. Viele Tiere die so reinweiß sind haben dieses Handicap und kommen mit Ihrem "NIchhören" bestens zurecht. Einziger Nachteil: sie kommunizieren lauter als hörende Katzen und das kann natürlich in einer Mietwohnung mit vielen Nachbarn zum Problem werden.

Fonsi hat noch ein "Problem": die heiße spanische Sonne verbrennt seine Ohren! Sonnenbrand! Das liest sich vielleicht im ersten Moment etwas skuriel ist aber sehr gefährlich für Fonsi, denn aus Sonnenbrand kann Hautkrebs entstehen - und das ist bei Katzen gar nicht so selten wie man meint.

Hier kann man Nachlesen: https://haustiger.info/unterschatzte-gefahr-sonnenbrand-bei-der-katze/

Fonsi ist also wirklich ein dringender Kanditat für die baldige Ausreise aus Spanien.

Interessenten können sich bei unserer

Susanne Eckstein
Tel. 089/321 63 593, s(dot)eckstein(at)tierhilfe-verbindet(dot)de melden.

 

 

 

 

 

 


😍Fleckerl und Blümchen - DIE Love-Story😍

Beitrag vom: 03.07.2020 😍Fleckerl und Blümchen - DIE Love-Story😍

Glauben Sie an Liebe auf den ersten Blick?

Die Beiden haben eine tolle Anfrage!

Die Zwei lernten sich in unserer Pflegestelle kennen und es war Liebe auf den ersten Blick. Sie leben in ihrer Pflegefamilie in einem großen Freigehege nach dem Motto, wo Du frisst, werde auch ich fressen, wo du bist, werde auch ich sein! Ein Traum, die Zwei zu beobachten. 🐇🐇
Das Traumpaar sucht ein wunderbares Zuhause mit viel, viel Freilauf. Denn das sind sie auch jetzt bereits gewöhnt.
Da, wo Liebe ist, spielt das Alter eigentlich keine Rolle, oder? 😉 Aber wer mehr Infos haben mag, findet sie direkt auf unserer Homepage im Kleintierbereich. Bitte macht Werbung für die Zwei, damit auch sie bald ein wunderbares Zuhause finden!

https://Link: https://tierhilfe-verbindet.de/vm/fleckerl-und-bluemchen.php


🆘 Hilfe, Mayday, SOS…🆘

Beitrag vom: 01.07.2020 🆘 Hilfe, Mayday, SOS…🆘

Ein Neustart muss her...zumindest hat er nun eine Pflegestelle gefunden, die ihn liebevoll betreut.

Update vom 13.07.2020: Enrico hat ein Zuhause gefunden!

 

🆘 Hilfe, Mayday, SOS…🆘

Update vom 04.07.2020: Enrico hat eine Pflegestelle ergattert! Juhu!

ENRICO träumt nun als nächsten Schritt davon ein endgültiges Zuhausezu finden.
ENRICO hat nichts, aber auch wirklich nichts falsch gemacht! Er ist ein kleiner toller Hund, der auch mit Katzen zusammenleben kann. Diese Katzen sollten allerdings schon Hundeerfahrung haben, das würde das Zusammenleben und vor allem die Zusammenführung vereinfachen.
Enrico möchte also so schnell wie möglich umziehen dürfen, dorthin, wo man ihn mit im Bett schlafen lässt und versteht, dass er noch unter Verlustängsten leidet und deshalb noch nicht alleine bleiben kann. Und wenn seine neuen „Besitzer“ auch verstehen können, dass man als Winzling durchaus Angst vor größeren Hunden haben kann und die Menschen ihm helfen diese Angst zu überwinden, dann wäre Enricos Neustart perfekt.


Wer ihn aufnehmen kann meldet sich bitte bei unserer
Karin Ontl
Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de


Auch diese Spenden

Beitrag vom: 21.06.2020 Auch diese Spenden

...befinden sich nun im Bus...

Bitte die Fotos anklicken, dann öffen sie sich größer zum besseren Anschauen.

 

Wir sagen einen lieben Dank an die Spender die unserer Karin die Spenden vorbeigebracht haben. Karin hat sie heute beim Ladetermin in den Tierschutzbus gepackt und am Donnerstag geht die Reise ab nach Spanien!

 

Vielen lieben Dank!

 

 

 

 


Das große Laden

Beitrag vom: 21.06.2020 Das große Laden

..beginnt heute, am Sonntag...

An diesem Wochenende findet das große Laden statt. Alle Spenden für die Junifahrt müssen in den Transporter geladen werden. Dazu kommen die Sammelstellen an einem vereinbarten Treffpunkt zusammen.

Alle Spenden werden dort übergeben und anschließend gut im Bus verzurrt. So kann bei der langen Fahrt nichts passieren. Einen Teil der Spenden können Sie auf den Bildern sehen.

Ich bin sicher unsere Tiere freuen sich unbeschreiblich über das Futter, die Kratzbäume und vieles mehr. Stellt es doch eine Abwechslung im Speiseplan und dem Leben im Tierheim dar.

Vielen Dank an unsere Spender!!!!!

 

 

 

 

 

 


Noch eine Spende...

Beitrag vom: 21.06.2020 Noch eine Spende...

...wird sich diese Woche auf den Weg nach Spanien machen...

Was macht man / Frau wenn der geliebte Stubentiger sich zum Schleckermäulchen entwickelt und das bisherige Futter nicht mehr mag? Sein Frauchen spendet das Futter an Tierhilfe verbindet e.V. und die Auffangstationen in Spanien freuen sich.

Wir bedanken uns herzlich bei Nancy S. für die Spende.

 

 

 


Spooky (Alexia) und Lani (Delia)

Beitrag vom: 21.06.2020 Spooky (Alexia) und Lani (Delia)

...senden Grüße aus Österreich

Bitte die Fotos anklicken, dann öffnen sie sich in groß.

 

Liebe Frau Eckstein,

hier melden sich Spooky (Alexia) und Lani (Delia).🐈🐈 Uns geht es in unserem "Für Immer Zuhause " hervorragend. 😊 Unsere neuen Dosenöffner lassen keine Wünsche offen. Wir können kuscheln, schmusen, futtern, spielen, rennen und nach Herzenslust toben und balgen und so manchen Unfug anstellen. 😁😳 . Am liebsten spielen wir mit unserem Dosenöffner Papa " fang den Fisch". Wenn wir die Beute gefangen haben, legen wir sie mit Vergnügen vor die Vorratslade ( da sind nämlich unsere Leckerlis auch drin 😉). Dann mautzen wir vor Vorfreude gaaaaanz laut, denn für die Beute gibt es ein Leckerli von unserer Dosenöffner Mama. 😇

Es geht uns hier sehr gut. Wir gehen auf den gesicherten Balkon und liegen in der Sonne oder kuscheln uns in eines der Bettchen oder den bequemen Sessel der da steht. 🐈🐈

Auch schlafen wir gerne mit im Bett und kuscheln uns so eng es geht an unsere Menschen. Denn wir lieben den Körperkontakt.

Anbei senden wir auch neue Fotos und sagen DANKE das Sie uns ein so schönes zu Hause gefunden haben.


Alles Liebe
Spooky+Lani sowie K. und W. aus Österreich

 

 


Ein Päckchen für Kito und Miranda!

Beitrag vom: 14.06.2020 Ein Päckchen für Kito und Miranda!

Ein wirkliches Geschenkepaket!

 

Ein Päckchen für Kito und Miranda!

Heute hat mich ein weiteres Spendenpäckchen erreicht.

Silke K. möchte bei der kommenden Fahrt ihrem Patenkater Kito und Kätzin Miranda eine Freude bereiten. Die Beiden werden sich bestimmt über das Futter, die Leckerlies und die Baldriankissen freuen.

Es ist immer schön, wenn an unsere Tiere gedacht wird und wir die Spenden vor Ort übergeben dürfen.

Danke!

 

 

 


Louiserl und ihre neue Freundin

Beitrag vom: 13.06.2020 Louiserl und ihre neue Freundin

... bzw. Coco grüßt aus ihrem neuen Zuhause :-)

Bitte die Fotos anklicken, damit sie sich größer öffnen.

 

Louiserl ist eine ehemalige Pflegekatze von mir. Vor einiger Zeit hat sie ihr endgültiges Zuhause gefunden. Die neue Familie hält mich immer mit Fotos und Berichten auf dem Laufenden.

Louiserl und ihrem Freund dem schwarzen Louis geht es gut. Erst vor kurzem gab es wieder Familienzuwachs. Coco, eine schwarze Schönheit von THV durfte bei den Beiden einziehen. Louiserl, Louis und Loulou (vormals Coco) sind nun ein richtiges Dreamteam.

Für mich ist es schwierig Louis und Loulou von einander zu unterscheiden. So ähnlich sind sie sich. Vielleicht gelingt es ja Ihnen.

Es gibt viele neue Bilder von den Dreien. Eines schöner als das Andere.

Viel Spaß beim Anschauen!


Grüße von Confetti & Mauri

Beitrag vom: 09.06.2020 Grüße von Confetti & Mauri

Oh...wieder so tolle Nachrichten von ehemaligen Schützlingen!

Bitte die Fotos anklicken, dann sieht man sie größer.

 

Unsere Susanne hat Nachricht bekommen:

 

Liebe Frau Eckstein,

ich möchte ganz viele Grüße von Mauri und Confetti schicken, die beiden haben sich in dem Jahr super gut eingelebt und sind sehr glücklich, und genießen Ihr Katzenleben in vollen Zügen.

Wir sind so glücklich und freuen uns jeden Tag, die beiden Hübschen adoptiert zu haben.

Viele viele Grüße an alle Familie K.

 

Es ist an uns Danke zu sagen, dass die zwei sich so wohl fühlen:

 

danke-0018.gif von 123gif.de 

 

 

 


Nachricht von ...

Beitrag vom: 31.05.2020 Nachricht von ...

...Casiopea und Draco

Bitte die Fotos anklicken, dann öffnen sie sich in größer.

 

Hier einmal wieder Post von den Süßen: Die beiden haben sich inzwischen komplett eingelebt. Während ich schreibe, ist der süße Draco hinter mir dabei, einem soeben gefangenen Federwedel den Garaus zu machen 😃

Sie sind sehr verspielt und immer noch unglaublich verfressen. Draco ist sogar noch etwas gewachsen, ich hatte mir angesichts der Größe seiner Pfoten schon gedacht, dass das passieren würde.

Casiopea ist ein richtiges kleines Kuschelchen geworden – sie schläft jede Nacht bei mir im Bett an mich gekuschelt und fordert regelmäßig bestimmt maunzend Streicheleinheiten ein. Ich bin sehr, sehr froh, die beiden zu haben!

 

Wir sind sehr froh, dass es den Beiden so gut geht!❤️❤️

 

 


Spenden für die Junifahrt

Beitrag vom: 31.05.2020 Spenden für die Junifahrt

Die ersten Pakete trudeln ein.

 

Nachdem wir jetzt wegen der Coronazeiten lange nicht nach Spanien fahren konnten, freuen wir uns diesmal ganz besonders auf unsere Junifahrt.

Die Spenden werden bereits sehnsüchtig erwartet, wir freuen uns daher sehr über die ersten Pakete für die kommende Fahrt.

Eine Spende kommt von Angelika B. der Adoptantin von Mina jetzt Sunny.

Im Namen der Tiere sagen wir bereits jetzt DANKE!!!!!!!!!!!!

 

 


Noch ein Meerschweinchenmann sucht...

Beitrag vom: 30.05.2020 Noch ein Meerschweinchenmann sucht...

...ein schönes Zuhause...bei weiblichen Artgenossen.

Punky sitzt bei unserem Tierschutzverein gerade in Kastrationsquarantäne. Er kann ab 08. Juli in eine Meerschweinchengruppe ziehen.

Punky ist kein mutiger Meerschweinchenmann. Für ihn ist die neue Situation in der Pflegestelle eher gruselig und er flüchtet lieber als nahe zu sein. Wenn man ihn dann aber auf dem Schoß hat, wie beim Fotoshooting, dann kann er seine Angst kurzfristig vergessen. Er braucht also Menschen, die Geduld mit ihm haben. Und wenn er sich unbeobachtet fühlt, dass flitzt er umher wie die anderen "Schweinchen".

Vermittlung nur zu Artgenossen und in entsprechend große Gehege mit mindestens 0,5 qm pro Tier.

Wie man das kostengünstig umsetzen kann, dabei beraten wir gerne. :-)

Möchten Sie Punky ein schönes Zuhause geben, dann kontaktieren Sie:

Sabine Ibelherr, Tel: 08041/1700.


Yaruk - Zwerghamster, ist...

Beitrag vom: 25.05.2020 Yaruk - Zwerghamster, ist...

...auf der Suche nach einem artgerechten Zuhause

...auf der Suche nach einem artgerechten Zuhause.

Yaruk wurde abgegeben, da er für die Kinder angeschafft worden war, diese aber schnell Angst vor ihm hatten. Er saß in einem engen Käfig, wurde tagsüber immer wieder geweckt, gescheucht und ging davon aus, um sein Leben kämpfen zu müssen.

Yaruk war beim Check-In in seiner Pflegestelle absolut panisch. Inzwischen wird er immer zutraulicher und nimmt das Futter gerne aus der Hand. Es wird jeden Tag besser und Yaruk beginnt immer mehr zu vertrauen.

Wir vermitteln Zwerghamster an artgerechte Gehege mit einem absoluten Mindestmaß von 100x50x50 cm. Darüber hinaus brauchen sie regelmäßig gesicherten Freilauf.

Wie dies alles gut umgesetzt werden kann, dazu beraten wir Sie sehr gerne.

Yaruk
Zwerghamster

Geschlecht: männlich
Alter: geboren Februar 2020
Kontakt:
Tina Seufert
Telefon: 0179/6982826
t(dot)seufert(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

 

 


Miss Lady schickt uns auch wieder Grüße

Beitrag vom: 25.05.2020 Miss Lady schickt uns auch wieder Grüße

Zu den treuen Grußsenderinnen gehört: Miss Lady!

Bitte die Fotos anklicken, dann öffnen sie sich in groß.

 

Hallo Karin,

sommerliche Grüße von Miss Lady aus Heidelberg😍

Lady ergraut langsam, der Rücken macht auch etwas Probleme, haben wir aber mit Schmerztabletten hinbekommen. Ansonsten genießt sie in vollen Zügen ihr Leben, erträgt tägliche massive Knuddeleinheiten meines Sohnes😂

LG von M👋🐕

 

 

 

 


Pepin und Rhianna

Beitrag vom: 22.05.2020 Pepin und Rhianna

...schicken uns Grüße! ❤️

Bitte die Fotos anklicken, dann kann man sie besser ansehen.

 

Aus ihrem Zuhause senden uns Pepin und Rhianna Grüße. Die beiden Geschwister wurden im Dezember gemeinsam vermittelt und genießen nun ihren ersten Sommer bei ihrer Familie.

 

❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️

 


Meerschweinchenmann

Beitrag vom: 20.05.2020 Meerschweinchenmann

...braucht eine neue Heimat!

 

Luci 1 Jahr

Luci sitzt bei unserem Tierschutzverein gerade in Kastrationsquarantäne. Er kann ab Mitte Juni in eine Meerschweinchengruppe ziehen.

Ort: 85586 Poing Telefon: 0179/6982826 Tina Seufert

(Vermittlung nur zu Artgenossen und in entsprechend große Gehege mit mindestens 0,5 qm pro Tier. Wie man das kostengünstig umsetzen kann, dabei beraten wir gerne.)

 

 

 


Ein Hallo schicken uns...

Beitrag vom: 19.05.2020 Ein Hallo schicken uns...

...Chanel und Ivory.

Bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Seit einigen Wochen leben Belle (früher Ivori) und Judy (früher Chanel) nun bei ihrem neuen Frauchen. Ihr Frauchen sagt, dass beide unzertrennlich sind.

Gut, dass wir beide gemeinsam vermittelt haben. :)

 

❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️

 


Wenn endlich das Glück ins Leben getreten ist

Beitrag vom: 15.05.2020 Wenn endlich das Glück ins Leben getreten ist

Kater Jorge, einäugig und FeLV positiv, hat ein neues Leben bekommen.

 

Kater Jorge, einäugig und FeLV positiv, hat auch sein Glück gefunden.

Da bekommt man vor Freude schon mal wässrige Augen...

❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️

 

 

 


Ylva hat einen Freund!

Beitrag vom: 13.05.2020 Ylva hat einen Freund!

Liebe auf den ersten Blick war es nicht, aber...

Bitte die Fotos anklicken, dann öffnen sie sich größer.

Kätzin Ylva hat nun einen Freund: den Oscar! O.k., die vielgerühmte Liebe auf den ersten Blick war es nicht bei den Beiden. Aber die Besitzer haben nicht lockergelassen, alles gegeben und sich in Geduld geübt.

Und was soll man sagen? Es hat geklappt! Ylva und Oscar sind mittlerweile nicht nur ineinander verliebt, sondern sie lieben sich wirklich!

Ein Riesendank an die Besitzer, die sich so gekümmert haben, damit sich zwei Herzen finden konnten!

 

💞 💞 💞 💞 💞 💞 💞 💞 💞 💞 💞 💞 💞 💞 💞 💞 💞 

 

 

 


Kater Pauli ist Zuhause!

Beitrag vom: 11.05.2020 Kater Pauli ist Zuhause!

Gerade kam er zur Tür reinspaziert... Was für eine Erleichterung!


Sami-Schnuckelchen

Beitrag vom: 03.05.2020 Sami-Schnuckelchen

Sami hat ihr Glück gefunden.💖

Bitte die Fotos anklicken, dann öffnen sie sich größer.

Sami meldet sich:

"Hallo Ihr Lieben, erstmal vielen vielen Dank, an alle, die es mir ermöglicht haben, nach Deutschland zu kommen.
Danke an meine liebe Pflegemutti Katrin, sie verwöhnte mich bis zum 24.4., jetzt bin ich zu Hause bei meinen neuen Muttis .....

Eure Sami"

 

Und die Menschen schreiben:

"Ja, sie ist wirklich so bezaubernd 😍. Wir haben sie seit 1 Woche und sind so begeistert und glücklich, das unsere Peggy sie so lieb angenommen hat....

wir hoffen, dass sich noch viele liebe Menschen melden, die solche Goldstücke aufnehmen.

LG

A. und A."


Baloo im Glück

Beitrag vom: 26.04.2020 Baloo im Glück

Manche Geschichten sind einfach nur schön!

 

Baloo, das blinde Schätzchen, hat ein Traumzuhause gefunden. Hier wartet er nun noch auf seinen Kumpel Mushu, der krankheitsbedingt leider nicht gleichzeitig mit ihm ins Glück ausreisen konnte.

Aber Baloos Menschen haben versprochen: sobald als möglich darf Mushu nachkommen und dann sind die drei Tiere (zwei Kater, ein Hund) hoffentlich ganz lange ein unschlagbares Dreamteam!

 


Wieder eine Erfolgsgeschichte!

Beitrag vom: 26.04.2020 Wieder eine Erfolgsgeschichte!

Schöne Grüße schicken uns Sara ( früher Savannah) und Klara (früher Chopswey).

Schöne Grüße schicken uns Sara ( früher Savannah) und Klara (früher Chopswey).

Die beiden Mädels durften im Dezember 2019 nach Deutschland reisen. Vor allem für die super scheue Klara haben wir uns wahnsinnig gefreut! Im Tierheim war sie immer nur weit oben auf dem Dachbalken zu sehen.

Im neuen Zuhause lässt Sie sich zwar immer noch nicht anfassen aber sie hat sich verliebt. Und zwar in den dort bereits vorhandenen Kater Nero. Klara folgt ihm überall hin und ist er mal nicht da, wird lautstark geweint.

Und auch Sara hat sich gut eingelebt und liebt es sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen.

 

Wir sind sehr glücklich, dass es immer wieder Adoptanten gibt, die auch einem sehr scheuen Tier ein eigenes Zuhause schenken. Danke dafür!


Pflegestellenkatzen

Beitrag vom: 19.04.2020 Pflegestellenkatzen

Unsere Neuzugänge   ....

Bilder anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

 

Und außerdem haben wir eigentlich so ziemlich jedes Alter und jeden Charakter in unseren anderen Pflegestellen vertreten, da ist für jeden Katzenfan die passende Katze dabei.

 

Schauen Sie doch einfach mal nach, hier geht es zu den: Pflegestellenkatzen.

 

 


Eclipse wartet auf Adoption

Beitrag vom: 19.04.2020 Eclipse wartet auf Adoption

Endlich soll er an der Reihe sein...

Bitte die Fotos anklicken, dann öffnen sie sich größer.

 

Wenn das bisherige Leben nicht nur bescheiden sondern regelrecht furchtbar war, wenn man keine Ansprüche stellen durfte, weil man froh sein musste, dass man auf der Straße nicht überfahren, getreten, misshandelt oder sogar erschlagen wurde. Dann arrangiert man sich mit allem und jedem und ist einfach nur froh, wenn man in Ruhe gelassen wird.

So erging es wohl Eclipse. Er wurde an einem wirklich fürcherlichen Ort völlig verwahrlost und ausgemergelt gefunden. Im Tierheim gab es nie Probleme mit ihm bzgl. der anderen Katzen...und nun in einer wohlig warmen Pflegestelle mit Futterservice, abrufbaren Streicheleinheiten und allen Annehmlichkeiten, die er sich so sehr verdient hat, tja, nun hat Eclipse entschieden, dass er eigentlich mit anderen Katzen nichts zu tun haben möchte. Jetzt wo er merkt: das Leben kann schön sein, hofft er auf ein noch schöneres Leben ohne andere Katzen, mit denen er sich sonst die ihm alleine zustehenden Vorzüge des neuen Lebens teilen müsste.

Diese Wendung in seinem Verhalten hat alle bisherigen Anfragen für ihn natürlich in Schall und Rauch verfliegen lassen, denn immer waren bereits andere Katzen vorhanden.

Und so machen wir nun einen erneuten Aufruf für Eclipse, als Einzelprinz, der genaue Vorstellungen hat, wie sein Leben nun so verlaufen soll ;-) und der dieses Leben auch mit Freigang in verkehrsberuhigter Gegend verbringen möchte.

Eclipse
Langhaarkatzen-Mix

Alter: ca. 8 Jahre
Geschlecht: männlich (kastriert)
Verhalten: lieb, verschmust
verträglich mit: bedingt mit Katzen
kennt Kinder: bisher nicht
Handicap: keines bekannt
Haltung: sicherer Freigang
Aufenthaltsort: Pflegestelle in 86462 Langweid
Kontakt:
Alexandra Haberegger
Tel. 089/7592726

a(dot)haberegger(at)tierhilfe-verbindet(dot)de
 


Hans im Glück? Nein...

Beitrag vom: 15.04.2020 Hans im Glück? Nein...

Helena im Glück! 💖💖

Bitte die Fotos anklciken, dann öffnen sie sich größer.

 

Helena im Glück! 💖💖

Viele von euch kennen noch unsere schwarz-weiß Helena 😊

Nach über 3 Jahren im Tierheim durfte sie endlich im Februar in ihrer Pflegestelle einchecken. Vom ersten Moment an hat sie quasi alle mit ihrer freundlichen und aufgeschlossenen Art von sich überzeugt.

Wenn man als Pflegestelle so einen „Langzeitsitzer“ – so nennen wir die Katzen, die teilweise Jahre auf ihre Chance warten müssen – aufnimmt und dann sieht, wie positiv sie sich in der Übergangsfamilie entwickeln, geht einem immer das Herz auf. Traurig ist natürlich, dass dem Miezlein wertvolle Lebensjahre verloren gegangen sind, weil sich Interessenten gescheut haben, eine fremde Samtpfote aus dem Ausland aufzunehmen.
Oftmals entscheidet leider auch die Fellfarbe über die Vermittlungschancen. Schwarz-weiße Katzen sind bei vielen optisch nicht begehrt, wahrscheinlich fehlt den Leuten einfach das Besondere oder Außergewöhnliche. Aber sind sie nicht alle auf ihre Weise besonders und außergewöhnlich?

Bei Helena ging es dann nach ihrem Einzug in der Pflegestelle sehr schnell. Bereits nach wenigen Tagen kam der Anruf der Vermittlerin, dass Helena eine sehr gute Anfrage hat. Uns als „Pflegeeltern“ ist dann gleich der Satz über die Lippen gekommen „Was? Jetzt schon?“. So sehr hatten wir uns bereits an sie gewöhnt.
Wir als Pflegestelle haben dann recht zeitnah die Vorkontrolle bei den Interessenten durchgeführt und waren vom ersten Augenblick nicht nur von Helenas neuem Frauchen und Herrchen, sondern auch von ihrem neuen Mitbewohner, Kater Kenny sofort begeistert.

Bereits in den Vorgesprächen haben wir als Menschen entschieden, vom Charakter her müssen die Katzen einfach zusammen passen. Da Kenny und Helena in dieser Angelegenheit kein Mitspracherecht hatten (wer lässt sich schon gerne zwangsverkuppeln 😉), blieb die Anfangszeit für uns Menschen spannend. Nach kurzer Zeit kam bereits die Entwarnung, die Katzen verstehen sich prima. Gemeinsam spielen Kenny und Helena und auch der große Balkon der Familie wird miteinander erkundet. Herrchen und Frauchen haben die beiden bereits schon kuschelnd im Bett erwischt. 😉
Wir sind schon gespannt, welche Abenteuer Kenny und Helena in der nächsten Zeit erleben werden.

Deine Übergangspflegeeltern Maxi und Franzi wünschen Dir viele viele schöne Jahre im Kreise deiner neuen großartigen Familie. Lange musstest du auf deine Chance warten, aber jetzt hast du endlich deinen ganz persönlichen 6er im Lotto gewonnen.❤️😻

 


Otto schickt uns Grüße!

Beitrag vom: 07.04.2020 Otto schickt uns Grüße!

Vermittelt im Februar 2020 hat er sich schon so toll eingelebt.

Bitte die Fotos anklicken, dann öffnen sie sich größer.

Der schöne Otto... obwohl er bei der Einlieferung ins Tierheim gar nicht so schön aussah (siehe erstes Foto), hat sich in seinem neuen Zuhause nicht nur ganz toll eingelebt, sondern die Fürsorge und das gute Futter haben aus ihm eine wirkliche Augenweide gemacht.

Vielen lieben Dank an die Adoptanten, dass sie Otto so liebevoll umsorgen und ihm ein wirkliches Heim schenken!

 

💖💖💖💖💖💖💖💖

 


Nachricht von Maxl und Valentina

Beitrag vom: 05.04.2020 Nachricht von Maxl und Valentina

Wenn zwei Katzen nicht nur miteinander auskommen sondern sich wirklich lieben...

Bitte die Fotos anklicken, dann öffnen sie sich größer.

 

Unsere Susanne hat Nachricht bekommen von Maxl (vermittelt am 4.5.18) und Valentina (vermittelt am 4.11.2018):

Liebe Frau Eckstein, ich hoffe Ihnen, Ihrer Familie und Ihren Katzen geht es gut. In den derzeit schwierigen Zeiten, schicke ich Ihnen ein paar Bilder von unserem Dreamteam.

Wir sind jeden Tag glücklich über unseren Familienzuwachs und ein Leben ohne unsere Vierbeiner ist unvorstellbar geworden.

Vielen Dank, denn ohne Sie und Ihre Arbeit, wäre das alles nicht möglich geworden. Und jetzt lassen wir die Bilder sprechen....

Viele liebe Grüße Familie K.

 

Solche Nachrichten sind doch der allerbeste Motivationsschub um weiter zu machen! Tausend Dank dafür, dass gleich zwei Katzen ihr Glück finden durften.


Sachen gibt`s....

Beitrag vom: 31.03.2020 Sachen gibt`s....

...Katzen und ihre bevorzugten Plätze...da kann es schon mal Schwierigkeiten geben.

 

Klicken Sie bitte auf den Zeitungsausschnitt, dann öffnet er sich größer und kann gelesen werden.


Grüße aus Spanien

Beitrag vom: 28.03.2020 Grüße aus Spanien

Drei Wauzis schicken uns Grüße und hoffen...

 

... dass sich die Situation in der wir alle uns derzeit befinden entspannt. Denn nur wenn sich dieser Coronavirus zurückzieht ist es uns möglich die Süßen aus Spanien abzuholen - sofern sich denn Adoptanten finden die sie aufnehmen möchten.

Also wenn Ihnen das Duo Feng und Shui gefällt, dann melden Sie sich bei unserer Karin Ontl... oder möchten Sie gerne die liebe Mari als Familienmitglied bei sich aufnehmen?

 


Mina heißt jetzt Sunny

Beitrag vom: 28.03.2020 Mina heißt jetzt Sunny

Handicapkatze hat ihr Glück gefunden

 

Im Juni 2019 wurde unsere einäugige Mina vermittelt.  Ihr Handicap brachte ihr letztendlich das große Glück:

Basti ein blinder Kater verlor seine geliebte Katzenfreundin. Seine Trauer war sehr groß. Kurzerhand wurde beschlossen eine neue Freundin für Basti zu suchen. Sie sollte ebenfalls eine Sehbehinderung haben. Auf der Suche im Netz entdeckte Frau B. unsere Mina. Es war Liebe auf den ersten Blick. Gesagt, getan eine Anfrage gestartet, die Vorkontrolle gemacht und anschließend nur noch auf den großen Tag der Ankunft gewartet.

Selbstverständlich machte sich Frau B. Gedanken, was Basti und der Hund Tesco zum neuen Familienmitglied sagen würden. Es kam wie es kommen sollte. Basti und Tesco schlossen Mina sofort ins Herz und waren nach kurzer Zeit bereits ein Herz und eine Seele.

Bei meinem Besuch war Mina jetzt Sunny eine charmante, gesprächige Katze. Sie ist ein richtiger Sonnenschein. Deshalb auch ihr jetziger Name Sunny.

Natürlich gibt es wieder schöne Bilder und Videos. Auf den Videos hört man Sunny auch „sprechen".

Helga Simet


Begegnung in den Isarauen

Beitrag vom: 28.03.2020 Begegnung in den Isarauen

Wenn man ehemalige Schützlinge trifft.

 

Ivy, unser kleiner Angsthase, wurde im Februar 2019 in meine Nähe vermittelt. Sie hat also letzten Monat bereits ihr einjähriges in der neuen Familie gefeiert.

Da wir in der Regel die selben Gassiwege haben treffen wir uns in unregelmäßigen Abständen. So auch diesen Donnerstag.

Die Freude ist immer groß, da ich auch die Vorkontrolle und Nachkontrolle für Ivy gemacht habe. Mit dem momentan notwendigen Abstand und nur kurz fand deshalb unsere Begegnung statt. Dabei sind die Bilder und das Video entstanden. Nächstes Mal bemühe ich mich um bessere Bilder, aber dennoch wollte ich die Begegnung keinem vorenthalten.

Helga Simet

 


Kinder schickt Grüße!

Beitrag vom: 14.03.2020 Kinder schickt Grüße!

Kinder, jetzt Shiva, schickt uns Grüße aus Ihrem Zuhause.

 

Kinder, jetzt Shiva, schickt uns Grüße aus Ihrem Zuhause.

Mittlerweile ist Shiva 12 Jahre alt und eine richtige Seniorin. Ihrem Alter entsprechend verbringt sie den Tag mit viel relaxen und entspannen. Nach den vielen Jahren im Tierheim hat sie sich dies nun redlich verdient.

Es ist immer wieder schön von seinen ehemaligen Pflegekatzen zu hören. Mich macht es glücklich, den Tieren hilft es und es bestärkt im Tierschutz weiter zu machen.

Viel Spaß beim Anschauen der Bilder!

Helga Simet


Das lange Warten hat sich gelohnt!

Beitrag vom: 09.03.2020 Das lange Warten hat sich gelohnt!

Hier wurde die Zusammenführung über Monate geplant und es hat sich absolut ausbezahlt!

 

Unsere Helga, die Starsky und Hutch als Pflegestellenfrauchen betreute, hat liebe Post bekommen: 

Liebe Frau Simet,

morgen sind Starsky und Hutch ganze 9 Monate bei uns. Also wieder mal Zeit für eine kurze Nachricht und ein paar neue Bilder 🙂.

Es geht uns allen gut, der Christbaum hat Weihnachten überstanden ohne Schäden. Starsky hat Wasser entdeckt und sitzt morgens immer mit am Waschbecken. Leider schiebt er auch alle Wassernäpfe durchs Haus und hinterlässt überall Pfützen, aber ihm machts Spaß.

Mit Hutch habe ich angefangen zu clickern, mag er sehr gerne 😉 Spielerisch gerauft wird zwischen allen 4 Katern immer wieder mal, aber nie ernst.

Wir sind sehr froh, dass wir unsere Miezen haben.

LG Martina M.

 

Wir sagen DANKE für so viel Geduld!

danke-0031.jpg von 123gif.de

 

 

 


Romy sendet Grüße zum Jahrestag 08.03.

Beitrag vom: 08.03.2020 Romy sendet Grüße zum Jahrestag 08.03.

Vermittelt wurde sie vor 5 Jahren!

 

Karin, unsere Hundevermittlerin, hat heute diese lieben Zeilen und die schönen Fotos erhalten:

"Genau heute vor 5 Jahren ist unser Sonnenschein Romy zu uns gekommen. Damals auch am Sonntag und auch strahlend blauer Himmel. 😄🌞🕶

Wir wollen uns hiermit nochmal bedanken für die tolle Arbeit, die die Tierhilfe leistet."

 

Wir sagen DANKE, dass Romy es so toll getroffen hat bei euch!

Das erste Foto zeigt Romy am Tag der Ankunft, die beiden anderen Fotos sind von heute.


Drei auf einen Streich

Beitrag vom: 27.02.2020 Drei auf einen Streich

Wenn eine Katze nicht genug ist....

 

Unsere bevorzugte Vermittlungsstrategie ist ja: keine Katze sollte alleine, heißt ohne kätzischen Gefährten, leben müssen. Denn bis auf wenige Exemplare sind Katzen wirklich gerne in Gesellschaft von anderen Katzen.

Drei auf einmal zu adoptieren, das ist aber auch nicht alltäglich... aber in diesem Fall leider unabdinglich, denn die Drei - Micky, Cindy und Lucie - sind ein Dreamteam und uns blutet das Herz, bei dem Gedanken daran, sie "auseinanderzureissen".

Also, wenn Sie wissen: eine (junge) Katze alleine wird nicht glücklich, zwei junge Kätzchen machen Sie nicht glücklich, dann adoptieren Sie doch unser Dreierpack.  ☺️

 

 

 

 

 


Nala grüßt aus ihrem Zuhause mit netten Bildern

Beitrag vom: 25.02.2020 Nala grüßt aus ihrem Zuhause mit netten Bildern

Happy Ends die uns begeistern!

Wie immer gilt: die Fotos anklicken und dann ploppen sie größer auf.

Bei Familie B. war es sofort Liebe auf den ersten Blick, als sie Nala im Internet gesehen haben. Im Januar diesen Jahres zog Nala dann in ihr neues Zuhause und begeistert bis heute jedes Familienmitglied.

 

Die Bilder sagen doch Alles, oder?

💓💓💓💓💓💓💓💓💓💓

 

DANKE an die Familie und viele schöne Jahre mit Nala.

 

 

 

 


Neue Pflegestellentiere

Beitrag vom: 23.02.2020 Neue Pflegestellentiere

Unsere Neuankömmlinge würde sich über Adoptionsanfragen mehr als freuen.

 

Ganz "frisch aus Spanien eingetroffen" sind sechs neue Katzen- und ein Hundeschätzchen.

 

Klicken Sie auf den Namen und sie kommen direkt zur Präsentation der jeweiligen Katze:

YLVA

YASSER

HELENA

DOLLY

SAMI

ECLIPSE

und unser "Quotenhund" LUCHO (bereits vermittelt)

 

Willkommen in Euren Pflegestellen, die hoffentlich für Euch das Sprungbrett ins Glück sein werden. Und einen riesengroßen, lieben Dank an unsere Pflegestellen, dass sie den Katzen diese Chance ermöglichen.

 

 


🆘Hilfe! Rania braucht dringend ein neues Zuhause🆘

Beitrag vom: 23.02.2020 🆘Hilfe! Rania braucht dringend ein neues Zuhause🆘

Sie verlor unverschuldet ihr Zuhause!

 

Die Hündin Rania verlor unverschuldet ihr Zuhause, ihre bisherigen Besitzer trennten sich und keiner konnte sie ins neue Leben mitnehmen.

Nur drei Jahre lang konnte sie ihr Leben in ihrer Familie genießen. Aber die pfiffige Rania wird sich schnell in eine neue Familie einleben und dort viel Freude verbreiten.

Im Moment wohnt sie in einer Pflegestelle in 73614 Schorndorf mit anderen Hunden und auch Katzen zusammen. Und Rania hat sich die Mühe gemacht über sich eine kleine Beschreibung abzugeben... nachzulesen in ihrer Präsentation.

Wer möchte ihr ein Für-immer-Zuhause geben?

Kontakt: 

Karin Ontl

Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)
karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

 

 

 


Minka - ihr letzter Weg 😢

Beitrag vom: 21.02.2020 Minka - ihr letzter Weg 😢

Auch Abschiede gehören zum Tierschutz dazu - auch wenn man das eigentlich nicht wahrhaben will.😢

 

In die Vorfreude auf die anstehende Ankunft der vermittelten Tiere am Sonntag mischt sich nun leider auch die Trauer darüber, dass Minka am 18.02.2020 eingeschläfert werden musste.

Minka wurde am 9.2.2014 von ihrer ehemaligen Besitzerin abgegeben, wegen einer Allergie. Für wenige Tage war sie bei mir untergekommen, dann haben wir die Pflegestelle tauschen müssen, da ich zwei FIV Kater aufgenommen habe, die sonst nirgendwo anders unterkommen hätten können. Minka kam in eine Pflegestelle zu einer anderen Katze dazu. Und dort hat sie nun sechs Jahre und drei Tage lang gewartet, dass sich für sie ein eigenes Zuhause findet. Es gab wohl auch einige wenige Anfragen, aber die haben sich dann alle wieder zerschlagen.

Nun nach all der Warterei wurde bei Minka Krebs festgestellt… und man konnte nichts mehr für sie tun als sie am 18.02.2020 zu erlösen.

Sechs Jahre und vier Tage nach ihrem Auszug bei mir ist sie nun wieder zu mir zurückgekehrt…ich habe sie aus der Klinik abgeholt, mein Mann hat für sie ein Grab geschaufelt (Dank unseres großen Gartens ist das möglich, die Pflegestelle hat leider keinen Garten) und nun hat sie einen würdigen Platz als letzte Ruhestätte.

Im März wäre Minka 13 Jahre alt geworden.

Das Foto zeigt die Transportbox der Klinik. Danke an dieser Stelle noch einmal dafür an die Tierklinik Oberhaching.

Sabine Ibelherr

 

 


Diese Spenden haben uns erreicht!

Beitrag vom: 16.02.2020 Diese Spenden haben uns erreicht!

💓 Herzlichen Dank an Alle die uns mit Ihren Sachspenden unterstützen. 💓

 

All diese Spenden haben unsere Sammelstellen in den letzten Tagen erreicht und sie werden nun in unserem Tierschutzbus verstaut. Dann am Donnerstag geht es ab Richtung Spanien zur Übergabe der Spenden und zum Abholen der reservierten Tiere und der Tiere die in einer Pflegestelle Unterschlupf gefunden haben.

 

💓 Herzlichen Dank an Alle die uns mit Ihren Sachspenden unterstützen. 💓

 


Wo bleibt nur der Winter oder Frühling im Februar

Beitrag vom: 10.02.2020 Wo bleibt nur der Winter oder Frühling im Februar

Zwischen Sturm, Sonne, Regen und manchmal Schnee (aber heuer ganz selten)

 

Ich bin mir sicher der Frühling ist nicht mehr weit. Überall im Garten beginnt es schon zu sprießen. Bei mir sind es momentan hauptsächlich Schneeglöckchen und Winterlinge. Dies sind kleine Zwiebelchen die man einmal einsetzt und dann einfach im Garten ohne großen Arbeitsaufwand lässt. Sie blühen zuverlässig jedes Jahr aufs Neue und das Gute daran ist, dass sie sich langsam selbst vermehren. Sie sind auch wie die Weidenkätzchen eine der ersten Nektarquellen für die Bienen.

Der Andrang in meinem Garten ist groß. Überall brummt es, obwohl wir an diesem Tag nur 5 Grad plus hatten. Selbstverständlich musste ich gleich fotografieren. Ich liebe einfach die Natur und erfreue mich an ihr.

Helga Simet

 

 


Cielo und Zingaro

Beitrag vom: 10.02.2020 Cielo und Zingaro

Sie haben ein Zuhause gefunden!

Sie haben ein Zuhause gefunden!

Wenn Sie ein nettes Katerpärchen suchen, dann sind Cielo und Zingaro genau die richtigen Kater für Sie! Einzige Voraussetzung: bei Ihnen wohnen keine kleinen Kinder (Baby, Kindergartenalter), denn damit kommen Cielo und Zingaro leider so gar nicht zurecht und deswegen haben sie auch ihr bisheriges Zuhause verloren.

Hier geht es zur Präsentation: -> HIER

 

 


Spende eingetroffen!

Beitrag vom: 10.02.2020 Spende eingetroffen!

Die Übergabe an die SpanierInnen wird nun bald erfolgen. :-)

 

Sandra, eine Katzenadoptantin und regelmäßige Homepage-Leserin, hat auch für diese Fahrt eine Spende vorbei gebracht.

Über Futter, Kratzkatze, Schlafhöhlen und Futterturm ist alles dabei.

Unsere Katzen werden sich über die Abwechslung und Bereicherung ihres Tierheimaufenthaltes freuen.

 

Im Namen der Tiere vielen Dank für die Spende.


Zwei ehemalige Pflegehunde schicken Grüße

Beitrag vom: 05.02.2020 Zwei ehemalige Pflegehunde schicken Grüße

...an alle THV-Seitenbesucher

Zwei ehemalige Pflegehunde schicken Grüße an alle THV-Seitenbesucher

Hallo wir sind Hermine und Pablo,

vielleicht erinnert sich noch jemand an uns?

Hermine, die kleinere der beiden mit dem lustigen Knickohr: ich kam 2007 nach Deutschland und durfte im Mai 2008 in eine neue Pflegestelle ziehen, die mich dann im August adoptierte.

Und damit ich etwas Gesellschaft habe kam dann Pablo im November aus Spanien als Pflegehund zu meiner Familie. Wir beiden verstanden uns von Anfang an gut - obwohl Pablo zuerst noch viel lernen musste. Und 2012 war es dann endlich so weit - auch Pablo fand ein endgültiges Zuhause.

Aber irgendwie blieb er mir erhalten und gehört weiter zur Familie, denn sein neues Frauchen ist die Tochter von meinem Frauchen. Und deshalb sieht man uns beide auf dem Foto.

Inzwischen sind wir schon ganz schön alt geworden, ich werde bald 14 Jahre und Pablo sogar schon 17. Aber uns geht es noch sehr gut. Eine böse Darmtumoroperation habe ich letztes Jahr gut überstanden und auch Pablos Nierenprobleme haben sich wieder gebessert. Natürlich sind wir beide aufgrund des Alters im Haus noch ruhiger geworden und schlafen sehr viel und auch manchmal richtig fest (also nichts mehr mit Wachhund ).

Aber draußen finden wir es nach wie vor super und schnüffeln uns durch die Gegend. Und falls uns ein Hase über den Weg läuft sind wir nach wie vor kaum zu bändigen - naja, wir sind halt Podencos.

Wir würden uns wünschen dass es ganz viele liebe Menschen gibt, die gerne einem Tier aus Spanien eine neue Heimat geben oder ihm helfen durch eine Pflegestelle ein neues Zuhause zu finden.

Wuff...Hermine und Pablo


Villena ist voll!

Beitrag vom: 03.02.2020 Villena ist voll!

Die Katzenstation in Villena ist voll...und das noch vor der Kittenzeit

 

Die Quarantänestation in Villena ist proppevoll... und das jetzt schon, bevor die eigentliche Zeit der Kittenschwemme begonnen hat ... :-(

 

 

 

 


Pintas im Glück!

Beitrag vom: 03.02.2020 Pintas im Glück!

Wie ein ehemals "Unsichtbarer" sein Frauchen nun glücklich macht

Folgende Zeilen haben unsere Karin erreicht:

Liebe Karin, das könnt ihr gerne veröffentlichen. Und ich hoffe, ich kann auch Leuten Mut machen, dass sie einen erwachsenen Jagdhund aus dem Tierschutz nehmen.

Ich wollte mich bei euch melden, um euch zu erzählen, wie es mir geht. Ich genieße kerngesund (hat meine Tierärztin festgestellt) mein Leben in vollen Zügen bei langen Spaziergängen, Schnüffelnasentraining, Streicheleinheiten, auf dem Sofa liegen und v.a. mit Leckerchen. Eure Idee, dass ich zum Agilty sollte, fand ich total doof. Aber ich habe sie alle ausgetrickst und bin einfach im Tunnel sitzen geblieben. Da mein Frauchen nichts mit mir macht, was mir nicht gefällt, war meine Agilty- Karriere sehr schnell beendet.

Ich habe auch eine professionelle Hundetrainerin, die heißt Caro und sie hat uns beigebracht, dass ich es einfacher finde, die Leckerchen von meinem Frauchen zu bekommen, als Leckerchen (Hasen) irgendwo zu suchen. Jetzt darf ich viel ohne Leine laufen und genieße es sehr, dass ich alles erschnüffeln und anschauen kann.

Mein Frauchen sagt immer, dass ich der allerbeste Hund der Welt bin! Bei euch möchte ich mich noch mal recht herzlich bedanken, dass ihr mir mit so viel Engagement und Einsatz, ein wunderschönes Hundeleben ermöglicht habt! Ich hoffe, dass ihr noch ganz, ganz viele meiner Kumpels retten werdet!

Liebe Grüße von Pintas

P.S. Meine Tierärztin spricht Spanisch und die hat mir gesagt, dass Pintas gepunktet heißt.

Ein Video, wie Pintas (der beste Hund der Welt. ..😁) jetzt den doppelten Rückruf beherrscht ist bei Facebook bei Hundeschule Niddanasen ( und das war in der 10. Stunde!)

Ganz liebe Grüße und euch noch mal vielen Dank für alles C.

Hier der Link zum Video, damit niemand suchen muss ;-) : https://www.facebook.com/480382655835061/videos/184568225959270/

 

Wir sagen DANKE, dass Pintas diese Chance erhalten hat!

 


🚌Das erste Spendenpaket ist angekommen🚌

Beitrag vom: 03.02.2020 🚌Das erste Spendenpaket ist angekommen🚌

...und eine unerwartete Sucht!

🚌Das erste Spendenpaket ist angekommen🚌

Die Adoptantin (Alex), die im letzten Jahr Peon aus dem Tierheim Villena und Fluffy (heißt jetzt Meava) aus Barcelona adoptiert hat, hat 3 Pakete für die nächste Spanienfahrt geschickt.

Die liebe Alex schrieb mir, dass sie das Häkeln einmal ausprobieren wollte. Die letzten 3-4 Monate hat sie die Familie fast ununterbrochen mit Häkelnadeln gesehen, es war schon fast eine Sucht :) Entstanden sind unzählige selbst gehäkelte Tiere, Bälle und Bettchen in verschiedenen Größen. Jedes davon ein liebevoll entwurfenes Unikat.

Zudem beinhaltete die Spende noch viele Decken, über die sich die Tiere sicherlich bei den kühlen Temperaturen freuen werden.

Wir danken dir Alex von Herzen im Namen der Tiere. 😻

 

 


Vermittlungshilfe!

Beitrag vom: 03.02.2020 Vermittlungshilfe!

Schäferhundfans aufgepasst!

Vermittlungshilfe!

Schäferhundfans aufgepasst!

Filou, Deutscher Schäferhund, 7 Jahre, männlich (nicht kastriert)

Sehr gut ausgebildet sucht erfahrenes neues Zuhause als Einzelhund. Autofahren, Haus und Zwinger gewöhnt.

Im Moment ist Filou in einer Hundepension untergebracht.

Mehr im persönlichen Gespräch mit der derzeitigen Betreuerin unter 08622/919466 Monika Sattler.

 

 

 

 


Grüße von zwei

Beitrag vom: 20.01.2020 Grüße von zwei

Denen es sichtlich bestens geht.

Wie immer gilt: bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer und vollständig auf.

 

Liebe Frau Eckstein,

wieder ist ein Jahr vorbeigezogen, wieder viel zu schnell und schon sind wir im neuen Jahrzehnt angekommen.

Wir hoffen, Sie sind gut reingerutscht und wünschen Ihnen für 2020 alles Gute, Gesundheit, Glück, Zufriedenheit! Molly und Karli geht es nach wie vor prächtig - im Anhang ein paar aktuelle Fotos von den Beiden - zur Zeit schwere Stubenhocker...ist draußen wohl zu kalt an den Pfoten ;-) und man wird ja auch nicht jünger.

Wir hoffen Ihnen und Ihren Miezen geht es gut. Wir schauen auch immer mal wieder auf der Webseite der Tierhilfe um zu sehen was es Neues gibt. Z.B. momentan die Senioren-Kater meiner Schwester - Lino (Kalle) und Sol. Die zwei sind echt der Hit!

Auch wir sind immer noch jeden Tag dankbar für unsere zwei Miezen und für die tolle Arbeit, die Sie und die Tierhilfe leisten! Dafür 1000 Dank !!!

Ganz herzliche Grüße sendet Ihnen Familie R.

 

 

 


Wir sind kein Geist und kein Rennpferd

Beitrag vom: 19.01.2020 Wir sind kein Geist und kein Rennpferd

Wie Ghost und Grey Wind zu diesen Namen kamen? Keine Ahnung.

 

Wie Ghost und Grey Wind zu diesen Namen kamen? Keine Ahnung.


Auf alle Fälle ist Ghost kein Geist. Ganz im Gegenteil.... die schwarze Schöhnheit ist sehr präsent und keineswegs unsichtbar. Am liebsten ist er immer mit dabei, ist Kuschel- und Schmuseweltmeister. Kann küssen wie kein anderer, sitzt gerne bei seinen Menschen auf dem Schoss und schläft mit im Bett.
Genauso sein wunderschöner Bruder Grey Wind, der zwar einen Namen wie ein Rennpferd hat aber auch ein Kuschler, Schosssitzer und Menschenliebhaber ist. Auch der hübsche Graue schläft leidenschaftlich gerne, ganz eng an die Pflegemama gekuschelt im Bett.
Viele Menschen sind der Meinung, wenn sie zwei Katzen haben die sich mögen und lieben, dann kommt der Mensch zu kurz. Aber das ist ein Mythos! Bei den aller- aller meisten Miezen ist der Mensch das Wichtigste und das Highlight des Tages wenn sich der Mensch für die Miezen Zeit nimmt und spielt und kuschelt.


Die zwei Brüder Ghost und Grey Wind werden es Ihnen beweisen, wenn sie die Chance dazu bekommen!

  

 

 

 

 


Carlita und Melina

Beitrag vom: 17.01.2020 Carlita und Melina

Carlita (Carli) adoptiert 2016 und Melina adoptiert 2009

Wie immer gilt: bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

Carlita (Carli) adoptiert 2016 und Melina adoptiert 2009. 

Den Beiden geht es prächtig!

 


Die Berichte gehen uns nicht aus!

Beitrag vom: 17.01.2020 Die Berichte gehen uns nicht aus!

Zum Glück! Nachrichten von Alegra...

Wie immer gilt: bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Hallo liebe Karin.

Jetzt haben wir Alegra fast ein Jahr. Groß ist sie geworden, blitz gscheit und immer noch mein liebenswerter " Drallewatsch". Unserem Rudel geht es prächtig🐶👍. Alegra versucht sich durch ihre Cleverness (die in Spielen durch schnelle Auffassungsgabe glänzt) in der Hierarchie nach oben zu boxen 😃.

Es bleibt spannend👍. Könnte bis in einem Jahr die Führung übernehmen.

War jetzt aktuell zum 2. Mal Läufig. Kastration steht an.

Wir freuen uns so sehr über unser Rudel.

Mit herzlichen Grüßen von der Familie/dem Rudel mit Alegra🙋‍♀

 

 


Romi schickt uns auch Fotos

Beitrag vom: 15.01.2020 Romi schickt uns auch Fotos

Vermittelt wurde Romy im März 2015

Wie immer gilt: bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Die Zeilen dazu sagen einfach Alles: "Unser Goldschatz ist unser 6er im Lotto!"

 

Und jeder kann ja mal raten welches das Lieblingsfoto der Besitzer ist

 

 


Olmo sendet (verspätete) gute Wünsche ...

Beitrag vom: 13.01.2020 Olmo sendet (verspätete) gute Wünsche ...

...für das neue Jahrzehnt!

Olmo sendet (verspätete) gute Wünsche für das neue Jahrzehnt!

Liebe Frau Simet,

wie jedes Jahr möchte Olmo seine besten Wünsche zum Jahreswechsel überbringen. Der kleine Hund hatte seine Neujahrsgrüße pünktlich fertig, aber er und seine Sekretärin (=Frauchen) waren im Internet-freien Urlaub, daher kann ich seine Botschaft erst jetzt übermitteln. Aber das Jahrzehnt ist ja noch lang.

Ich freue mich, dass ich dieses mit der inzwischen betagten, aber immer noch sehr lebenslustigen Fellnase beginnen kann, die dank Tierhilfe Verbindet vor fast acht Jahren zu mir fand.

Herzlichen Dank für Ihr Engagement und das all Ihrer KollegInnen bellen/sagen Olmo und sein Frauchen

 

 

 

 


Ronja, ehemals Agnes grüßt uns.

Beitrag vom: 11.01.2020 Ronja, ehemals Agnes grüßt uns.

Zum Ende des ausklingenden Jahres 2019 haben wir folgende Zeilen und Fotos erhalten.

Wie immer gilt: bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Liebe Karin,


fröhliche Weihnachtsgrüsse und ein glückliches und gesundes 2020 für Dich und Deine Lieben.

Uns geht es ganz prima. Die kleine Ronja (schwarz) macht sich prächtig und ist ein von allen heiß geliebtes Rudelmitglied geworden. Wir denken oft an Dich und freuen uns, dass Du uns zusammengebracht hast! Ich hoffe und wünsche, dass es Euch ebenfalls gut geht.

Wir sprechen auch viel über Ronja's Geschwister und hoffen, dass sie ebenfalls ein glückliches neues Zuhause gefunden haben. Anbei noch aktuelle Photos von der Rasselbande.


Liebe Grüsse

 

Zu den Geschwistern können wir sagen: die Schwester Catrina wurde auch über uns vermittelt und sie hat ebenfalls ein Traumzuhause gefunden. Die andere Schwester Marea kam über einen anderen Verein nach Deutschland und der Bruder Lebron flog bis nach Schweden ins neue Zuhause Wie es den beiden Letztgenannten geht wissen wir leider nicht.

 

 

 


Yanni lässt uns Fotos schicken!

Beitrag vom: 10.01.2020 Yanni lässt uns Fotos schicken!

Vermittelt im März 2019.

 
Wie immer gilt: bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.
 
 
Liebe Karin, herzlichen Dank für Deine lieben Weihnachtsgrüße! 😍
 
Uns geht es sehr gut! 🐶👨‍👩‍👧‍👦💪🏻❤

Mit Yanni läuft es sehr gut!

Sie hatte zwar vor ein paar Wochen Verdauungsbeschwerden, haben diese aber jetzt im Griff! Im Januar werden wir den Mittelmeerkrankheitentest durchführen lassen und bei der Gelegenheit möchten wir auch einen Allergietest machen lassen. Lt. unserer Ausschlußtheorie verträgt sie nur Trockenfutter und auch nur Geflügel!
Ich bin gespannt, was der Test uns dann verrät!
Wir sind mega glücklich mit unserer Yanni. Sie verträgt sich super mit anderen Hunden und passt total gut zu uns. Sie setzt ihren Willen gekonnt Schritt für Schritt durch.
😂😍

Jeder Topf findet seinen Deckel und unser Deckel heisst Yanni! ❤😍

Wir wünschen Dir und Deiner Familie nur das allerbeste für 2020!
 
🍀💥🥂🎊🎉 ganz liebe Grüße die Familie mit Yanni
 
 
 
 

Lady lässt auch wieder Bilder schicken

Beitrag vom: 09.01.2020 Lady lässt auch wieder Bilder schicken

Wie die Zeit vergeht! Vermittelt wurde sie im März 2015.

Wie immer gilt: bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Hallo Karin😍

Euch auch alles Gute für 2020.

Lady geht es super, sie wird zwar immer grauer und hat 3 Zähne weniger, aber ansonsten top 💪. Wie hattest du damals beim Vermittlungsgespräch gesagt, da kommt ein Überraschungspaket aus Spanien 😂und was für eines👍

Lady ist aller Liebling , best dog ever😍😍😍

 

 


Aigua und Herrchen schicken uns schöne Grüße!

Beitrag vom: 07.01.2020 Aigua und Herrchen schicken uns schöne Grüße!

Vermittelt wurde Aigua im Juli 2011! Die Nachricht erhielten wir noch zum Ende 2019.

 

Hallo Frau Seufert,
Hallo Frau Ontl,

Gerade habe ich meine diesjährigen Spenden getätigt, am ersten Weihnachtsfeiertag. Dabei fiel mir ein, dass ich Ihnen einmal wieder schreiben könnte - über Aigua und für das Gästebuch.

Meine Weihnachtsgeschenke habe ich dieses Jahr nämlich früher enthalten, im November bereits und das kam so: Als Aigua etwa ab Mai dieses Jahres etwas ruhiger wurde, nicht mehr so rannte, beim Spaziergang eher neben mir als voraus ging, den Flugball nicht mehr so häufig und schnell brachte und mit ihrem Kumpel nicht mehr spielte, dachte ich zunächst, ok, sie ist nun wirklich eine ältere Dame mit ca. 10 Jahren. Das glaubte ich allerdings immer weniger und als sie zunehmend allgemein immer lustloser wirkte, bin ich - viel zu spät, wie mir jetzt klar ist - mit ihr zum Tierarzt.

Es begann eine Zeit des Untersuchens, Blutabnehmens und Ultraschalls. Bald war klar, es handelt sich um einen Tumor. Wie Sie wissen, kann das hopp oder topp bedeuten, je nachdem, wo der Tumor sitzt, ob er bereits gestreut hat usw. aber in Anbetracht der fortschreitenden Symptome gab es nur eine Entscheidung: die OP! Auch wenn es bedeuten könnte, dass Aigua nach der OP innerhalb weniger Wochen oder Monate sterben könnte. Sie wurde am 20.09. operiert. Entfernt wurden die Milz und ein über handballgroßer Tumor und mir ist bis heute nicht klar, wie so viel Tumor in dem Bauchraum von meiner Aigua Platz hatte. Am Tag darauf frass sie wieder, sie wollte wieder mit uns auf dem Spaziergang, durfte aber nicht. In der Folgezeit war sie eine mustergültige Patientin. Sie ließ sich geduldig das T-Shirt an und ausziehen (die Trichter lehne ich ab) und versuchte zu keinem Zeitpunkt, selbst Fäden zu ziehen. Sie frass mit zunehmendem Appetit, sie fing wieder an, mit den beiden anderen Angehörigen der Meute, Luc und Miu, zu blödeln und der Platz neben mir im Bett war nicht mehr nur gelegentlich, sondern auf Dauer für jede Nacht gebucht.

Es gab zwei Nachuntersuchungen, eine zum Fäden ziehen und eine Blutuntersuchung im November. Das Ergebnis: die Blutwerte haben sich erheblich verbessert. Der TA ist sich sicher, dass Aigua über den Berg ist.

Und das, liebe Frau Seufert, liebe Frau Ontl, war mein größtes und wertvollstes Weihnachtsgeschenk! Schon in der Zeit des Bangens habe ich jede Minute mit meinen Kleinen genossen, aber seither sehe ich täglich, wie sich Aigua des Lebens freut, wie ihre Kumpels sich mit freuen, wie alle es genießen, wenn wir zusammen sind. Nachdem auch Luc, ihr dickster Kumpel und Mitbewohner, trotz schwerster HD noch ein wenig länger leben darf dank Schmerztabletten, ist dieses Jahr 2019 gerettet.

Ich wünsche Ihnen alles Gute, in diesem restlichen Jahr und in dem kommenden.

Herzliche Grüße A.F.

 

 


Und wieder haben uns...

Beitrag vom: 05.01.2020 Und wieder haben uns...

...schöne Grüße erreicht!

Bitte die Fotos anklicken, dann kann man sie in ihrer ganzen Schönheit sehen.

 

Und wieder haben uns schöne Grüße erreicht...auch von einem vor langer Zeit vermitteltem Kater!

"Ein Frohes Neues Jahr von Luzifer. Wir haben ihn 2008 von Euch vermittelt bekommen. Er ist nun 18 Jahre alt, was man ihn leider auch langsam anmerkt."

 

Ist das nicht toll! So etwas nenne ich Motivationbooster für uns als THV Team - Tiere, die so lange glücklich und umsorgt sein dürfen.

 

 


Nachricht von Kalle und Sol...

Beitrag vom: 03.01.2020 Nachricht von Kalle und Sol...

...vermittelt vor sage und schreibe 13 Jahren!

Bitte die Fotos unbedingt anklicken, dann sieht man sie in ihrer ganzen Größe! Sie sind es echt wert!

 

Hallo 🙋🏻‍♀️

Das sind unsere beiden Kater Lino (ehemals Kalle) und Sol, die wir vor knapp 13 Jahren von Euch adoptiert haben. Die beiden sind nach wie vor ein ❤️ und eine Seele.

Lino war extrem scheu und galt deshalb als schwer vermittelbar. Nur zusammen mit seinem kleinen Freund Sol traute er sich zumindest ein wenig aus der Reserve. Aber schon nach kurzem war er total verschmust, sogar unsere Kinder (9 und 11) dürfen mit ihm kuscheln, er ist der gutmütige Bär in der Familie.

Sol ist manchmal eine kleine Diva, aber geradezu symbiotisch verbandelt mit unserem 9 jährigen Sohn. Einfach eine Bereicherung, die 2 Samtpfoten.

Mittlerweile schon Senioren, aber niemals krank (robuste Straßenzüchtung halt 😊) und es ist immer eine Freude, wie liebevoll sie miteinander sind, sich gegenseitig putzen und oft zusammengekuschelt schlafen.

Eine Kiste mit Decke vorm Kamin ist derzeit ihr Lieblingsplatz (sie passen zu zweit aber auch grad so rein....... 😅).

Liebe Grüße und 1000 Dank für Euer Engagement

 

Wir sagen Danke für die bisherigen 13 Jahre Glück.

 


Last but not least...

Beitrag vom: 30.12.2019 Last but not least...

Manchmal geht es schneller als gedacht.

 
... wurde die kleine Palmerita von ihrer Familie Anfang Dezember auf unserer HP entdeckt und sie haben sich Hals über Kopf in die süße Maus verliebt.
 
Aber bis zur nächsten Fahrt noch warten, wollten die Adoptanten auf keinen Fall. Also den Adoptionsablauf genau durchgesprochen, Vorbesuch von Sabine kurzfristig übernommen und dann schnellentschlossen Flug gebucht und auf nach Barcelona und seit 22.12. heißt Palmerita jetzt Rosa und ist nun Bayerin.
 
"Sie ist einfach ein Engel" hat mir ihr Frauchen heute am Telefon gesagt, einen schöneren Jahresabschluss hätten wir uns nicht vorstellen können.
 

Wir wünschen uns für unserer Schützlinge, die wir bereits vermittelt haben ein gesundes und erlebnisreiches 2020 und für alle Tiere, die noch nicht vermittelt sind, hoffen wir auf tolle Adoptanten in 2020!

Karin Ontl

 

 

 


Noch eine schöne Nachricht...

Beitrag vom: 29.12.2019 Noch eine schöne Nachricht...

...von unserer Mina, nun Sunny.

 

Folgende Nachricht hat unsere Susanne erreicht: 😍😍

Hallo Frau Eckstein,

gerade hab ich mir das Video angeschaut "Ankunft im Dezember"!

Es freut uns sehr, dass wieder einige ein schönes warmes Plätzchenbekommen haben und natürlich ist man emotional dabei, wir wissen jetzt ja auch wie es ist, wenn man sehnsüchtig auf den Neuankömmling wartet.

Sunny geht es sehr gut und sie baut eine ganz besondere Bindung zu mir auf. Es ist einfach schön, sie bereichert unser Leben und das unserer Buben, Basti und Tesco.

Basti gegenüber verhält sie sich genau so wie ich es mir für ihn gewünscht habe, beide sind gute Freunde geworden!

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Team eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins Neue Jahr.

Liebe Grüße

die Familie mit Sunny.


Folgende Zeilen haben uns erreicht😍:

Beitrag vom: 29.12.2019 Folgende Zeilen haben uns erreicht😍:

...von ehemaligen Schützlingen.

 

Folgende Zeilen haben uns erreicht😍:

Am Ende des Jahres blickt man gerne zurück: was lief gut, was könnte besser laufen? Mein Jahr 2019 war turbulent aber hatte auch so viel Gutes

Ein, oder vielmehr zwei, Highlights eines jeden Tages sind Simba (ehemals Tinot) und Luna

Inzwischen seit 3 Jahren die Herren dieses Haushaltes, kann ich mich immer noch nicht an ihnen satt sehen und es fallen immer noch Sätze wie: "Wie kann man nur so süß/niedlich/flauschig sein?"

Die unglaublichen Persönlichkeiten und Eigenheiten der Beiden lassen mich oft lachen, schmunzeln und die Augen verdrehen.

Die Zwei um mich zu haben (Tag und Nacht) macht jeden Tag besser und ich freue mich jedes mal nach Hause zu kommen und mit Aufschließen der Tür freudig begrüßt zu werden

Meine beiden Tiger kommen aus dem Tierschutz und ich kann nur jeden bestärken Tiere aus dem Tierschutz zu adoptieren anstatt vom Züchter, lokale Tierheime zu unterstützen und das Geld fürs Silvesterfeuerwerk besser in eine Tierfutter-Spende zu investieren.

Adoptantin von Simba und Luna.

😍😍😍


Frohe Weihnachten wünschen uns...

Beitrag vom: 22.12.2019 Frohe Weihnachten wünschen uns...

...die Adoptanten von Starsky und Hutch!

 

Im neuen Zuhause läuft alles gut und es spielt sich Alles immer mehr ein.

 

Auch wir wünschen Frohe Weihnachten und sagen Danke für dieses tolle Zuhause in welchem man den Katzen Zeit lässt sich einzugewöhnen - auch im Hinblick auf die bereits vorhandenen Katzen.

 

 


Wir haben Nachricht bekommen...

Beitrag vom: 21.12.2019 Wir haben Nachricht bekommen...

...von Mogli (ehemals Stefan) und Shanti (ehemals Shirley)

 

🎄Mogli und Shanti wünschen frohe Weihnachten. 🎄

 

Wir, Mogli (ehemals Stefan) und Shanti (ehemals Shirley) durften im Juni unsere Reise aus Spanien zu unserer neuen Familie nach Erding antreten.

Zunächst war natürlich alles ungewohnt....neue Menschen, ein ganzes Haus mit vielen Räumen und und und. Aber wir haben uns sehr schnell an unser zu Hause gewöhnt und alle Ecken neugierig erkundet. Besonders die vielen schönen Schlafplätze haben wir natürlich getestet und sind dabei näher und näher zu unseren menschlichen Mitbewohnern gerückt (jetzt haben wir mittlerweile auch entdeckt wie schön warm und gemütlich es ist, auf dem Schoß zu sitzen und machmal sind wir etwas eifersüchtig aufeinander und quetschen uns zu zweit drauf).

Nach 8 Wochen ging es dann auch endlich raus in den Garten und die Siedlung, etwas ganz Neues für uns. Da mussten wir erstmal feststellen, dass man ja auch über einen Gartenzaun springen kann und die Welt dahinter weitergeht.

Jetzt im Winter bleiben wir aber doch lieber im Warmen (wir sind schließlich Spanier), außer wenn unsere menschlichen Freunde mit uns um den Block spazieren, dann folgen wir wie ein kleines Hündchen.

Es ist so schön eine Familie und ein zu Hause zu haben und wir zeigen unsere Dankbarkeit mit viel Liebe.

Wir hoffen, dass unsere spanischen Freunde auch nach und nach ein zu Hause finden und wünschen frohe Weihnachten!

 

 


🎄Weihnachts-Geschenk-Tipp 4🎄

Beitrag vom: 21.12.2019 🎄Weihnachts-Geschenk-Tipp 4🎄

 

🎄Weihnachts-Geschenk-Tipp 4🎄


Alle Ideen getestet von THV-Katzen! 😍🐈


Achtung! Video anfangs dunkel, das ist Absicht! Denn hier geht auch gerne nachts die Post ab. 😃 Es blinkt, es scheppert, es rast... Mit Turbospeed wird hier gespielt. Die Katzen haben einen irren Spaß. Es gibt eine ähnliche Variante schon seit Jahren, sie hatte aber viele Nachteile. Dieses relativ neue Modell finde ich super und die Pflegekatzen lieben es.
Testerkatzen: THV-Pflegemiezen, alle suchen ein Zuhause!

Wo Ihr sie bekommt?

Über eine unserer Homepage-Hauptseiten! Rechts unten seht Ihr dann das Zooplus-Logo, dieses anklicken und dort geht Ihr auf die Rubrik Spielzeug, dann kommt sie. Warum über die Tierschutzseite? Weil unser Verein dann eine kleine Umsatzprovision bekommt, die aber keine negative preisliche Auswirkung auf Eure Bestellung hat. 💖


🎄Weihnachts-Geschenk-Tipp 3🎄

Beitrag vom: 19.12.2019 🎄Weihnachts-Geschenk-Tipp 3🎄

Was soll man z.B. Katzenbesitzern schenken?

 

Wie versprochen, geht die Reihe "Geschenk-Tipps für Katzen" weiter!

Alle Ideen getestet von TV-Katzen! 😍🐈


Wie versprochen, es geht weiter mit den Geschenk-Tipps! Alle Ideen getestet von THV-Katzen! 😍🐈

Dieses Spielbrett verfügt über unterschiedliche Schwierigkeitsstufen, ist somit variabel und wird hier im Haus schon ein paar Monate von etlichen Katzen sehr geliebt! Testerkatze: Enzo

Wo Ihr sie bekommt?

Über eine unserer Homepage-Hauptseiten! Rechts unten seht Ihr dann das Zooplus-Logo, dieses anklicken und dort geht Ihr auf die Rubrik Spielzeug, dann kommt sie. Warum über die Tierschutzseite? Weil unser Verein dann eine kleine Umsatzprovision bekommt, die aber keine negative preisliche Auswirkung auf Eure Bestellung hat. 💖

 


🎄Weihnachts-Geschenk-Tipp 2🎄

Beitrag vom: 19.12.2019 🎄Weihnachts-Geschenk-Tipp 2🎄

Was soll man z.B. Katzenbesitzern schenken?

 

Wie versprochen, geht die Reihe "Geschenk-Tipps für Katzen" weiter!

Alle Ideen getestet von TV-Katzen! 😍🐈


Die Knisterrolle kommt sehr gut an. Leider hab ich erst gefilmt, als alle schon etwas müde waren. Aufpimpen könnt Ihr sie noch, wenn Ihr sie immer mal wieder in ein großes Weckglas legt, in dem Ihr etwas Baldrian oder Minze aufbewahrt.
Tester: Enzo, aus Spanien, festes Familienmitglied

Wo Ihr sie bekommt?

Über eine unserer Homepage-Hauptseiten! Rechts unten seht Ihr dann das Zooplus-Logo, dieses anklicken und dort geht Ihr auf die Rubrik Spielzeug, dann kommt sie. Warum über die Tierschutzseite? Weil unser Verein dann eine kleine Umsatzprovision bekommt, die aber keine negative preisliche Auswirkung auf Eure Bestellung hat. 💖

 


"Hab den Wagen vollbeladen...´"

Beitrag vom: 17.12.2019

Zum Glück haben Claudia und Matthias einen Anhänger! ...und wir eine super Spenderin!

 

Wir haben eine Megaspende von Deniz Inan erhalten. Die Hundetrainerin, die auch eine Hundepension mit Familienanschluss anbietet (klicken Sie auf ihren Namen, dann werden Sie auf die Homepage geleitet) hat so fleißig gesammelt und organisiert, dass unsere Claudia und ihr Mann Matthias diese Mengen an Spenden nicht nur alleine in ihrem Auto transportieren konnten, sondern auch noch der Hänger maximalbelastet bepackt werden musste. (Danke Claudia und Matthias für´s Vorbeibringen!)

Tausen Dank liebe Deniz für die Spenden. Wir haben diese nun eingelagert und sie gehen bei unserer nächsten Fahrt mit nach Spanien, wo sie nicht nur herzlich willkommen sind sondern auch dringend benötigt werden.

 

DANKE

 

 


Huhu, hier ist die Thelma!

Beitrag vom: 17.12.2019 Huhu, hier ist die Thelma!

Ich habe lange schon nichts mehr von mir hören lassen. Entschuldigung, war so beschäftigt...

Bitte die Bilder anklicken, dann öffnen sie sich größer.

 

"Huhu, hier ist die Thelma! Ich habe lange schon nichts mehr von mir hören lassen. Entschuldigung, war so beschäftigt. 😟 Ich musste mich nämlich erholen, von einem Schlaganfall. Hallo Cheshire, ich weiß wie man sich da fühlt...grässlich. Aber ich hatte Glück und man hat alles Erdenkliche für mich getan, dass ich mich wieder erholen konnte.

Es wird zwar behauptet, ich gehe etwas wackeliger mit leichtem Seitwärtstrend 😉 und halte auch meinen Hals und Kopf schiefer als vorher, aber ich glaube, das stimmt gar nicht. Ich merke davon jedenfalls nichts mehr. Ich komme nach wie vor auf die Couch rauf, o.k....da steht jetzt eine Art Leiter, damit ich es einfacher habe, aber in Wirklichkeit ist das der Prinzessinnenlaufsteg, da bin ich mir ganz sicher, denn der ist nur für mich.

 

Und ich muss nach wie vor hier im Haus alles kontrollieren. So wie diesen kleinen Zwerg Fritzi...ich weiß gar nicht so genau, woher den mein Frauchen jetzt eigentlich wieder hat...sicher wieder so ein Findelkind. Oh je, ein halbes Baby noch und sooo anstrengend. Den kann jemand anderes beaufsichtigen, ich mach das nicht...ich schau nur, dass er nicht zu dick wird und mir über den Kopf wächst, darum helfe ich ihm beim Fressen. 🙃

 

Danke an meine Patinnen und Paten, dass Ihr mir so lange schon helft und ich wünsche Euch ein frohes Fest, schöne Weihnachtsfeiertage und dann einen guten Rutsch in ein hoffentlich tolles neues Jahr 2020."

 

Und wer auch eine Patenschaft übernehmen und damit helfen möchte -> hier geht es zum Antrag.

 

 


🎄Weihnachts-Geschenk-Tipp 1🎄

Beitrag vom: 16.12.2019 🎄Weihnachts-Geschenk-Tipp 1🎄

Was soll man z.B. Katzenbesitzern schenken?

Bitte das Foto anklicken, dann ploppt es größer auf.

 

Wie versprochen, starte ich die Geschenk-Tipps!

Alle Ideen getestet von TV-Katzen! 😍🐈


Die Fensterliege: sie wird mit Saugnäpfen am Fenster angebracht! Und JA, die Dinger halten wirklich!!!

Der Bezug ist abzieh- und waschbar, ich hab noch ein Kissen drauf gelegt. Die Katzen finden die Liege genial! Testerteam: Enzo, Mau und Pflegekater Emil!

Wo Ihr solche Liegen bekommt?


Über eine unserer Homepage-Hauptseiten!
Rechts unten seht Ihr dann das Zooplus-Logo, dieses anklicken und dort geht Ihr auf die Rubrik Fenster- und Heizungsliegen, dann kommt sie.

Warum über die Tierschutzseite? Weil unser Verein dann eine kleine Umsatzprovision bekommt, die aber keine negative preisliche Auswirkung auf Eure Bestellung hat. 💖

 


Wie sieht eigentlich die Belohnung...

Beitrag vom: 15.12.2019 Wie sieht eigentlich die Belohnung...

...für eine Hundevermittlerin aus?

Ehrenamtlich ist eine Hundevermittlerin (genau wie eine Katzenvermittlerin) wirklich oft stundenlang am Telefon. Erklärt den Interessenten Alles was es zu wissen gibt, hört zu, gibt Ratschläge, organisiert und macht und tut...oftmals zum Leidwesen der eigenen Familienangehörigen.

Und wie sieht dann die Belohnung für all diesen Einsatz aus?

Sie bekommt Fotos von glücklich vermittelten Hunden zugesandt und weiß dann: der ganze Aufwand hat sich gelohnt!

Hier nun eine kleine Auswahl der Fotos die unsere Karin zugesandt bekommen hat. Bitte liebe Adoptanten, falls Sie ebenfalls ein Foto geschickt haben und es hier nicht finden, nicht enttäuscht sein, das war keine böse Absicht meinerseits. Aber die Bearbeitung so eines Videos kostet auch Zeit und ich konnte nur eine Auswahl mit verwenden...

 Sabine Ibelherr


Weihnachtszeit

Beitrag vom: 05.12.2019 Weihnachtszeit

...für Bussibär die reinste Leidenszeit...

"Seht, wie ich leide. Die backen Plätzchen und ich kriege nix ab. Wegen meiner Gesundheit sagen die. Und was ist mit meiner Seele.

Wünsche allen Plätzchenessern und allen Nichtdürfern eine schöne Adventszeit! Euer Bussibär"

 

Ihr müsst keine Angst haben liebe Leserinnen und Leser. Bussibär, der als Flaki von uns vermittelt wurde, bekommt schon seinen Teil ab, allerdings nur in Form von selbstgemachten Hundekeksen. Bussibär hat nämlich einen empfindlichen Verdauungstrakt.

Und er wünscht uns Allen eine schöne Zeit. 🎄☃️

 

 


Ghost, die Schnatterente

Beitrag vom: 05.12.2019 Ghost, die Schnatterente

Wenn eine Katze einen Vogel sieht...

Wenn eine Katze einen Vogel sieht...

...Katzenbesitzer kennen das, dann fangen die Katzen zu "schnattern" an. So wie unser lieber Ghost, der immer noch auf ein Zuhause wartet.

 


Schwarze Perle auf der Suche...

Beitrag vom: 01.11.2019 Schwarze Perle auf der Suche...

...nach einem Heim.

 

Medianoche ist... hm… irgendwie gar keine Katze.

Er ist eine Mischung aus Schmusebär und dem netten Typen von nebenan. Ich, seine Pflegemama, habe ich vielen Jahren Tierschutz viele Katzen kennenlernen dürfen. Einen solchen Gesellen, der einem sein Herz auf dem Silbertablett reicht und mit Vorschusslorbeeren des Vertrauens nur so um sich wirft, trifft man selten.

Er hat immer gute Laune, sucht immer die Nähe, ist zu Menschen (von ganz klein bis groß) immer nett und freundlich und friedfertig mit allen Katzen. Er ist der 6er im Lotto in der Katzenwelt, eine ideale Katze für Anfänger beim Thema Katzenhaltung und ich bin gespannt, wer sich alles um unseren Nochi bewerben wird.

Medianoche kann, wenn man viel Zeit für ihn hat und er nach draußen darf, als Einzelkater leben. Aber sicher leistet er auch einer anderen Katze sehr gerne Gesellschaft. Medianoche kann sowohl in Wohnungshaltung mit vernetztem Balkon, als auch in Freilauf vermittelt werden. Beim Freilauf müssen es mindestens 200 Meter zur nächst größeren Straße sein.

Wo darf Medianoche auf Lebenszeit unterkommen und vollwertiges Familienmitglied sein? Alle weiteren Infos zu ihm stehen in seiner Präsentation -> hier.

 

 

 


Heute Gruselzeit?

Beitrag vom: 31.10.2019 Heute Gruselzeit?

Happy Halloween! Oder was meint Ihr dazu?

 

Jedes Jahr bekomme ich von meinem Sohn einen Kürbis geschnitzt. Immer mit einem anderen Motiv. Diesmal ist es ein Gespensterhaus. Auf den Fotos sieht man den Entwurf und das fertige Ergebnis. Ich finde er ist rundum gelungen.

Helga Simet

 

Und ganz egal, wie man zu diesem "Fest" stehen mag, das sind doch dann wirklich sehenswerte "Erscheinungen".


Weitere Spenden!

Beitrag vom: 27.10.2019 Weitere Spenden!

Zum Glück haben wir treue SpenderInnen

 

Heute Abend (Sonntag) beladen wir unseren Bus und für die Katzen wurde wieder Futter und die berühmte Palme von Sabine K. gespendet. (Foto 1). Und ich habe tolle Spenden von Elke, dem Frauchen von Rudy und Niki (ehemals Perlita) bekommen (Foto Nr. 2). 

1000 Dank!! 🤗🤗😘

Karin Ontl

 

Meine Spenderin hat diesmal ein großes Herz für unsere Katzen. 4 Säcke Josera Trockenfutter à 10 kg musste der Postbote heute schleppen (Foto 3). Nachdem ich ihm erklärt habe wofür das Futter sei, meinte er jetzt trägt es sich auf einmal viel leichter. Er ist halt auch ein Tierfreund.

Im Namen unserer vielen Katzen ein riesiges Dankeschön an die Spenderin Andrea Pf.

Helga Simet

 

 

 


Spendeneingang

Beitrag vom: 23.10.2019 Spendeneingang

...abgegeben in der Tierarztpraxis für die Tiere in Spanien.

 

Über unsere Tierarztpraxis Frau Dr. Beckmann-Müller haben wir eine sehr große Spende erhalten.

Die Füllung in meinem MINI zeigt nur die Hälfte.

Im Namen von THV ein ganz ganz herzliches Dankeschön an die Spenderin. Das ist eine große Hilfe für unsere spanischen Vierbeiner.

Doris

 

 

danke-0018.gif von 123gif.de


Igel in Not!

Beitrag vom: 22.10.2019 Igel in Not!

Mittlerweile brauchen die Tiere das ganze Jahr über unsere Hilfe.

Bitte die Fotos anklicken.

Unter dieser Überschrift habe ich schon öfter Berichte geschrieben.

Wer unsere HP genauer verfolgt weiß, dass ich jedes Jahr Igel über den Winter helfe. Auch dieses Jahr steht mein Igelfutterhäuschen schon mehrere Wochen im Garten. Fleißig wird es angenommen. Selbstverständlich beobachte ich das muntere Treiben. Auf einen Igel habe ich schon täglich gewartet und heute gerade eben erwischt. Mir ist er wegen seiner vielen Zecken aufgefallen. Er ist mit 400g nicht wirklich klein, braucht aber dennoch meine Hilfe. Würde man die Zecken nicht entfernen würden sie in buchstäblich aussaugen. Also eingepackt und als erstes nach Flöhe abgesucht. Solche hatte er keine. Anschließend die vorhandenen Zecken mit einer Pinzette entfernt. Er hat ganz still gehalten. Vermutlich merkt er, dass man ihm hilft.

Nun wird er von mir beobachtet und mit hochwertigem Katzennassfutter gefüttert. Sollte ein Tierarztbesuch notwendig werden, wird auch dies gemacht.

Ansonsten kann ich nur sagen: Glück gehabt

Die Fotos sind leider nicht so toll geworden, da in einer Hand der Igel war. Ich hoffe man sieht dennoch etwas.

Helga Simet


Dringend Endplatz gesucht

Beitrag vom: 21.10.2019 Dringend Endplatz gesucht

...sie warten in 85591 Vaterstetten!

Update vom 16.09.2019: Grey Wind und Ghost konnten in einer Pflegestelle in 85591 Vaterstetten unterkommen. So ein Glück für die Beiden... nun suchen sie noch eine Endstelle auf der sie ihren Charme ausleben können.

Grey Wind und Ghost hatten bisher das Glück in einer spanischen Pflegestelle leben zu dürfen. Dieses Glück ist nun vorbei, die Menschen verlassen Spanien und können die Katzen, für die sie ja eh nur ein vorübergehendes Zuhause zur Verfügung gestellt hatten, natürlich nicht mitnehmen.

Der Umzug ins Tierheim wäre für die Beiden ein absoluter Schock! Runter von dem schönen Kisschen, dem schönen umsorgten Wohnen und Leben, rein in den Zwinger. Zwar auch versorgt, aber doch ein himmelweiter Unterschied, wie wohl jeder nachvollziehen kann.

Am Schönsten wäre es natürlich, wenn die Beiden sofort in ein eigenes Zuhause umziehen könnten. Schon am 15.09. könnten die Beiden in München ankommen und von dort in ihre Endstelle ziehen.

Oder aber ein mitleidiges Herz in und um München/Holzkirchen ist bereit die Beiden als Pflegestelle aufzunehmen, bis zur endgültigen Adoption.


Wenn Sie ein Plätzchen frei habe, dann melden Sie sich bitte bei:

Susanne Eckstein, Tel. 089/321 63 593

s(dot)eckstein(at)tierhilfe-verbindet(dot)de


 

 

 


Nachkontrolle bei zwei Fellnasen

Beitrag vom: 17.10.2019 Nachkontrolle bei zwei Fellnasen

Ja wie geht es denn den beiden Schätzchen?

 

Vor einiger Zeit machte ich die Nachkontrolle bei unseren ehemaligen THV-Hündinnen Lucy (früher Nut) und Edel. Beide Vierbeiner wurden in 2016 vermittelt (Lucy im März und Edel im Juni).

Für mich war der Besuch in Mauerstetten etwas ganz besonderes; war doch Lucy fast drei Monate als Pflegehund bei uns zuhause. Natürlich gab es für beide Hunde, außer vielen Streicheleinheiten auch Leckerlies. Und es war ein schönes Erlebnis zu sehen wie gut es den Beiden geht.

Ganz lieben Dank an Petra und Manfred, dass sie den zwei Vierbeinern so ein wundervolles Zuhause geben.

Ich freue mich schon auf ein nächstes Wiedersehen.

Tamara Schmitz


Terrassenimpressionen mit Starsky und Hutch!

Beitrag vom: 05.10.2019 Terrassenimpressionen mit Starsky und Hutch!

Wenn das Leben gar nicht schöner sein könnte...

Bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Starsky und Hutch geht es sprichwörtlich saugut! Sie genießen das neue Zuhause in vollen Zügen. Mittlerweile dürfen sie auch auf die Terrasse. Natürlich hat hier jede Katze ihre eigene Liege. Das bedeutet es stehen vier Liegen auf der Terrasse. Wer hat natürlich keine? Das Katzenpersonal auch Dosis oder Dosenöffner genannt. Wen wundert es?

Zum Anschauen und Erfreuen noch ein paar gelungene Schnappschüsse!

Helga Simet

 

P.S.: die warme Jahreszeit neigt sich ja dem Ende zu... aber das ist doch ein schöner Ausblick, wie es nächstes Jahr dann wieder sein wird.

 


Wenn einer eine Reise macht, ...

Beitrag vom: 05.10.2019 Wenn einer eine Reise macht, ...

...dann kann er was erleben, ob er will oder nicht!

Bitte das Foto anklicken, dann können Sie dne Artikel lesen.

 

Das Kätzchen hatte Riesenglück, dass es das Abenteuer unbeschadet überstanden hat In Italien wird nun vielleicht eine Familie unglücklich sein, weil sie ihr Familienmitglied vermissen... aber das weiß man natürlich nicht. Vielleicht war die Kleine auch eine Streunerin, die die Gelegenheit beim Schopf gepackt hat um in eine hoffentlich bessere Zukunft zu reisen.

Und wieder zeigt sich wie wichtig es ist sein Tier mit einem Chip zu kennzeichen und zu registrieren. Denn nur so kann ein Tier seinem Besitzer eindeutig zugeordnet werden.

Und ein Aufruf an Alle die ein geliebtes Tier vermissen: suchen Sie nicht nur ortsnah. Sie sehen ja, welch abenteuerliche Wege das Leben nehmen kann und welche Strecken ein Tier unbeabsichtigt zurücklegen kann.

Aktuell wurde z.B. im Tierheim Bad Tölz eine Fundkatze wiedererkannt, die 30km entfernt wohnt!


Hallo liebes Team von Tierhilfe Verbindet!

Beitrag vom: 01.10.2019 Hallo liebes Team von Tierhilfe Verbindet!

Wenn Pflanzen für den guten Zweck ausziehen müssen.

 

Die Aktion, einen Großteil meiner Zimmerpflanzen und Kakteen zu verschenken, mit der Bitte um freiwillige Spenden für Fellnasen in Not, brachte einen Erlös von 170 Euro, den ich Euch heute für den Verein ASS zur finanziellen Unterstützung bei der Tierklinik-Rechnung von 'Neck' überwiesen habe.

... und noch einen ganz besonders lieben Gruß von Mitsu (ehemals Mitsuo), den wir im April 2012 über Tierhilfe-verbindet als Kumpel für unser Weibi Pauly adoptieren konnten. Der kleine Mann hat sich prächtig gemausert - aus dem Angsthund wurde ein Kampfschmuser und Hans-Dampf-in-allen-Gassen und sein Handicap, die Leishmaniose... bei den regelmäßigen Blutuntersuchungen liegt der Leishmaniosewert schon seit einigen Jahren unterhalb des Grenzwertes

Wir sind Euch und den spanischen Tierschützern sehr dankbar, dass ihr mit Eurem Einsatz an Zeit, Energie und Liebe unserem Rabauken, sowie all den anderen Fellnasen in Not, eine zweite Chance in ihrem, meist traurigen Leben ermöglicht.

DANKE für unseren Sonnenschein!

Liebe Grüße, M2P2 (Marion, Mitsu, Peter, Pauly)

P.S. Anbei ein paar Schnappschüsse vom letzten Urlaub

 

 Wir sagen:

danke-0017.gif von 123gif.de


Stefano möchte uns was zeigen!

Beitrag vom: 30.09.2019 Stefano möchte uns was zeigen!

Was so alles möglich ist.

Estefano jetzt Stefano wurde von uns im Januar 2018 vermittelt.

Damals war er ein sehr ängstlicher Hund. Dies ist aber schon lange her und gehört Gott sei Dank der Vergangenheit an. Heute ist er ein lebensbejahender, neugieriger und wissbegieriger Hund.

In der Hundeschule entdeckt er gerade Agility für sich und sein Frauchen. Diese war so begeistert, dass Sie uns seine ersten Erfolge gleich in Form eines Videos geschickt hat.

 

Die Begeisterung der Beiden ist so groß, dass Zuhause fest weiter geübt wird. Diesmal übt sogar eine der Katzen mit. Hund und Katze meistern das Hindernis mit Bravour. Wieder sind dabei Videos entstanden, die wir nicht vorenthalten wollen.

 

 

Wer ist Ihr Favorit? Stefano oder die Katze? Ich finde Beide gut!

Viel Spaß beim Anschauen der 3 Videos!

Helga Simet

 

 

 


Besuch bei Ivy!

Beitrag vom: 26.09.2019 Besuch bei Ivy!

Die Nachkontrolle stand an...

Bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Vor kurzem habe ich Ivy in Ihrem neuen Zuhause besucht. Hier wohnt sie nun mit Ihrer Familie und dem Hundekumpel Pino. Sie hat sich gut eingelebt und genießt ihr neues Leben in vollen Zügen.

Wir sehen Ivy und Pino in ihren Hundebetten, beim gemeinsamen Trinken aus dem Gartenteich, beim Fressen und als wunderschöner Hund im Garten sitzend.

Da Ivy bei mir in nächster Nähe lebt, begegne ich ihr auch häufig beim Hundespaziergang mit meiner Miley. Dabei sind die Fotos an der Isar entstanden.

Sind Ivy und Pino nicht ein Traumpaar? Viel Spaß beim Anschauen der wunderschönen Fotos!

Helga Simet


Es gibt kleine Nachwuchstierschützer!

Beitrag vom: 22.09.2019 Es gibt kleine Nachwuchstierschützer!

Wenn sich junge Menschen schon Gedanken machen, dann geht uns das Herz auf.

Bitte die Fotos anklicken, dann öffnen sie sich größer.

 

Es gibt kleine Nachwuchstierschützer!

Der Nachwuchs einer unserer Katzenpensionskunden hat sich Gedanken gemacht, wie man auch als Kind den Tierschutz unterstützen kann. Regina und Lenya haben in ihrer Freizeit deshalb einen kleinen “Bordstein-Flohmarkt” veranstaltet und haben dort liebevoll selbstgebastelte Dinge verkauft. Sie hatten diese Idee ganz alleine und haben ihr Vorhaben – natürlich mit leichter Unterstützung der Eltern – dann auch in die Tat umgesetzt, und sich mehrmals die Zeit genommen ihre Sachen zu verkaufen. Stundenlang saßen Sie dafür an ihrem kleinen Stand und freuten sich über jeden Verkauf.

Insgesamt kam so der stolze Betrag von 40 Euro zusammen! Dieser wurde uns von den beiden Nachwuchstierschützerinnen in einem sehr hübsch verzierten und bemalten Umschlag persönlich übergeben.

Selbstverständlich kommt der komplette Betrag zu 100 % den Tieren zugute.

Sie danken Euch wirklich von Herzen für Eure Idee und den tollen Einsatz!

Sylvia Enders

 

 

 


Ein verdächtiger Hubbel!

Beitrag vom: 20.09.2019  Ein verdächtiger Hubbel!

Wehe, man würde sich einfach so in sein eigenes Bett schwingen

Bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Diese Situation kennt glaube ich jeder Katzenbesitzer. Man geht ins Schlafzimmer und findet im Bett oder im Wohnzimmer unter der Decke einen verdächtigen Hubbel. Dieser führt dann zur Entlarvung. In diesem Fall ist es Carmen jetzt Caty die mich so grüßt.

Sind die beiden Fotos nicht süß.

Helga Simet

 

 

 


Ivy war im Urlaub!

Beitrag vom: 16.09.2019 Ivy war im Urlaub!

Für alle ein wunderbares Erlebnis!

Bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Kann sich noch jemand an unsere Ivanka auch Ivy genannt erinnern?

Ivy kam im August 2017 auf eine Pflegestelle nach Deutschland. Ivy war zu diesem Zeitpunkt erst ein paar Monate alt und ein Angsthund. Dies bedeutete für die Pflegestelle eine Menge erzieherische Arbeit.

Im Februar 2019 war Ivy bereit auszuziehen. Voraussetzung war natürlich, Adoptanten zu finden, die sich Ihrer Verantwortung Ivy gegenüber bewusst waren. Zuerst wurde Ivy von Ihren zukünftigen Besitzern und ihrem Hund Pino besucht. Da die „ Chemie" zwischen den Adoptanten und den beiden Hunden auf Anhieb stimmte stand dem Umzug nichts mehr im Wege.

Ab da war Pino als große Unterstützung an Ivys Seite. Innerhalb kürzester Zeit gewöhnte sich Ivy in ihrem neuen Zuhause ein. Heute sechs Monate später durfte Ivy zum 1. Mal einen Wohnwagenurlaub erleben. Eine riesige Leistung für alle Beteiligten. Ivy meisterte diese Herausforderung mit Bravour.

Dabei entstanden wunderschöne Urlaubsfotos mit Ivy, Ihrer Familie und ihrem neuen Freund Pino.

Viel Spaß beim Anschauen!

Helga Simet

 

 

 


Starsky und Hutch haben es geschafft!

Beitrag vom: 16.09.2019 Starsky und Hutch haben es geschafft!

Durchhaltevermögen und viel Liebe haben es geschafft, die Buben sind integriert!

Bitte die Bilder anklicjken, dann ploppen sie größer auf.

 

Starsky und Hutch hatten jetzt wirklich eine lange Zeit um sich in ihrem neuen Zuhause einzuleben. Die Adoptanten haben die Eingewöhnungsphase mit viel Liebe, Zuwendung , Geduld und ca. 6 Wochen Zeit super gemeistert.

Jeder der beiden Kater hat seinen Menschen gefunden. Starsky liebt sein neues Herrchen heiß und innig, legt sich sofort auf seinen Schoß, wenn der sich hinsetzt. Hutch ist ein Mamabub und ist lieber bei Frauchen. Es hat also jeder seinen Platz und mit Aiko und Leo klappt es auch.

Wieder haben mich neue Bilder von den Beiden erreicht. Ich freue mich jedesmal riesig darüber. Sind die Bilder nicht schön?

Helga Simet


Kennen Sie schon...

Beitrag vom: 08.09.2019 Kennen Sie schon...

...die verschiedenen Facebookgruppen in denen Tiere von THV beworben werden?

Sechs Beispiele für die liebevoll gestalteten Collagen über die unten genannten Facebookgruppen. Bitte anklicken, damit sie größer aufploppen.

 

In den nun gar nicht mehr so "neuen Medien" wie z.B. Facebook werden unsere Tiere beworben. Wir als Verein haben natürlich einen eigenen Facebookauftritt über den wir versuchen über Tierschutz zu informieren und vor allem unsere Tiere bewerben.

Eine unserer Mitstreiterinnen, Erika Wörner, hatte dann die Idee unsere Tiere über Facebook noch in separaten Gruppen zu posten um eine noch größere Verbreitung, in einem anderen Stil, zu erreichen. Diese Gruppen nennen sich Tierschutzmiezen von Tierhilfe Verbindet suchen ein Zuhause und Hundeherzen von Tierhilfe Verbindet suchen ihr Körbchen.

Mit liebevoll gestalteten Collagen bitten hier unsere Tiere um die Chance auf ein eigenes Zuhause.

Bitte schauen Sie doch mal in diesen Gruppen vorbei, werden Sie ein Facebook-Mitglied und helfen Sie durch Teilen der Beiträge, damit unsere Tiere im Netz noch weiter verbreitet werden und sich so ihre Chancen erhöhen, dass sie IHRE Menschen finden.

 

Liebe Erika, vielen Dank an Dich und Deine Mitstreiterinnen

für die tollen Ideen, die unermüdliche Hilfe

und den Einsatz für die Tiere.

 

 

 


Eine ungewöhnliche Freundschaft!

Beitrag vom: 07.09.2019  Eine ungewöhnliche Freundschaft!

Artübergreifend sozusagen

Bitte die Fotos anklicken, dann kann man sie viel besser betrachten.

 

Kinder, jetzt Shiva, eine ehemalige Pflegestellenkatze von mir, hat einen ungewöhnlichen Freund. Und das kam so: Shiva ist katzenunverträglich und möchte Prinzessin sein. Deshalb wurde sie als Einzelkatze vermittelt. Die Mutter des Shivafrauchens hatte schon seit langer Zeit eine Schildkröte. Deren Name ist Micky. Mittlerweile ist Micky stolze 50 Jahre alt. Nachdem die Mutter verstorben ist zog Micky nun bei Shiva ein.

Zuerst gab es großes Bedenken, ob Shiva ihren neuen Mitbewohner akzeptieren würde. Natürlich musste Shiva Micky erst genauer kennen lernen. Er wurde beobachtet, vorsichtig mit der Pfote berührt und aus sicherer Entfernung beobachtet.

Nachdem Shiva festgestellt hat, dass keine Gefahr droht, da er nicht sehr schnell ist und auch nicht das gleiche Futter frisst wie sie stand der neuen Freundschaft nichts im Wege.

Heute sind die Beiden ein Herz und eine Seele. Micky bereichert mit Sicherheit Shivas Leben und sie seines. Ich finde das wunderschön. Selbstverständlich gibt es auch Fotos von dem neuen Traumpaar.

Helga Simet


Es ist wieder soweit.

Beitrag vom: 06.09.2019 Es ist wieder soweit.

Die nächste Fahrt steht an!

 

Es ist wieder soweit. Unser Bus wird in ein paar Tagen für die nächste Fahrt vorbereitet. Und es dürfen wieder Spenden eingepackt werden die so notwendig vor Ort benötigt werden wie Decken, Futter und Wannen.

Im Namen unserer Schützlinge herzlichen Dank an die Praxis Dr. Beckmann-Müller.

 

 


Starsky und Hutch haben es fast geschafft!

Beitrag vom: 29.08.2019 Starsky und Hutch haben es fast geschafft!

Eine Katzenzusammenführung kann dauern, aber mit Geduld und dem richtigen Vorgehen wird es funktionieren.

Da sind wir schon wieder. Heute haben wir zum ersten Mal die Gittertüre weggenommen und es gab das erste gemeinsame Frühstück. Auch die Couch wurde das erste Mal gleichzeitig genutzt, mit etwas Gegrummel, aber immerhin. Es ist schon noch alles tageszeitenabhängig, aber dass es überhaupt zeitweise funktioniert, macht große Hoffnung.

Die Dynamik wechselt ständig, alle zusammen fressen geht immer, manchmal sind aber auch alle vier gemeinsam auf dem Sofa. Generell wird aber schon noch täglich mal mehr, mal weniger gefaucht. Überwiegend Starsky zu Aiko. Hutch tendiert dazu, Leo zu stalken, aber Leo zeigt schon, wenn es ihm reicht. Auf jeden Fall gab es bisher noch keinerlei körperliche Auseinandersetzungen bis auf ein paar Pfotenhiebe aus jeweils sicherer Entfernung.

Also alles im Rahmen, dauert halt. Selbstverständlich gibt es wieder ein paar Fotos von den Beiden und ihren neuen Freunden Aiko und Leo.

Mir gefällt am Besten, das Foto wo Starsky Hutch umarmt. Welches ist Ihr Favorit?

Helga Simet

 


Starsky und Hutch sagen aus ihrem neuen Zuhause hallo!

Beitrag vom: 17.08.2019 Starsky und Hutch sagen aus ihrem neuen Zuhause hallo!

Wie versprochen erzählen wir weiter wie es den Beiden in ihrer Eingewöhnungsphase im neuen Zuhause ergeht.

 

Wie versprochen erzählen wir weiter wie es den Beiden in ihrer Eingewöhnungsphase im neuen Zuhause ergeht.

"Da sind wir mal wieder. Es geht uns allen soweit ganz gut. Mein Mann hat diese Woche zuhause gearbeitet, so dass Starsky und Hutch fast immer Gesellschaft hatten. Hat Ihnen sehr gut gefallen.

Das Training an der Gittertüre geht noch immer weiter. Es sind alle recht ruhig.... außer unser Starsky. Bei Leo macht er eigentlich nichts, aber bei Aiko rennt er mit Fauchen und Knurren auf die Gittertüre zu. Aiko bleibt einfach ganz ruhig sitzen und Starsky geht dann ein wenig zurück und legt sich brummelnd hin. Ich finde das ist schon ein Fortschritt. Wird natürlich noch einmal ganz anders, wenn alle richtig aufeinander treffen.

Wir lassen dem Ganzen auf jeden Fall Zeit und ich bin froh, dass sie nicht versuchen, sich durch das Gitter an die Gurgel zu gehen. Mittlerweile sind Starsky und Hutch fast ganztägig im größten Teil des Hauses unterwegs, weil die Senioren fast den ganzen Tag verschlafen. Abends wird dann gespielt. Einer bleibt bei den Senioren im Wohnzimmer , der andere bespaßt die beiden Jungs. Hutch liebt alle weichen Plätze wie Bett und Sofa. Starsky liebt nach wie vor seine Quietschemäuschen. Sie liegen im ganzen Haus herum und meistens findet man abends eines im Bett.

Täglich wird mit der Gittertüre fleißig geübt und es wird von Tag zu Tag besser. Ab einem gewissen Punkt bringt das Gitter auch nichts mehr.

Bald werden die 4 Katzen aufeinander treffen. Es bleibt spannend."

 


Grünspecht in Not oder...

Beitrag vom: 12.08.2019 Grünspecht in Not oder...

...Glück gehabt mein kleiner Freund! Mit Update!

 

Am Samstag fuhr ich mit meinem Auto zum Hundespaziergang mit meiner Miley. Auf der Rückfahrt sah ich wie das Auto vor mir einen Grünspecht erfasste und einfach weiter fuhr. Ich natürlich sofort angehalten und den Specht mitgenommen. Er hatte eine Verletzung am Kopf, am Flügel, am Bein und blutete am Bauch. Seine Augen waren aber klar.

Natürlich passieren solche Vorfälle meist am Wochenende. Wo bekomme ich schnell Hilfe her? Guter Rat war teuer. Zuerst rief ich bei der Tierrettung in Niederbayern an, dann bei meinem Tierarzt, schließlich wurde mir ein Tierarzt genannt der auf Wildvögel spezialisiert ist. Die Tierrettung und der Tierarzt konnten mir bei einem Vogel nicht wirklich weiterhelfen. Den auf Wildvögel spezialisierten Tierarzt konnte ich nicht erreichen.

Also blieb mir nichts anderes übrig als den weiten Weg in die Vogelklinik in Oberschleißheim bei München anzutreten. Dies wollte ich eigentlich dem Grünspecht ersparen. Während der Fahrt wurde mein Schützling immer agiler und ich schöpfte Hoffnung, dass er seinen Unfall überleben könnte. Am Samstag um 11 Uhr checkte der Grünspecht in der Vogelklinik ein. Dabei ist auch mein Foto entstanden.

Heute morgen konnte ich mich telefonisch über sein Wohlergehen erkundigen. Es hat sich gelohnt. Eine Bauchwunde musste genäht werden und ein Splitterbruch muss behandelt werden. Am Mittwoch werde ich mich nochmals über seinen Gesundheitszustand erkundigen.

 

Update: Habe heute (14.08.) telefonisch in der Vogelklinik nachgefragt. Er wird medizinisch mit Schmerzmittel und Medikamente gegen Parasiten behandelt. Der Flügel ist ähnlich wie bei uns am Ellenbogen gebrochen. 3-4 Wochen verbringt er nun im Ruhemodus in der Klinik. Anschließend kommt er in eine Voliere in einem Münchner Tierheim, da während der langen Ruhephase die Muskeln stark abbauen. Hier kann er erste Flugübungen machen. Beim Menschen würde man Reha sagen. Sind seine Muskeln wieder aufgebaut wird er an einem geeigneten Ort wieder in die Freiheit entlassen.

Helga Simet


Starsky und Hutch melden sich aus ihrem neuen Zuhause!

Beitrag vom: 03.08.2019 Starsky und Hutch melden sich aus ihrem neuen Zuhause!

Wenn man lange auf das große Glück wartet und dann für die Geduld belohnt wird.

 

Seit Januar 2018 hatten wir für die beiden Buben einen Platz gesucht. Keiner konnte verstehen weshalb niemand auf sie aufmerksam wurde. Es gibt ein Spruchwort „Gut Ding muss gut Weile haben." Dies trifft bei den Beiden eindeutig zu.

Am 9. Juni dieses Jahres durften sie endlich den Start in ihr neues Leben, in ihr endgültiges Zuhause antreten. Das Ehepaar hatte Starsky und Hutch schon seit August auf der Homepage verfolgt. Zu diesem Zeitpunkt hatten sie noch vier alte Katzen. Nachdem zwei der älteren Katzen in hohem Alter im September und Februar verstorben sind wurde Platz für unsere zwei Schätze frei.

In den ersten Tagen nach ihrem Umzug bewohnten sie ein eigens dafür hergerichtetes Zimmer. Schlaf- und Aufenthaltsort war ganz oben in einem Regal. Wenn die neue "Mama„ ins Zimmer kam waren sie aber schnell herunten. Originalton: "Habe den Eindruck, dass sich Hutch fast leichter tut. Wenn ich auf dem Sessel sitze, kommt er an, dass ich ihn streicheln soll, er turnt auf mir rum und kriecht sogar unter die Decke. Starsky ist viel zurückhaltender, kommt aber auch zum Streicheln. Auf jeden Fall sind die Beiden sehr nette Schätze."

Da Aiko und Leo, die beiden älteren Katzen, auch da sind, wird mit Gittertüre gearbeitet, was natürlich ideal ist. Für eine Zusammenführung ist so etwas nur zu empfehlen. Die erste Begegnung war also gesichert - mit Gittertüre. Hutch und Aiko haben sich direkt angeschnüffelt und waren ganz freundlich. Die beiden Anderen haben im Hintergrund gefaucht. Die Begegnung wurde nur kurz gehalten um den Stress so gering wie möglich zu halten.

Ein paar Tage später hatten Starsky und Hutch ihren ersten Freigang im ersten Stock als Aiko und Leo unten schliefen. Alles war natürlich sehr spannend.

 

Wie es weiter geht in der Eingewöhnungsphase der Beiden werden wir natürlich weiter verfolgen und davon berichten. Ich bin schon ganz gespannt. Bei vier Katern braucht man schon viel Zeit und Geduld. Diese haben die neuen Besitzer. Sie lassen Starsky und Hutch alle Zeit der Welt und dies ist sehr wichtig für eine rundum gelungene Zusammenführung.

Ehemaliges Pflegestellenfrauchen Helga Simet

 


Suchmeldung

Beitrag vom: 30.07.2019 Suchmeldung

Kater Basti ist abgängig in 85414 Kirchdorf!

 

85414 Kirchdorf

 

 

 

 


Wir sagen Danke im Namen unserer Schützlinge!

Beitrag vom: 28.07.2019 Wir sagen Danke im Namen unserer Schützlinge!

Spenden für die nächste Spanienfahrt (Mitte Sept.) haben uns erreicht.

Bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Bald ist es wieder soweit. Im September starten wir zu unserer nächsten Fahrt nach Spanien. Schon jetzt kommen die ersten Pakete bei uns an.

Mit dabei sind Pakete vom Tierarztpraxisteam Nienhaus. In regelmäßigen Abständen erhalten wir Spenden, welche die Tiere nur zu gut brauchen können.

Wir bedanken uns für Futter, Decken, Halsbänder, Geschirre, Spielzeug, Transportbox und vieles mehr.

 

 

danke-0018.gif von 123gif.de


Lang, lang ist es her.

Beitrag vom: 24.07.2019 Lang, lang ist es her.

Grüße einer ehemaligen Pflegestellenkatze.

Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

Kennt noch jemand meine PS Katze Kinder? Alleine durch ihren besonderen Namen könnte sie noch im Gedächtnis geblieben sein.

Ich kann mich noch sehr gut an ihre Ankunft bei mir erinnern. Dies war im April 2016. Sie war eine wirklich gewichtige Schildpattkatze mit 8 Jahren. Ihr Charakter wurde als sehr eigen beschrieben. Alleine aus diesen Gründen hatte ich mich schon auf eine längere Pflegestellenzeit bei mir eingestellt.

Aber sie übertraf alle meine Erwartungen. Keine meiner Pflegekatzen wurde so schnell vermittelt. Innerhalb von 3 Wochen hatte sie ihr neues Zuhause gefunden. Für sie, die lange im Tierheim in Spanien auf einen Platz gewartet hatte, war die PS in Deutschland der Sprung ins wohlverdiente Glück.

Die neuen Besitzer sind auch heute nach drei Jahren von Ihrer Kinder noch voll begeistert. Sie haben einfach ihre Eigenheiten akzeptiert und sie so genommen wie sie ist.

Übrigens heißt Kinder jetzt Shiva. Ich finde dieser Name passt viel besser zu ihr. Im Anschluss noch ein paar Videos von unserer Kinder jetzt Shiva!

Viele Grüße von Helga Simet

 

 

 


Alegra alias Nuba schickt Badegrüße

Beitrag vom: 13.07.2019 Alegra alias Nuba schickt Badegrüße

Hoffen wir, dass das Wetter bald wieder genau so bademäßig ist wie auf den Fotos!

Bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.


Alegra alias Nuba schickt Badegrüße.

 

 

sommer-0004.gif von 123gif.de


Ein Hund zieht ein

Beitrag vom: 06.07.2019 Ein Hund zieht ein

... und wie sich alles so entwickeln kann!

 

Mein Freund und ich haben uns schon lange überlegt, wieder einen Hund zu adoptieren. Da Millionen Hunde europaweit tagtäglich um ihr Überleben kämpfen müssen, haben wir uns für einen Hund aus dem Tierschutz entschieden.

Im Februar 2017 bin ich beim Stöbern im Internet durch Zufall auf Luna gestoßen. Ich war sofort begeistert von ihr und habe mich gleich mit Karin Ontl in Verbindung gesetzt.

Nach mehreren Telefonaten und einer positiven Vorkontrolle bekamen wir endlich eine Zusage. Also habe ich alles besorgt, was ein Hund so braucht. Luna sollte im April zu uns kommen, doch leider musste diese Fahrt verschoben werden und so mussten wir bis Juni warten. Das hat sich angefühlt wie eine Ewigkeit…

Dann war es endlich soweit und wir konnten Luna in München abholen. Die Freude war auf beiden Seiten groß. Nach zwei Stunden Autofahrt durfte sie dann ihr neues Zuhause beziehen. Sie fand ganz besonders unsere Katze Lilly interessant. Ab diesem Zeitpunkt musste/durfte sie sehr viel lernen.: stubenrein werden, aufmerksam und entspannt sein, nicht an der Leine ziehen usw.

Sie hat sich gut entwickelt, ist eine schöne und intelligente Hündin geworden und macht nun eine Ausbildung zum Rettungshund (Flächensuche) beim DRK, was ihr sehr viel Spaß macht und sie auch geistig fordert.

von Adoptantin Andrea Schick

 

 


Mario ist umgezogen

Beitrag vom: 24.06.2019 Mario ist umgezogen

...aber keine Sorge, nicht er alleine

Fotos bitte anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Liebes Tierhilfeteam, liebe Frau Schütz,

jetzt muss ich mich endlich mal wieder melden. Wir haben eine sehr turbulente Zeit gehabt und es ist immer noch und immer wieder ein wenig „Baustelle“. Weil ich das Pendeln nicht mehr ertragen habe sind wir alle, also der Mario, der Philipp und ich nach Freising gezogen. Dort habe ich nach langem Suchen eine Wohnung gefunden, die ich meinen Katzen präsentieren konnte.

Wir alle haben uns jetzt sehr verbessert. Die Katzen haben einen richtig großen schönen überdachten Südseitenbalkon mit Blick in einen kleinen Garten. Der Zugang zum Balkon erfolgt unlimitiert über eine Katzenklappe. Mein ganzer Stolz ist die wirklich schöne Vernetzung sowie ein eigens für die Jungs angefertigter „Catwalk“ (Bilder anbei) Mit 9qm bietet der Balkon sogar noch ein wenig Platz für mich (wenn die Jungs mich auf das Sofa lassen).

Auch in der Wohnung haben wir es jetzt sehr schön auf 80qm mit Fenstern in allen Zimmern überblicken wir 3 Himmelsrichtungen und es gibt von morgens bis Abends Sonne satt. Außerdem haben die Buben jetzt ein „eigenes Zimmer“ (Abstellraum) für die Katzentoilette, selbstverständlich mit Fenster und die Zimmertür hat eine Katzenklappe. Obwohl immer noch viel zu tun ist (Ich baue sehr viel selbst, das geht nicht immer so schnell wie ich möchte) schaffen wir uns hier mit der Zeit ein schönes Zuhause, das ich auch besser genießen kann, da mein Arbeitsweg jetzt viel kürzer ist.

Zum Tierarzt gehen wir weiterhin nach München aber das klappt sehr gut da der Regionalzug in 24 Minuten in München ist und der Tierarzt ja sehr lange Öffnungszeiten hat, war das bisher kein Problem. Der Mario hat manchmal Husten, der Tierarzt meint es könnte eine allergische Form sein. Im letzten Sommer, als es solange nicht geregnet hat, wurde es schlimmer und er hat dann eine Kortison Spritze bekommen müssen. Diese hat aber fast augenblicklich das Problem beseitigt, danach hatte er keine Probleme mehr. In diesem Sommer gab es noch keine Probleme (im Winter auch nicht). Ab und zu muss ich mich um seine Ohren kümmern, ansonsten ist er topfit.

Das Zusammenleben mit dem Philipp klappt immer noch gut, auch wenn die beiden manchmal ein wenig raufen. Wenn es zu ruppig wird gehe ich schon mal dazwischen und schimpfe. Dann herrscht wieder Frieden. (bis zum nächsten Mal).

Liebe Grüße von Mario, Philipp und Frauchen

 


Wandelbare Unterstützung bei THV...

Beitrag vom: 23.06.2019 Wandelbare Unterstützung bei THV...

...erst als Adoptantin, dann noch Patin und Portalhelferin: Michaela Nützel

Durch Zufall bin ich in Facebook auf die Tierhilfe gestoßen, da meine Katze altersbedingt eingeschläfert werden musste.

Tierra fiel mir mit ihren wunderschönen Augen und ihrem lieben Blick gleich auf. Ihre Freundin war Linda, beide zogen Ende Februar bei mir ein und erfüllen nun meine Wohnung wieder mit Leben .

Irgendwann in diesem Zeitraum las ich von Leyla und Zoé, dass sie noch Paten suchen, und dass Zoé wegen eines Knubbels, der evtl. ein Fibrosarkom ist, operiert werden muss. Daraufhin füllte ich den Antrag für eine Patenschaft aus. Da ich in der Tierpathologie arbeite war mein Gedanke, wenn ich eine Patin von den beiden Miezen bin, muss die Organisation für die Untersuchung dieses Tumors nichts bezahlen. Falls die Untersuchung bei uns stattfinden sollte, würde ich ja quasi die Kosten mit übernehmen. Ich weiß, wie diese Tumore aussehen und wie tückisch sie sind und hoffe, dass Zoé nach der bereits erfolgten Operation tumorfrei bleibt.

Dann las ich in der Facebook-Gruppe, dass Leute gesucht werden, die Knisterbällchen häkeln und Baldrianduftkissen nähen. Die Anleitung dazu gibt es auf der Homepage. Da dachte ich, das ist eine gute Sache, das probiere ich aus. Am Anfang wusste die rechte Hand nicht, was die linke macht, aber irgendwann wurde es besser. Natürlich saßen die Katzen meistens in der Nähe der Wolle, was die Sache nicht einfacher machte. Und bei der Nähmaschine musste das eine oder andere Mal YouTube herhalten, da die Schule doch ein paar Jährchen her ist. Das Schwierigste aber war, den Baldrian in die Füllung zu kriegen, wenn zwei Miezen daneben sitzen. Pawlow hätte seine wahre Freude daran gehabt .

Sofern es die Zeit erlaubt, werden die Häkelnadeln oder die Nähmaschine ausgepackt. Ich denke, wenn viele Leute ein bisschen was machen, kommt in der Summe auch Einiges zusammen. Ansonsten kaufe ich noch die einen oder anderen Spielsachen und Futter und schicke ein Packerl für die spanischen Miezen, besonders für die, die schon länger im Tierheim in Villena sind. In diesem Tierheim saßen meine beiden Katzen nämlich drei lange Winter.

Seit ein paar Monaten betreue ich noch ein Portal, was mir sehr viel Spaß macht, besonders, wenn ich Tiere wieder aus dem Portal nehmen kann, sobald sie vermittelt wurden. Wenn die Tiere wieder ein tolles Zuhause gefunden haben, ist das für mich wie Weihnachten - und besonders für die Tiere, die überhaupt das erste Mal ein eigenes Zuhause haben…

Michaela Nützel

 

Liebe Michaela, vielen lieben Dank für Deine unermüdliche Hilfe egal welcher Art (ganz aktuell ist Michaela nun sogar noch Hundepflegestelle für Hada!). Ein Verein lebt von solch ehrenamtlicher Tätigkeit von fleißigen HelferInnen wie Du eine bist. DANKE!

 


Liebe Grüße aus Dänemark...

Beitrag vom: 19.06.2019 Liebe Grüße aus Dänemark...

...senden Bandito (ehemals Pincho) und Holmes.

Bilder anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Liebe Grüße aus Dänemark senden Bandito (ehemals Pincho) und Holmes.

 

Da geht uns das Herz auf... so schön zu sehen, dass es den Hunden so gut geht.


Im neuen Zuhause angekommen...

Beitrag vom: 15.06.2019 Im neuen Zuhause angekommen...

...und schon erste Rückmeldungen haben wir von:

Fotos bitte anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Hier kommen erste Bilder von den adoptierten Hunden unserer Pfingstmontagsankunft:

 

Cardona, der natürlich noch vorsichtig ist, aber auch ganz in Ruhe ankommen darf. Die Adoptanten sind so begeistert von dem feschen Kerl😊

Der kleine Feliz, der jetzt Finn heißt und schon alle Familienmitglieder über seine weiße Pfote gewickelt hat.

Luna, die schon eine Wellness Behandlung gestern hatte und sich verhält als hätte sie nie woanders gelebt 👍🏻

Pintas, der problemlos bei seinem Frauchen in sein neues Zuhause eingezogen ist, beide verstehen sich prächtig- nach dem Motto Topf und Deckel haben sich gefunden 🤗

 

Alles Gute euch allen und ganz viele tolle gemeinsame Erlebnisse wünschen wir euch!

 


5 Tipps für tolle Tierfotos

Beitrag vom: 13.06.2019 5 Tipps für tolle Tierfotos

von Andreas Seufert

 

 

Tipp 1: Die Vorbereitung

In Zeitschriften, Büchern oder im Internet findet Ihr viele tolle Tierbilder, die Ihr Euch als Vorlage für Eure Ideen nehmen könnt, um ein ähnliches Bild mit Euren Vierbeinern nach zu stellen. Seht Euch nach einer geeigneten Wiese um und nehmt ein Bällchen mit, wenn Ihr z.B. Euren Hund, der mit Ball in der Schnauze auf Euch zuläuft, fotografieren wollt. Für ein Katzenporträt eignet sich ein Rattan-Körbchen oder eine Spielszene mit Wollknäuel. Nehmt Euch Zeit und nutzt die Stunden am Vormittag oder späten Nachmittag, weil dann das Licht wärmer und weicher ist. Ein voller Akku, eine leere Speicherkarte und noch einen Helfer, dann ist die Vorbereitung für ein erfolgreiches Fotoshooting schon perfekt.


Tipp 2: Die Fotoausrüstung und die perfekten Einstellungen

Ein Dualpixel-Autofokus, DNG-RAW und HDR sind mittlerweile schon bei guten Smartphones zu finden, mit denen auch schon sehr gute Tierporträts gemacht werden können. Viel flexibler seid Ihr aber mit einer Systemkamera mit wechselbaren Objektiven. Lichtstarke Objektive sind für die Tierfotografie die 1. Wahl und mit 100,- Euro für ein 50mm f:1.8 auch ein günstiger Einstieg. Ob Ihr nun mit dem Smartphone oder der „großen“ Kamera fotografieren wollt, Ihr solltet die grundlegenden Kameraeinstellungen selbst vornehmen und nicht der Automatik überlassen. Hier kurz die Einstellungstipps: fotografiert am Besten im RAW-Format, stellt den Autofokus auf „mitführen/nachverfolgen“ und setzt die Autofokusfelder auf die Augen der Vierbeiner. Stellt die Belichtungszeit auf 1/250 oder noch kürzer, weil sich die Tiere bewegen und Ihr so das Bild „einfriert“ und möglichst scharf wird.


Tipp 3: Auf Augenhöhe

Tiere im Stehen von oben zu fotografieren liefert fast immer die schlechtesten Bilder. Viel besser ist es, die Kamera auf Augenhöhe des Tieres zu positionieren. Dazu könnt Ihr Euch auf den Boden legen (typisch für Tierfotografen) oder Ihr setzt Euer Haustier erhöht. Achtet beim Fotografieren nicht nur auf die richtige Perspektive auf Augenhöhe, sondern auch auf die Umgebung. Ein Katzenklo oder eine Hochspannungsleitung sind z.B. im Bild einfach störend. Sehr gut eignet sich ein gleichmäßiger Hintergrund oder eine natürliche Landschaft, um Euren Foto-Star darin nach der Drittel-Regel oder symmetrisch in das Bild zu positionieren.


Tipp 4: Das Tierporträt

Gerade im Umgang mit Tieren solltet Ihr immer auf eine entspannte und ruhige Art die vierbeinigen Models in Pose bringen. Sehr gut eignet sich Spielzeug und Leckerli, um den Blick in die Kamera zu lenken. Nehmt Euch die Zeit und wartet den richtigen Moment ab, um dann erst den Auslöser zu drücken. Auf keinen Fall sollte mit Druck oder Zwang auf das Tier eingewirkt werden. Mit etwas Übung könnt Ihr z.B. mit dem Clicker Euer Haustier zum Posing-Star trainieren.


Tipp 5: Die Bildbearbeitung

Das Fotografieren ist ebenso eine Kunst wie die Musik. Wie bei einer guten Tonaufnahme wird durch das Einstellen vieler Regler z.B. die Klangfarbe optimiert, weil das verwendete Mikrofon nicht so aufnimmt, wie es der Musiker empfindet. Da das menschliche Auge viel empfindlicher ist als ein Kamerasensor, kann durch die Nachbearbeitung am PC noch sehr viel optimiert werden. Auf eine kostenlose App für das Smartphone oder ein professionelles Bildbearbeitungsprogramm solltet Ihr nicht verzichten, um aus einem einfachen Foto ein kleines Kunstwerk von eurem Lieblingstier zu machen.

von Andreas Seufert

 

 

 

 

  

 

 


Samuri schickt uns auch Sommergrüße! 🌞🌼

Beitrag vom: 04.06.2019 Samuri schickt uns auch Sommergrüße! 🌞🌼

Vermittelt wurde er im April 2015 als Welpe.

Bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Samuri schickt uns Sommergrüße! 🌞🌼

 

Da geht uns das Herz auf!

 


🚌Heute Abend beladen wir unseren Bus🚌

Beitrag vom: 02.06.2019 🚌Heute Abend beladen wir unseren Bus🚌

...denn die nächste Tierschutzfahrt steht an.

Bitte Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

In den letzten Wochen haben Maxi und ich wieder einige Spendenpäckchen entgegen nehmen dürfen.

Einen ganz großen Dank an alle, die an die Vierbeiner in Spanien gedacht haben.

So können wir heute Hundebettchen, Katzen- und Hundefutter, Katzenaufzuchtsmilch, Hundegeschirre, Spielzeug und auch Transportboxen verstauen.

Viele Grüße von Franziska.


Ein Herz für unsere Katzenbabys!

Beitrag vom: 02.06.2019 Ein Herz für unsere Katzenbabys!

Denn sie brauchen dringend Futter....

 

Gestern hat mich erneut eine Spende von Frau P. erreicht. Wie bereits bei der letzten Fahrt hat Sie auch diesmal an unsere Kleinsten, den Katzenbabys gedacht. Um diese Jahreszeit ist ja bekanntlich der Katzenboom besonders groß.

Die gespendete Katzenmilch und das Kittenfutter werden also baldige Verwendung finden.

Im Namen unserer Tiere bedanken wir uns ganz herzlich!

Helga Simet


🚌 Spenden für die Junifahrt 🚌

Beitrag vom: 30.05.2019 🚌 Spenden für die Junifahrt 🚌

Alles kommt in den Tierschutzbus!

 

Am kommenden Sonntag beladen wir abends wieder unseren Tierschutzbus. 🚌

Tolle Spenden habe ich schon bei der letzten Ankunft von Adoptanten mitnehmen dürfen. 😊😊

Ebenso sind noch Pakete abgeliefert worden von Familie S. oder gestern per Post von Sabine K. gekommen😊😊


1000 Dank an alle, die an unsere Fellnasen in Spanien denken! 💕🐶🐱💕


Black on the road...

Beitrag vom: 28.05.2019 Black on the road...

... ein Abstecher im Urlaub.

 

Familie U. hat gestern bei ihrem Spanienurlaub einen Zwischenstopp bei ASS mit Rudi (adoptiert 1/18) alias Black gemacht.

Es war ein großes Hallo und Rudi hat Rosa und die Pfleger schwanzwedelnd begrüßt. Bei der vielen Bellerei war er aber froh, wieder ins Wohnmobil einsteigen zu dürfen.

 

Und was für eine schöne "Belohnung" für die Tierheimmitarbeiter, zu sehen, dass es einem ihrer ehemaligen Schutzbefohlenen so gut geht.

 


Spendenpaket für die Junifahrt!

Beitrag vom: 21.05.2019 Spendenpaket für die Junifahrt!

Die Adoptanten einer unserer Katzen schickten uns dieses Paket...

Bitte die Fotos anklicken, dannn ploppen sie größer auf.

 

...und auch gleich noch Fotos aus dem Zuhause!

Vielen lieben Dank für die Spende, sogar mit selbstgemachtem Katzenspielzeug! Die Miezen in Spanien werden sich über die Geschenke sehr freuen - Genuß und Spiel - und schon ist ein Tag nicht mehr wie jeder andere im Zwinger.

 

 

 


Grüße von meinem Louiserl!

Beitrag vom: 12.05.2019 Grüße von meinem Louiserl!

Sie hatte es damals von der Pflegestelle aus ins eigene Zuhause geschafft.

Bitte die Bilder anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Grüße von meinem Louiserl!

Louiserl war eine meiner liebsten Pflegekatzen. Die Trennung von ihr viel mir damals sehr schwer. Umso schöner ist es, wenn die Pflegekatzen einen schönen Platz bekommen haben und man in gewissen Abständen wieder von ihnen hört.

Louiserl ist damals zu einer älteren Katze gezogen, die leider nun verstorben ist. Zu meiner Überraschung bekam Louiserl als neue Katzenkumpel ein 6 Monate altes Brüderpaar.

Habe mir natürlich sofort Gedanken gemacht, wie mein Louiserl mit ihren 10 Jahren dies wohl aufnehmen wird. Wie man sieht, klappte es hervorragend. Die 2 Jungs wirken auf Louiserl fast wie ein Jungbrunnen. Sie spielt wieder mehr und saust fröhlich durch die Gegend.

Dabei sind einige nette Bilder vom Louiserl und ihren beiden Katzenfreunden entstanden.

Viel Spaß beim Anschauen!

Helga Simet


Nina hat sich eingelebt!

Beitrag vom: 09.05.2019 Nina hat sich eingelebt!

Neues Leben - neuer Name: Elsa

Bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Hallo Frau Eckstein!

Anbei nun die ersten Bilder von unseren beiden Mädels :-) Die kleine Maus (sie heißt jetzt Elsa) hat ihre Erkältung soweit überstanden und tollt jetzt mit Ihrer großen, neuen Schwester munter durch die Wohnung

Das Kennenlernen der beiden war recht spannend, Elsa hat sich sofort im Rest der Wohnung ausgebreitet (als ob sie wusste, dass sie nun endlich in ihrem Zuhause angekommen ist), und die Erkundungstour wurde natürlich von unserer Katze Mila beaufsichtig

Die beiden Mädels verstehen sich super! Sie spielen zusammen und natürlich gibt es da auch ab und an ein paar Zickereien, aber Elsa hat das Herz ihrer großen Schwester für sich gewonnen und wird liebevoll von ihr und natürlich auch von uns umsorgt.

Wir sind sehr dankbar, dass wir der kleinen Maus ein neues, schönes Zuhause geben konnten, indem sie sich rundum wohl fühlen kann

Liebe Grüße!

Julia J.


Wir sind noch einen Nachtrag schuldig!

Beitrag vom: 26.04.2019 Wir sind noch einen Nachtrag schuldig!

Uns hat nämlich wieder ein Paket einer noch sehr jungen, engagierten Unterstützerin erreicht.

 

Die liebe Emely, die bereits im vergangenen Jahr durch eine Aktion an ihrer Schule viele Spenden für die Tiere in Spanien gesammelt hatte (hier noch einmal zum Nachlesen: Spendenaktion Emely), hat uns pünktlich zu Ostern mit einem Osterpaket überrascht.

Darin enthalten waren neben den lieben Osterwünschen mittels einer Karte, Halsbänder, Leinen und Spielsachen für unsere spanischen Schützlinge.

Liebe Emely, vielen lieben Dank für Deine erneute Unterstützung. Anfang Juni werden wir die Sachen in Spanien überreichen können.

Alle THV-ler danken Dir ganz herzlich.

 

 

 


Langzeitpflegekatzen suchen Ihre Menschen! Wo sind Sie nur?

Beitrag vom: 23.04.2019 Langzeitpflegekatzen suchen Ihre Menschen! Wo sind Sie nur?

Update: nach einer wirklich langen Wartezeit haben sie nun endlich ein Traumzuhause gefunden.

 

Momentan haben wir in unserem Verein einige Langzeitpflegekatzen. Eine lieber als die Andere.

Wir stellen Ihnen hier die Brüder Starsky und Hutch vor.

Ein unzertrennliches Brüderpaar, dass von klein auf alle Probleme des Lebens gemeinsam gemeistert hat. Abgestellt in einer Schachtel vor einem spanischen Tierheim. Aufgepäppelt im Tierheim, anschließend viele Wochen in einem kleinen Metallzwinger. Endlich im Januar 2018 die große Chance: Sie ergatterten in letzter Minute ihr Fahrticket für den THV Bus nach Deutschland. Hier wartete schon eine Pflegestelle auf die Beiden. Bis hierher schien es aufwärts zu gehen....

Mittlerweile haben wir April 2019. Unsere beiden Schätze haben sich in der Pflegestelle eingelebt. Hier warten sie nun und warten sie und warten .... Irgendwie hat das Glück die Beiden anscheinend verlassen. Eigentlich sollte ja die Pflegestelle das Sprungbrett zum eigenen Zuhause werden. Leider sieht es damit momentan nicht gut aus. Die Einen wollen keine zwei Katzen auf einmal adoptieren, die Anderen finden die Fellfarbe nicht attraktiv genug und die Dritten sind der Meinung, wer es in die Pflegestelle geschafft hat, braucht eigentlich kein Zuhause mehr.

Dies ist ein großer Irrtum. Jede Pflegekatze, egal wie gut es ihr geht merkt genau, dass sie noch nicht im endgültigen Zuhause angekommen ist. Dies wollen wir unbedingt ändern.

Also schauen Sie sich die Beiden noch einmal genau an. Sind Sie nicht liebenswert? Würden Sie eventuell genau zu Ihnen passen?

 

 


🐇 Frohe Ostern! 🐇

Beitrag vom: 20.04.2019 🐇 Frohe Ostern! 🐇

Hundeparade: Einige "Ehemalige" haben uns ganz zauberhafte Fotos zu Ostern geschickt.

Bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf und man kann lesen, wer denn das jeweilige Hundchen ist...

 

Wir wünschen allen unseren Adoptanten, Freunden und Unterstützern ein schönes Osterfest.

 

 

 

 

 


Unglaubliche 6 Jahre sind schon vergangen...

Beitrag vom: 11.04.2019 Unglaubliche 6 Jahre sind schon vergangen...

...seit Teo und Coco adoptiert worden sind.

Die Fotos bitte anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Vor genau sechs Jahren sind Teo und Coco bei uns eingezogen und da dachte ich mir, es ist mal wieder an der Zeit ein paar Zeilen zu schreiben.

Beiden geht es sehr sehr gut! Mit Teo haben wir zwar hin und wieder verschiedene unschöne Momente beim Tierarzt, aber wir schaffen das, egal was da so kommt.

Vor knapp einem halben Jahr sind wir umgezogen in eine Wohnung mit Garten und unsere Buben wurden zu Freigängern. Und was soll ich sagen, ich behaupte, beide sind seit dem noch viel glücklicher und freuen sich jeden Tag darüber sich in der Erde zu wälzen, Grass ohne Ende zu fressen, Wettrennen im Garten zu veranstalten oder den Vögel hinterher zu rennen. Gott sei Dank erwischen sie nie einen. Es hat mich persönlich unglaublich viel Überwindung gekostet, dass sie Freigänger werden; ständig die Angst, dass irgendwas passieren könnte… Aber wenn ich jetzt sehe, wie die beiden nochmals so richtig aufblühen und vor allem Coco zu einem zufriedeneren und ausgeglicheneren Kater wurde, weiß ich, dass wir genau richtig entschieden haben. Zudem ist die Lage unserer Wohnung dafür auch einfach ideal.

Wir freuen uns den beiden beim Alt werden zusehen zu können und sind einfach nur dankbar über unsere beiden Herzensbuben.

Franziska H.


Unai sagt Hallo!

Beitrag vom: 02.04.2019 Unai sagt Hallo!

Seit April 2014 bereichert er seine Familie.

Bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Unai kam im April 2014 aus Spanien. Bei dieser Ankunft durfte ich ihn an seine neue Familie übergeben. Von diesem Tag ist das Übergabebild mit Unai als Welpe.

Heute 5 Jahre später hat sich Unai zu einem richtig "Großen" gemausert. Er hat sich gut in seiner Familie eingelebt und passt auf alle gut auf. Er macht somit seinem Namen Unai, was "Hirte" bedeutet, alle Ehre. Zur Ankunft begrüßten damals schon Pudel "Oxi" und die alte Dame "Zenta" den kleinen Unai und nahmen ihn liebevoll in ihrem Rudel auf. Dieses ist kurzzeitig sogar auf vier Hunde angewachsen als sich die kleine Ida noch zu der Bande gesellte.

Leider musste im vergangenen Sommer Zenta mit 15 Jahren über die Regenbogenbrücke gehen. Ida und Unai sind unzertrennlich und dürfen täglich mit ins Büro.

Natürlich möchte ich die schönen Fotos von Unai und seinem Rudel nicht vorenthalten.

Viel Spaß beim Anschauen!

Helga Simet


DANKE für noch ein Spendenpaket!

Beitrag vom: 30.03.2019 DANKE für noch ein Spendenpaket!

So schön, wenn an die armen Tiere in Spanien gedacht wird!

Bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Auch hier sagen wir von Herzen Danke für die Unterstützung!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Und noch mal Spenden!

Beitrag vom: 30.03.2019 Und noch mal Spenden!

Der Spendensegen geht weiter!

Fotos bitte anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Hallo Frau Simet,

ich habe das Paket mit den Geschirren und Leinen für das Tierheim Villena am Samstag zur Post gebracht. Ich hoffe, es kommt noch rechtzeitig an.

Beim Einpacken geholfen haben unsere beiden Zwergenkatzen Emily und Lieschen (ehem. Ambar und Sandra) aus Villena und unser Hund Micki. Aufgepasst, ob sie das auch richtig machen hat unsere Schmuse-Umi (aus Barcelona). Im Hintergrund zu sehen und auf dem Weg in die Sonne sind noch unsere Katzenmädels Laura und Alicia (ebenfalls aus Villena). Nicht auf den Fotos zu sehen sind noch Samu, unser zweiter Hundemann (dabei ist er der fotogenste von uns allen) und unsere Fast-Senior-Katze Vivi, die den ganzen Zirkus einfach verschlafen hat.

Ich habe zusätzlich auch noch Kittenmilk bestellt, jeweils vier Dosen für das Tierheim Villena und für das Tierheim ASS Barcelona. Die Kittenmilk wird Ihnen am Dienstag direkt von Amazon zugesandt. Das Kitten-Elend geht ja bald wieder los...

Dem Fahrteam und den vielen Glückspilzen, die dieses Mal einen Platz im Bus ergattern konnten, wünsche ich eine gute Reise und hoffe, dass sie wohlbehalten "an Land" kommen.

Viele liebe Grüße, bis bald Andrea P.

 

 

 

Wir sagen von Herzen tausendmal DANKE im Namen der Tiere!

 


Lisha lernt die Welt kennen

Beitrag vom: 28.03.2019 Lisha lernt die Welt kennen

... und was alles möglich ist!

Folgende Zeilen haben uns erreicht:

Hallo Franziska,

Deine ehemalige Patenhündin Catrina jetzt Lisha meldet sich auch mal (wieder) mit einem kleinen Bericht und einer Auswahl an Bildern für die Homepage.

Sie hat ja seit sie bei uns ist eine eigene Seite auf Facebook "Lisha lernt die Welt kennen". Dort stelle ich gerne immer wieder aktuelle Bilder, kleine Berichte, Geschichten usw. ein.

Wenn Christian und ich zurück denken an den Tag des ersten Kennenlernens und jetzt den aktuellen Stand sehen,sind wir nach wie vor der Meinung, wir haben einen anderen Hund adoptiert.

Wir waren letztes Jahr schon zweimal in Urlaub mit Lisha und was sollen wir sagen: Urlaub ist prima, Autofahren ist prima, neue Landschaften kennenlernen ist prima... Auch zu Hause sind wir regelnmäßig auf Touren unterwegs, ob Schwarzwald, Odenwald, die Pfalz. Lisha hat auch schon den Wolf- und Bärenpark besucht (da dürfen Hunde an der Leine auch mit...), war im Wildpark in Pforzheim und hat relativ schnell festgestellt, dass auch "fremde" Wohnungen und Häuser gemütlich sein können. Die von ihren Hundefreunden, unseren Eltern, meiner Schwester usw. kennt sie und fühlt sich dort auch sofa- äh pudelwohl.

Lisha ist ein wunderbares Hundemädchen, das die Sprache ihrer Artgenossen in Perfektion beherrscht. Wenn sie mal jemand nicht kennenlernen will und das hündisch zeigt, ok gehen wir halt weiter. Der nächste Freund kommt sicher...Ob groß, klein, Rüde, Hündin, alt, jung, egal...Ihr hündischer Freundeskreis enthält einfach von allem was. Und das Schöne ist, dass die Menschen, die zu dem Hundefreund gehören, relativ schnell auch Lishas Freunde sind, die sie dann euphorisch begrüßen kann. Manchmal auch den Mensch vor dem Hund!

Lisha ist natürlich nicht frei von jeglichen Ängsten; aber da wissen wir inzwischen was besonders gruslig ist und händeln das souverän für Lisha. Etwas kurioses ist von Anfang an der Fall gewesen: Jegliche Art von Röhren (Wassergraben, Felder, etc.) werden von Lisha gerne inspiziert. Sie schaut dann rein, quitscht manchmal so als würde sie dort was vermuten... Wir haben schon oft gedacht, vielleicht hat sie damals einen Teil ihrer Kindheit vor dem Tierheim so verbracht. Diese Röhren könnten Schutz geboten haben.

Ich hänge nun als weitere Mail ein paar Bilder an. Vielleicht gibt es ja mal wieder ein Treffen bzw. ein Fest von THV, so dass wir uns alle dann mal persönlich kennenlernen können. Und Lisha Euch.

Liebe Grüße Elke, Christian und Lisha (die gerade hinter mir pennt...)

 

Wir können uns gar nicht oft genug dafür bedanken, dass Ihr Euch auf das Abenteuer/die große Aufgabe "ängstlicher Hund" eingelassen habt. Ihr habt aus Lisha ein fröhliches Hundemädchen gemacht. Danke dafür!

 


Shadow ist angekommen...

Beitrag vom: 27.03.2019 Shadow ist angekommen...

Schwarzes Lackfell erobert die Herzen....

Bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Hallo😊 seit dem 8. Juli 2018 haben wir diesen liebevollen, aktiven, verfressenen, verschmusten und voller verrückter Ideen steckenden, Kater.

Unsere vorhandene Prinzessin hat es ihm nicht leicht gemacht ihr Herz zu erobern nach dem Tod ihres Freundes mit dem sie aufgewachsen ist - aber der kleine hat es in doch sehr kurzer Zeit geschafft, einfach weil er so einfühlsam ist und nie aufgibt!

Wir sind froh ihn bei uns zu haben und möchten ihn nicht mehr missen! Er erobert alle Herzen im Sturm!

Danke an euch und euer Team in Spanien das ihr euch so bemüht diese goldenen Seelen zu pflegen und zu vermitteln!

Liebe Grüße Shadow mit Familie

 

 

Danke, dass ein Lackfellchen wie Shadow eine Chance bekommen hat. Denn nach wie vor haben es schwarze Katzen oftmals schwerer ein Zuhause zu finden. Umso mehr freut es uns für Shadow.

 

 

 

 


Wenn der Anfang gar nicht so leicht ist...

Beitrag vom: 26.03.2019 Wenn der Anfang gar nicht so leicht ist...

...Durchhaltevermögen aber belohnt wird!

Fotos bitte anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Unsere kleine Anabell (ehemalige Marci) kam Anfang November mit dem Tierschutzbus bei uns an. Wie unsere Alea, eine ehemalige griechische Straßenkatze, reagieren würde, konnten wir nicht abschätzen.

Nach wochenlanger Trennung aufgrund von Krankheit und negativer Reaktionen unserer Erstkatze der Kleinen gegenüber, sind wir jetzt überglücklich und können eindeutig sagen: es ist geglückt.

Die Beiden sind ein Herz und eine Seele und können einander nicht mehr weg denken. Also falls es nicht von Anhieb klappt, bitte nicht sofort aufgeben. Manchmal dauert es einfach ein bisschen länger. 😍

Anabell und Alea gehören zu unserer Familie und sind ein voller Hauptgewinn. Wir danken dem THV von ganzem Herzen für die Arbeit, die Zeit und die liebevolle Unterstützung. Ihr seid uns mit Rat zur Seite gestanden, als es erst nicht so ganz klappen wollte. Wir verdanken euch unser Familienmitglied und freuen uns weiterhin mit euch im Kontakt zu sein.

Eure Anabell, Alea, Basti und Stephanie

 

 

Wir sagen DANKE, dass Sie sich nicht entmutigen haben lassen, dran geblieben sind und dem Kennenlernen genügend Zeit gegeben haben.

So werden Tierschutzerfolgsgeschichten geschrieben!

 

 

 

 

 

 


Igel in Not!

Beitrag vom: 23.03.2019 Igel in Not!

Auch jetzt im Frühling benötigen sie unsere Hilfe!

Igelfoto von "Mein schöner Garten"

 

Jetzt im Frühjahr erwacht langsam wieder das Leben in der Natur. Auch die Igel erwachen aus ihrem Winterschlaf. Sichtlich abgespeckt sind sie auf Nahrungssuche. Leider bietet um diese Zeit die Natur nur wenig um den Igeln wirklich zu helfen. Insekten, Käfer, Schnecken, das natürliche Futter der Igel, kommt momentan noch sehr wenig oder gar nicht vor.

Jetzt ist unsere Hilfe gefragt und das geht einfacher als man denkt. Man stellt ein Igelfutterhäuschen im Garten auf!

Es muss so gebaut sein, dass keine Katzen oder andere Tiere hinein kommen. So ist gewährleistet, dass wirklich nur der Igel an das Futter kommt. Am einfachsten ist die Fütterung mit Katzennassfutter. Jeder Igel freut sich nach seiner langen Fastenzeit auf solch einen Leckerbissen.

Meine Igelfutterhäuschen stehen im ganzen Garten verteilt. Schnell haben sich bei mir die ersten hungrigen Igel eingefunden. Jeden Abend stelle ich gefüllte Schälchen in die Häuschen. Am nächsten Morgen sind sie leer. An dem in der Nähe liegenden Igelkot sehe ich, dass wirklich nur Igeln zum Fressen gekommen sind.

Übrigens, Baupläne für Igelfutterhäuschen findet man im Internet.

Wann sind Sie auch dabei unsere Igel zu unterstützen?

Helga Simet

 

 


Spielzeug!

Beitrag vom: 23.03.2019 Spielzeug!

Für die spanischen Katzen!

 

Für unsere anstehende Spanienfahrt kam gestern ein Paket mit Katzenbällen bei unserer Tamara an. Es geht morgen auf die Reise nach Spanien, die vielen Miezen dort werden sich freuen.

Ganz lieben Dank an Karin K., die auch für diese Fahrt unermüdlich gehäkelt hat.


Dankeschön

Beitrag vom: 23.03.2019 Dankeschön

...an unsere Tierarzpraxis Dr. Beckmann-Müller und Spender.

 

Wieder ein ganz großes Dankeschön an unsere Tierarzpraxis Dr. Beckmann-Müller und Spender.

Für unsere 4-Beiner in Spanien haben wir jede Menge Decken und Tücher erhalten. Wie man sieht ist mein Auto randvoll bepackt.

Bereits in ein paar Tagen werden sich alle Spenden wieder auf die Reise machen. Wir freuen uns sehr.

Doris S.

 

 

 


Blumengrüße von Maxl und Valentina

Beitrag vom: 22.03.2019 Blumengrüße von Maxl und Valentina

Wenn sich Katzen, dank der Menschen, gefunden haben...

 

Und wieder einmal haben sich die richtigen gefunden - schwer verliebt die beiden!

Maxl und Valentina


Eine wahre Traumvermittlung...lieben Dank an die Adoptanten!

 

 

 


Ivy endlich im Glück

Beitrag vom: 21.03.2019 Ivy endlich im Glück

So lange wartete sie in der Pflegestelle...

Bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

"Ivy hat sich richtig gut gemacht, sie hat zwar immer noch Angstattacken, die aber bei weitem nicht mehr so intensiv und langanhaltend sind, sie orientiert sich sehr an Pino.

Ihr Vertrauen uns gegenüber wird auch immer stärker, sie fordert uns sogar schon zum Spielen auf und holt sich auch die ein oder andere Streicheleinheit ab."

 

So lange haben wir gehofft, dass sich endlich die richtige Familie für Ivy/Ivanka findet und nun wurde sie augenscheinlich auch gefunden. Vielen lieben Dank an die Adoptanten!

 


Viel Arbeit für den Postboten!

Beitrag vom: 18.03.2019 Viel Arbeit für den Postboten!

...wenn der Postmann dreimal klingelt...

Bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie groß auf.

 

In dieser Woche wurde ich gleich dreimal von unserem Postboten mit Päckchen überrascht. Neugierig öffnete ich mit Hilfe meiner Tiere die einzelnen Päckchen.

Ich war überwältigt wie viele Halsbänder, Hundemäntel, Spielzeug, Hundegeschirre und Futter darin enthalten waren.

Nächste Woche werden sie mit auf die Fahrt nach Spanien gehen.

 

Wir bedanken uns vielmals bei den Spenderinnen

Petra L., Sigrid N. und Karin H.

 


Wilma ehemals Almu...

Beitrag vom: 17.03.2019 Wilma ehemals Almu...

...wurde im Juni 2016 vermittelt. Ganz liebe Zeilen haben uns erreicht.

 

Hallo Frau Ontl,

wir haben uns bei der Jubiläumsfeier kennen gelernt. Nach dem ich meine Wilma nun schon bald drei Jahre habe, wollte ich mich mal wieder bei euch melden und aktuelle Fotos schicken.

Sie ist ein richtiger Sonnenschein und hält mich ganz schön auf Trab. Sie darf jeden Tag mit ins Büro und zaubert auch hier allen Kollegen täglich ein Lächeln ins Gesicht. Wilma ist so ein toller Hund. Man merkt auch direkt, dass sie bei euch im Tierheim in Spanien sehr gut behandelt wurde. Man kann es kaum glauben, dass sie aus dem Tierschutz kommt. Sie geht direkt auf alle Menschen zu und bei Hunden ist sie ihrer Größe angemessen, am Anfang vorsichtig.

Ich liebe diesen Hund so sehr. Mir konnte nichts besseres passieren nach dem meine Nelly zuvor im April gestorben war. Die Fotos von eurer Homepage und das Video haben das Wesen von Wilma so gut wieder gegeben. Ich wusste ganz genau was für eine wilde Maus mich erwartet. Ich genieße jeden Tag mit ihr. Bitte macht weiter so.

Ich lese auch immer sehr gerne die aktuellen Beiträge auf eurer Seite und schaue mir die Hunde an. Wenn ich könnte, hätte ich bestimmt noch zwei mehr. So lange ich berufstätig bin ist das aber leider nicht möglich

Ganz liebe Grüße aus Hallbergmoos.

Conni S.

 

 Vielen lieben Dank für die schöne Rückmeldung und die Fotos. Wir freuen uns so darüber.

 


Mimi und Aixa melden sich!

Beitrag vom: 14.03.2019 Mimi und Aixa melden sich!

...vermittelt wurden die Hübschen im Januar 2015.

Manchmal erfordert es Mut. Den Mut zu fassen und eine Entscheidung für sich selbst und für ein neues Tier zu treffen.

Sind wir, nach dem Verlust unserer ehemaligen Katze bereit, ein Tier zu adoptieren und ihm ein neues zu Hause zu schenken?

Ja, wir hatten uns eigentlich nur für Amy (ehm. Aixa) entschieden. Das Bild von ihr auf der Seite hat uns umgehauen und es war Liebe auf den ersten Blick. Uns wurde angeboten, dass Amy eine Freundin mitbringen könnte. Ihre Freundin heißt Mimi, eine schwarz-weiße Katze.

Wir hatten uns so auf den Gedanken versteift nur eine Katze zu nehmen. Aber warum den Blick nicht mal weiten und eine zweite nehmen? Nach langen Überlegungen haben wir uns für beide entschieden, was hätten wir zu verlieren außer ein paar huntert Kilometer Autofahrt?

Soweit wurde alles schriftlich vorbereitet und dann kam der 11. Januar 2015 immer näher. 4h Autofahrt und fast am Ziel angekommen gab es auch noch Schnee.

Dann war es endlich soweit. Die Tiere wurden an ihre neuen Besitzer übergeben und der Chip wurde nochmal kontrolliert. Zu Hause angekommen wurd's dann nochmal spannend. Werden sie sich erst mal in eine ruhige Ecke zurück ziehen?

Pustekuchen. Mimi lag direkt auf der Couch, als wäre es von Anfang an ihre. Amy ist, wie heute auch noch, aktiv umhergetiegert und hat neugierig die Lage erkundet. Letztendlich war es die beste Entscheidung die wir seit langem getroffen haben! Die zwei sind so dankbar und geben uns so viel Liebe zurück. Die ganzen Sorgen und Ängste die wir zu Beginn hatten waren alle unbegründet. Es zahlt sich aus, manchmal mutig zu sein :)

Ich bin Hanna Jaschke und den Tierhilfe-verbindet Team so dankbar, dass wir diese Erfahrung machen durften!

Mit freundlichen Grüßen Anna & Chris A.

 

 

THV sagt vielmals Danke für diesen schönen Bericht und die zauberhaften Fotos!

 


Bastelstunde(n) für die Tiere

Beitrag vom: 08.03.2019 Bastelstunde(n) für die Tiere

...da haben drei Mädels was ganz Tolles vollbracht!

Eine sehr liebe Adoptantin von uns schickt uns zu unseren Fahrten regelmäßig Spenden für die Tiere in Spanien.

 

Auch für die anstehende Märzfahrt hat sie uns wieder zwei Pakete geschickt. In dem einen befindet sich ein großer Katzenkratzbaum und in dem anderen Paket liegt Futter und ganz besonderes Spielzeug, welches man so gar nicht kaufen kann!

Drei Nachbarsmädchen, Nele, Lena und Lenja, haben sich bei der Adoptantin eingefunden und für die Tiere gebastelt! Die Drei haben auch noch ein kleines Briefchen mit beigelegt:

Und hier sieht man sie beim "werkeln":

 

  

Und hier die ganze Ausbeute!

 

Das ist doch der Hammer, oder?

Ein riesengroßes Dankeschön an Euch Mädels, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt und so fleißig für die Tiere in Spanien gebastelt habt, die wirklich über jede Abwechslung froh sind in ihrem doch sehr langweiligen Tierheimalltag. 

Und einen lieben Dank an die Adoptantin, dass sie das den Mädels ermöglicht hat und für das "immer an uns/die Tiere denken und helfen".

 

 

 

 


Folgende Nachrichten haben wir erhalten...

Beitrag vom: 21.02.2019 Folgende Nachrichten haben wir erhalten...

...und wir sagen ganz lieben Dank dafür!

Bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Nikita, die wir als Welpin vermittelt haben, wurde vom Tierarzt kastriert. Auf dem Foto sieht man sie noch etwas schläfrig nach der Narkose. Aber sie hat die OP ansonsten sehr gut überstanden.

Berner Sennrüde Bartolo wurde im Januar 2018 vermittelt und ist lt. der Besitzer ein wahrer Sonnenschein. ☀️

 

Danke für die Rückmeldungen, wie es unseren ehemaligen Schützlingen geht! Das freut uns immer so, wenn wir mit guten Nachrichten versorgt werden.

 

 

 


Summ summ summ...

Beitrag vom: 18.02.2019 Summ summ summ...

das Volksbegehren war ja erfolgreich...🐝

 

Das Volksbegehren Artenvielfalt war ja erfolgreich und zwar sagenhaft erfolgreich! 18,4% der Wahlberechtigten haben dafür unterschrieben!

Nun ist die Politik am Zug, wie es da weiter geht steht aber noch nicht fest, da gibt es wohl verschiedene Szenarien, aber Hauptsache es bewegt sich was und auch die Politik wacht nun endlich auf!

Jeder von uns, der die Möglichkeit hat kann ja auch richtig aktiv mitmachen, indem er im eigenen Garten Grünflächen für die Insekten zur Verfügung stellt oder in Ermangelung an Grundbesitz, dann eben Blumenkästen. Und man kann auch die eigene Stadt oder Gemeindeverwaltung auf geeignete Flächen aufmerksam machen um sie vor dem Rasenmähertod durch die Bauhofmitarbeiter zu bewahren.

Vieles ist möglich... man muss auch mal selber machen... jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten.🐝🦋

 


Urlaub, die schönste Zeit des Jahres...

Beitrag vom: 16.02.2019 Urlaub, die schönste Zeit des Jahres...

...das denkt sich offenbar auch das Herrchen von Miss Lady

Bitte auf die Fotos klicken, dann ploppen sie größer auf.

Folgende Zeilen haben unsere Karin Ontl erreicht:

 

Liebe Grüße von Miss Lady aus Heidelberg. Sie ist jetzt vier Wochen mit Herrchen im Wohnmobil unterwegs...Spanien, Portugal, Italien. Es geht ihr super.

LG vom Frauchen

 

Na, wem würde es bei so einem tollen, langen Urlaub nicht gut gehen, da kann man ja fast neidisch werden liebe Miss Lady! Schön, dass Du es so gut getroffen hast! Viel Spaß im Urlaub und pass auf Dein Herrchen gut auf.


Starsky und Hutch, zwei Brüder die sich mögen!

Beitrag vom: 25.01.2019 Starsky und Hutch, zwei Brüder die sich mögen!

...Katzenwäsche inbegriffen

Starsky und Hutch, meine zwei lieben Pflegekater begleiten mich nun bereits seit einem ganzen Jahr. In dieser Zeit haben sich auch verschiedene Rituale eingespielt. Jeden Abend haben wir drei ( Pflegemama und die beiden Katzenbrüder) ca. 2 Stunden die mit Spielen und Kuscheln verbracht werden. Beim Kuscheln liegen wir gemeinsam im Bett und die Beiden liegen auf meinen ausgestreckten Beinen.

Erst wird von mir gestreichelt und gekrault, wobei Starsky und Hutch zu schnurren beginnen. Anschließend gehen sie dann zum gegenseitigen Putzen und Schmusen über. Diesmal ist es mir mit einigen Verrenkungen gelungen sie dabei zu filmen. Ich finde es immer so süß, sie dabei zu beobachten. Dieses nette Video möchte ich nicht vorenthalten.

Viel Spaß beim Anschauen!

 

 

 

 

 


Wer erinnert sich noch an unsere scheue Minina?

Beitrag vom: 13.01.2019 Wer erinnert sich noch an unsere scheue Minina?

Die Kätzin mit dem "verunfallten" Gesicht?

 

Wer regelmäßig auf unserer Homepage und dem Tagebuch unterwegs ist erinnert sich bestimmt an Minina. Die 7- jährige rote Kätzin hat genau vor einem Jahr ihr neues Zuhause gefunden.

Mit einem gebrochenen Kiefer, der schief zusammengewachsen war und noch dazu sehr scheu hatte sie mehr als schlechte Karten ihre Familie zu finden. Außerdem war ihr Gesicht durch den Kieferbruch entstellt. Im letzten Moment hatte sie damals ihr Fahrticket gelöst.

Heute nach genau einem Jahr erkennt man die scheue, entstellte Minina nicht mehr. Sie ist ganz verschmust und ihr Gesicht hat sich auch zum Positiven verändert. Ihr Frauchen hat uns ein Video geschickt, das wir hier unbedingt zeigen wollen.

 

Minina ist eine ganz schmuselige liebe Katze geworden. Die schlechte Vergangenheit scheint vergessen zu sein. Es sind immer wieder diese Glücksmomente, die uns zum Weitermachen bewegen.

 

Und gleichzeitig möchten wir einen Appell an alle Adoptanten schicken: sollte sich Ihre Katze schüchtern oder sogar ängstlich zeigen, dann geben Sie ihr bitte Zeit, viel Zeit - eventuell Wochen oder sogar Monate! Und irgendwann werden Sie für Ihre Mühe und Geduld vielleicht belohnt werden, so wie die Besitzerin von Minina.

So ein Erfolg - ein Tierchen in ein normales Leben zu bringen - ist mit Nichts zu vergleichen.

 


Auch Wanda nun Kira schickt uns

Beitrag vom: 02.01.2019 Auch Wanda nun Kira schickt uns

Neujahrsgrüße!

Bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Kira feiert im Februar ihr "Dreijähriges" in ihrem Zuhause! Schön, dass die Besitzer uns immer noch mit so schönen Fotos versorgen.

Vielen lieben Dank dafür!

 

 


Starsky und Hutch und ihr großer Neujahrswunsch!

Beitrag vom: 02.01.2019 Starsky und Hutch und ihr großer Neujahrswunsch!

Wenn man die Köfferchen packen möchte, aber noch kein Reiseziel hat...

 

Vor einem Jahr hatten Starsky und Hutch einen großen Weihnachtswunsch. Sie wollten endlich nach Deutschland reisen.

Wie durch ein Wunder wurde eine Pflegestelle frei und die beiden Schätze hatten somit ihr Reiseticket für die Januarfahrt gelöst. Gesagt, getan am 5.Januar 2018 wurde das Köfferchen gepackt und los gings. Ankunftstag war dann der 7. Januar 2018.

Seitdem sitzen nun die Beiden in einer Pflegestelle und hoffen bald wieder ihr Köfferchen packen zu dürfen. Diesmal mit dem Ziel endlich ihre eigene Familie zu finden. So schön wie es auf der Pflegestelle auch sein mag, aber ein eigenes Zuhause ersetzt es nicht.

Drücken wir ihnen also fest die Daumen, dass ihre Menschen bald auf sie aufmerksam werden und ihr Neujahrswunsch in Erfüllung geht.

Helga Simet

 

 

 

 

 

 

 

 


Olmo sendet Neujahrsgrüße!

Beitrag vom: 02.01.2019 Olmo sendet Neujahrsgrüße!

Bitte das Foto anklicken, dann ploppt es größer auf.

 

Liebe Frau Simet,

ein weiteres neues Jahr ist angebrochen und Olmo läßt es sich natürlich nicht nehmen, Ihnen und allen THV-lern die besten Wünsche dazu zu übermitteln. Auch ich wünsche Ihnen und allen Ihren Mitstreitern ein gesundes und glückliches Neues Jahr!

Viele Grüße Uta K. und der kleine Wunderhund

 

 

 


🎄🎄Frohe Weihnachten!🎄🎄

Beitrag vom: 24.12.2018 🎄🎄Frohe Weihnachten!🎄🎄

 

🎄Wir wünschen allen unseren Freunden, Spendern, Adoptanten, Paten, Followern, Mitstreitern und Unterstützern ein gesegnetes, friedvolles Weihnachtsfest.🎄

 

Wir hoffen, Ihr könnt im Kreise Eurer Liebsten feiern und miteinander schöne Stunden verbringen.

 

Euer THV-Team 

 

 

 

 


Einen schönen 4.Advent...

Beitrag vom: 23.12.2018 Einen schönen 4.Advent...

...wünschen wir Euch Allen! Euer THV-Team.


Eine ganz besondere Spende hat uns erreicht

Beitrag vom: 18.12.2018 Eine ganz besondere Spende hat uns erreicht

Wer sie uns geschickt hat könnt Ihr hier nachlesen...

Bei unserer Hundevermittlerin und Spendensammelstelle Karin Ontl sind zwei Pakete mit der Post angekommen. Mit dabei war diese wunderschöne Karte:

Geschickt hat uns das alles, wie man lesen kann Emely...und das hier ist Emely, gemeinsam mit ihren Wellensittichen Mickie und Nelly:

Emely ist Schülerin einer neunten Klasse eines Gymnasiums und sie hatte die wunderbare Idee Sach- und Futterpenden an ihrer Schule zu sammeln. Die Hälfte der Spenden hat sie dem Tierheim in ihrem Heimatort zukommen lassen ... und die andere Hälfte hat THV für die Tiere in Spanien bekommen!

Liebe Emely, wir haben uns riesig über Deine Idee und die daraus resultierenden Spenden für uns bzw. die spanischen Tiere gefreut!

Wir fühlen uns sehr geehrt und sind auch ein kleines bisschen stolz, dass Du bei Deiner Internetrecherche, welchem Verein Du die Sachspenden schenken möchtest, uns als Verein ausgesucht hast. Bitte sag auch noch an Deiner Schule Allen die dazu beigetragen haben einen lieben Dank von uns.

Bereits im Januar werden wir sie mit unserem Tierschutzbus nach Spanien transportieren und vor Ort an unsere zwei Partnervereine übergeben.

 

 


Einen schönen 3. Advent...

Beitrag vom: 16.12.2018 Einen schönen 3. Advent...

wünschen wir!

Bitte das Foto anklicken, dann ploppt es größer auf.

 

wünschen wir allen Freunden von THV.

 

 

 

 

 


Alle Jahre wieder...

Beitrag vom: 13.12.2018 Alle Jahre wieder...

...weisen sogar Tageszeitungen darauf hin:

 

Keine Tiere unter dem Weihnachtbaum!

 


Auch Lucky und seine Besitzer...

Beitrag vom: 10.12.2018 Auch Lucky und seine Besitzer...

...denken daran, dass wir uns über Nachrichten und Fotos freuen.

 

Natürlich macht uns Lucky, unser kleines Pferd, immer noch sehr viel Freude, er wird wohl nie erwachsen werden. Dieses Jahr waren wir mit unseren drei Monstern im Sommerurlaub wieder auf Elba und im Oktober waren wir noch eine Woche am Chiemsee in einem Ferienhaus.

Wir werden sehr oft auf unsere Hunde angesprochen und vor allem von Lucky sind alle begeistert.

Anbei ein paar Urlaubseindrücke, wie Du siehst geht es allen blendend.

 

Ganz liebe Grüße und auch euch schöne Weihnachten. 

H.


Einen schönen zweiten Advent!

Beitrag vom: 09.12.2018 Einen schönen zweiten Advent!

Wünschen wir allen Freunden von THV.

Bitte das Foto anklicken, dann ploppt es größer auf.

 

Wünschen wir allen Freunden von THV.

 

 

 

 


Lola schickt liebe Grüße

Beitrag vom: 07.12.2018 Lola schickt liebe Grüße

Nachricht von einer "Ehemaligen"

Fotos bitte anklicken, dann ploppen sie größer auf.

 

Lola wurde im September 2013 vermittelt. (Damals hieß sie noch Siomara.)

Sie schickt uns liebe Grüße und lässt ausrichten, dass es ihr bestens geht!

 

Danke Lola, dass Du Dich gemeldet hast. Wir freuen uns immer so, wenn wir von unseren ehemaligen Schützlingen Nachrichten erhalten.

 

 

 


Sorry Wayne!

Beitrag vom: 01.12.2018 Sorry Wayne!

...auch ein Opa-Hund muss mal zum Tierarzt.

Tut mir echt leid, aber auch ein Opa-Hund muss von Zeit zu Zeit mal beim Tierarzt vorbeischauen.

Ok, um regelmäßigen Nachschub an Herz- und Schmerztabletten kann sich Pflegefrauchen alleine kümmern. Aber diese Woche sollte sich Wayne mal wieder seinen Fans in der Tierarztpraxis zeigen!

Also haben wir (eine Patentante und Pflegefrauchen) Wayne in das verhasste Auto gehievt, um zum Untersuchungstermin in der Tierarztpraxis in Unterschleißheim anzutreten. Leider war es auch wirklich nicht Waynes bester Tag, der arme Hundemann spürte an diesem Tag seine müden Knochen schon sehr und kam alleine kaum hoch auf alle Viere.

Trotzdem ließ er brav zu, dass Frau Dr. Senger ihn abtastete, ins Maul schaute, Blut entnahm und sich abschließend noch um die Pediküre kümmerte.

     

Das lästige Krallenschneiden ist übrigens gar ned so schlimm, wenn man gleichzeitig Leckerlis ins Maul gesteckt bekommt!

 

So ein Event kostet echt viel Kraft und so war Wayne total froh, dass er schon bald wieder seinen Charme bei Pflegefrauchen zuhause versprühen konnte.

Ich liebe Seniorenhunde!

Michaela Fasterding, THV-Team

PS: Und schon der nächste Tag war wieder ein guter!


Noch so eine Unsichtbare...

Beitrag vom: 06.11.2018 Noch so eine Unsichtbare...

....oder warum gibt es für sie keine Anfragen?

Bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie groß auf.

 

Ivanka hat sich so toll entwickelt. Sie ist wirklich bereit für eine eigene Familie, wenn diese bereit ist ihr Halt und Sicherheit zu geben. Sobald das Vertrauen gewachsen ist kann man dann eine lebenslustige, verspielte, aktive Ivy kennen lernen.

Der Kontakt geht über Karin Ontl, Tel. 089 / 4606539 (bitte den AB nutzen), karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

 

 

 

 


Paket für Spanien

Beitrag vom: 28.10.2018 Paket für Spanien

Wenn die Ehemaligen die derzeitigen Notfelle nicht vergessen.

 

 

Das Frauchen von Hundedame Enni (von uns im August 2010 vermittelt), Frau K. denkt auch noch 8 Jahre nach der Adoption an die spanischen Tiere und brachte mir für unsere Spanienfahrt ein Paket mit gehäkelten Katzenspielzeug, Tennisbällen, Hundefutter und Leckerchen vorbei.

Ganz herzlichen Dank auch im Namen der spanischen Tiere.

Und selbstverständlich durfte Enni ihr Frauchen begleiten.

Tamara Schmitz


Auch solche Spenden...

Beitrag vom: 27.10.2018 Auch solche Spenden...

...werden in Spanien gebraucht! Halsbänder und Leinen!

Vielen lieben Dank an Christa M., dass sie uns diese Spenden nach Spanien mitgeben.

Sie werden dort dringend gebraucht, denn die ehrenamtlichen Gassigänger müssen die Hunde irgendwie ausführen können. Und wenn das Geld eh schon für Futter knapp ist, dann hat man keines übrig für Leinen und Halsbänder.

Auch solche Spenden sind also herzlich willkommen!

 


Für Shadows Freunde...

Beitrag vom: 27.10.2018 Für Shadows Freunde...

...Kater Shadow schickt Futter nach Spanien zu seinen ehemaligen Zwingergenossen.

 

 

"Für Shadows Freunde, die hoffentlich auch bald ein liebes zu Hause finden! Die Dosen links und die Tüte sind eine Zugabe vom Futterhandel."

...und dann kam einige Tage später noch mal ein Paket mit Kratzbaum und allerlei Leckereien und Bällchen zum Spielen an.

 

Lieben Dank an Shadow und sein Frauchen!


Vier riesengroße Pakete...

Beitrag vom: 26.10.2018 Vier riesengroße Pakete...

...machen sich auf den Weg nach Spanien.

 

Vier riesengroße Pakete sind bei mir angeliefert worden. Ein ganz herzliches Dankeschön an Elke Sch. und Sabine K.

 

Und die nächsten Pakete wurden mir schon angekündigt....;-) Klasse, vielen Dank !!

 

Karin Ontl

 

 


Vielen Dank

Beitrag vom: 26.10.2018 Vielen Dank

Herzlichen Dank an unsere Tierarztpraxis Frau Dr. Beckmann-Müller.

 

Weitere Miezen-Schlemmereien dürfen sich auf den Weg nach Spanien machen.

Herzlichen Dank an unsere Tierarztpraxis Frau Dr. Beckmann-Müller. Bald naht die Übergabe. Unsere 4-beinigen Zöglinge werden sich bestimmt schon sehr freuen.

Viele Grüße Doris S.

 

 

 

 


Und weiter gehts mit dem Spendenmarathon.

Beitrag vom: 25.10.2018 Und weiter gehts mit dem Spendenmarathon.

Die Katzen werden sich so freuen

 

Ein herzliches Dankeschön an Jutta B. für das viele Katzenfutter und Elfi Schweiger für das Paket mit den selbstgenähten Katzenkissen.

Toll!! Die Katzen werden sich so freuen!!!

 

 


Spenden Spenden Spenden!

Beitrag vom: 25.10.2018 Spenden Spenden Spenden!

Es ist echt der Wahnsinn!!

 

 

Ich habe gestern und heute 10 Pakete bekommen!! Und es sind immer noch Pakete im Zulauf und bei 2 THV Freunden fahre ich am Samstag vorbei und hole noch Spenden ab

Ein herzliches Dankeschön an Schmidt Elke, Michaela Nützel, Anja Dee, Anne K. und Alicia S. für das viele Katzen-und Hundefutter, Spielzeug, Leinen etc. und die (Paten)geschenke für Hund Danko und Katze Frida.

1000 Dank, der Bus wird proppenvoll sein !!!  🚌🚌

 

 

Und wer wissen möchte, was so gebraucht wird -> hier der Link dazu.

 

 

 

 


DANKE für die Spenden!

Beitrag vom: 17.10.2018 DANKE für die Spenden!

Am Sonntag, 28.10.18 werden wir unseren Bus für die nächste Spanienfahrt beladen (Ankunft 4.11.18).

 

Familie S.( Adoptanten von den Katzen Ceres und Cary) hat mir tolle Spenden letzten Freitag persönlich vorbeigebracht. Futter und selbstgehäckeltes Katzenspielzeug .

Wer also noch gerne was mitgeben möchte, bitte direkt an unsere Annahmestellen wenden -> Sachspenden

Danke schon mal im Namen unserer Fellnasen in Spanien!!

Ganz liebe Grüße, Karin

 

 


Herzlichen Dank !!!

Beitrag vom: 17.10.2018 Herzlichen Dank !!!

Spenden von unserer Tierärztin Frau Dr. Beckmann-Müller!

Nochmals ganz lieben Dank für die Spenden von unserer Tierärztin Frau Dr. Beckmann-Müller. Von der Praxis und auch von "4-beinigen-Patienten" haben wir wieder viele Futter-und Sachspenden erhalten die wir schon bald nach Spanien bringen werden.

Der Bus mit den vielen Sachen wird bestimmt schon ganz freudig erwartet.

Viele Grüße Doris

 

 


Urlaubsgrüße von Luca, ehemals Coque

Beitrag vom: 13.10.2018 Urlaubsgrüße von Luca, ehemals Coque

... vemittelt 8/15 (also im August 2015 ) ....

Bitte die Bilder anklicken, dann ploppen sie groß auf.

 

Guten Abend liebe Karin,

diese Mail schreibe ich im Auftrag von Luca, früher bekannt unter dem Namen Coque!

Er war wieder einmal drei Wochen auf Herrchens Lieblingsinsel Sardinien und möchte, dass ich dir einige Fotos von dort zur Verfügung stelle. Sie sollen dir und allen, die sich in der Vergangenheit in Katalonien um ihn gekümmert haben zeigen, dass es ihm SEHR gut geht!

Er kann es kaum abwarten, bis es wieder in Livorno auf die Fähre geht!

Liebe Grüße aus dem Allgäu!

Georg M. S. und LUCA

 

 


Dali wird zum Notfall!

Beitrag vom: 07.10.2018 Dali wird zum Notfall!

Wenn Hund alles richtig macht und die Katze trotzdem dagegen ist.

 

Dali darf in seiner Pflegestelle als Familienhund bleiben. Er hat alle von sich überzeugt und es wurde ein Weg gefunden, wie auch die Katze friedlich neben ihm leben kann

 

Dali, der wunderschöne, aufgeweckte, temperamentvolle Rüde wird seine Pflegestelle in Spanien verlieren. Und das heißt dann für ihn ab ins Tierheim, welches wir ihm eigentlich ersparen wollten...

Der Grund dafür ist kleiner als er, hat ebenfalls vier Pfoten und ist die eigene Katze der spanischen Pflegestelle. Dali selber reagiert ja auf Katzen eher heftig, hatte sich aber in der Pflegestelle ganz gut im Griff und das Zusammenleben lief weitestgehend ganz o.k.. Die Katze findet ihn aber nach wie vor superdoof und möchte, dass er so schnell als möglich wieder auszieht.

Verständlicherweise halten die Besitzer zu ihrer Katze und möchten ihr den weiteren Stress mit Dali, der ansonsten im Umgang mit Menschen echt ein mustergültiger Traumhund ist, ersparen und so werden sie Dali über kurz oder lang wieder ins Tierheim zurück bringen müssen. Und wer selber schon einmal eine gestresste Katze zuhause hatte oder hat, der weiß, wie viele Nerven das den Besitzer kosten kann, also bitte keine Vorverurteilungen der Pflegestelle gegenüber. Sie haben ja versucht einem heimatlosen Hund zu helfen und leider geht das nun schief....

Also, wer einen tollen Begleiter in allen Lebenslagen (ohne Katzen) haben möchte sollte sich schnellstens bei seiner Vermittlerin Frau Karin Ontl, melden.

Ihre Kontaktdaten lauten: Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen), karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

 

 

 


Lobas Besuch

Beitrag vom: 04.10.2018 Lobas Besuch

Mein Lobinchen, wie habe ich dich vermisst!

Unbedingt die Fotos einzeln anklicken, dann ploppen sie groß auf!

 

Ich hatte nie geglaubt, dass ich Loba wiedersehe und nun endlich war es doch soweit. Loba trudelte am Feiertag mit ihrer Familie aus Münster ein. Sie sind mit einem Wohnmobil angereist und ich hatte Lobas's Familie und Karin von THV vorgeschlagen, dass wir uns am Samerberg/Hochriesbahn treffen.

Die Begrüßung war voller Emotionen. In Kürze hatte ich Hundehaare und Pfotenabdrücke bis zum Hals hoch. Ach wie hatte ich das alles vermisst. Jetzt lernte ich auch endlich Loba's Adoptiveltern Irena und Jörg kennen und was soll ich sagen: Sie sind die bestern Eltern, die ich mir für Loba gewünscht hatte.

Karin kam fast zeitgleich aus München und wurde von Loba auch so herzlich begrüßt. Das war eine riesengroße Freude für uns alle und ich glaube, wir haben den ganzen Parkplatz unterhalten.

Zusammen wanderten wir los zur Käseralm. Loba's Familie war begeistert von dem schönen Voralpenland, den vielen Kühen, die frei auf Wiesen und Wege unterwegs waren. Für Loba war es eine Erinnerungstour aus unseren gemeinsamen Ausflugszeiten.

In der Käseralm angekommen, gab's für alle Brotzeit mit Obazten und Kaspressknödl in verschiedenen Variationen. Karin und ich haben die Speisekarte von bayrisch auf hochdeutsch übersetzt. Wir hatten einen riesen Spaß, unser Nachbartisch demzufolge auch.

Lobinchen hat in der Zeit auf uns aufgepasst und Kühe beobachtet. Wir haben viele Fotos gemacht und sind gemeinsam zurück zum Samerberg gewandert. Am Parkplatz haben wir Geschenke verteilt. Irena hatte Geburtstag und Loba hat auch was bekommen - einen Futternapf mit ihrem Namen.

Für uns alle war es ein ganz besonderer Ausflug. Familie "Loba" hat versprochen wieder zu kommen und sie sind zu jeder Zeit herzlich willkommen. Nachdem Jörg so fastziniert von der Downhill-Strecke war, werde ich ihm das nächste Mal paar Biketouren zeigen und Irena mit Loba die schönen Berge des Voralpenlandes. Ich hoffe die Zeit vergeht ganz schnell bis zum Wiedersehen.......

Daniela Finke

 

 


Nachkontrollen

Beitrag vom: 15.09.2018 Nachkontrollen

Alles o.k. bei...

 

Nachkontrollen für unsere vermittelten Hunde und Katzen gehören zu unseren Vermittlungskriterien. In den letzten Wochen hatte ich einen richtigen Nachkontrollmarathon vor mir. Viele Besuche waren angesagt.

Dies ist besonders schön, da man die Tiere aus der Vorkontrolle nun persönlich kennen lernt und das neue Tier-Menschgespann erleben darf.

Alle Plätze für unsere Tiere sind super und die neuen Tier- Menschbeziehungen haben sich bereits sehr positiv entwickelt. Bei jeder Nachkontrolle entstehen Bilder von unseren ehemaligen Schützlingen. Schaut selber! Erkennt Ihr sie wieder? Nicht so einfach bei so vielen schwarzen Katzen. Oder?

Die Reihenfolge lautet: Lia, Lio, Tina, Minina, Sarah und Hund Flaki.

Helga Simet

 


Nachricht von Olmo!

Beitrag vom: 11.09.2018 Nachricht von Olmo!

Seit fast 7 Jahren im großen Glück.

Bitte die Collagen anklicken, damit sie groß aufploppen.

 

Liebe Frau Simet,

Olmo meldet sich ja in regelmäßigen Abständen bei Ihnen.

Heute möchte ich Ihnen ein bisschen vom kleinen Wunderhund erzählen und einmal mehr Danke sagen für bis jetzt fast sieben wunderbare Jahre, die Olmo unser Leben nun schon verschönt. Olmo hilft immer, neue Freunde zu finden, was natürlich an seinem umwerfenden Charme liegt!

Aber auch mit unserer Tierärztin sind wir inzwischen gut befreundet und per Du, da wir sehr regelmäßige Kunden bei ihr sind. Wir haben sie auch schon aus dem Weihnachtsoratorium geklingelt und sie ist für Olmo wirklich immer da. Der Zwerg hat ja bei der Verteilung von Macken und gesundheitlichen Problemen sehr engagiert „Hier!“ gerufen. Die aus Spanien importierten Herzwürmer hätten ihn fast umgebracht und haben ihm unzählige Untersuchungen, zwei zutiefst gruselige Klinikaufenthalte und vier Monate häusliches Käfigdasein mit kompletter Ruhigstellung beschert. Er hat kaputte Gelenke und Rücken und Rippen erzählen die Geschichten von bösen Misshandlungen. Zudem ist er auch noch ein IBD-Hund und die Zeiten ohne Bauchweh sind seltener als die mit.

Aber – der kleine Hund, der so verängstigt zu mir kam, dass wir zu Beginn nur nachts spazieren gegangen sind und dem das Leben so übel mitgespielt hat, ist trotz seiner grauen Haare an der Schnauze (er hatte da schon immer einen weißen Fleck, aber der hat sich deutlich vergrößert) im Herzen ein Welpe. Er ist jeden Tag gespannt auf die Welt (und vor allem auf die darin zu findenden Leckerlis!) und er hat das schönste Hundelachen, das man sich denken kann. Er macht jeden meiner Tage bunter und fröhlicher, seine Begeisterung für das Leben ist einfach unglaublich, besonders wenn man seine Geschichte bedenkt, und sie ist unglaublich ansteckend. Es ist einfach ein Geschenk, dieses Wesen um sich zu haben.

Und das verdanken wir Ihnen und Ihren Kolleginnen und Kollegen und dafür sagen wir ganz herzlich Danke!

Wuff!

 

 


Eine Spende von Olmo!

Beitrag vom: 06.09.2018 Eine Spende von Olmo!

Olmo hat seine ehemaligen Leidensgenossen nicht vergessen.

 

In regelmäßigen Abständen meldet Sich Olmo mit seinem Frauchen U. K. bei uns. So auch in dieser Woche. Heute brachte der Postbote wieder ein riesiges Päckchen mit. Obenauf ein großes Bild von Olmo und ein lieber Brief an seine "Lebensretter" von THV.

Die Fellnasen in Spanien sind nicht vergessen und können sich über eine tolle Spende freuen. Sie kommen in den Genuß von Kauknochen, Decken, Schleppleine, Halsbänder, Geschirre, Spielzeug und vieles mehr. Die Denta-Sticks hat Olmo als Spende von seiner Tierärztin bekommen, um sie an die Tiere in Spanien weiterzuleiten.

Auch wir "Zweibeiner" von THV wurden mit mehreren Beuteln Süßigkeiten bedacht.

Das THV Team und die vielen Hunde und Katzen in Spanien bedanken sich für die Spende.

Helga Simet

 

 


Starsky und Hutch auf großer Tour!

Beitrag vom: 06.09.2018 Starsky und Hutch auf großer Tour!

Die würden in jeder Familie viel Freude verbreiten!

 

Diesmal muss ich etwas weiter ausholen:

Ich wohne mit meiner Familie in einem großen Haus mit Erdgeschoß und 1.Stock. Da wir selber 4 Katzen und einen Hund haben leben die Pflegekater Starsky und Hutch bei uns im 1.Stock. Sie bewohnen mein Büro und können von diesem über einen vernetzten Balkon in ein weiteres Zimmer. Dadurch haben sie eine Wohnfläche von ca. 50qm zur Verfügung. Nicht wenig für die beiden Burschen. Trotzdem haben sie den ganzen Tag Unsinn im Kopf. Sind halt einfach noch jung und ungestüm. Ganz normal für das Alter.

Und so nimmt alles seinen Lauf. Hutch springt von einem Büroschrank zum anderen. Von diesem über die Türklinke auf den Boden ( schwarze Haare an der Wand haben den Lauser verraten) und die Türe öffnet sich. Ich sitze zur selben Zeit im Erdgeschoß im Wohnzimmer und lese Zeitung. Nebenbei schaue ich immer wieder zum Fenster hinaus zu unserer vernetzten Terrasse. Auf einmal denke ich mir: "die Katze sieht aus wie Starsky", gleichzeitig aber denke ich auch, es kann nicht Starsky sein.

Ich lese weiter. Wieder ein Blick nach draußen und die plötzliche Erkenntnis es ist Starsky. Ich springe auf. Meine Katzen haben zum Glück die Situation verschlafen. Schnell bei Ihnen die Türe zu und raus auf die Terrasse zu den Beiden. Die eroberten gerade unsere Terrasse mit den Klettermöglichkeiten. Beide waren sich keiner Schuld bewusst und bemerkten gar nicht welchen Schrecken sie mir eingejagt haben, denn ein ungeplantes Aufeinandertreffen meiner eigenen Katzen mit den Pflegekatern, die sich ja nicht kennen, könnte durchaus in einer Rauferei enden. Aber es ging ja alles gut...

Später gingen sie wieder ganz relaxt zurück ins Büro. Selbstverständlich habe ich ihren Ausflug im Video festgehalten.

 

 

 

 

 


Eine schöne Überraschung...

Beitrag vom: 31.08.2018 Eine schöne Überraschung...

.... 500€ wurden gespendet!

...bescherte uns ein langjähriger Kunde unserer Katzenpension. Von einem Geldgeschenk zu seinem beruflichen Ruhestand hat er uns am Donnerstag sehr überraschend ein schönes Geschenk gemacht. Er spendete 500 Euro an die Tierhilfe verbindet e.V. und hat uns dieses Geld in bar übergeben!

Wir finden es wirklich toll, dass Martin B. unsere Tierhilfe so großzügig und uneigennützig unterstützt und bedanken uns dafür ganz herzlich im Namen der Tiere!

Sylvia Enders


Cary, kleine Angstnase im neuen Zuhause

Beitrag vom: 21.08.2018 Cary, kleine Angstnase im neuen Zuhause

Solche Berichte lassen uns weiter machen und hoffen, dass noch viele Tiere ein tolles Zuhause finden.

Bitte die Bilder anklicken, damit sie groß aufploppen.

 

Cary fühlte sich im Tierheim so gar nicht wohl. Das scheue Katzenmädchen zog es vor, auf dem Dachbalken zu leben und konnte mit uns Menschen nicht wirklich viel anfangen.

Das Ehepaar S. verliebte sich dennoch in Cary, was uns sehr freute, denn Cary hatte nicht wirklich große Vermittlungschancen. Cary durfte am 08.04.18 bei ihnen einziehen. Ihre neue Familie gaben Cary alle Zeit der Welt, ließen sie ankommen und freuten sich über jeden noch so kleinen Fortschritt.

Als ich mit Herrn S. telefonierte, vereinbarten wir scherzhaft, wenn Cary das erste mal auf dem Sofa sitzt, was wohl noch seeeehr lange dauern könnte, würde ich vor Freude eine Flasche Champagner köpfen.

Und dann, kurze Zeit später, stand plötzlich mein Postbote vor mir mit einem Päckchen. Inhalt: eine Flasche Champagner, Bilder von Cary auf dem Sofa und einer Nachricht (siehe bei den Fotos).

Noch nie hat mir ein Schampus besser geschmeckt wie dieser .

Ich möchte mich nochmals ganz herzlich bei Familie S. bedanken, die Cary diese wundervolle Chance gegeben haben.

Alexandra Haberegger

 

 


Hutch hat ein Lieblingsschmusekissen!

Beitrag vom: 20.08.2018 Hutch hat ein Lieblingsschmusekissen!

Jedem das Seine

 

Hutch ,der Zweite meiner Pflegis, hat als Lieblingsspielzeug ein rundes Stinkekissen. Dieses Kissen wird hingebungsvoll in alle Richtungen abgeschmust, abgeschnullt und abgeschleckt. Zu guter Letzt ist es dann wirklich total durchnässt. Seine Liebe ist so groß, dass er es zum Fressen gern hat im wahrsten Sinn der Worte. Da wird hineingebissen, gezogen und gezerrt. Zur Rettung des Kissens muss ich es leider zwischendurch immer wieder entfernen.

Starsky entdeckt es mittlerweile auch. Es ist gar nicht so einfach zwischen den beiden Brüdern zu vermitteln, wenn es jeder haben möchte.

Auch hier gibt es Videos darüber. Wie immer viel Spaß beim Anschauen.

 

 

 


Resi, seit fast 6 Jahren im Glück

Beitrag vom: 19.08.2018 Resi, seit fast 6 Jahren im Glück

Die Liebeserklärung eines glücklichen Frauchens

 

Seit fast 6 Jahren ist sie nun da (Jahrestag ist am 02.09.2018). Das größte Glück was man sich vorstellen kann. Resi. Die Hündin aus Spanien, die mein Herz im Sturm erobert hat. Nie zuvor habe ich mich derart um jemandem so gesorgt. Das Bedürfnis gehabt jemanden zu beschützen, mit allem was geht. Täglich für ihr Wohl zu sorgen und ihr all die Liebe zu geben die ich habe ist selbstverständlich. Ich denke an sie sobald ich das Haus verlasse. Für sie würde ich mein letztes Hemd geben. Und all das gibt sie mir täglich zurück.

Mein Seelenhund der das alles wert ist, meine beste Freundin, die nie ein Wort mit mir spricht und das Wertvollste für mich ist.

 

Wir von THV sagen Danke: Danke an das Frauchen, die sich so liebevoll um Resi kümmert, welche gesundheitlich leider schon Einiges durchzustehen hatte. Aber Dank der Fürsorge des Frauchens hat Resi das alles wunderbar weggesteckt. 

 


Oh wei oh wei...

Beitrag vom: 15.08.2018 Oh wei oh wei...

... man kann sich vorstellen, dass die Zähne wirklich Schmerzen verursacht haben!

 

Sia und ihre Freundin Timi sind seit 3 Wochen in unserer Pflegestelle bei Gabi und haben schon ein tolles Zuhause in Aussicht.

Leider hatte Sia einige Ruinen im Mäulchen, die natürlich dringend saniert werden mussten, da Sia sicher auch Schmerzen hatte. So wurde Sia diese Woche zu unserer Tierärztin gebracht und es wurden einige Zähnchen gezogen.

Nun kann unser hübsches Miezerl wieder schmerzfrei fressen und mit ihrem neuen Zahnpastalächeln ihre neuen Menschen, die sie zum Glück schon gefunden hat, um den Finger wickeln.

 

 


Starsky apportiert sein Quietschemäuschen!

Beitrag vom: 15.08.2018 Starsky apportiert sein Quietschemäuschen!

Katerchen mit vielseitigen Talenten

 

Erst vor kurzem haben wir hier Starsky und sein Lieblingsspielzeug das Quitschemäuschen vorgestellt. Mittlerweile sind wir einen Schritt weiter. Starsky hat soviel Freude an seiner Maus, dass er sie jetzt apportiert. Ich werfe die Maus und Starsky bringt sie auf Zuruf zurück.

Als Belohnung gibt es dann immer eine Streicheleinheit. Das Apportieren gefällt nicht nur Starsky sondern auch mir. Also Spaß für Mensch und Tier.

Die dabei entstandenen Videos zeigen uns in voller Action. Viel Spaß beim Anschauen!

 

 

 


Esquitx, jetzt Joker ...

Beitrag vom: 12.08.2018 Esquitx, jetzt Joker ...

... lässt uns über seine Familie Fotos zukommen!

Bitte die Fotos anklicken, dann ploppen Sie in ganzer Pracht groß auf! 

 

Ehemals Esquitx, jett Joker, vermittelt im August 16 

Die Familie schreibt: "Dankeschön nochmal für den kleinen Mann. Joker geht es echt gut und er ist nicht mehr wegzudenken."

 

Wir von THV sagen Danke, dass Sie dem Kleinen ein so schönes Zuhause bieten!


Rückmeldung von Romina und Robin

Beitrag vom: 10.08.2018 Rückmeldung von Romina und Robin

Vermittelt wurden sie im Mai 2017

Im Mai 2017 wurde unser Traum war. Mein Freund und ich haben Romina und Robin zu uns genommen.

Heute heißen sie Bart und Lisa (Vorliebe meines Freunds für die Simpsons) und bereits nach wenigen Tagen war ein Leben ohne die Beiden nicht mehr vorstellbar.

Jeden Tag, wenn wir nach Hause kommen werden wir herzlich begrüßt. Die beiden Seelenschmeichler haben unser Leben auf den Kopf gestellt und vor allem mir in schweren Zeiten nach dem Tod meines Vaters beigestanden. Sie waren immer bei mir, haben mich getröstet, mich zum Lachen gebracht und mir meine Lebensfreude wiedergeben.

Bald werden die beiden ein Leben als Freigänger genießen, denn mein Freund und ich ziehen in das Haus meines Vaters, haben dort einen Garten und viel Platz. Schon jetzt sehe ich sie im Garten die Mäuse jagen oder auf den Bäumen nach Vögeln Ausschau halten.

Die Arbeit eures Vereins ist wirklich toll. Jeder einzelne von euch ist mir Herzblut und Leidenschaft dabei. Eine Sache, die in der heutigen Welt viel zu selten ist. Dafür danke ich euch. Und auch Bart und Lisa sagen danke. Dafür, dass sie durch euch ein würdevolles Leben bekommen haben.

Liebe Grüße Laura und Waldemar (und natürlich auch Bart und Lisa)

 

Liebe Laura, lieber Waldemar,

THV sagt zig-mal Danke dafür, dass Ihr zwei Katzen aus dem Tierschutz ein Zuhause gegeben habt. Wir bei THV können noch so rackern und ackern: nur wenn wir so tolle Plätze für die Tiere finden, wie Ihr einen habt, kann unsere Arbeit ein glückliches Ende nehmen.

Liebe Grüße an Euch zurück.

 

 


Miss Lady das "Geburtstagskind"

Beitrag vom: 07.08.2018 Miss Lady das

Schon 4 Jahre lang bereichert sie ihre Familie

 

Liebe Grüße schickt und Miss Lady aus HD. Ihr geht es nach wie vor super und sie hat im Juli ihren 8. Geburtstag im Kreise ihrer Familie feiern dürfen. Seit mittlerweile 4 Jahren bereichert sie das Familienleben und ihre Menschen sind mit ihr überglücklich.

4 Jahre - unglaublich wie die Zeit rennt ... DANKE, dass die Wahl damals auf Miss Lady gefallen ist!

 

 

 

 

 


Besondere Streicheleinheiten oder sollte man besser Pinseleien sagen?

Beitrag vom: 04.08.2018 Besondere Streicheleinheiten oder sollte man besser Pinseleien sagen?

Wenn "nur" Hände zum Streicheln nicht mehr reichen

 

Carmen jetzt Caty war bei mir als Pflegekatze untergebracht. Mit den meisten Adoptanten bleibe ich über längere Zeit nach der Vermittlung noch in Kontakt. So auch mit Catys Leuten. Immer wieder bekomme ich Bilder oder kleine Videos. Wie auch diesmal. Catys Leute bemühen sich sehr um sie. Sie sind Prinzessin Catys Personal und einem guten Personal fallen immer wieder neue Dinge ein. Als ich das Video, dass erste Mal sah musste ich lauthals loslachen. Ich fand die Sache so verrückt und gleichzeitig total süß.

Man nehme also einen Malerpinsel, Caty, ihr Herrchen und staune. Jetzt soll extra noch ein feiner Pinsel für Gemälde angeschafft werden, da diese weicher sind und sich in beide Richtungen biegen.

Neugierig geworden? Dann sehen Sie sich das Video an! Vielleicht mag ja auch Ihre Katze einmal mit "Pinseleien" verwöhnt werden. Einen Versuch wäre es wert.

Helga Simet

 

 

 


Starsky und seine Quietschemaus!

Beitrag vom: 01.08.2018 Starsky und seine Quietschemaus!

Vorlieben hat ja nun jeder, oder?

 

Zum Einzug in die Pflegestelle bekamen Starsky und Hutch eine Quietschemaus von mir. Starsky fährt voll auf diese Maus ab, Hutch hingegen zeigt keinerlei Interesse.

Ich habe noch nie eine Katze gesehen die so voller Freude mit einem Katzenspielzeug spielt. Starsky beschäftigt sich mehrere Stunden am Tag mit ihr und ist wirklich hin und weg. Seine ganze Spielfreude kommt hier durch. Dementsprechend sieht die Quietschemaus mittlerweile auch aus.

Nach mehrmaligen Flicken muss nun bald wieder eine Neue her. Wichtig ist auch, dass es genau diese Modell Maus ist. Andere Mäuse sind uninteressant.

Auf den Bildern seht ihr die Maus in neuem Zustand, stark bespielt und im Video in voller Action mit Starsky.

Viel Spaß beim Anschauen!

Helga Simet

 

 

 

 


Auch Azabache meldet sich...

Beitrag vom: 30.07.2018 Auch Azabache meldet sich...

Die schwarze Schönheit weiß sich gut zu betten.

 

...vermittelt wurde er im November 2015. Mit einem Katzenfreund genießt er das Leben in seinem Zuhause ... vergessen ist, zum Glück, die Zeit in der Perrera.


Unser Dank gilt wieder den Adoptanten, die einem schwarzen Kater den Traum vom schönen Leben ermöglicht haben.

 

 


Nachrichten von Frieda und Nala

Beitrag vom: 23.07.2018 Nachrichten von Frieda und Nala

Zwei wilde Hummeln...

Bitte die Fotos anklicken, dann ploppen sie groß auf.

 

Frieda & Nala geht es super. Sie lieben im Sommer den Balkon und, kaum zu glauben, Wasser (v.a. Nala). Sonst sind sie sehr verfressen (aber das Essen wird abgewogen, sie verhungern also immer schier 😜), kuscheln gerne und jetzt grade gehen sie uns alle Fenster hoch um Fliegen zu jagen.

Das einzige, was wir leider nicht geschafft haben: ihnen abzugewöhnen nachts an der Schlafzimmer Tür zu kratzen. Dass sie bei uns schlafen geht leider nicht, weil sie schlafen doof finden - zumindest dann wenn wir gerne schlafen möchten 😉

Wir trainieren allerdings fleißig, dass es vielleicht bald klappt und sie die Nacht nicht im Wohnzimmer verbringen müssen - das bricht mir das Herz, aber es geht meist nicht anders 😕

 

 


Ein neues Zuhause bewirkt Wunder!

Beitrag vom: 23.07.2018 Ein neues Zuhause bewirkt Wunder!

Eine wirkliche Glücksgeschichte!

 

Diejenigen die in regelmäßigen Abständen auf unsere Homepage schauen kennen mittlerweile Estefano. Wer ihn noch nicht kennt, kann in dem Bericht " Estefano - Ein Leben als Langzeithund im Tierheim" seine Geschichte nachlesen.

Estefano war 5 lange Jahre im Tierheim. Dies hat sein ganzes Verhalten entscheidend geprägt. In dieser Zeit wurde auch ein Video aufgenommen. In diesem sehen Sie einen ängstlichen Hund, dem Menschen nicht wirklich vertrauenswürdig erscheinen. 

Ganz anders ein Video, dass sein neues Frauchen Frau N. mir zukommen ließ. Sie nannte es die "spinnerten 5 Minuten von Stefano". Hier sehen Sie einen Hund der entspannt durch den Garten läuft und auf Zuruf seines Frauchens (auch wenn er sich noch Zeit lässt ) kommt. Alleine die ganze Körpersprache zeigt wie ausgeglichen, freudig und glücklich Stefano jetzt ist. Wer hätte dies nach so kurzer Zeit gedacht. Man bedenke Stefano ist erst seit Januar bei seinem Frauchen. 

Vergleichen Sie selbst beim Anschauen der beiden Videos! 

 

 

Ich selbst habe auch einen Auslandshund. Meine Miley war 1,5 Jahre Straßenhund. Die Entscheidung für sie habe ich nie bereut. Diese Hunde wissen sehr genau, dass neue Leben zu schätzen!

Viele Grüße von Helga Simet


Starsky und Hutch 2 kleine Tunnelfreaks!

Beitrag vom: 20.07.2018 Starsky und Hutch 2 kleine Tunnelfreaks!

Die Pflegestellenkater sorgen für Action!

 

Nachdem ich die große Vorliebe der Beiden zu Tunnel kenne, haben sie von mir einen stabilen Stoffrascheltunnel bekommen. Leider musste ich sehr schnell feststellen, dass dieser bei ihnen kein Interesse weckt. 

Also kam wieder der heißgeliebte hellblaue Nylontunnel zum Einsatz. Diesen kannten sie bereits. In ihm rennen, kugeln, springen und spielen sie um die Wette. Die Lebensdauer beim ersten Nylontunnel betrug damals genau einen Tag. Auch diesmal ging gleich die Post ab. Eine längere Lebensdauer schließe ich auch diesmal aus, da Starsky  entdeckt hat, dass man auch gut in den Tunnel beißen kann. 

Natürlich gibt es Videos und Bilder dazu. Allerdings sind diese beim ruhigeren Spiel entstanden.

Viele Grüße von Helga Simet

 

 


Samuri, der Wolf

Beitrag vom: 17.07.2018 Samuri, der Wolf

...glücklich vermittelt seit April 2015!

Die Fotos bitte anklicken, damit sie voll angezeigt werden.

 

.... kam als kleines "Wölflein" mit 4 Monaten zu seinem Herrchen und ist stattlich gewachsen und inzwischen 3,5 Jahre alt. Er ist ein sehr wachsamer Hund, der ohne Leine super gehorcht und mit seinen Artgenossen (bis auf ein paar Ausnahmen) sehr gut zurecht kommt. Er darf immer mit dabei sein und bald geht's wieder in den Urlaub.

Und über die Worte seines Herrchens "beste Entscheidung gewesen" freuen wir uns natürlich sehr.

Wir wünschen Samuri und seinem Herrchen noch viele tolle Jahre und ganz viele gemeinsame Abenteuer!

 

 

Text von Karin Ontl

 

 


Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer...

Beitrag vom: 12.07.2018 Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer...

... aber vielleicht 5 Rauchschalben?

 

Unser Teammitglied Tamara hatte eine schöne Begegnung:

Vor einer Stunde zog  ein heftiges Gewitter mit sintflutartigen Regenfällen über uns hinweg. Als ich im Dachgeschoss überprüfte ob die Fenster geschlossen sind entdeckte ich auf einem Fenstersims 5 Schwalben, die dort Unterschlupf suchten. Sie saßen dort, zwitscherten, putzen ihr Gefieder und zeigten keinerlei Angst obwohl sie mich sahen. Als der Regen weniger wurde und bald ganz aufhörte flog eine nach der anderen weg.

 

 

 

 


Seiner Bestimmung übergeben wurde ...

Beitrag vom: 08.07.2018 Seiner Bestimmung übergeben wurde ...

... dieses große Paket!

 

Auch Frau Manuela K., die eine Adoptantin einer unserer Katzen ist, hat uns für die Julifahrt nach Spanien wieder einmal mit einem großen Spendenpaket bedacht!

Vielen lieben Dank dafür!

Text von Sabine Ibelherr


Rudi on tour

Beitrag vom: 07.07.2018 Rudi on tour

...vom "Gartenhüttenhund" zum Globetrotter

 

Rudi alias Black ist in Irland, mit dem Wohnmobil. Da entwickelt sich wohl einer vom "Gartenhüttenhund" (als Black lebte er nämlich in Spanien nur im Garten an der Kette) zum wahren Globetrotter.

Er war an den westirischen Klippen und hat sich auch bis "zu den Knien" ins Wasser getraut! Aber alles was darüber geht, war ihm dann doch zu tief. 

Rudi ist der beste Beweis: ein Hund ist nie zu alt um noch mal neu zu beginnen und die schönen Seiten des Lebens zu genießen. Dafür braucht man aber Menschen, die das ermöglichen, darum Tausend Dank an die Adoptanten, dass sie Rudi zeigen wie schön die Welt und das Leben an sich ist!

Text von Karin Ontl und Sabine Ibelherr

 

 

 


Huhu, da war jemand im Urlaub!

Beitrag vom: 07.07.2018 Huhu, da war jemand im Urlaub!

Ben ehemals Boy zeigt uns sein Urlaubs-Fotoalbum...

 

Ben, alias Boy, den wir im Januar 2017 glücklich vermitteln konnten, war im Urlaub! Er war in Dangast am Jadebusen und es hat ihm dort super gefallen. Abends war er immer total am Ende, wie seine Besitzer uns berichtet haben.

 

 

Von solchen tollen Berichten können wir gar nicht genug bekommen! Danke und viele liebe Grüße an die Adoptanten vom THV-Team.

 

Text von Sabine Ibelherr


Die Katzen werden sich ....

Beitrag vom: 04.07.2018 Die Katzen werden sich ....

... die Mäulchen lecken!

Frau Karin K. war für unsere Miezen bei der Tauschbörsen aktiv und hat ihre Punkte verwendet um für die spanischen Katzen einige Leckerlies zu bekommen.

Vielen lieben Dank Frau K., den Katzen wird diese Abwechslung sicher sehr munden!


THV sagt 3 x Danke oder ...

Beitrag vom: 04.07.2018 THV sagt 3 x Danke oder ...

 ... die zwei größten Sachspenden in der 11 jährigen THV Geschichte

Eigentlich beginnt alles bereits vor 4 Jahren. Damals verliebt sich Frau Sigrid N. in unsere Schildpattkatze Greta. Nach erfolgter positiver Platzkontrolle zog Greta, jetzt Chiara, bei Frau N. ein. Wie viele unserer Tieradoptanten beobachtete auch Frau N. weiterhin das Geschehen bei THV. So entdeckte Sie vor 2 Jahren Estefano auf unserer Homepage. Die ganze Geschichte über Estefano der jetzt übrigens Stefano heißt können Sie in diesem Bericht nachlesen ->  Estefano - Ein Leben als Langzeithund im Tierheim

 

Sicher fragen Sie sich jetzt wieso 3 x Danke?  

Das 1. Danke kommt von Greta, jetzt Chiara, die bei Frau N. ein gutes Zuhause bekommen hat.

Das 2. Danke kommt von Stefano, der nach 5 langen Jahren im Tierheim ebenfalls zu Frau N. ziehen durfte.

Das 3. Danke kommt von allen THV Mitgliedern, den Stationen in Spanien, die wir bei der Tiervermittlung unterstützen und den vielen Tieren  die auf ein besseres Leben hoffen.

 

Unser Verein bekommt viele kleine und große Futter- und Sachspenden von fleißigen THV Unterstützern. Jede einzelne Spende ist wichtig und hilft die Not der Tiere in den Tierheimen zu lindern und die Zeit die sie dort verbringen müssen abwechslungsreicher zu gestalten. 

Die unerwartete erste Spende von Frau N. übertraf aber im Januar alle unsere Vorstellungen. 42 riesige Futtersäcke und einiges mehr wurde zu einer unserer Sammelstellen gebracht. So konnten wir bei der Januar- und bei der Aprilfahrt 2018 (die Säcke hatten nicht alle bei der Januarfahrt Platz) die Tiere und ihre Betreuer in Spanien überraschen. Die Freude war unbeschreiblich groß, war doch für einige Zeit die Futternot gelindert.

Momentan stehen wir vor unserer Julifahrt. Wie immer informieren wir über die Homepage und in Facebook über die kommende Fahrt. Sie wird diesmal vom 5.7. - 08.07.2018 statt finden. Seit ich Frau N. im Januar bei der Ankunft von Estefano kennen gelernt habe, sind wir in Abständen in Whatsapp Kontakt. Gestern nun über Whatsapp die Ankündigung einer weiteren Futterspende für unsere Julifahrt. Diesmal werden es 40 Futtersäcke a 15kg sein. Ich konnte es gar nicht glauben. Wir von THV sind darüber sprachlos und gleichzeitig mega glücklich. Viele Tiere können wir mit dieser Spende wieder erreichen und über einen längeren Zeitraum ein hochwertiges Futter bieten.

An dieser Stelle von allen THV Mitgliedern, den Helfern in Spanien und den vielen Tieren in den Heimen noch einmal ein riesiges Dankeschön!

 

Selbstverständlich gibt es zum Schluss noch Bilder von Chiara, Stefano und der Megaspende.

  

Spende vom Januar

  

 Spende vom Juli

 

Text von Helga Simet


Ria - Happy im Zuhause

Beitrag vom: 01.07.2018 Ria - Happy im Zuhause

...und ihre Menschen mit ihr!

Zu allererst muss ich sagen, dass die Kontaktaufnahme richtig schnell funktioniert hat. Hab` ja die Ria damals auf euerer Homepage gefunden und wusste: dieser Hund muss es sein. Es kam dann eine Helferin zur Vorkontrolle und hat sich alles angeschaut, ob auch alles so passt für die kleine Maus.

Und dann kam der Tag am 31.7.2011 wo sie in der Nähe von Eding eingetroffen ist, mit den anderen Tieren. Da hatte sie schon eine ziemlich lange Fahrt hinter sich von Spanien nach München. Unser Begrüßungsgeschenk war kaltes Hühnchen. Da hat sich aber jemand gefreut. Die ersten Tage waren sehr ungewohnt mit der Ria weil ich es nicht gewohnt war mit einem Hund. Aber die Ria hat ziemlich schnell raus gefunden wie der Laden bei uns läuft. Sie hat sich ganz schnell an mich gewöhnt und ist mir nicht mehr von der Seite gewichen.

Es vergeht kein Tag wo ich mir denke: das haben wir richtig gemacht. Und ich bin wirklich froh das wir Ria damals adoptiert haben. Ich würde jedem raten: adoptiert von Tierhilfe Verbindet einen Hund, eine Katze, ihr werdet es nicht bereuen!

Ich kann nur sagen die Ria ist so dankbar, dass sie bei uns ist. Wir haben jeden Tag etwas zu Lachen mit ihr. Und es ist kein Tag langweilig mit ihr weil sie immer neuen "Schmarren" in ihrem Kopf hat. Andere Hunde werden lautstark begrüßt von ihr, zu fremden Leuten geht sie gar nicht. Zu Hause riskiert sie immer die große Klappe. Hat schon allerhand Sachen angestellt, die ich hier gar nicht auflisten kann. Aber ich weiß eines ich hab` alles richtig gemacht mit ihr. Auch wenn sie Epilepsie hat und jeden Tag ihre Tabletten braucht so weiß ich doch, dass es ihr gut geht.

Eine Geschichten möchte ich noch zum Schluss erzählen: da hatten wir die Ria grad mal ein Jahr. Ich war in der Arbeit und hab meinem Papa gesagt er soll mir noch was vom Bäcker holen. Gesagt - getan. Er hat mir dann eine SMS geschrieben, dass er mir einen Schokokuchen hingestellt hat. Tja, nur das Doofe war -  Ria war alleine zu Hause, das hieß, sie hat den Kuchen vom Tisch runter geholt und selber gegessen und kein schlechtes Gewissen gehabt

Liebe Grüße von

Charlotte und Ria (mit voher Bild aus 2011 und nachher Bild)


Die Spendenflut reißt nicht ab...

Beitrag vom: 01.07.2018 Die Spendenflut reißt nicht ab...

...zum Glück! Vielen lieben Dank!

 

Und ein Dankeschön auch an Mandy A, die eine ganze Sporttasche voll Katzenfutter und Spielzeug mir persönlich vorbeigebracht hat. :-)
Und ein Riesenkarton ist gestern angeliefert worden von S. K. mit Hundewanne, Tennisbällen und Katzenfutter. :-)
Danke auch an Familie S., die Katzenfutter und Spielzeug (auch Selbstgebasteltes) gespendet haben, welches heute Herr S. persönlich bei mir vorgebracht hat. :-)

 

Ihr seid klasse!! :-)

 

 

 



Weitere Spenden

Beitrag vom: 29.06.2018 Weitere Spenden

Wir haben so treue SpenderInnen! Tausend Dank dafür!

 

Am kommenden Montag wird abends der Bus für unsere kommende Spanienfahrt beladen und ich habe schon einige große Pakete für Spanien erhalten. Donia und Ciro haben natürlich wieder genau schauen müssen, als ich diese für die Fotos geöffnet habe ;-).

Ein herzliches Dankeschön an

Christa M. für das viele Hundetrofu, Katzenmilch und Kittenfutter :-)
Elfie S.
für die vielen selbstgenähten Baldriankissen :-) und
Daniela S. für das viele Katzenfutter

von Karin Ontl


Spenden für unsere Julifahrt

Beitrag vom: 27.06.2018 Spenden für unsere Julifahrt

Eine Freude für die Tiere in Spanien!

 

Ein Paket mit gehäkelten Katzenbällen sowie Leckerlies für Hunde und Katzen für unsere nächste Spanienfahrt kam von Karin K.

Ganz lieben Dank dafür.


Theo alias Tadeo meldet sich...

Beitrag vom: 27.06.2018 Theo alias Tadeo meldet sich...

..vermittelt wurde er im Juni 2015.

Die Fotos bitte anklicken, dann ploppen sie größer auf :-)

 

Folgender Zeilen erreichten unsere Karin Ontl, die Vermittlerin von Tadeo:

 

Liebe Frau Ontl,

wir möchten uns wieder einmal kurz bei Ihnen melden und hoffen, dass es Ihnen und Ihrer Familie gut geht. Wir sind weiterhin sehr glücklich hier in Frankreich, genießen den milden Sommer und unternehmen sehr viel gemeinsam mit Theo und Leni. Theo ist weiterhin ein sehr glücklicher, tiefenentspannter freundlicher Hund. Anbei schicke ich Ihnen ein paar aktuelle Fotos und wünsche Ihnen noch einen schönen Abend und alles Gute.

Liebe Grüße von Familie W.

 

 


Starsky und Hutch melden sich zurück!

Beitrag vom: 21.06.2018 Starsky und Hutch melden sich zurück!

Was ist passiert?

 

Nach einer kurzen Vermittlungszeit stehen unsere beiden Brüder wieder auf der Homepage. Zu deren Ehrenrettung muss ich sagen, dass die Beiden keine Schuld trifft. 

Gerne habe ich als ihre ehemalige Pflegemama sie wieder bei mir aufgenommen. Gestern Nachmittag (18.06.) haben sie wieder bei mir eingecheckt. Die Freude war auf beiden Seiten groß. Diesmal haben sie ihre Zelte bei mir im Büro aufgeschlagen. Somit steht ihnen ein großer Raum mit dem Luxus eines vernetzten Balkons zur Verfügung. Dieser wurde bereits auf das Genaueste untersucht und für gut befunden. Auch neue Bilder und Videos sind bereits entstanden. Viel Spaß beim Anschauen! 

Viele Grüße von Helga Simet


Wer sich für die Beiden interessiert kommt über diesen Link zu ihrer Präsentation. tierhilfe-verbindet.de/vm/starsky-und-hutch.php

 

 

 

 


Urlaubsgrüße von Charlie alias Herr Kepler :-)

Beitrag vom: 21.06.2018 Urlaubsgrüße von Charlie alias Herr Kepler :-)

 

Hallo Ihr Lieben,

viele herzliche Grüße aus der Bretagne. Charlie hat sich bei uns super eingelebt und macht uns nur Freude. Alle finden ihn ganz toll und er kommt mit allen klar. Ob andere Hunde oder Menschen. Er ist total unkompliziert und lernt alles in null Komma nix. Er geht ohne Leine, kommt auf Pfiff sofort zurück (meistens ;-)), geht bei Fuß und isst  seinen Napf immer radikal leer. Schmusen ist seine große Leidenschaft und auf dem Sofa kuscheln.

Wir können es kaum fassen, dass wir so einen tollen Gefährten bekommen haben. Heute hat er das erste Mal mit dem Meer Bekanntschaft gemacht und meinte, er müsse erst einmal den ganzen Tang aus dem Wasser fischen. Er ist ganz mutig und unerschrocken.

Vielen Dank noch mal für euer Engagement und dass ihr Charlie bei euch aufgenommen habt. Wir denken oft an euch und hoffen, dass wir uns bald wiedersehen werden.

Hier noch ein paar Fotos und ein Video von Charlie am Meer.

Alles gute und viel Glück. Bettina, Gerd und Charlie

 

 

 


Neuigkeiten von Lio!

Beitrag vom: 18.06.2018 Neuigkeiten von Lio!

Scheu? Schon nicht mehr so...

Heute Nachmittag bekam ich von einer völlig aufgeregten Frau O., der Adoptatin von Lia und Lio, eine Email. Hier ein Auszug daraus : "Gerade eben .... ich muss dir das jetzt auf der Stelle mitteilen. Was bei Lia ganz selbstverständlich ist - ist bei Lio was ganz besonderes. Ja, ich habe mich so gefreut, dass meine Augen ganz feucht geworden sind...."

Sie werden sich nun denken, was da wohl passiert ist? Eigentlich nichts besonderes und doch etwas ganz unerwartetes, aber eigentlich ein heiß ersehnte Ereignis:  Lio hat sich von Frau O. streicheln lassen! Dies ist bei einem sehr scheuen, ängstlichen Kater wie Lio ein riesiger Schritt in Richtung Vertrauen. Man bedenke, dass Lio erst 8 Wochen bei Frau O. ist. 

Viel Spaß beim Anschauen des Videos! Selbstverständlich musste sich Lia auch noch kurz ins Video schleichen.

 

Vielen lieben Dank auch noch einmal an Frau O., dass Sie dem Kater Lio eine Chance gegeben und ihn adoptiert haben, obwohl das zu Anfang ja gar nicht so vorgesehen war.

Sie haben ihn im wahrsten Sinne des Wortes gerettet. 

VG von Helga Simet


Spenden von der Tierarztpraxis

Beitrag vom: 18.06.2018 Spenden von der Tierarztpraxis

Danke an die Tierarztpraxis Dr. Beckmann-Müller!

Ganz tolle Spenden haben wir wieder von unser tierärztlichen Praxis Frau Dr. Beckmann-Müller erhalten. Die prall gefüllten Taschen werden mit unserer nächsten Fahrt den Weg nach Spanien antreten.

Für die Vierbeiner in den Tierheimen ist somit die nächste "Fiesta" gesichert.

Im Namen von THV ein ganz großes Dankeschön

Doris Strel

 

 


Große Futterspende vom Futterhaus in Poing!

Beitrag vom: 15.06.2018 Große Futterspende vom Futterhaus in Poing!

Wieder einmal wurden vom Futterhaus Poing Spenden für die Tiere übergeben.

 

Diese Woche haben wir wieder ganz tolle Spenden von unserem Futterhaus in Poing erhalten. Das Auto war gefüllt mit allen Leckereien für unsere Vierbeiner in Spanien.

Wie man auf dem Foto erkennen kann, fand die Übergabe ja schließlich unter "strengster Bewachung" statt.

Im Namen von THV ein ganz großes Dankeschön

Doris

 

 


Raky im Glück

Beitrag vom: 06.06.2018 Raky im Glück

Mit Riesenschwung ins neue Glück

 

Klein Raky hat den Jackpot gezogen. Seine neue Hundefreundin Zara ist anscheinend nicht nur seine "Seelenverwandte", sondern auch seine Renn-und Spielschwester. Da geht was bei den Beiden! Gemeinsam wird da auf den Berg gewandert oder wie hier auf den Fotos Wasser erkundet.

Anbei Zeilen seiner Besitzer:

"Raky hat keine Angst mehr vor Wasser, wenn ich rein gehe kommt er mit. Das wird natürlich mit Leberwurst aus der Tube belohnt. Eine kleine Runde ist er sogar freiwillig schon geschwommen."

Dass uns bei THV da das Herz aufgeht versteht sich wohl von selbst. Danke an die Adoptanten!

 


Greta lässt grüssen

Beitrag vom: 06.06.2018 Greta lässt grüssen

Was für eine Erfolgsgeschichte...

 

Die einst so schüchtern Greta ist in ihrem neuen Zuhause so richtig aufgeblüht. Ein grosser Dank geht dafür an die neue Familie und dem vorhandenen Kater. Sie haben nichts von Greta erwartet und um so mehr freuen Sie sich wie schnell die schwarze Schönheit aufgetaut ist.

  

 

  

Mittlerweile liebt sie es am Bauch und Kopf gekrault zu werden und gibt mit Vorliebe "Köpfchen". Wie man auch auf den Bildern sehen kann versteht sie sich gut mit ihrem tierischen Mitbewohner. Auch nimmt sie gerne mal das ein oder andere Kleidungsstück in Beschlag 😊

Als ehemaliges Pflegefrauchen freue ich mich riesig darüber und wünsche ihr noch viele schöne Jahre 😻

Verfasserin Text: Michaela Pletschacher

 

 


Lia und Lio grüßen aus ihrem neuen Zuhause!

Beitrag vom: 06.06.2018 Lia und Lio grüßen aus ihrem neuen Zuhause!

Zwei Katzen im Glück!

Zu unserer letzten Fahrt am 8. April hatte das Geschwisterpaar Lia und Lio ein Fahrtticket ergattert. Bis zuletzt wurde gebangt ob auch Lio mitfahren darf und das kam so:

Frau O. die Adoptantin wünschte sich schon sehr lange eine Katze. Die Betonung liegt auf einer Katze! Ihre Kinder wollten ihr den Wunsch zum Geburtstag erfüllen. Gesagt - getan, die Geschwister riefen also bei THV an. Hier mussten Sie feststellen, dass so eine Vermittlung,  ohne Wissen Ihrer Mutter, nicht möglich ist. Diese wurde also informiert und durfte sich ihre Traumkatze aussuchen. Die Wahl fiel auf unsere wunderschöne, graue, verschmuste und kontaktfreudige Lia. Erneuter Anruf bei der Vermittlerin für Lia. Diese erzählte Frau O. von dem schwarzen, scheuen und schreckhaften Lio dem Bruder von Lia. Dieser müsste bei der Vermittlung alleine zurück bleiben und hätte alleine durch seine schwarze Fellfarbe und seinen Charakter nur noch wenig Vermittlungschancen. Zur Freude von uns Allen entschied sich Frau O.  Lio ebenfalls zu adoptieren. So war das Glück für die Beiden perfekt.

Nun hieß es warten. Bis zum 8. April. Eine unendlich lange Zeit für die ganze Familie. Im Vorfeld wurde nun der Balkon vernetzt.

  

Grundausstattung für Lia und Lio besorgt und ein Zimmer speziell für die ersten 4 Wochen eingerichtet. Die Hamster wurden noch katzensicher in ihren Käfigen verstaut. Dazu gibt es später ein Bild und ein Video.

Endlich der langersehnte Tag der Ankunft. Gegen Mittag wurden die Beiden an Ihre neue Familie übergeben. Und ab ging es nach Hause!

Viele Bilder und Videos sind in der Zwischenzeit entstanden. Seht selber!

  

 

 

 

  

 

 


Ein Dankeschön von THV an Frau O. die sich bereit erklärte Lio auch eine Chance zu geben.

Verfasserin Text: Helga Simet

 

 

 


Grüße von Andy

Beitrag vom: 20.05.2018 Grüße von Andy

Hallo liebe Frau Enders,

 
Erinnern Sie sich noch an den süßen, lauten und verfressen Ägypter Andy? Er ist vor 2,5 Jahren nach Wolfratshausen gezogen und hat hier endlich einen großen Balkon über den er so richtig wie eine Rakete starten kann.  Zudem hat der Balkon auch noch Westausrichtung, somit kann Andy sich schön die Sonne auf den Pelz scheinen lassen :-) das hat er ja schon immer geliebt. Er ist hier irgendwie auch entspannter geworden und knabbert sich nicht mehr hier und da das Fell weg - das entspannt auch mich. Ansonsten schaut er auch gerne was so die Nachbarschaft treibt und hat hier 4 (!) Urlaubseltern, bei bzw. mit denen er sich pudelwohl fühlt. Es läuft also hervorragend und der Kuschelbär entwickelt sich prächtig.
 
Ganz liebe Grüße aus Wolfratshausen
 
Andy&M.

Plädoyer für Adoption einer schüchternen Katze

Beitrag vom: 13.05.2018 Plädoyer für Adoption einer schüchternen Katze

Neues von unserer schüchternen Minina!

Im Januar kam unsere Minina nach Deutschland. Als sehr scheue Katze hatte sie es besonders schwer sich in der neuen Umgebung zurecht zu finden. Über ihre ersten Schritte ins Glück habe ich am 4. Februar im Tagebuch berichtet.

Nun 3 Monate später möchte ich Euch erneut von Minina erzählen. Es hat sich viel getan in dieser Zeit. Im März musste Minina zur Zahn OP. Alle Zähne mussten gezogen werden. Den Eingriff hat sie super gut überstanden. Gesundheitlich geht es ihr nun blendend.

Aber auch so läuft alles nach Plan. Mittlerweile liegt sie zwischen den Beinen und lässt sich streicheln. Mit Cherry ihrem neuen Katzenkumpel versteht sie sich auch gut. Manchmal liegen sie bereits gemeinsam auf dem Sofa. Der neue Kratzbaum wurde bereits erobert und wird nun eifrig bespielt. Die Adoptanten sagen, dass Minina richtig ausgelassen "rumspinnen" kann. Wer hätte dies jemals von ihr gedacht.

Natürlich möchte ich Euch die Fortschritte von Minina nicht vorenthalten.

Viel Spaß beim Anschauen von den Bildern und Videos!

Helga Simet

 


Kleine Panchita im Glück

Beitrag vom: 28.04.2018 Kleine Panchita im Glück
Die kleine Panchita schickt Grüsse von Zuhause!

Sie heisst jetzt "Miss Miez" und hat nicht nur Frauchens Herz, sondern auch das ihres neuen Freundes im Sturm erobert.
 
Wenn sich da nicht die zwei Richtigen gefunden haben?
 

PS: Bitte Bilder anklicken


Mira (ehem. Sara) sendet Grüsse aus ihrem neuen Zuhause

Beitrag vom: 22.04.2018 Mira (ehem. Sara) sendet Grüsse aus ihrem neuen Zuhause

Hallo Frau Pletschacher,


Mira geht's sehr gut. Sie verträgt sich auch gut mit unserer Nelly und seit ein paar Tagen darf sie auch rauß. Das findet sie natürlich super und hat gleich mal drei Schmetterlinge gefangen 😕. Wir richten gerade unseren Garten her und Mira bleibt immer in Hausnähe oder geht uns hinterher oder liegt unter dem Schubkarren. Ich schick noch ein Foto.

Schöne Grüße Familie Tafelmeier

 

PS: Bilder zur Ansicht bitte anklicken


Charlie alias Herr Kepler ist in seinem neuen Zuhause angekommen

Beitrag vom: 18.04.2018 Charlie alias Herr Kepler ist in seinem neuen Zuhause angekommen

Charlie alias Herr Kepler ist gestern von seinen Menschen abgeholt worden.
Tolle Leute für einen tollen Hund! Besser kann es gar nicht sein.
Charlie ist jetzt ein Sauerländer und darf mit Hunden, 2 Katzen und Islandpferden einer super spannenden Zukunft entgegensehen.

Alles Gute lieber Charlie!


Deine Vermittlerin Karin


Hallo ihr Lieben, Charlie ist wirklich Sonnenschein. Es ist so, als wäre er schon immer bei uns gewesen. Heute Nacht keinen Muckser. Jetzt machen wir gerade einen langen Spaziergang und er kann alles mit seiner dicken Nase erschnüffeln. Wir sind sehr glücklich. Viele Grüße B. und G. und Charlie

Das freut einen doch sehr als Vermittlerin.

 

 PS: Bild zur Vollansicht  bitte ancklicken


Sultan hatte eine erneute OP

Beitrag vom: 25.03.2018 Sultan hatte eine erneute OP

 

Erneute OP


Also irgendwie läuft es nicht bei Sultan. Nach der einen Katastrophenanfrage kamen nur Anfragen rein, die sich dann alle wieder in Luft aufgelöst haben. Fast alle anderen FIV Katzen in Spanien haben tolle Anfragen, aber er, der in DE wartet nicht. Versteht mich nicht falsch: ich bin froh um jede Katze, die es rausschafft in ein Zuhause. Aber für Sultan würde ich mich eben auch freuen.


Und dann haben wir auch noch festgestellt, dass Zahn(wurzel)reste in seinem Mündlein verblieben sind. Man könnte ja meinen, die könnten da gut drinbleiben, aber leider ist das eben nicht so. Die können eben ein ständiger Reiz sein und auch Schmerzen verursachen, wenn sie auf einen Nerv drücken. Zusätzlich verschlimmern sie eventuell also die Zahnfleischentzündung von Sultan. Gleichzeitig heißt das aber jetzt nicht, dass sein Mund nun vollständig abheilen kann. Aber zumindest ist der Reiz der von den Stummeln ausgeht nun weg und man wird sehen, wie weit das Auswirkungen auf den Mund von Sultan hatte.
Angefangen hat der Tag damit, dass er mich freudig erwartet hat in der Hoffnung auf ein Frühstück. Stattdessen habe ich ihn aber in seine Box gestopft. Er hat dann kurz versucht sich zu wehren, aber nachdem wir in den letzten Tagen die Box mit Leckerchen positiv

besetzt hatten, war seine Gegenwehr eher lascher Natur und ich konnte ihn gut einsperren. Während der Hinfahrt hat er immer wieder mal gemaunzt und ich gehofft, dass das falscher Alarm ist.


In der Praxis angekommen habe ich dann gesehen: er hat sich übergeben. Nachdem seine letzte Mahlzeit aber schon mehr als 12 Stunden her war, war das „nur“ stinkende Galle. Also KEIN Problem für mich.


Dann kurzer Check von Sultan, ab auf die Waage (5,8kg), eine Bemerkung der Tierärztin: also am Verhungern ist er nicht (wie meint sie das nur?), dann wird er so positioniert, dass er den Kopf in seine Box stecken muss, Spritze in den Körper rein, Abmarsch in die Box, soweit fertig. Nun kann er sich schlafen legen und ich fahr erstmal nach Hause. Gegen Abend darf ich ihn abholen.


Mittags habe ich mich aber erkundigt, wie es ihm geht, da war er gerade am Aufwachen, also alles o.k. und ich bin beruhigt.


Am Spätnachmittag dann wurde er mir in seiner Box wieder überreicht und auch eine kleine Plastiktüte mit seinem eigentlichen Deckchen wurde mir ausgehändigt. Sein Darm hat vor Aufregung dann doch noch rebelliert und sich entleert. Die Tierärztin hat Sultan dann netterweise auch noch abgewaschen und ihn mir sauber zurückgegeben. Vielen lieben Dank dafür.


Beim Nachhause fahren hat er ununterbrochen gemaunzt – 50 Minuten lang! Auch zum Zuhören eine Tortur! Ab und an habe ich tiefe Atemzüge genommen um zu riechen, ob mich Schlimmes erwartet. Aber die Raumluft im Auto blieb angenehm. Zuhause angekommen habe ich dann gesehen, dass er wohl dringend pieseln hätte müssen. Aber so etwas kann man ja relativ leicht sauber machen und ich war tiefenentspannt und happy, dass er wieder da war. Er saß dann vor mir, irgendwie kleinlaut und ich habe sein Köpfchen gestreichelt, das hat er dann schon sehr genossen. Als er dann merkte, dass ich sein Essen herrichte wurde er munter und hat dann auch mit Appetit die Schüssel leer gefressen (war nur eine kleine Portion um seinen Magen nicht gleich zu überlasten…nachher bekommt er noch mal etwas).


Und jetzt drückt bitte ganz ausdauernd die Daumen, dass endlich DIE Anfrage für ihn reinkommt. Er wartet echt schon lange bei mir…

 

Sabine Ibelherr


Sachspenden für Spanien

Beitrag vom: 23.03.2018 Sachspenden für Spanien

Bei mir sind noch ganz tolle Spenden für unsere nächste Fahrt eingegangen, die natürlich noch alle in den Bus geladen werden.

Vielen lieben Dank an Hanna, die Adoptantin von Figo, die Berlina's Patin ist und ihr Glück gebracht hat, sie ist ja reserviert ;-). Das Päckchen geht natürlich trotzdem nach ASS und ihre Artgenossen dürfen es auspacken.
Ebenso hat sie noch ein Päckchen für Danko und Bubu geschnürt, aber auch Bubu hat sie Glück gebracht, der ist auch schon vermitt...elt. :-) Das geht nun an Nil. Und noch ein extra großes Hundepäckchen war auch dabei. Supi!

Danke an Sabine P., die nagelneues Katzen-und Hundespielzeug geschickt hat und ein dickes Dankeschön auch an Andreas H., der ein gesamtes neues Katzenequipment von Kratzbaum über Körbchen, Milch und Spielzeug gespendet hat.

ASS und Villena werden sich sehr freuen!

Ganz liebe Grüße,
Karin

 

PS. Bilder bitte zum Vergrößern anklicken


Bericht von Hündin Ruana, jetzt Emma, vermittelt Juni 2006

Beitrag vom: 21.03.2018  Bericht von Hündin Ruana, jetzt Emma, vermittelt Juni 2006

Wir haben im Juni 2006 die kleine Hündin Ruana (damaliger Name „Ruana“, heißt jetzt Emma) bekommen. In diesem Jahr wird unser kleiner Schatz schon 13 Jahre alt und irgendwie habe ich gerade das Gefühl, ich muss mich unbedingt bei Ihnen melden und Ihnen ein paar Fotos schicken. Vielleicht können Sie sich erinnern, wir hatten ein blaue Dogge dabei und suchten einen Spielgefährten. Leider ist unsere Dogge inzwischen verstorben und für Emma war es sehr traurig. Sie waren wirklich ein Dream Team und unzertrennlich. Wir hatten danach einen alten Labrador aus schlechter Haltung übernommen, den sie auch sehr gemocht hat.

Sie ist wohlauf, immer noch ein Wirbelwind und macht sehr viel Freude. Ihre gute Laune, wenn man morgens die Augen öffnet, ist ansteckend. Manchmal hört sie schon ein bisschen schlecht, ansonsten ist sie gesund und munter.

Ich hoffe, Sie freuen sich über die Bilder und grüße Sie ganz herzlich

I. L.

 

PS: Bilder zum Vergrössern bitte anklicken


Überraschung für Ronnia und Jeroni

Beitrag vom: 18.03.2018 Überraschung für Ronnia und Jeroni

Ronnia und Jeroni bekommen mit der nächsten Fahrt von ihrer Patin Silke K. ein Paket mit Futter und Leckereien.

lichen Dank


Otilia beim Spaziergang im Schnee

Beitrag vom: 11.03.2018 Otilia beim Spaziergang im Schnee

Bilder von Oti bei einen Spaziergang im Schnee

( in Barcelona hat es Schnee).


Kleine Susi beim Tierarzt

Beitrag vom: 04.03.2018 Kleine Susi beim Tierarzt

Susi macht beim Laufen immer einen kleinen Buckel und sie läuft auch wenig. Sie hat am Rücken eine schmerzhafte Stelle, die Tierärztin vermutet eine Prellung, wahrscheinlich beim Raufen und Jagen irgendwo dagegen gerannt. Jetzt bekommt Susi erstmal ein Schmerzmittelund in ein paar Tagen sollte es schon besser sein. Und weil Susi so lieb war, gab es eine Runde Kuscheln mit der Tierärztin.

Susi sucht ein liebevolles Zuhause.


Starsky und Hutch sagen Danke!

Beitrag vom: 25.02.2018 Starsky und Hutch sagen Danke!

Starsky und Hutch sagen Danke! 

Sabine K. eine überaus fleißige Spenderin für unsere THV Tiere hat in dieser Woche Starsky und Hutch mit einem Päckchen überrascht. Gemeinsam mit den Beiden wurde das Päckchen geöffnet. Neugierig wie alle Katzen sind wurde der gesamte Inhalt genau untersucht. Ihr besonderes Interesse galt den Baldriankissen. Diese wurden sofort in Beschlag genommen und eifrig bespielt. 

Die dabei entstandenen Bilder und Videos wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Viel Spaß beim Anschauen!

Die Bilder können Sie oben sehen und darunter die Videos.

 


Plädoyer für die Adoption von schüchternen Tieren

Beitrag vom: 22.02.2018 Plädoyer für die Adoption von schüchternen Tieren

Tronxo, immer noch ein wenig schüchtern aber sehr neugierig, schickt Grüsse aus seinem neuen Zuhause.  Das Zusammenleben mit den beiden vorhandenen Katzenmädels klappt wunderbar und seine Menschen lieben ihn so wie er ist und freuen sich über jeden kleinen Fortschritt 🤗

 

❤️lichen Dank für die Futterspende

Beitrag vom: 19.02.2018 ❤️lichen  Dank für die Futterspende

Für die nächste Fahrt kam von Frau A. Dommek, einer fleissigen Spenderin, Futter für die Katzen aus  Villena.

Herzlichen Dank dafür.

 
 

Nachricht von Pontus

Beitrag vom: 16.02.2018 Nachricht von Pontus

Liebe Karin, liebe Tina

 
vielen Dank für die lieben Wünsche zum neuen Jahr. Auch für euch  alle guten Wünsche für das Jahr und vor allen viel Erfolg für die Vermittlungen eurer Tiere.
Ich schaue immer mal auf eure Seite und es sind so tolle Tiere dabei, eigentlich müsste doch jeder Tierfreund seinen neuen Hausgenossen hier finden!
 
Uns allen geht es gut, insbesondere Pontus. Im letzten Winter durfte er wegen der großen Ellenbogen-OP leider gar nicht laufen. Um so größer war seine Freude, als diesmal Anfang Dezember für zwei Wochen schöner Schnee im Harz lag. Er war total begeistert und warf sich immer mit Anlauf hinein, tobte dann mit einem Sprung wieder weiter und tauchte gleich nochmal ein, strahlte dabei über das ganze Hundegesicht. Lebensfreude pur und wenn man ihn so sieht kann man gar nicht anders als ebenfalls froh und glücklich sein.  Vor lauter Begeisterung haben wir versäumt, Fotos zu machen, aber du kennst das vielleicht.
Unsere kleine Luzi wird allmählich alt (14) und braucht nun Herztabletten, die ihr aber gut bekommen. Für die morschen Knochen gönnen wir ihr alle paar Wochen Physiotherapie und so geht es ihr eigentlich ganz gut. Pontus ist mittlerweile so gut beisammen, dass er gar keine Physiotherapie mehr braucht, er ist sehr gut bemuskelt und ganz locker und macht die nötigen Bewegungen alleine. Mal abwarten, wie lange es so geht...
Unser anderer Rüde Remo würde am liebsten einen Winterschlaf halten. Das ist echt nicht seine Jahreszeit, obwohl er einen kuscheligen Mantel trägt, wenn wir unterwegs sind. Die drei Hunde vertragen sich nach wie vor sehr gut, sind nicht mal futterneidisch und Luzi gibt immer noch den Ton an, was Pontus nie in Frage stellt, Remo ohnehin nicht. 
Silvester ist es in unserem kleinen Ort immer ziemlich ruhig, was sowohl für die meisten Haustiere aber auch für die Wildtiere im uns umgebenden Nationalpark gut ist. Pontus aber fand die bunten Lichter am Himmel ganz toll, es saß die ganze Zeit an der Terrassentüre und suchte beim leisesten Geräusch (viel hörten wir nicht, wir haben 3fach-Fenster) den Himmel ab und verdrehte seinen Kopf, damit ihm nichts entgeht. Das sah echt zum Piepen aus und wenn es nicht so geregnet hätte, wäre ich mit ihm auch in den Garten gegangen. Vielleicht nächstes Jahr…
In die Hundeschule gehen wir übrigens nicht mehr, treffen aber regelmäßig andere Hunde, so dass er sein gutes Sozialverhalten nicht verlernt. Am liebsten sind ihm ja Renn- und Tobespiele, aber da ich mit ihm auch viele Kopfspiele mache, kann er mittlerweile schon allerhand. Er ist immer noch ein eher „nervöser“ Hund, aber mit der nötigen Ruhe lernt er  ganz gut. 
Ich häng dir mal ein paar Fotos bzw. ein kleines Video an, das sagt immer mehr als wenn ich hier lange schreibe ;-))
 
Für heute nun viele liebe Grüße 
 
Inge
 

Er lässt sich gerne von Luzi leiten und liebt es, durch den großen Garten zu toben

ein großer Hund, trotzdem richtig „süß" gelernt ist gelernt!
 
 

 

gelernt ist gelernt


Nachricht vom tollsten Hund der Welt

Beitrag vom: 14.02.2018 Nachricht vom tollsten Hund der Welt

Hallo Karin,

" Leo...geht es so oder darf ich dir noch ein Kissen bringen " 😜


Hoffe, ihr seid auch alle fit und es geht euch gut.
Fühl dich gedrückt, liebe Karin und liebe Grüße an alle
herzlich Rita

Ps : Leo ist der tollste Hund de Welt (wird ja bald schon 5 Jahre) und ein richtiger Sunnyboy

 


Und manchmal ist sie ein ganz normaler Hund!

Beitrag vom: 11.02.2018 Und manchmal ist sie ein ganz normaler Hund!

Und manchmal ist sie ein ganz normaler Hund!

In den letzten Wochen hab ich aus Spanien sehr schöne Nachrichten bekommen.
Wie ich schon erklärt habe, kann Oti manchmal ihre Hinterbeine bewegen, aber eigentlich hat sie nie lange die Kontrolle darüber. 
Ich habe nun Bilder bekommen, in denen sie kurz wieder Herr über ihre Beine war. Es ist so schön, dass sie nicht aufgibt und sich Momente holt, in denen sie ein normaler Hund ist... wenn auch nur ganz kurz.
Ich will damit keine falschen Hoffnungen machen, denn es bleibt immer noch bei der Diagnose, dass der Tumor nicht operabel ist.
Die Bilder zeigen aber sehr deutlich wie wichtig der Aufenthalt in der Einrichtung und die damit verbundenen Unterwasserübungen sind.
Ich möchte mir nicht vorstellen, ob sie ihre Beine ohne diese Übungen noch bewegen könnte.
Jeder einzelne Spende trägt dazu bei, ihr diese Momente zu ermöglichen.
Ich hoffe, dass wir es weiterhin schaffen ASS und Oti den finanziellen Backround dafür zu schaffen.
Übrigens bin ich mittlerweile auch Pate von Otilia, also ich hab's vorgemacht .....


Christian
Tierhilfe-Verbindet

 

 


Die Ankunft der Tiere im Januar 2018

Beitrag vom: 09.02.2018

Schöne Grüße von Fine alias Betuna

Beitrag vom: 09.02.2018 Schöne Grüße von Fine alias Betuna

Schöne Grüße von Fine alias Betuna

 

Bilder bitte zum Vergrößern anklicken.


Die richtige Entscheidung für unsere scheue Minina!

Beitrag vom: 04.02.2018 Die richtige Entscheidung für unsere scheue Minina!

Zu der letzten Ankunft im Januar ergatterte die scheue Minina in letzter Minute ihr Fahrticket. Kurz zuvor war eine Anfrage von einem netten Mutter -Tochter Gespann hereingeflattert.  Für unsere Minina die noch nie eine Anfrage hatte eine riesige Chance auf ein besseres Leben. Schnell wurde noch eine Vorkontrolle organisiert.  Und es passte Alles. Einer Fahrt ins Glück stand nichts mehr im Weg. 

Trotzdem machten wir uns Gedanken.  Da Minina so scheu ist überlegten wir, ob es für sie wirklich die Fahrt ins Glück ist.  Manche scheue Katze bleibt nämlich lieber in ihrer gewohnten Umgebung, als anderswo einen kompletten Neuanfang zu wagen. 

Heute nun eine lange Email von Mininas Adoptanten.  Die ersten 2 Wochen verbrachte sie im Bad hinter der Waschmaschine.  Und dann: Die Adoptanten schrieben: " Die kleine Maus ist unfassbar neugierig und erkundet schon die ganze Wohnung.  Sie sitzt ab und zu auf dem Fensterbrett und schaut raus.  Zum Schlafen hat sie sich bis jetzt immer unter der Couch oder meinem Bett versteckt.  Aber heute liegt sie zum 1.Mal auf der Couch, obwohl wir im Zimmer waren. Langsam aber sicher gewöhnt sie sich an uns.

Nach einer weiteren Woche nun: Sie spielt und fetzt in der Wohnung rum.  Wir glauben sie ist wirklich glücklich, dass sie endlich ein Zuhause gefunden hat.  Auch mit Cherry dem neuen Katzenkumpel geht es gut. Minina darf zwar noch nicht ganz in Cherrys Nähe, aber dies wird sicher auch noch werden, da Minina eine ganz liebe Katze ist.  Die Beiden dürfen überall hin. 

Wir freuen uns sehr für Minina die richtige Entscheidung getroffen zu haben.  Was möchte man mehr als glückliche Katzen und glückliche Adoptanten.

 Helga Simet


Schwerstarbeit…

Beitrag vom: 30.01.2018 Schwerstarbeit…

…musste das Pflegestellenfrauchen Gabi P. leisten. Mit vier Miezen gleichzeitig  hat sie sich aufgemacht um beim Tierarzt die erkältungsgeplagten Katzen durchchecken zu lassen. So bepackt wurde dann im ersten Moment vergessen von Nikki und Saltar Fotos zu machen, als sie auf dem Behandlungstisch dran waren. Aber zumindest gibt es ein Foto von Saltar in der Transportbox. 😊 Die anderen beiden Miezen, Nukka (getigert) und Sarah (schwarz), wurden aber dann noch abgelichtet und die Fotos zeigen wir nur zu gerne her.

Die Tierärztin war sehr zufrieden mit der Bande, vor allem von den guten Zähnen war sie begeistert. Die kleine Nukka bekommt nun Augentropfen und Nikki 5 Tage Metacam damit die Schwellungen in der Nase die noch von der Erkältung da ist, auch noch abklingt.

Übrigens haben sich alle 4 vorbildlich benommen und die Tochter der Tierärztin, die freitags immer mithilft, hätte Saltar am liebsten gleich adoptiert was leider nicht geht, weil eine katzenunverträgliche Katze bereits bei der Tierarztfamilie wohnt. Schade,… aber die richtigen Adoptanten werden sich hoffentlich bald finden lassen, damit jede einzelne der Miezen ein schönes Plätzchen ihr Zuhause nennen kann.


Ivy grüßt von ihrer Pflegefamilie

Beitrag vom: 28.01.2018 Ivy grüßt von ihrer Pflegefamilie

THV-Hardcore-Hündin Ivy und mein Rüde Paul-Moritz!


PM hat hat schon einige Jährchen auf dem Buckel. Aber dank seiner neuen, langbeinigen, dürren und jungen Freundin Ivy (ich erspare mir jetzt da weitere Kommentare zu männlichen Lebewesen https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/fb0/1.5/16/1f609.png und merke nur an, dass er hoffentlich nicht noch sein Frauchen austauscht, denn seine treue alte Freundin Donia hat er auch abgeschrieben), ist er zur Zeit echt schnittig unterwegs! https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/fa5/1.5/16/1f642.png 

Viele Grüße, Tina Seufert

 


Kater und Tiger berichten aus ihrem neuen Zuhause

Beitrag vom: 26.01.2018 Kater und Tiger berichten aus ihrem neuen Zuhause
Hallo Frau Enders,
 
zuerst möchten wir Ihnen und Ihrem Mann ein glückliches, gesundes neues Jahr 2018 wünschen.
 
Uns und den zwei Katern geht es richtig gut. Sie fühlen sich bei uns richtig wohl und sind sehr verschmust. Richtig schön, wenn man auf dem Sofa liegt und sich einer oder beide rankuscheln
 
Silvester waren wir zu fünft bei uns. Die zwei stört Besuch wirklich überhaupt nicht. Die legen sich irgendwo hin und schlafen oder testen gleich wie schmusetauglich der Besuch ist. Auch die Knallerei draußen war für die beiden gar kein Problem - die zwei waren natürlich drinnen, aber man hört ja immer was von den Böllern draußen - es gibt ja immer Leute in der Gegend die schon nachmittags damit anfangen müssen. Die zwei hat das allerdings sowas von gar nicht interessiert - sie waren am ratzen und ganz friedlich und ruhig. Das habe ich wirklich noch nie erlebt. Unserer damaliger Kater (bei meinen Eltern noch), der hatte solche Angst, dass er sich immer hinter das Sofa verkrochen hat und vor lauter Angst immer überall hingemacht hat. Daher waren wir sehr gespannt wie die zwei reagieren und waren echt begeistert.
 
Und sie gehen tatsächlich schon ein und aus bei uns durch die Klappe. Es funktioniert total super und sie kamen und kommen auch immer wieder. Der Kleine (er heißt jetzt Purzel) hat uns schon einige "Geschenke" mitgebracht, sowohl lebendige, als auch erledigte Mäuse.
 
Wir können wirklich sagen - alles super
 
Anbei noch ein paar Fotos.
 

Viele Grüße

 
Von den Adoptanten

 

Spenden Futterhaus

Beitrag vom: 23.01.2018 Spenden Futterhaus
Herzlichen Dank !!!
 
Vor ein paar Tagen habe ich wieder ein Auto voll Spenden bei unserem FUTTERHAUS abgeholt. Ein ganz großes Dankeschön für die Unterstützung.
Wir packen die schönen Sachen bei unserer nächsten Fahrt in den Bus und bringen sie zu unseren 4-Beinern in Spanien. Dort werden dann 
ganz liebe Fellkugeln warten und sich sehr sehr freuen.
 
Viele liebe Grüße
 
Doris

 PS: Bitte Bilder anklicken um sie vollständig zu sehen.


Ben feiert sein einjähriges Jubiläum

Beitrag vom: 22.01.2018
Hallo Karin,
ich hoffe, ihr hattet eine schöne Ankunft und alle Hunde und Katzen haben die lange Fahrt gut überstanden!! Wir habe ja heute doppelten Grund zum feiern😍den 22sten Geburtstag von S.  und unser einjähriges mit Ben😊, auf dass noch viele Jahre folgen😃Glg und bis bald, Tina S.& Familie
P.S : leider fehlen bei meinem kurzen Filmchen die ersten 3 Monate. Die Bilder waren auf meinem kaputten Handy. Sind aber Gottseidank nicht verloren😅sondern zwischengeparkt auf dem Computer😊
 
 


Grüße von Theo aus seiner neuen Familie

Beitrag vom: 21.01.2018 Grüße von Theo aus seiner neuen Familie

Liebe Frau Ontl,

wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein gesundes, glückliches und spannendes Jahr 2018  💥🍸🍾. BONNE ANNEE  !!!!!

Liebe Grüße



Liebe Grüße von Viggo

Beitrag vom: 20.01.2018 Liebe Grüße von Viggo

Ich wünsche Dir, liebe Karin, und deiner Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute für 2018.

Liebe Grüße von Viggo

 

P.S.:Um das Foto ganz zu sehen bitte draufklicken!


Frieda grüßt aus ihrem neuen Zuhause

Beitrag vom: 15.01.2018 Frieda grüßt aus ihrem neuen Zuhause

Iris heißt jetzt Frieda.

Hallo hier ist die Iris. Seit 2 Wochen wohne ich nun bei meiner neuen Familie. Diese besteht aus Sandra, Markus und Luna. Meine neue Schwester Luna ist genauso wie ich von THV aus Spanien nach Deutschland gekommen. Als Willkommensgeschenk habe ich eine extra große Frieda Schachtel mit Katzenkopf bekommen. Sicher wisst ihr, dass alle Katzen kleine Schachtelgeister sind. So auch ich. Mein neuer Name ist jetzt übrigens Frieda. Langsam gewöhne ich mich daran. 

Damit ihr seht, wie gut es mir geht hat Frauchen ein paar Fotos gemacht. Diese möchte ich Euch zeigen. Ihr seht mich also vor meiner Friedaschachtel, bei einem Nickerchen, beim Spiel mit der Federangel und beim Ersten beschnuppern mit Luna. Haben wir doch gut gemacht. Oder? 

Damit wir uns in Ruhe kennen lernen können hat Frauchen sogar eine große Türe mit Hasengitterdraht eingehängt. So kann man sich als Katzen beschnuppern, ansehen oder auch anfauchen ohne dass etwas passiert. Eine tolle Sache so eine Türe. Nur zu empfehlen. 

Nun viel Spaß beim Bilder schauen!

Eure Frieda

 

 

 

 


Auch Katzen bringen Bällchen

Beitrag vom: 12.01.2018

Auch Katzen können Apportieren Klein Frieda (ehem. Iris) apportiert ihr Bällchen sehr zur Freude ihrer neuen Dosenöffner 😊


Figo der Glückspilz

Beitrag vom: 11.01.2018 Figo der Glückspilz

Figo ist im siebten Himmel.

Er bekommt viel Liebe, Leckerlies und einen neuen Hundefreund.

Es geht ihm einfach gut.

Die Bilder sprechen Bände.

 

Tanja


Puri 😍😍😍

Beitrag vom: 10.01.2018 Puri 😍😍😍

 

Liebe Grüße von Pure von ihrer "Mami" liebevoll Puri genannt.


Liebe Grüße von Luna

Beitrag vom: 09.01.2018 Liebe Grüße von Luna

Luna alias und seine Katzenfreundin schicken liebe Grüße


Grüße von Bambu und Familie

Beitrag vom: 08.01.2018 Grüße von Bambu und Familie

Liebe Karin, danke für die lieben Grüße!

Wir schicken dir auch Liebe Grüße! Wir genießen die Zeit mit Bambu, wenn auch ein "normaler"Alltag mit ihr noch etwas fern ist😊ich hab noch nie so eine verrückte Maus gehabt, vor ihr blieb lange nichts sicher. Ruhe kommt bei ihr nur über Vertrauen, Ruhe, Klarheit und Wiederholung. Aber wie gesagt wir lieben sie alle💕💕💕.


Eine besondere Karte für Amarillo

Beitrag vom: 07.01.2018 Eine besondere Karte für Amarillo

Eine besondere Karte für Amarillo!

Eine Vielzahl von Päckchen und Spenden wurden für diese Fahrt abgegeben. Auch für Amarillo war etwas dabei. Frau Sabine K. die Spenderin hatte es mir schon einige Tage vorher angekündigt und endlich wurde es von der Post gebracht. Wie bei jedem Päckchen wurden auch diese gemeinsam mit meinen vierbeinigen Helfern ausgepackt, inspiziert und für gut befunden. Die größte Überraschung kam aber am nächsten Tag. Eine wunderschöne Karte mit aufgemalten Katzen. Diese wurden mit viel Liebe von Frau K.s Tochter gemalt.

Bilder, ein Video und die wunderschöne Karte mit Vorder- und Rückseite möchte ich Ihnen nicht vorenthalten. Seht selber!

Vielen Dank für die Spende und diese besondere Karte sagen Amarillo und das THV Team!

 


Thelma geht es wieder gut!

Beitrag vom: 06.01.2018 Thelma geht es wieder gut!
Thelma gehts wieder gut!
 
Unsere tapfere Mieze hat die große Zahnoperation am Freitag gut überstanden!!
Ich war die ganze Zeit an ihrer Seite, weil sie sich immer so extrem fürchtet beim Tierarzt, dass ich es nicht übers Herz brachte sie alleine zu lassen.
Ich durfte sie so lange auf dem Arm halten bis sie fest eingeschlafen war und war dann sofort beim Aufwachen wieder an ihrer Seite. Das ist schon ein sehr trauriges Bild wenn die Tierchen wieder aus der Narkose aufwachen...
Die Äuglein halb verdreht und noch gar nicht richtig offen, der Kopf kann nicht hochgehalten werden und wackelt wie bei einem dieser “Auto-Wackeldackel” unkontrolliert hin und her, sie versuchen aufzustehen aber das klappt natürlich nicht, dann wieder kurzes wegnicken.. Aber langsam kam Thelma unter der wärmenden Rotlichtlampe wieder zu Bewusstsein und lies auch brav die noch laufende Infusion über sich ergehen.
Aber man merkte deutlich, dass sie für die Aufwachphase viel länger brauchte als der junge Kater der in der Aufwachbox neben ihr einquartiert war. Nach einer Viertelstunde war er schon wieder recht munter!
Allerdings war Thelmas Narkose auch sehr lange, ganze eineinhalb Stunden dauerte die Operation.
Sie verlor fast alle Backenzähne, einen Fangzahn, alles war sehr entzündet und es war richtig Arbeit für Frau Dr. Senger, das Maul der kleinen Miez wieder in Ordnung zu bringen obwohl die letzte Sanierung der Zähne ja erst im Frühjahr 2017 war als ihr eine lose Schraube aus dem Bein entfernt werden musste.
Es wurde nun entfernt was sozusagen nicht niet- und nagelfest war, damit nicht in ein paar Monaten wieder alles von vorne losgeht.
Außerdem haben wir die Chance genutzt und gleich ihre operierten Beine kontrollröntgen lassen. Hier sieht alles erwartungsgemäß aus, es bilden sich Arthrosen, aber das war von vorneherein klar. Die Schrauben und die Metallplatte sitzt noch fest am richtigen Platz und tut ihren Dienst so gut es eben geht.
 
Thelma bekommt jetzt natürlich Antibiotikum und für eine Woche Schmerzmittel, da diese OP wohl sehr schmerzhaft war.
 
Jetzt hat sie wieder guten Appetit, riecht nicht mehr aus dem Maul und fühlt sich sichtlich wohler. Und den Arzttermin gestern hat sie uns auch schon wieder verziehen, diese wunderbare Katze Smiley.
 

Sylvia Enders


Pioneer und seine Hundefreunde ganz relaxed

Beitrag vom: 05.01.2018 Pioneer und seine Hundefreunde ganz relaxed

Ganz relaxed


Pioneer und seine Hundefreunde lassen  sich bei ihrem Nickerchen nicht stören. Nicht einmal durch das Auflegen der hübschen Schleifen 🤣


LG Michaela


Grüße zum neuen Jahr hat uns eine liebe Adoptantin geschickt

Beitrag vom: 04.01.2018 Grüße zum neuen Jahr hat uns eine liebe Adoptantin geschickt

Asterix im Glück ......

 

Asterix (jetzt Alfi) hat sich nach 2 Monaten schon wirklich gut bei uns eingelebt und je besser es ihm gesundheitlich geht (er hatte anfangs leider etwas Schnupfen bekommen), um so wilder tollt er beim Spielen herum. 
Moritz, mein älterer Kater, hatte zuerst auch etwas Angst vor dem stürmischen und aufgeweckten kleinen Alfi, aber mittlerweile haben die beiden sich gut angefreundet und spielen oft miteinander.
Ich bin wirklich froh, dass wir Alfi jetzt haben, er ist wirklich ein ganz liebes und drolliges kleines Kerlchen.

 

Liebe Grüße 
D. W.

Noch mehr Sachspenden

Beitrag vom: 03.01.2018 Noch mehr Sachspenden

 

Für unsere Spanienfahrt kam ein großes Paket mit Medikamenten von ein einer Adoptantin die als Tierazthelferin arbeitet, das Dani F.  weitergeleitet hat.
Vielen lieben Dank an die Adoptantin und Dani F.


Auch für Blossom geht mit der Januarfahrt ein Päckchen nach Spanien. Herzlichen Dank an seine Patin Gabi S.

Jede Menge gehäkeltes Katzenspielzeug und auch Hundefutter und Leckerchen erhielten wir von Familie K., den Adoptanten von Enni für unsere nächste Spanienfahrt, vielen Dank dafür.

Auch Frau K. mit ihren Bekannten hat fleißig gehäkelt, so dass sich viele Miezen bald über ihr neues Spielzeug freuen können, ganz lieben Dank.


Liebe Grüße und alles Gute für 2018


Tamara

 


Spenden Für Spanien

Beitrag vom: 03.01.2018 Spenden Für Spanien

Vielen lieben Dank an Michaela N. für das tolle Katzenpaket für Villena mit Futter, Kratzbrettern und Katzenhäuschen .
Ein dickes Dankeschön auch an Christa M.für das Katzennassfutter und den Sack Hundetrofu.
Auch Elke Sch.  hat wieder eine riesen Spende an Hunde-und Katzentrofu, Leckerlies, Kratzbrettern und ganz vielen Hundemäntelchen liefern lassen. Klasse! 1000... Dank!
Und Hanna S., die Adoptantin von Figo hat ein Paket mit Mäntelchen und ein Paket extra für Senior Gremlin geschickt. Da er aber nächste Woche mit in den Bus steigen darf, geht es an seine kleine Hundekumpels bei ASS, die sich sicherlich auch sehr darüber freuen werden.

Alle Spenden werden nächsten Mittwoch in den Bus geladen.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch in ein gesundes neues Jahr 2018 und sage noch mal Danke an alle, die THV so toll unterstützen!

Ganz liebe Grüße von Karin


Weihnachtsüberraschung für Thelma

Beitrag vom: 02.01.2018 Weihnachtsüberraschung für Thelma
Für Thelma traf ein so liebevoll verpacktes Weihnachtspaket bei uns Pflegeeltern ein, das darf man Ihnen nicht vorenthalten!
Ganz viele, einzeln ausgeschnittene Weihnachtsmotive waren per Hand aufgeklebt und das ganze wurde noch mit Glitzerband beklebt.
 
So hatte Thelma eine Menge zu tun, bis sie an die Geschenke ihrer Patin kam. Einiges an Futterdosen, verschiedene Leckereien und natürlich die geliebten Baldriankissen waren enthalten.
Besonders letztere haben es Thelma ja immer angetan und so robbte sie damit eine gefühlte Ewigkeit über den Boden als sie eins ergattert hatte. Ergattert deshalb, weil Klein-Florentine sich sofort
(natürlich völlig freiwillig und ausdauernd) angeboten hat, beim Auspacken zu helfen und alles genauestens unter die Lupe nehmen musste Smiley.
 
Gefreut haben sich beide Miezen sehr darüber! Deshalb unseren ganz herzlichen Dank an Thelmas Patin E.W., dass sie an sie gedacht hat und die Weihnachtsüberraschung auch noch so liebevoll verpackt hat!
 
Sylvia Enders


Olmo wünscht alles Gute für 2018

Beitrag vom: 01.01.2018 Olmo wünscht alles Gute für 2018

 Liebe Frau Simet,

einmal mehr freut sich Olmo, seinen Lebensrettern von einst ein 
schönes Neues Jahr wünschen zu dürfen !

 Abschicken muss ich seine Grüße, da er selbst nach insgesamt fast 5 
 Stunden strammen Wanderns heute inzwischen tief und fest schläft (was 
 der Plan gewesen ist!
 
 Alles Gute für 2018 wünschen
 Olmo und Frauchen

Bitte Bild oben zum vergrößern anklicken!


Schwarze Katzen machen glücklich

Beitrag vom: 31.12.2017 Schwarze Katzen machen glücklich

Schwarze Katze : Frodo und Farina

Die beiden haben sich total schnell eingelebt und sind richtige Schmuser geworden


Grüße Von Frieda und Nala

Beitrag vom: 30.12.2017 Grüße Von Frieda und Nala

Hallo Anila


Es wird Zeit, dass wir uns Mal wieder melden.
Es geht uns prächtig! Wir toben, fressen, kuscheln und buddeln in Evas Blumen. Den Balkon lieben wir total! Vor allem jetzt wo die Schneeflocken draußen tanzen... Da können wir gar nicht genug von bekommen. Aber Eva macht dann immer die Tür zu weil ihr kalt ist, das passt uns dann so gar nicht... Diese Menschen! Unmöglich!
Dafür hat sie uns ein kleines spiele Paradies gebastelt - endlich sind wir nicht mehr auf ihren good will beim spielen angewiesen. Wir können den GANZEN TAG spielen! Ein Traum! Aber meistens schlafen wir dann doch lieber

.Frieda & Nala (und Eva hihi)


😍Große Überraschung😍

Beitrag vom: 29.12.2017 😍Große Überraschung😍

Soeben haben wir von Familie N. die riesige Trockenfutterspende von 40 Säcken a 15 kg + Medikament, Spielzeug und Leinen in Empfang genommen. Nochmals ein großes Dankeschön auch im Namen der vielen Hunde und Katzen.


Grüße von Kater Alex

Beitrag vom: 28.12.2017

Grüße von Kater Alex

 


Thelma musste zum Tierarzt

Beitrag vom: 27.12.2017 Thelma musste zum Tierarzt
Thelma musste zum Tierarzt
 
...und das ist für diese herzensgute Katze wirklich ein absolutes Drama. Sie hat schon so viele Arztbesuche hinter sich bringen müssen (Sie erinnern sich vielleicht an die vielen Korrektur-/Operationen ihrer fehlerhaft operierten Beine?), dass sie jetzt überhaupt keine Lust mehr hat, auf einem Tierarzttisch zu sitzen.
Schon die Fahrt dorthin ist für Thelma mehr als schwierig, sie hyperventiliert und macht Geräusche in der Box, die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen.
Sobald sie aber auf dem Behandlungstisch sitzt, muss es für sie der blanke Horror sein. Dann hechelt sie und ist wirklich in Todesangst.
Bei diesem Termin verkroch sie sich dann unter meine Jacke und nur dort war es überhaupt möglich sie zu untersuchen und ihr Blut abzunehmen.
 
Wir bringen sie nur noch zum Arzt, wenn es absolut unumgänglich ist. Diesesmal war es tatstächlich so, denn ihr Fell wurde schlecht, sie hat fast nichts mehr gefressen und war ziemlich schlapp.
Deshalb war eine Blutuntersuchung unbedingt nötig.
Die meisten Werte sind zwar in Ordnung, aber trotzdem müssen wir mindestens noch zweimal in die Praxis. Denn zum einen muss jetzt zuerst der Urin untersucht werden (wg. Eiweißverlust), und zum anderen braucht sie schon wieder eine Zahnsanierung. Die letzte war im Februar, aber
jetzt sind die verbliebenen Zähne inkl. Zahnfleisch schon wieder so angegriffen, dass sie behandelt werden müssen. Denn Thelma hat offensichtlich auch Schmerzen im Mäulchen.
Dieser lieben Mieze bleibt wirklich nichts erspart und mir bricht das Herz bei der Vorstellung, sie noch zweimal diesem für sie immensen Stress aussetzen zu müssen. Aber es hilft ja nichts...

Sylvia Enders


Merry Xtmas from Ottilia

Beitrag vom: 26.12.2017  Merry Xtmas from Ottilia

Hi darlings!

attached pictures for your web-facebook/donors ... of Ottilia wishing you Merry Xtmas and thanking donations, she is wearing a Santa dress :D other pictures are about her daily life on the rehabilitation center, also in some walk during the week end at the beach :D ... I think she is the one with better life on the shelter  :D 

Thank you so much to all THV team!!!

merry Xtmas from all us!
 
 

Isabel


🎄Ben alias Boy sckickt schöne Weihnachtsgrüße🎄

Beitrag vom: 23.12.2017 🎄Ben alias Boy sckickt schöne Weihnachtsgrüße🎄

Christmas Tree on Apple iOS 11.2Ben alias Boy schickt schöne Weihnachtsgrüße.Christmas Tree on Apple iOS 11.2

Er war auch beim Frisör.


Hunde in Spanien sagen Danke

Beitrag vom: 22.12.2017 Hunde in Spanien sagen Danke

Spenden (Hundemäntel, Leinen, Geschirr, Halsbänder) sind für die nächste Fahrt gekommen. Spender sind ehemalige Adoptanten. Auch einen netten Brief haben sie dem Paket beigelegt.

Vielen lieben Dank für die vielen tollen Spenden.


Hängematten für Katzen in Spanien

Beitrag vom: 21.12.2017 Hängematten für Katzen in Spanien

Liebe Näherinnen der Hängematten,

wie ihr obigen Bildern entnehmen könnt sind eure Hängematten in Villena schon im Einsatz. Die Katzen nützen sie schon sehr fleisig und bieten ihnen in ihren Käfigen Kuschelmöglichkeiten.

Die Katzen würden sich weitere Helfer freuen, damit noch mehr in diesen Genuss kommen können.

Vielen lieben Dank ohne euren Einsatz wäre dies nicht möglich.

Tanja


Überraschung für die Katzen in Villena

Beitrag vom: 21.12.2017 Überraschung für die Katzen in Villena
Da in Villena dieses Jahr eine wahre Flohplage ausgebrochen ist, mussten leider etliche der Kratzbäume und Kuschelhöhlen entsorgt werden, da sich die kleinen Biester darin geradezu wohlfühlten und fleissig vermehrten. Die Katzen wurden alle behandelt aber die einzelnen Gehege sind jetzt ziemlich trostlos.
 
Damit die Katzen trotzdem etwas zum Spielen und Kratzen haben, haben sich ein paar tierliebe Menschen Gedanken gemacht und es wurden jede Menge Kratzmöbel aus Wellpappe bestellt, denn diese sind leicht entsorgbar. Die Kratzmöbel sind dann bei der nächsten Fahrt dabei und die Miezen werden sicher ihren Spaß daran haben. 
 
Vielen lieben Dank an: Claudia E. ; Elke Sch. ; Alexandra H. ; Esther W. ; Erika W. und Michaela N.

Ein Schmetterling im NOVEMBER???

Beitrag vom: 20.12.2017 Ein Schmetterling im NOVEMBER???
Ein Schmetterling im NOVEMBER???
 
Ja, tatsächlich – ein munteres Tagpfauenauge brachten wir heute - sozusagen versehentlich – mit einem leeren Umzugskarton aus der Garage in unser Haus.
Bemerkt haben wir ihn eigentlich nur, weil eine unserer Katzen hinter der Schachtel saß und so extrem interessiert auf den Boden starrte!
Dort saß er, wunderschön mit seinen ausgebreiteten Flügeln – ein Schmetterling! Ich konnts kaum glauben...
Natürlich haben wir ihn sofort sehr vorsichtig aufgenommen, und da saß er nun auf meinem Finger und schaute in mein ratloses Gesicht... Ich habe noch nie im November einen lebenden Schmetterling gesehen! Wie er da so saß und sich an meinem Finger festklammerte tat er mir wirklich leid, denn der kleine Schmetterlingskörper zitterte ganz extrem, ich konnte es deutlich fühlen. Ich habe keine Ahnung ob vor Kälte oder aus Angst.
Tja, jetzt war guter Rat teuer, denn im Haus konnte der Falter ja aufgrund unserer Katzen auf keinen Fall bleiben, draußen fliegen bei dieser Kälte kam auch nicht in Frage. Da hatte mein Mann eine gute aber zugegebenermaßen recht “schräge” Idee: wir haben in unserer Katzenpension grade ein freies Zimmer – da setzten wir den Hübschen also rein. So einen Gast hatten wir bisher auch noch nicht!
Er flatterte herum und setzte sich dann ans obere Fenstersims. Da wir keine Ahnung haben, was ein Schmetterling außer Nektar so frisst, haben wir ihm jetzt erstmal ein kleines Schlückchen Zuckerwasser hingestellt und uns dann ans Internet geschmissen um über Tagpfauenaugen nachzulesen.
Ich dachte immer, alle Schmetterlinge sterben im Herbst/Winter. Aber das ist nicht richtig, es gibt einige die tatsächlich überwintern!
Morgen werde ich mir (bzw. ihm) also einen kleinen Blumenstrauß oder ein hübsches blühendes Pflänzchen im Topf gönnen und das ins Zimmer stellen damit er was zu futtern hat.
Und dann werden wir ihm einen guten Überwinterungsplatz in Garage, Keller oder auf dem Dachboden suchen und hoffen, dass er den Winter gut übersteht.
(Leider wollte er zum Fotografieren seine Flügel nicht aufspannen, er ist wohl etwas schüchtern Smiley)

🎅Weihnachtsgrüße von Ben alias Boy🎅

Beitrag vom: 17.12.2017 🎅Weihnachtsgrüße von Ben alias Boy🎅

 

🎅Ben alias Boy wünscht all seinen Kumpels schöne Weihnachten🎅

 und seine liebe Familie hat für seine Artgenossen, die noch keine Familie gefunden haben 12 Hundemäntelchen geschickt plus Rinderohren und Rinderlunge als Kauspaß. Alles geht Anfang Januar mit unserer nächsten Fahrt nach Spanien. Ein dickes Dankeschön an Tina S. für diese tolle Spende.

Ganz liebe Grüße von Karin


🌈 Marvin ist tot 🌈

Beitrag vom: 15.12.2017 🌈 Marvin ist tot 🌈

Marvin ist heute Nacht über die Regenbogenbrücke gegangen.

Es ging ihm gestern Nachmittag nicht gut,seine Atmung war schwer und er war auffällig ruhig. Antony, ein Pfleger des Tierheimes von ASS, fuhr gleich mit ihm zum Tierarzt, der stellte ein riesiges Lungenödem fest, verursacht durch einen Lungen- oder Herztumor.

Man konnte Klein-Marvin nicht mehr helfen und der Tierarzt musste ihn erlösen, sonst wäre Marvin qualvoll erstickt.

Süßer Marvin, wir sind alle geschockt. Liebe Menschen haben sich schon für Dich interessiert und Du hättest ein schönes Zuhause bekommen. Leider war Dir das nicht vergönnt.

Deine traurige Vermittlerin Karin.


News von Sultan

Beitrag vom: 09.12.2017 News von Sultan

Ein auf und ab ist das mit Sultans Gesundheit. Es ging ihm nun wirklich lange relativ gut. Er hat große Portionen gegessen, wollte spielen. Das Metacam welches er nehmen musste hatte ich ja abgesetzt und es ging ihm wirklich zufriedenstellend. Letzte Woche habe ich dann bemerkt, dass sich sein Fressverhalten ändert und ich habe wieder mit Metacam begonnen. Aber irgendwie hat das ihm die Schmerzen nicht wirklich genommen. Mittwoch ging es ihm dann schlechter, er hat nur ein Drittel seiner normalen Tagesration gefressen und Donnerstag hat er dann das Fressen fast ganz eingestellt. Erst gegen Abend hat er dann so eine Leberpaste geschleckt.

Am nächsten Morgen war er munterer, hat mich begrüßt und auch ein kleines bisschen gefressen. Mittlerweile hatte ich aber schon einen Termin beim Tierarzt ausgemacht und so habe ich diese kleine Verbesserung einfach freudig hingenommen. Untersuchung muss aber trotzdem sein.

Wohlweislich habe ich zwei Transportboxen ins Auto gehievt und bin Richtung Poing gefahren. Am Beginn der Fahrt war noch munteres Schneetreiben, ab Holzkirchen dann nur noch eher Regenstimmung. In Poing angekommen hat es dann dort angefangen zu schneien. Da hatte ich wohl den Schnee mitgebracht.

Sultan war bei der Untersuchung (fast) ganz brav. Beim Blick in den Mund hat er schon versucht zuzuhauen, aber der Mund tut ihm halt einfach weh. Verdammtes wucherndes Zahnfleisch! Die Streicheleinheiten der Tierarzthelferin hat er sehr genossen, so sehr, dass er gar nicht mitbekommen hat wie er eine Langzeitantibiose und ein Schmerzmittel gespritzt bekommen hat. Mehr kann man da bei seinem Krankheitsbild leider nicht machen. Man muss nun hoffen, dass ihm die Medikamente helfen und er wieder gut zu fressen anfängt.

Auf dem Heimweg hat Sultan dann zu maunzen angefangen. Wer meinen vorherigen Bericht noch in Erinnerung hat weiß nun: wenn Sultan maunzt, dann muss er mal! Noch 40 km bis nach Hause…das kann ja lustig werden. Der Ärmste musste aber nur pieseln und das hat er dann auch notgedrungen in der Box gemacht; 40km waren einfach zu weit.

Und heute, einen Tag danach? Heute geht es ihm viel besser. Er springt und hüpft wieder mit viel mehr Elan und Freude. Was er nicht mag ist Nassfutter fressen…aber ich habe ja auch noch Trockenfutter im Angebot. Das hat er die Wochen vorher nicht angerührt, dafür aber heute. Hauptsache er hat was im Magen…und dann kann ich ihn die nächsten Tage darum bitten, doch wieder auf nasses Futter umzusteigen.

Grüße von Pflegefrauchen Sabine und Sultan


Wir sagen Danke...

Beitrag vom: 04.12.2017 Wir sagen Danke...

Zum wiederholten Mal hat uns Frau Sylvia U. für Spanien tolle Sachspenden vorbeigebracht. Herzlichen Dank dafür. 

Lucia mußte natürlich alles wieder genau unter die Lupe nehmen !!

 

Michaela P.


Wiedersehen mit Pioneer

Beitrag vom: 04.12.2017 Wiedersehen mit Pioneer

Wiedersehen mit Pioneer

Am Samstag habe ich mit Pioneer und seinem neuen Frauchen einen schönen Spaziergang gemacht. Die Freude beim Wiedersehen war bei allen sehr groß, aber am meisten hat sich meine Emmi gefreut ihren "Freund" wieder zu treffen. 

Das 2.Bild wurde kurz vor seinem Auszug gemacht und die Geste sagt, wie ich finde, sehr viel aus. 

 

LG Michaela  P.


Neues von Aigua

Beitrag vom: 28.11.2017 Neues von Aigua

Sehr geehrtes Team von Tierhilfe Verbindet, Hallo Frau Seufert ,

Etwas grau ist sie geworden, die kleine Aigua, von der ich einmal wieder ein optisches Lebenszeichen senden will. Das ist kein Wunder, denn sie ist mittlerweile - ausgehend von Ihrer damaligen Altersangabe - ca. 8 Jahre alt. Ruhiger und würdevoller ist sie geworden, aber wenn eine Frisbeescheibe fliegt, jagt sie nach wie vor noch hinterher. Ein Teil des Bettes hat sie sich inzwischen fest erobert! Die sechs Jahre, die sie jetzt bei mir und Teil des Rudels ist, sind wie im Fluge vergangen. Ich hoffe auf noch viele weitere Jahre mit Aigua an meiner Seite.


Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg
Achim F.


Ein Paket für Dama aus Villena

Beitrag vom: 24.11.2017 Ein Paket für Dama aus Villena

"Aberglaube pur .. Paket muss so gekennzeichnet sein und ganz lange bei Fr. Pletschacher (Sammelstelle für Spenden) warten. Und Ihr müsst es auf der Homepage und auf FB posten.  Also nicht mich,  sondern Dama.  Damit sie gesehen wird.

Nur dann klappt es wieder!" ... die Spenderin


Bei Madleine hat's gezwickt!

Beitrag vom: 20.11.2017 Bei Madleine hat's gezwickt!

Bei Madeleine hat´s gezwickt!

Damit nichts übersehen wird, ist Ihre Pflegemama gleich mit der Süssen zur Tierärztin.

Glücklicherweise hat die Ultraschalluntersuchung der Blase keinen Befund ergeben. Madeleine hat Antibiotika und ein Schmerzmittel bekommen und war schnell wieder ganz die Alte

Tina


Igel in Not!

Beitrag vom: 16.11.2017 Igel in Not!

Igel in Not!

In meinem Garten habe ich überwiegend im Herbst und im Frühling ein Futterhaus für Igel stehen. Dies ist genau so angelegt, dass nur Igel an das Futter kommen. Jetzt Mitte November werden die Besucher immer weniger, da sie in den Winterschlaf gehen. Nur kranke oder untergewichtige Igel schauen noch am Futterhaus vorbei. Sie haben das im Gefühl, dass sie den Winterschlaf nicht überleben würden. 

Letzten Nachmittag war es wieder soweit. Mehrmals am Tag überprüfe ich zur Zeit, ob noch Igel am Futterhaus erscheinen. Eindeutiges Indiz ist weniger Futter oder Igelkot. Diesmal war wieder ein ganz kleiner Igel da. Einen Namen hat er von mir auch schon bekommen. Fridel soll er heißen. Ich werde ihn nun bis in den Frühling 2018 (so um die Eisheiligen herum) begleiten.

Zuerst geht es bei mir auf die Waage. Anschließend wurden mit einer Pinzette mehrere fette Zecken entfernt. Anschließend stand gleich ein Tierarztbesuch auf dem Programm. Tierarztbesuche sind immer ein Muss! Dafür sind mehrere Besuche einzuplanen. Je nach Gesundheitszustand muss entwurmt werden oder Antibiotika gegeben werden. Wichtig ist, dass der Tierarzt mit der Behandlung von Igeln Erfahrung hat.

Mein Fridel ist sicherlich aus einem Herbstwurf, da er noch so klein ist. Dies ist auch das einzige Problem. Ansonsten reichen diesmal 2 Besuche beim Tierarzt aus. Beim 1.Mal wurde gewogen. Gewicht 264 Gramm. Da auch noch ein paar Flöhe herumsprangen gab es noch Flohpuder ins Stachelkleid sowie eine Entwurmungsspritze. Nach 4 Tagen der 2. Tierarzttermin. Gewicht diesmal 305 Gramm. Waren wir nicht gut? In so kurzer Zeit 40 Gramm Gewichtszunahme. Selbstverständlich gab es noch die 2. Entwurmungsspritze.

Jetzt liegt es an mir Ihn gut durch den Winter zubringen. Die erste Zeit verbringt er bei mir in der Garage. Hier sitzt er in einem hohen Behälter mit viel Zeitungspapier. Die Höhe ist wichtig, da Igel sehr gut klettern können. Der Behälter steht auf einer Styroporplatte, damit die Kälte nicht vom Boden heraufzieht. Wichtig ist auch eine Wärmequelle. Diese liegt bei mir auf der Styroporplatte außerhalb des Behälters, da Igel alles anfressen. Der Boden des Behälters darf nur zur Hälfte erwärmt werden. So hat Fridel die Möglichkeit je nach Bedürfnis kalt oder warm liegen zu können. Als Futter bekommt er bei mir hochwertiges Katzenfutter mit mindestens 70% Fleischanteil. ( Nur möglich wenn der Igel schon eine gewisse Größe hat ). Dadurch kommt Fridel schneller zu seinem Idealgewicht zum Überwintern. 500g sind mindestens erforderlich um über den Winter zukommen. Ich füttere meine Igel immer auf ca. 700 Gramm hoch. Sicher ist sicher! Wer weiß wie lange der Winter dauert. Tägliches säubern des Behälters ist wichtig, da Igel richtige kleine stinkende Schweinchen sind. 

Selbstverständlich habe ich einige Fotos von Fridel beim Tierarzt gemacht. Seht selber! Ist er nicht süß der kleine Spatz?


Ein dickes Lob...

Beitrag vom: 14.11.2017 Ein dickes Lob...

Unser Kater hat sich beim Cats-Shippen Melisa aus Spanien ausgesucht. Wirklich eine sehr gute Wahl Smiley
Bei diesem Verein stimmt alles: ehrliche Beschreibung, super Betreuung (und nett sind die), es wird alles ausführlich erklärt und besprochen.
Abwicklung ohne Probleme und die Abholung war emotional unbeschreiblich. Die kleine Melisa kam medizinisch gut betreut bei uns an.

Dieses Cat-Shipping kann man nur wärmstens weiterempfehlen.
i.a. von unserem Kater Mikky

PS: Auch wir bedanken uns herzlich bei diesen Menschen, die ihr Herzblut und soviel Zeit für die Tiere geben

 


Wattmut dat mutt...

Beitrag vom: 12.11.2017 Wattmut dat mutt...

Wattmut dat mutt...

Florentine musste heute zum Nachimpfen! Sie hat gut zugenommen und hat den Zahnwechsel auch gut überstanden.

Doch nach wie vor ist sie viel zu klein für ihr Alter.

Aber das macht nichts, dafür ist sie umso frecher.


Blankito (jetzt Xaverl) vorher-nachher

Beitrag vom: 10.11.2017  Blankito (jetzt Xaverl) vorher-nachher

Vorher- Nachher, der kleine Blankito (jetzt Xaverl) bei Ankunft aus Spanien und jetzt nach 1 Jahr im neuen Zuhause ein stattlicher Kater

Haaaalo!

Ich bin s, der Xaver!

Heute bin ich genau 1 Jahr hier in Kempten zuhause.

Ich kann mir gar nicht mehr vorstellen dass ich hier beim Einzug

2 Tage auf dem Kratzbaum saß und nur Angst hatte.

Mein Frauchen übrigens auch nicht mehr.

Meine Bilanz: 3 Nachtischlampen, 2 Vorhänge, ein Teelichthalter, diverse Gästehausschuhe,

ein Bettlaken, Ladekabel vom Handy und noch ein paar Kleinteile.

Ich war fleißig! Mit meinen 2 Fellnasenkumpels,  Anderl und Kasper versteh ich mich auch Klasse.

Kurzum, mir geht s prima, mein Frauchen hat mich nicht im Griff, aber lieb!

Ich wünsch allen Fellnasen in Not dass es ihnen auch so ergeht wie mir.

 

Ein liebevolles Zuhause indem sie die schlechten Zeiten schnell  vergessen können.

Miau,  euer Xaver mit Familie!


Spenden für die Krankenstation

Beitrag vom: 10.11.2017 Spenden für die Krankenstation

Spenden für die Krankenstation!

In regelmäßigen Abständen versorgt uns Sandra M., die in einer Apotheke arbeitet, mit Spenden für unsere Krankenstation in Spanien. Diesmal waren Verbandsmaterial, Einmalhandschuhe, Injektionspflaster, Mullbinden, Watte, Endloswindeln und vieles mehr dabei. 

Unser Dank gilt Sandra M. und dem gesamten Apothekenteam.


Ein Päckchen für Julivert

Beitrag vom: 05.11.2017 Ein Päckchen für Julivert

Auch Julivert bekommt mit der nächsten Fahrt ein Päckchen von seiner Patin.  Danke schön Gabi Schuster.  Aber bevor es auf die Reise geht wird es noch gründlich von Pablo und Hermine beschnuppert. Da Julivert inzwischen vermittelt ist, ging das Päckchen  kurzfristig mit anderen Aufkleber an Mael, den neuen Patenhund von Gabi.

Liebe Grüße

Tamara

 


Leyla war bei der Tierärztin

Beitrag vom: 05.11.2017 Leyla war bei der Tierärztin
 

Leyla war bei der Tierärztin

Unsere Schmusemaus Leyla war vor ein paar Tagen bei der Tierärztin. Der Impfstatus wurde überprüft und besprochen. Und auch ihr Schnupfennäschen mit Hals und Zähnen wurde gleich angeschaut. Sie durfte eine Medizin schlucken und dann wieder in den Korb. Und dann ganz schnell nach Hause wo es natürlich gleich

ein Leckerli gab.

Doris Ströl


Happy Halloween

Beitrag vom: 31.10.2017 Happy Halloween

 

 

Happy Halloween

 


Die Spanischen Mietzen danken den fleißigen Häcklerinnen

Beitrag vom: 31.10.2017 Die Spanischen Mietzen danken den fleißigen Häcklerinnen

Ein ganzes Paket voller Katzenspielzeug kam von Karin Küble. Ganz lieben Dank an die fleißigen Häklerinnen auch von den Mietzen aus Spanien.

Liebe Grüße

Tamara


Spielzeug für Katzen Spanien

Beitrag vom: 31.10.2017 Spielzeug für Katzen Spanien

Familie Kaltenegger, die Adoptantin von Hündin Emmi, griff in den letzten Wochen fleißig zu Häkelnadel und Wolle. Das Ergebnis ist jede Menge mit Baldrian gefülltes Katzenspielspielzeug.

 Dies geht nächste Woche auf die Reise nach Spanien und hilft den Mietzen gegen die Langeweile.

Liebe Grüße

Tamara


Spende für unsere Spanienfahrt

Beitrag vom: 29.10.2017 Spende für unsere Spanienfahrt

Drei große Pakete mit Katzenfutter, Leckerchen, Kratzmöbel und Spielzeug für unsere nächste Spanienfahrt kamen bei mir an. Ein großes Danke schön an Monika Georg, der Adoptantin von Heidi und Xivi.

Liebe Grüße
Tamara


Spende Futterhaus Poing

Beitrag vom: 27.10.2017 Spende Futterhaus Poing
Vom Futterhaus in Poing haben wir wieder tolle Spenden erhalten. Diese werden wir gleich mit der nächsten Fahrt nach Spanien bringen.
Die süßen Fellnasen dort freuen sich immer sehr über all die schönen Spenden und Geschenke. Wie Sie sehen können, fand die Übergabe unter "strengster" Bewachung statt
 
 Ein herzliches Dankeschön von THV  

Esmeralda und Blacky sagen Danke

Beitrag vom: 26.10.2017  Esmeralda und Blacky sagen Danke

Liebe Silke Keller,

danke für Dein Patenpäckchen für Esmeralda und Blacky.

Die beiden werden sich sicherlich über Deine Überraschung  freuen.

Tanja Wörner


Ein Paket für Sultan

Beitrag vom: 20.10.2017 Ein Paket für Sultan

Die liebe Elke hat Sultan ein Paket geschickt. Und wie man an den Bildern sieht kam es bei Sultan mega an! DIe ersten Schälchen hat er sich schon schmecken lassen, die Leckerchen verschwinden auch in seinem Mündlein und sogar die Füllplastik kann er als Sitzgelegenheit gebrauchen.
Ein absoluter Allesverwerter dieser Sultan! ;-)
Vielen lieben Dank Schmidt Elke, dass Du Sultan dieses Geschenk gemacht hast!


Neuigkeiten von Kater Bran

Beitrag vom: 15.10.2017 Neuigkeiten von Kater Bran

Bran hatte großes Glück. Im März 2017 durfte er zur Familie seiner Schwester ziehen, die bereits ein Jahr vorher adoptiert wurde.

Bran hat sich ganz toll entwickelt. Wie man auf den Bildern und Videos sehen kann, hat sich der sehr scheue Katzenbub in einen richtigen Schmusebär verwandelt. Er genießt die gemeinsame Kuschelzeit mit seiner "Mami" in vollen Zügen.

Ein gelungenes Happy End finde ich oder was meint ihr?

Tanja Wörner

 

 

 


Flor grüßt aus ihrem neuen, liebevollen Zuhause

Beitrag vom: 12.10.2017 Flor grüßt aus ihrem neuen, liebevollen Zuhause

Hallo Frau Eckstein,

ich habe einige Bilder von Flor zusammen gestellt. 
Ich hoffe sie gefallen.
 
Mein kleiner Sonnenschein - unser Flöchen - hat mein 
Herz und ein bisschen später auch das Herzchen
von Mucki im Sturm erobert. 
 
LG Verena Decker

Loba im Glück

Beitrag vom: 09.10.2017 Loba im Glück

Schöne Grüße von Loba

Loba grüßt aus ihrem neuen Zuhause

Sie hat sich gut eingelebt und es geht ihr super.

Einen neuen Hundekumpel hat sie auch schon gefunden, mit dem sie gerne spazieren geht.

Tanja Wörner


Neue Katzennotfallseite

Beitrag vom: 09.10.2017

www.katzennotfaelle.de/

Es gibt eine neue Katzennotfallseite, in der Tierschutzvereine ihre Notfallkatzen vorstellen können.

Diese Seite heißt:

www.katzennotfaelle.de/

Bitte helft mit die Seite bekannt zu machen, nur so erhöhen sich die Chancen der Tiere.
Vielen lieben Dank!


Erkältung die nächste

Beitrag vom: 08.10.2017 Erkältung die nächste
Erkältung die nächste
 
Wie vor kurzem ihre Schwester Layla, musste jetzt Zoe mit den Launen des Wetterwandels kämpfen. Das Pflegefrauchen war mit Zo ebei der Tierärztin wegen Husten und einer Halsentzündung. Zoe bekam eine Spritze mit Antibiotikum und muss jetzt noch ein bisschen nachbehandelt werden.

Die "Mama" ist überglücklich dass sie seitdem nicht mehr gehustet hat. Und der Appetit ist auch voll da. 
 
Pflegestelle Doris Ströl
 
Nähere Infos hier

Tigerle und Katerle

Beitrag vom: 07.10.2017 Tigerle und Katerle

Katerle (erstes Foto) träumt von einem  Zuhause gemeinsam mit Tiger (2. Foto). Wo sind nur die Anrufe für die zwei? Es sind zwei wunderbare Miezen.

Silvia Enders

Nähere Infos finden Sie hier


So sieht es aus...

Beitrag vom: 05.10.2017 So sieht es aus...

...wenn die Hängematten dann in Spanien im Gebrauch sind:

 

Wie man da aktiv mithelfen kann finden Sie hier -> Klick


+++Häkeln für mehr Lebensfreude+++

Beitrag vom: 04.10.2017 +++Häkeln für mehr Lebensfreude+++

Wer möchte uns beim Häkeln von Katzenspielzeug unterstützen?

Für das Innenleben kann man auch gut Ü-Ei-Hülsen nutzen und wir geben gerne eine Häkelanleitung durch. Ein paar Wollspenden und Ü-Ei-Hülsen könnten wir auch zur Verfügung stellen, da diese Tierfreunde für uns immer wieder mal abgeben. Wir schicken gerne was zu und freuen uns dann das fertige Spielzeug von Euch zu den Katzen nach Spanien bringen zu dürfen.

Die nächste Fahrt nach Spanien findet Anfang November statt!

Mehr Infos finden Sie > hier


Simon wird zum Opfer

Beitrag vom: 03.10.2017 Simon wird zum Opfer

Eine Pflegestelle im Raum München wäre seine Rettung, wenn schon keine deutschlandweite Adoption bis zur nächsten Fahrt klappen sollte.
Haben Sie ein Plätzchen frei für Simon und möchten Sie den kleinen Hund bis zur endgültigen Vermittlung betreuen?
Dann melden Sie sich bitte bei Karin Ontl, Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen), karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de


Unterstützung

Beitrag vom: 02.10.2017 Unterstützung

Maya vom Laden www.stoffundwoll-lust.de hat ebenfalls die Aktion für unsere Hängematten unterstützt. Zusammen mit anderen Nähbegeisterten hat sie einen ganzen Stapel genäht und an uns gesendet.

Tausend Dank!


Expertencheck ….

Beitrag vom: 27.09.2017 Expertencheck ….

Xavi und Maxl testen die Betten in der Pflegestelle ….. geschafft!

Xavi und Maxl sind mit der Bettensituation in der Pflegestelle sehr zufrieden. Trotzdem suchen die wunderschönen Miezen noch ein eigenes Körbchen.

Gabi Petri


Gretas Verwandlung

Beitrag vom: 24.09.2017 Gretas Verwandlung

Greta - die Schüchterne, das war einmal! Michaela, bei der sie in Pflegestelle ist, hat nicht locker gelassen und tagtäglich um die Gunst der schönen Greta gebuhlt. Und siehe da: Greta hat endlich gemerkt, dass Streicheln nichts Bedrohliches ist, sondern etwas gaaaanz Schönes.

Manchmal brauchen die Tiere infach ein bisschen Zeit und wenn man sie ihnen gibt, wird man belohnt: mit Zutrauen, Vertrauen und irgendwann auch Liebe.

Sabine Ibelherr


Herbstzeit / Schnupfenzeit

Beitrag vom: 20.09.2017 Herbstzeit / Schnupfenzeit

Leider bleiben auch unsere Vierbeiner nicht von den sinkenden Temperaturen verschont. Bei Leyla hat sich ein Schnupfen und eine kleine Halsentzündung eingeschlichen. Eine Schniefnase ist nicht nur für uns Menschen äußerst unangenehm. Daher wurde Leyla zur Tierärztin gebracht. Nach einer Spritze und ein paar Tage Behandlung mit Medikamenten wird Leyla bald wieder fit sein.

Nebenbei gibt es noch Verwöhnprogramm in Form von vielen Leckerli, vielen Streicheleinheiten und Wellness-Behandlung mit Salz-Dampf.

Gute Besserung liebe Leyla !!!

Doris Ströl


Pioneer schickt Grüsse aus seinem neuen Zuhause

Beitrag vom: 16.09.2017 Pioneer schickt Grüsse aus seinem neuen Zuhause

Leider mußte mein neues Frauchen gleich bei unserer ersten kleinen Wanderung nach Andechs feststellen, das meine Lust nach Mäusen zu buddeln nichts ist im Vergleich Enten jagen zu wollen.

Aber ansonsten meistere ich alles Neue wie z.B. Aufzug und U-Bahn fahren oder durch die Münchner Innenstadt zu gehen mit äußerster Gelassenheit.

Auch meine neuen "Arbeitskollegen", ich gehe nämlich täglich mit zur Arbeit, sind ganz begeistert von mir. Selbst wenn ich mal für kurze Zeit alleine im Zimmer bleiben muss, schlafe ich einfach.

Ausgiebige Ruhezeiten sind mir nämlich sehr wichtig (Smilie)

Ebenso habe ich die etwas längere Autofahrt ins frühere Zuhause von meinem Frauchen fast komplett verschlafen. Dort traf ich auf 2 Hundekumpels einer Bekannten mit denen ich bis auf ein bisschen Gegrummel meinerseits ganz gut ausgekommen bin. Rüden sind nämlich nicht immer so mein Fall.

Jetzt habe ich aber eine persönliche Hundetrainerin denn dazulernen ist ja nie verkehrt .


Thelma ist stolze Besitzerin...

Beitrag vom: 15.09.2017 Thelma ist stolze Besitzerin...

... eines dicken Patengeschenkes! Sie hat SOFORT erkannt, dass die Päckchen für sie sind, belegte diese erstmal eine Stunde mit Beschlag, und teilte damit auch allen anderen Anwesenden deutlich mit: “MEINS!”!!!

Beim Auspacken habe ich Thelma gefilmt, es war so süß, wie sie die Schachteln erkundet hat, reingeklettert ist und alles genau beschnüffelt hat. Aber leider hat mir mein Handy einen Streich gespielt und hat nicht aufgenommen Trauriges Smiley.

Trotzdem hat sich Thelma natürlich sehr über ihre Schätze gefreut und sagt ihrer Patin Frau E.W. ganz herzlichen Dank!

Sylvia Enders


Florentine, wieder mal beim Tierarzt :-(

Beitrag vom: 14.09.2017 Florentine, wieder mal beim Tierarzt :-(
Florentine unser kleines Sorgenkind...
 
...musste schon wieder dem Tierarzt vorgestellt werden. Sie hat eine leichte Lungenentzündung, bekommt Antibiotika und Entzündungshemmer.
Die Lunge ist auf dem Röntgenbild sehr verdichtet, auch beim Abhören hört sich das Atmen recht verschärft an.
Bisher haben die Medikamente noch nicht den gewünschten Erfolg, aber das dauert einfach ein bisschen – egal wie ungeduldig wir auf Besserung warten.
Mitte August hatte das Zwergerl ja auch schon einen Infekt, dieser konnte erfolgreich bekämpft werden.
 
Aber eigentlich ist ja auch kein Wunder, dass dieses zarte Wesen immer wieder kränkelt. Sie ist einfach viel zu klein für ihr Alter – wir haben nämlich festgestellt, dass sie schon den Zahnwechsel hatte. Also muss sie mindestens 4 Monate alt sein.
Dafür ist sie aber viel zu klein! Sie wirkt eher wie ein Katzenkind mit 10 Wochen. Und sie wiegt auch nur 1150 Gramm, auch das ist für ihr Alter ein absolut geringes Gewicht.
Wahrscheinlich ist ihr schwaches Immunsystem und der Minderwuchs die Folgen der schlechten Versorgung die sie zum Lebensstart hatte.
Jetzt müssen wir halt schauen, wie und ob wir das wieder aufholen können. Wir tun unser Bestes und die – immer fröhliche - Florentine hilft fleissig dabei mit!
 
Sylvia Enders

Hermines Urlaub

Beitrag vom: 13.09.2017 Hermines Urlaub

 

Hermines Urlaubserlebnissen:

Eine Fahrt mit dem "rasenden Roland" ist auf der Plattform ganz schön aufregend.

 

Bild 1: dagegen ist eine Schiffsfahrt ganz entspannend

Bild 2 + 3: bei einer Kutschfahrt muss man alles genau beobachten wo man vorbei fährt

Bild 4: endlich ist man oben im Bett , da man vorher ja...

Bild 5: anzeigt, dass man gerne ins Selbige möchte und auf den menschlichen Lift wartet

Bild 6: und kann ins Land der Hundträume versinken


Nur schade das der Strand, außer in gewissen Bereichen überall für mich gesperrt war 😱


Zahnlos aktiv

Beitrag vom: 12.09.2017 Zahnlos aktiv

Wir hatten letzte Woche schon einen Termin beim Tierarzt, bei welchem dann Sultan ganz überraschend seine letzten drei Beißerchen die er noch hatte rausrücken musste. Besser ausgedrückt- sie mussten ihm gezogen werden: drei Fangzähne, deren Wurzeln schon gar nicht mehr vorhanden waren. Ich will mir jetzt gar nicht vorstellen, wie weh ihm diese Zähne getan haben müssen. Wahrscheinlich ist sein ständiges Sabbern darauf rückzuführen. Denn seit der die Plagegeister los ist finde ich, dass es viel besser wird mit dem Spucke verlieren.

Trotz allem: spielen geht bei Sultan immer!

Tja, drei Zähne ziehen, scheren, Nachkontrolle etc....da kommen wieder einige Kosten auf den Verein zu. Vielleicht hätten Sie ja Lust THV ein wenig unter die Arme zu greifen mit der Übernahme einer Patenschaft für Sultan? Hier geht es zum Formular -> Patenschaftsantrag

 


Urlaub macht müde!

Beitrag vom: 11.09.2017 Urlaub macht müde!

Bambu macht Urlaub in der Bretagne und schickt uns liebe Grüße!


Schnipp schnapp Haare ab?

Beitrag vom: 09.09.2017 Schnipp schnapp Haare ab?

So ein Tierheimaufenthalt kann einem schon mal die Frisur runieren. So geschehen bei Sultan, der mit seinem längeren Fell natürlich auch eine sehr schlechte Ausgangssituation hat, wenn es darum geht sich sauber zu halten. So kam er also in der Pflegestelle an und war so "zerzauselt", dass wir versucht haben mit der Schere das schlimmste Fell abzuschneiden. Wir haben dann bald entnervt aufgegeben, denn die Gefahr in versehentlich zu schneiden war größer als der vermeintliche Erfolg gegen die Filzplatten.

Ausweg? Scheren! So wird dann hoffentlich der Neuanfang von Sultan auch mit einer neuen Frisur einhergehen. Am Montag haben wir einen Termin.

Sabine Ibelherr

 


Yama im Urlaub

Beitrag vom: 08.09.2017 Yama im Urlaub

Yama macht Urlaub im schönen Norden!





Unsere Tierschutz-Pflegemiezen

Beitrag vom: 07.09.2017 Unsere Tierschutz-Pflegemiezen

Katzenkind Farina wurde heute beim Spiel mit den Geschwistern am Auge verletzt. Es zeigt sich gleich ein minikleiner grauer Fleck. Zwar sehr klein, aber nicht gut! https://www.facebook.com/images/emoji.php/v9/f24/1.5/16/1f641.png Also Schmerzmittel gegeben und mit der Tierärztin telefoniert. Glücklicherweise hab ich passende Augentropfen noch da. Nun kriegt Farina die über Nacht alle paar Stunden und morgen geht es dann gleich in der Früh in die Tierarztpraxis.
Damit ich nachts nicht für jede Tropfengabe durch das ganze Haus schluppen muss, hat Andreas gleich neben meinem Zimmer einen Käfig aufgebaut. So hab ich die kleine Dame, die natürlich die Nummer mit den Tropfen längst gespannt hat, auch stets griffbereit! https://www.facebook.com/images/emoji.php/v9/fb0/1.5/16/1f609.png

 


Herzilein Uno

Beitrag vom: 06.09.2017 Herzilein Uno

Der süße Uno hat eine wirklich fleißige Pflegenstellen"mami". Sie hat schon ganz tolle Fotos von dem zauberhaften Kerlchen gemacht damit die Webetrommel für ihn richtig anlaufen kann. Noch müssen in die Präsentation einige Videos eingefügt werden, dann kann es los gehen mit den Updates in den Portalen.

Mal schauen wie lange es dauert, bis er vermittelt ist.

Sabine Ibelherr

 


Loba – ziemlich eingeweicht vom Regen

Beitrag vom: 05.09.2017 Loba – ziemlich eingeweicht vom Regen

Ich habe Lobinchen heute zu einem kurzen Spaziergang in Tacherting abgeholt.

Die Süsse hat sich wieder total gefreut und so sind wir mit Rucksack und Regenbekleidung gleich losgetigert. Erstmal quer über den Acker, dann  vorbei an den kleinen Ortschaften, Bauernhöfe und Weiher.

In einer Bushaltestelle haben wir uns vorerst einquartiert, da es mittlerweile gegossen hat.

Ich hatte ein paar Leckerlis für Loba dabei und für mich Tee ohne Rum, denn meine Reise ging später weiter  Richtung Passau. Ich hab von Loba einige Fotos gemacht und natürlich paar Selfies.

Hab sie ganz fest gedrückt, gekuschelt und zawuzelt  und  ihr gesagt, dass alles gut ist. Dass sie ein großer Schatz ist und ich sehr froh bin, dass ich die Gelegenheit haben darf,  Zeit mit ihr zu verbringen.  Sie hat mich immer wieder mit ihrer Pfote aufgefordert sie zu streicheln, oder sie wollte noch mehr Komplimente – egal was, sie hat alles verdient.

Die zwei Stunden Zeit die wir zusammen hatten vergingen viel zu schnell.  Noch fünf, sechs  dickes Bussis und ich habe mich auf den Weg gemacht…..

Daniela Finke

 

 

 


Mona hat sich gemeldet und schickt Grüße aus dem neuen Zuhause

Beitrag vom: 04.09.2017 Mona hat sich gemeldet und schickt Grüße aus dem neuen Zuhause

Mona lässt ausrichten, dass es ihr super geht. Mit ihrer neuen Freundin verträgt sie sich wunderbar und sie spielen gerne miteinander. Sie liegen gemeinsam auf der Couch, fressen gemeinsam und halten sich eigentlich immer im gleichen Zimmer auf.

 

Schön, dass es Mona so gut getroffen hat!

Sabine Ibelherr


Grüße von Nora

Beitrag vom: 03.09.2017 Grüße von Nora

Hallo Tina und das Team von Tierhilfe verbindet!

Kathrin Jahn hat uns angerufen und nachgefragt, wie es Nora geht.

 

Hier ein Update:

Nora ist ja nun seit vier Jahren bei uns.  Am Freitag haben wir Ihren 6. Geburtstag gefeiert...

Die Geburtstagstorte hat sie leider nicht ganz geschafft, aber dann mit ihrem neuen Bruder Brundo geteilt...

Nora kam als Angsthündin. Davon merkt man nichts mehr, außer vor Gewittern hat sie keine Angst! Nach einem halben Jahr bei uns war Nora wie ausgewechselt, sie liebt Menschen, Hunde und einfach alles. Sie reist gerne und ist ein einfach toller unkomplizierter Hund! Als sie ihren geliebten Bruder Pica verloren hat, kam nach zwei Wochen eine depressive Phase, aber die hat sie überwunden.

Wir danken euch von Herzen für diese beiden tollen Hunde, die mit viel Liebe zu den tollsten Hunden der Welt wurden!!! Pica bleibt in unseren Herzen und Nora nimmt jetzt ihre Rolle als "Lehrmeisterin" für unseren noch schüchternen Brundo wahr. Auch Pflegehunde, die wir gelegentlich haben, betreut sie sehr gut. Nora ist ein einzigartiges Hundemädchen, das man einfach nur lieben muss!!!

Und im Urlaub ist sie ohnehin immer mit dabei! Ohne unsere 🐶 geht nichts!!!

Danke für diese tolle Maus!!!

 

Viele liebe Grüße Petra und Stephan

 

 


Endlich ein Zuhause nach fast vier Jahren!

Beitrag vom: 02.09.2017 Endlich ein Zuhause nach fast vier Jahren!

Meine Intuition und mein Bauchgefühl haben mir das richtige gesagt..hol das Katzenmädchen zu Dir.

Ich habe Aura erst seit Sonntag 27.8.2017 aber ich möchte sie keine Minute mehr missen. Sie ist so eine liebe, freundliche und kommunikative Katze und v.a. so problemlos. Kaum Zuhause im Quarantänezimmer war der Gang aufs Katzenklo danach gings für ca. 1 h unter den Schrank aber ein paar nette Worte auf spanisch u lecker Futter haben sie aufmerken lassen..seit dem lag sie nie wieder dort unterm Schrank.

Sie genießt ihre Liegeplätze, den Ausblick in den Garten, Klickertraing mit Leckerli und das täglich wechselnde Annimationsprogramm. Wenn dann genug ist hält sie im wahrsten Sinne des Wortes "Siesta".

Auch  waren wir schon beim Nachcheck zwecks Parasiten beim TA.. wir sind fast frei von dem lästigen Zeug..eine Ohrmilbe kreucht in den letzten Zügen im Ohr rum aber die haben wir bis in ein paar Tagen auch los und dann wird der Rest der Wohnung erobert.

Mein Herz hat sie jetzt schon erobert und ich muss allen vom THV ein großes Lob aussprechen und auch dem Tierheim Villena für die Fürsorge und dem Umgang mit ihr. ihr wurde viel Gutes gegeben, das spiegelt sich in ihrem Verhalten wieder.

Ein paar Impressionen habe ich beigefügt und ich hoffe wir haben noch viele viele schöne Jahre miteinander.
 
Wir haben alles richtig gemacht...

Danke THV und Alexandra! Nasenstubs von Aura 😘
 
 
 

 


Ziemlich beste Freunde!

Beitrag vom: 01.09.2017 Ziemlich beste Freunde!

Darf ich vorstellen Tiger und Katerle.

Diese 2 Jungs sind ziemlich beste Freunde! Sie hatten zusammen ein Zuhause und suchen nun auch gemeinsam eine neue Bleibe. Sie lieben den engen Kontakt zu ihren Menschen, aber genauso wichtig ist ihnen der vertraute Spezl ;-)

Die Buben sind Freigang gewohnt und möchten auch in Zukunft nicht darauf verzichten.

Interessiert an den hübschen Katern? Dann meldet Euch bitte direkt bei Sylvia Enders, 08133-994689 oder s(dot)enders(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

Auf unserer Homepage gibt es weitere Bilder, Videos und Infos https://tierhilfe-verbindet.de/vm/tiger-und-katerle.php


Tuan 🌈

Beitrag vom: 31.08.2017 Tuan 🌈

Wieder einer, dem wir nicht helfen konnten...

Der liebe Tuan, erst 3 Jahre alt, musste über den Regenbogen geschickt werden. Er hatte einen riesigen Tumor im Bauchraum, der bereits auf die anderen Organe drückte.

Es tut uns so leid, lieber Tuan, dass wir Dir nicht helfen konnten eine Familie zu finden die Dir zur Seite gestanden hätte und die Dich als geliebtes Familienmitglied bis zum bitteren Ende begleitet hätte.

Sabine Ibelherr

 


Grüsse aus dem neuen Zuhause senden Lea und Kim

Beitrag vom: 30.08.2017 Grüsse aus dem neuen Zuhause senden Lea und Kim
Viel schneller als gedacht, haben sich die scheuen, vorsichtigen Geschwister Lea und Kim (jetzt Kimba) in ihrer neuen Umgebung eingewöhnt. Lesen Sie selbst, was Frauchen schreibt:
 
Liebes THV-Team, 

seit 7 Wochen wohnen wir nun mit Lea und Kimba zusammen. Es war die beste Entscheidung und wir würden die beiden nicht mehr hergeben wollen. Wir möchten euch einen kleinen Einblick geben :-)
Sie haben sich wirklich gut eingelebt und fühlen sich wohl, von Tag zu Tag tauen sie mehr auf, anfangs ließ sich keiner der beiden oft blicken, geschweige denn anfassen, mittlerweile fordert Kimba seine täglichen Streicheleinheiten gerne auch lautstark ein. Er ist wirklich ein Schmusekater! Lea sieht dabei zwar noch mit einem Sicherheitsabstand zu, wenn aber ein Spielzeug (vor allem Schnüre oder Schnürsenkel!) in der Nähe ist, vergisst sie gerne, dass sie uns eigentlich gar nicht so nah kommen wollte... Beide spielen viel zusammen und toben durch die Wohnung, wobei Lea sich gerne vor Kimba auf den Kratzbaum oder das Regal flüchtet und ihn von oben ärgert, das ist ihm noch nicht geheuer oder einfach zu hoch.
Gerne liegen sie auch auf dem Balkon in der Sonne.
 
Die beiden halten sich meist im gleichen Raum wie wir auf, auch wenn Besuch kommt sind die beiden nicht mehr die ganze Zeit in der hintersten Ecke hinter dem Schrank sondern nach einer Zeit ebenfalls im Raum und stille Beobachter, nicht dass sie irgendetwas verpassen könnten.
Sie machen sich also sehr gut, wir hätten nicht erwartet, dass so schnell so große Fortschritte zu sehen sind.
Anbei auch ein paar Fotos der beiden!

Wir möchten uns auch nochmal bei euch bedanken, dass wir durch euch und euren Einsatz zu Lea und Kimba gekommen sind!


Viele Grüße,

Magdalena & Sebastian


Luja ist auch in einer Pflegestelle angekommen

Beitrag vom: 29.08.2017 Luja ist auch in einer Pflegestelle angekommen

...und zwar in München!

Die süße Luja konnte auch bei unserer Augustfahrt in den Tierschutzbus steigen und in eine Pflegestelle nach München reisen.

Bei der Ankunft war sie der Oberknaller. Als ob das alles völlig normal sei und sie es schon Hundertemale erlebt hätte saß sie ganz ruhig zwischen uns Ehrenamtlichen auf dem Hundeplatz als wir den Tag noch bei einem gemütlichen Beisammensein ausklingen ließen.

 


Ivanka ist da!

Beitrag vom: 28.08.2017 Ivanka ist da!

Mit unserer Augustfahrt kam die süße Ivanka in ihrer Pflegestelle in Poing an! Die Kleine ist noch ganz überwältigt von all den neuen Eindrücken. Die Hundekumpel aus ihrer Pflegestelle werden ihr aber schnell zeigen, wie viel Spaß so ein Hundeleben machen kann.


Probier's mal mit Gemütlichkeit :-)

Beitrag vom: 27.08.2017 Probier's mal mit Gemütlichkeit :-)

Nach diesem Motto lebt Egon, der im Februar 2017 vermittelt wurde. Daher auch sein neuer Name; Balu :-)

Balu ist ein total entspannter Kerl, der einen tollen Platz bei Ela hat und sich richtig wohl fühlt. Ein cooler Typ, der alle mag und den alle mögen!

 

Liebe Grüße von der Vermittlerin Karin Ontl


Biene

Beitrag vom: 26.08.2017 Biene

Grüsse von meinem Podencoterrier 😂

Es ist ein wunderbares dreamteam geworden in dem jeder etwas mit dem anderen anfangen kann. Ein 6er im Lotto sozusagen.

Auch wenn schon div. Hundebetten ihr Leben lassen mussten durch dieses nette Tierchen 😡😂

Aber allein die Interaktion zwischen meinen alten Grummelbär und ihr entschädigt für alles. Henk hatte in seinen 11 Jahren nämlich nur Holly als Spielpartner😒 Nur sie hat mir ihm umzugehen gelernt und konnte seine polternde Art richtig einschätzen.

Biene (ehemals Karen) hat sich vom ersten Tag an wenig beeindrucken lassen und mittlerweile ihn um die Pfoten gewickelt 😄

Wenn er ihr zu grob wird fängt sie einfach ein Rennspiel an, da weiß sie genau der alte Herr kommt nicht mehr nach 😂😂

 


Nochmals Spenden

Beitrag vom: 25.08.2017 Nochmals Spenden

Eine ganz fleißige Spenderin, Adoptantin, Portalhelferin und mittlerweile langjährige Unterstützerin ist Claudia G.

Kater Ivandi bestand darauf, dass die mitgeschickte Tüte ebenfalls geöffnet wird und er nachschauen kann, was denn da drinnen ist. Keine Sorge, er konnte nichts für sich abzwacken!

Futter und Spielzeug geht nun ebenfalls an diesem letzten Augustwochenende gen Spanien auf Reisen.

Danke liebe Claudia für Deinen unermüdlichen Einsatz

Sabine Ibelherr


Rossy bewacht die Spenden

Beitrag vom: 24.08.2017 Rossy bewacht die Spenden

Kätzin Rossy bewacht mit Argusaugen die Spenden die eine Adoptantin aus Hattersheim großzügigerweise an ihr Frauchen geschickt hat. Rossy weiß nämlich aus eigener Erfahrung, wie wichtig diese Spenden für die Katzen in Villena sind, da sie selber viele Jahre dort verbringen musste bis sie endlich adoptiert worden ist.

Alles wird noch an diesem Wochenende den Spanierinnen übergeben!

 

Vielen lieben Dank auch im Namen der Tiere sagt THV!

Sabine Ibelherr


Emmi alias Bernarda

Beitrag vom: 23.08.2017 Emmi alias Bernarda

Guten Tag, 

Emmi wurde am Freitag kastriert. Alles ist gut gelaufen. Gestern waren wir nochmal beim Tierarzt um den Heilungsverlauf abzuklären und alles ist super!

Am Montag können wir die Fäden ziehen lassen.

Liebste Grüße

Emmi alias Bernarda 😉

 

Schön, dass die OP so gut verlaufen ist und alles schön verheilt. Bald kannst Du wieder durch die Gegend springen liebe Emmi. Liebe Grüße von Sabine.


Madeleine

Beitrag vom: 22.08.2017 Madeleine

Manchmal entwickelt sich etwas anders als man es sich erhofft hat.

Madeleine erlebt das gerade. Sie durfte im Juni in ein eigenes Zuhause ziehen. Leider aber ist dort irgendwie "der Wurm drin": Madeleine und die vorhandenen Katzen verstehen sich nicht wirklich, der Streit wird Tag für Tag größer. Um den Stress für die "alteingesessenen" Katzen zu verringern und natürlich auch für Madeleine, die sich ja ein schönes stressfreies Leben wünscht, muss sich unsere Süße wieder auf die Suche nach einem neuen Zuhause machen.
Dieses mal suchen wir aber gleich ein Zuhause ohne andere Katzen, denn noch einmal soll Madeleine nicht in so eine Situation kommen. Sie braucht ein Für-immer-Zuhause, in welchem sie ihre Menschen alleine umschmeicheln darf.

Freigang ist allerdings ein Muß! Und damit ihr bei ihren täglichen Runden nichts passiert muss die Entfernung zur nächsten stärker befahrenen Straße mindestens 200m Luftlinie betragen.

Wer Madeleine eine Katze für Sie?


Nachricht von Rico

Beitrag vom: 21.08.2017 Nachricht von Rico

Waren heute 2h um den Werbener See spazieren, Rico konnte sich dabei auch in den Buchten im See abkühlen 😊 auch sonst gab es für ihn allerhand zu entdecken 🌳🍂🍄🌿🌻

Grüße von den Adoptanten und Rico


Urlaubsgrüße von Sua

Beitrag vom: 20.08.2017 Urlaubsgrüße von Sua

Urlaubsgrüsse aus Hooksiel.

Sua und Family

 

Unsere ehemaligen Schützlinge kommen ganz schön rum! Das freut uns natürlich ungemein!


Gaia

Beitrag vom: 19.08.2017 Gaia

Gaias Freizeitbeschäftigung!

Ausnahmsweise ist der Verzehr im Haus erlaubt, da am Nachmittag eine Teppichreinigung ansteht...(die rentiert sich dann auch wirklich).

 

Viele Grüße von Sylvia Enders


Yama schickt uns Grüße

Beitrag vom: 18.08.2017 Yama schickt uns Grüße

Liebe Karin!

Jetzt geht es bald in den Urlaub, und da wollte ich mich vorher nochmal melden und dir sagen, dass es mir richtig gut geht! Meine neue Familie ist sehr glücklich mich zu haben!

Das Beste zuerst, ich mag jetzt andere Hunde richtig gerne - jetzt steht einem unbeschwerten Hundevergnügen auf Sylt nichts mehr im Wege 🐶! Ich hab auch schon zwei Freundinnen, Gina und Miley, da schicke ich dir im Anschluss auch Fotos! Wir üben auch schon fleißig Freilauf, da bin ich richtig brav und es klappt sehr gut - möchte ja am Hundestrand (es gibt 17 auf Sylt 🐶🐶🐶🐶)auch schön mit den anderen toben können.

Geimpft und untersucht bin ich auch, zur Blutabnahme muss ich im September. Die neue Tierärztin ist sehr nett und kennt sich mit Hunden aus anderen Ländern sehr gut aus, sie arbeitet mit einer Organisation, die Hunde aus Italien vermittelt, zusammen. Ich soll einfach mal ab und zu vorbeikommen, und mir ein Leckerli holen, damit wir uns besser kennen lernen, ich bin beim Tierarzt schon noch sehr nervös.

Vor Gewitter hab ich immer noch ziemlich Angst, aber da kuschel ich mich an einen aus der Familie und dann geht es schon. Wir freuen uns alle schon auf deinen Nachbesuch!!! Hoffentlich geht es euch allen auch gut! Jetzt noch ein paar Fotos von mir!

Ganz, ganz liebe Grüße, deine Yama mit Carolina, Vera und Alex

 


Pfötchen streck Dich!

Beitrag vom: 17.08.2017 Pfötchen streck Dich!

Haben Sie schon einmal eine Katze beim Strecken beobachtet?

Die Adoptanten von Carmen haben dies gemacht. Dabei sind ganz nette Bilder entstanden. Man könnte sie als die verschiedenen Stufen eines Streckvorgangs bezeichnen. Besonders gefällt mir das letzte Bild wo die Pfoten mit den Krallen deutlich zu sehen sind. Selbstverständlich möchte ich Ihnen diese Bilder nicht vorenthalten. Viel Spaß beim Anschauen!

Als Pflegemama freue ich mich immer wieder über die lieben Rückmeldungen meiner ehemaligen Schützlinge. Dafür möchte ich mich bei den Adoptanten meiner Pflegetiere recht herzlich bedanken.

Viele Grüße von Helga Simet


Flo(h)rentine

Beitrag vom: 16.08.2017 Flo(h)rentine

Die kleine Flo(h)rentine erholt sich und kommt langsam zu Kräften. So wie es aussieht sind jetzt alle Plagegeister abgetötet. Es kamen im Laufe der Woche nochmal ca. 70 tote Flöhe zum Vorschein...das war wirklich unfassbar! Und so war es kein Wunder, dass der Zwerg total ausgelaugt und kraftlos war.

Das Fell ist noch sehr schütter und sie nimmt nur wenig zu, aber der Appetit ist da und jetzt hoffen wir mal, dass sie bald alles aufholen kann. Denn eigentlich sollte sie schon ca. 400 gr mehr wiegen als sie jetzt hat.


Bussibär hat Ferien

Beitrag vom: 15.08.2017 Bussibär hat Ferien
Liebe Karin,
 
sonnige Grüße von Bussibär. Wie du siehst, hat er keine Zeit Mails zu schreiben.:-)
Meinem heiß geliebten Knuddel geht es prima und damit es bei der Hitze auch so bleibt, gibts Plantschbecken und Wasserfangspiele. Anschließend genießt er das Abrubbeln und macht dann sein Nickerchen.

Bis bald und liebe Grüsse

Claudia
 


Der Zahn muss raus..

Beitrag vom: 14.08.2017 Der Zahn muss raus..

Wie wir bereits berichtet haben, musste unsere süße Leyla auch wegen ihren Zähnen zur Tierärztin. Einer ihrer Eckzähne musste dringend gezogen werden.

Als die Pflegemutti sie abgeholt hat, hat sie noch gaaanz müde in der Box geschlafen. Sie hat die OP gut überstanden und lässt sich jetzt schon wieder Futter und Leckerli schmecken.

 


Spenden für Spanien

Beitrag vom: 13.08.2017 Spenden für Spanien

Neugierig beschnuppert Pablo die Spenden, die von Frau K. und ihrer Tochter bei mir für die nächste Spanienfahrt abgegeben wurden.

Mit dabei war natürlich Hündin Enni, die in 2010 bei Familie Kaltenegger ihr neues Zuhause fand.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Spende auch im Namen der spanischen Tieren und freuen uns wenn man nach so vielen Jahren an uns denkt.


Pablo macht Urlaub

Beitrag vom: 12.08.2017 Pablo macht Urlaub

Ob ihm der Urlaub gefallen hat? Ich glaube, das sieht man an den Fotos ... er fand ihn total schön, etwas anstrengend, darum die Schlummerfotos, aber wer sich viel bewegt darf auch viel schlafen!

Pablo, das Weißgesichtchen...


Grüße aus Bremen schicken Telma und Ent!

Beitrag vom: 11.08.2017 Grüße aus Bremen schicken Telma und Ent!

Zwei schwarze Schönheiten mussten lange auf ihre Reise ins eigene Zuhause warten. Sie sind angekommen - endlich ....

 

Danke an die Adoptanten, die sich für zwei Black Beautys entschieden haben. Die schwarzen Katzen haben es erfahrungsgemäß immer schwerer ein Zuhause zu finden. Um so mehr freut uns dieses doppelte Glück.


Maxi (früher Fluno)

Beitrag vom: 10.08.2017 Maxi (früher Fluno)

Maxi (früher Fluno) wurde 2011 vermittelt und hat uns über sein Herrchen schöne Fotos geschickt. 

Herrchen und Hund sind ein Herz und eine Seele und wir freuen uns, dass Maxi so ein schönes Zuhause geboten wird. Danke an Herrn Sch., den Besitzer!


Einen ganzen Flohzirkus...

Beitrag vom: 08.08.2017 Einen ganzen Flohzirkus...

... hat dieses Zwergerl uns mitbgebracht. Das Katzenkind wurde gestern mitten auf der Landstrasse sitzend gefunden, weit und breit weder seine Katzenfamilie noch Menschen, noch Häuser oder ein Stadel oder Irgendetwas.

Glücklicherweise hatte eine Autofahrerin ein Herz, sammelte die Kleine ein und brachte sie uns.

Das Katzenmäderl ist sehr zutraulich und süß, aber total abgemagert und vor allem VOLLER FLÖHE! So einen extremen Befall hatte selbst unsere Tierärztin noch nicht gesehen und die halbe Praxismannschaft war damit beschäftigt, noch muntere, oder halblebendige und torkelnde Flöhe einzufangen und abzutöten. Natürlich hatte die Kleine gestern nacht sofort ein Flohmittel bekommen, aber diese hartnäckigen Parasiten waren einfach in einer derartigen Überzahl, da hätte man wohl eine Elefantendosis gebraucht um ihnen gleich beim ersten Mal den Garaus zu machen.

So wechselte das Katzenkind heute mit Hilfe von reichlich Flohpuder erstmal kurzfristig die Farbe – von schwarz auf “Puderweiss”, und schon fielen nochmals massenweise Plagegeister aus dem Fell.

Durch den massiven Befall ist die kleine Mieze richtig ausgesaugt, fast schon anämisch und wie gesagt sehr dürr. Aber klar, sie hatte vor lauter Kratzen gar keine Zeit zu fressen. Und dort auf freiem Feld mitten auf der Landstrasse gibts für ein so kleines Miezerl auch nichts zu futtern.

Zum Jagen ist sie noch viel zu klein.

Anfangs wog sie 850 Gramm, nach der Flohbekämpfung dann 30 Gramm weniger. Ich möchte jetzt nicht umrechnen, wieviele Flöhe diese 30 Gramm ergeben.

Und kennen Sie das auch? Kaum sieht man einen Floh, kitzelt und juckts einen selbst gleich auch! 


Jetzt wird sie erstmal gepäppelt und sicher hören Sie demnächst wieder von ihr.

Ach ja, einen Namen hat sie natürlich auch schon bekommen FloCooles Smileyrentine!

 


🐈Heute ist Weltkatzentag!🐈

Beitrag vom: 08.08.2017 🐈Heute ist Weltkatzentag!🐈

 

Ein ganzer Tag - gewidmet den Katzen.
Vielen Katzen geht es gut, sie haben Menschen die sie umsorgen und lieben.
Noch mehr Katzen aber geht es nicht so gut, sie streunern entweder draußen umher und müssen sich alleine durchs Leben schlagen. Ohne medizinische Versorgung, ohne warmen Schlafplatz im Winter, ohne regelmäßiges Futter ist so ein Leben weit davon entfernt ein abenteuerliches freies und schönes Leben zu sein -> es ist einfach nur hart und entbehrungsreich.
Oder die Katzen sitzen in Tierheimen, hier in Deutschland in zum Glück beheizbaren Räumen, anderorts nur in zugigen Zwingern. So gut als möglich versorgt und umhegt.

Wenn sich die Katzen etwas zu diesem Tag nun wünschen dürften, dann wäre bei allen Miezen, egal ob zutraulich oder scheu, alt oder jung, gesund oder mit Handicap, der Wunsch Nr. 1 wohl ein eigenes tolles für-immer-Zuhause.

Wir von Tierhilfe Verbindet e.V. geben unser Bestes um unseren Schützlingen so ein umsorgtes Leben zu ermöglichen.

Mit der Hilfe von Adoptanten, Paten und viel freiwilliger ehrenamtlicher Arbeit schaffen wir es immer wieder Happy Ends zu ermöglichen. Danke dafür im Namen der Katzen.🐈

Alle im Bild aufgeführten Miezen sind noch auf der Suche. Also schauen Sie doch auf unsere Homepage nach, welche Katze(n) zu Ihnen und Ihrem Leben passen könnte(n).

 

tierhilfe-verbindet.de/de/katzen.php


Erster Städteausflug mit Loba

Beitrag vom: 07.08.2017 Erster Städteausflug mit Loba

Am Freitag war wieder Lobatag. Nach einem kurzen Ratsch mit Frau Sattler ging es ab nach Aschau im Chiemgau.
Loba hat sich wie immer so gefreut. Rein ins Auto, rauf auf die Rückbank und abwarten was passiert.
Sie bleibt ja immer ganz brav hinten liegen, nur manchmal wirft sie einen neugierigen Blick nach Draußen.
In Aschau haben wir das Auto stehen gelassen und sind durch die Stadt marschiert. Das war das erste Mal, dass ich mit Loba eine kleine Städtetour gemacht habe und sie hat es ganz souverän gemeistert - trotz vieler Touristen, Autos, Lärm. Ende der Ortschaft ging es dann auf dem Prientalwanderweg Nr. 12 Richtung Sachrang. Hier hatte Loba einige Möglichkeiten ins Wasser zu hüpfen und sich im Gras zu wälzen.
Gegen Mittag sind wir nach Prien gefahren und ich wollte meinen Gutschein einlösen "1 x Schifffahrt mit Hund" zur Herrenchiemseeinsel". Tja, den Ausflug haben wir kurzer Hand verschoben, denn am Hafen stand gefühlt die Einwohnerzahl von Delhi. Das wollte ich uns nicht antun. Loba und ich sind stattdessen an der Strandpromenade spazieren gegangen, da war es etwas übersichtlicher, nicht ganz so viele Menschen und hier hatte Lobinchen wieder die Möglichkeit, am Chiemsee Ufer zu planschen. Wir haben den Schiffen zugesehen, wie sie angelegt haben, die Menschenmenge, die sich über den Steg geschoben hat. Nur die Schiffssignale war´n nix für Lobas Ohren. So viele Eindrücke waren es, da blieb nicht mal Zeit, den vielen Enten "Hallo" zu sagen.

Auf dem Weg zum Auto gab's eine große Kugel Vanilleeis, die etwas ungerecht aufgeteilt wurde. Einen Moment nicht aufgepasst, war die Kugel Eis in Lobas Bauch und zurück blieb eine angefressene Waffel für den Mülleimer.

 

Für Loba war es ein sehr aufregender Tag, so viel Neues, so viele Menschen und deshalb muss ich Lobinchen hier mal gaaanz doll loben. Auf der Fahrt zurück in die Pension hat Loba tief und fest geschlafen........

 


Leyla war bei der Tierärztin

Beitrag vom: 06.08.2017 Leyla war bei der Tierärztin

Nachdem ihre Schwester Zoe vor kurzem einige Zähne lassen musste, haben wir Leyla auch zur Kontrolle geschickt. Leider war das Ergebnis nicht so wie erhofft. Auch bei Leyla steht eine Zahnsanierung an.

Die näheren Informationen werden wir selbstverständlich nach der OP mitteilen. Wir drücken der süßen Maus ganz fest die Daumen.


Bestückung für unsere Augustfahrt

Beitrag vom: 05.08.2017 Bestückung für unsere Augustfahrt

Ein großes Paket an Spenden für unsere Katzen in Spanien kam dieser Tage bei uns an. Ein herzliches Danke schön an die Spenderin Judith T., auch im Namen der Mietzen.

Der Kratzbaum und das Spielzeug werden helfen die Langeweile in den Auffangstationen zu vertreiben.


Cloe jetzt Elli

Beitrag vom: 04.08.2017 Cloe jetzt Elli

Hallo Michaela.

Wir haben Elli nun schon über ein Jahr und ich wollte gerne mal ein paar Fotos von Ihr schicken.

Elli hat sich optisch so verändert, sie ist eine richtige Schönheit geworden ( ok war sie ja sowieso schon ). Elli hat sich auch ganz toll entwickelt. Sie läuft super ohne Leine und hört richtig gut. Elli ist total verspielt, hat einen enormen Bewegungsdrang, findet alles toll, passt sehr gut auf zusammen mit Maya und Josie und ist auch ein grosser Frechdachs 😁 ( Elli klaut gerne alle möglichen Dinge 😅 )

Wenn man bedenkt, was für eine ängstliche Hündin Elli war...und jetzt steht Elli voll im Leben. Nur mit Menschen, die sie nicht so gut kennt, kann Sie nicht so ganz, da bleibt Elli etwas auf Abstand, aber immer in der Nähe... Sie ist ja auch mega neugierig 😊... lässt sich aber nicht anfassen.

Ganz liebe Grüße Kerstin


Inspektion

Beitrag vom: 03.08.2017 Inspektion

Ein Spendenpaket kam in einer der Sammelstellen an. Geschickt wurde es uns von Frau S. K. für die Katzen Greta, Blacky und Esmeralda.

Die forsche Lucia hat sich dann auch gleich als Inspekteurin zur Verfügung gestellt udn das Paket gekonnt untersucht und für mehr als gut befunden.

Kätzin Greta kommt ja direkt schon in der Pflegestelle in den Genuss der Spenden. Für die Katzen Blacky und Esmeralda werden die Sachen nach Spanien geschickt damit sie sich daran erfreuen und sie geniessen können.

Vielen Dank an die Spenderin!

 

 

 


Der erste Schritt...

Beitrag vom: 02.08.2017 Der erste Schritt...

...in ein neues Glück:

Die hübsche Amina und ihr Katzenkumpel Amanecer warten unglaubliche 3 Jahre in einem spanischen Tierheim auf eine eigene Familie. Nun haben sie zumindest schon einmal ein Ticket ergattert und dürfen Ende August nach München in eine Pflegestelle reisen.

Gerne kann man sie dort besuchen denn es geht doch nichts über ein eigenes Zuhause.


Nachricht von Samuri

Beitrag vom: 01.08.2017 Nachricht von Samuri

Samuri wurde im April 2015 vermittelt. Damals war er ein süßer Welpe der sich nun zu einem stattlichen Rüden, einem echten Kraftpaket gemausert hat.

Er schickt uns sportliche Urlaubsgrüße aus Sylt.

Ein Satz seiner Menschen freut uns ganz besonders: "Ohne ihn wäre es nicht soooo schön!"

 

 


Zähne lassen...

Beitrag vom: 31.07.2017 Zähne lassen...

...musste unsere wunderschöne Lady Zoe denn sie musste leider zur Zahnsanierung. Es hatte sich herausgestellt dass doch einige Wurzelreste vorhanden waren und ein weiterer Zahn kurz vor dem Abbrechen war. Die Bilder zeigen was die arme Maus in ihrem kleinen Mäulchen hatte.

Aber nun ist alles wieder verheilt und Zoe kann ihren Lieblingsbeschäftigungen (Kampf mit der Spielmaus und Vernichten von Leckerli) ohne Einschränkung nachgehen. 


Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung...

Beitrag vom: 29.07.2017 Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung...

Dem Regen zum Trotz sind Loba und ich heute auf die Kampenwand gegondelt und hatten auch ´ne Menge Spaß. Bis unterhalb der Stoalingalm hat es geregnet, dann nicht mehr. Dann hat es gegossen, Tropfen so groß wie Wassermelonen. Also nix wie zurück in die trockene Gondel und ab nach unten 😁.

Als wir in Aschau waren kam tatsächlich die Sonne raus. Loba und ich sind kurz entschlossen nach Kiefersfelden an den Hechtsee gefahren, der Sonne entgegen. Loba hat`s total gefallen, sie wollte immer ins Wasser, nur die Fische fand sie etwas seltsam. Ich glaub die waren ihr unheimlich.

Der Weg um den Hechtsee ist 2,3 Km lang und wir sind die erste Runde gemütlich in der Sonne gewandert, die 2. Runde im Galoppschritt im Regen. Jetzt hat`s dann gelangt. Loba hat es sich im Auto auf der Rückbank gemütlich gemacht und kurz drauf hat sie schon geschnarcht. War ja doch sehr viel heute und ich glaube, sie wird die Nacht in der Hupe auch gut schlafen.

Vielleicht träumt sie von Nemo und Dori.  🐟🐠

 


Wenn Ruhe einkehrt...

Beitrag vom: 28.07.2017 Wenn Ruhe einkehrt...

... in der Pflegestelle, dann sieht das wie auf den Bildern aus. Alle waren unterwegs und ruhen sich nun für neue Abenteuer und Aktionen aus.

Sogar Kätzin Lucia ist zufrieden: glücklich und entspannt liegt sie neben dem Pflegestellenkater. So ein Rudel bestehend aus Hunden und auch ( ja wenn es denn unbedingt sein muss) Katzen "taugt" ihr sehr. Da ist immer etwas los, nie wird es langweilig, so lässt es sich schön leben, so möchte Lucia auch in Zukunft bei einer eigenen Familie leben dürfen.

 


Maxl ist wieder auf der Suche

Beitrag vom: 27.07.2017 Maxl ist wieder auf der Suche

Maxl musste nach einigen Wochen sein Zuhause wieder verlassen. Die bereits vorhandenen Kätzinnen wollten mit ihm partout nichts zu tun haben und haben das mehr als deutlich gezeigt.

Nun sucht er ein neues Zuhause, in welchem ihn nicht nur die Menschen willkommen heißen, sondern auch die eventuell bereits dort lebende Miezen.

 


Nachrichten von Bambu

Beitrag vom: 26.07.2017 Nachrichten von Bambu

Hallo Karin,

hier ein paar neue Eindrücke. Rica und Bambu sind ein verliebtes Team. Bambu kommt immer mehr zur Ruhe und entwickelt sich super.

Liebe Grüße

Susanne

 

 


Urlaub ist was Schönes

Beitrag vom: 25.07.2017 Urlaub ist was Schönes

...finden zumindest Ben und seine Familie. Hier ihre Nachricht an die Vermittlerin Karin:

Hallo Karin,

liebe Grüße vom Chiemsee, alles total entspannt. Fahrt war super, Ben war gestern das erste Mal im Biergarten und heute im Chiemsee schwimmen.

 

Bis bald!


Noch lange nicht ausgedient haben...

Beitrag vom: 24.07.2017 Noch lange nicht ausgedient haben...

...alte (Jeans)hosen. Frau Elfi Schw., eine treue und fleißige Spenderin von THV hatte die Idee aus alten (Jeans)hosen Baldirankissen für die Katzen zu nähen. Von anderen THV-Unterstützerinnen bekam sie nach einem Aufruf einige Hosen geschickt, die sie zu sage-und-schreibe 121 Kissen verarbeitet hat!

Der Wahnsinn...da hat wohl die Nähmaschine geglüht! 

 

Tausend Dank, Elfi, für die viele Arbeit, die Du Dir gemacht hast und Danke an die Spenderinnen, die ihre Hosen noch einer neuen Bestimmung übergeben haben!

 


Ina

Beitrag vom: 23.07.2017 Ina

Dauerpflegling Ina hatte schon länger Probleme mit dem rechten Auge. Trotz der täglichen Gabe von Augensalbe wurde es aber leider nicht besser, sondern eher schlimmer. So blieb nichts anderes mehr übrig, als das Auge entfernen zu lassen.

Und nachdem Ina nun schon mal in Narkose lag, wurde sie auch gleich noch kastriert.

Wie man sieht hat sie alles gut überstanden und kann nun hoffentlich ohne weitere größere Wehwehchen ihren Altersruhesitz genießen.

 


Louiserl

Beitrag vom: 22.07.2017 Louiserl

Das Louiserl haben Sie bereits im Bericht " Plädoyer für Pflegestellen"  kennengelernt.

Heute will ich Ihnen erzählen wie gut es dem Louiserl geht. Mit Einverständnis der neuen Familie darf ich aus dem "Nähkästchen" plaudern. Sie schreibt: Irgendwie ist das Louiserl immer zum Knuddeln. Drum drücken und knutschen wir sie sehr oft. Obwohl sie bereits 8 Jahre alt ist, ist sie von Ihrer Art her noch sehr jung geblieben. Die Sunny, ihre neue Partnerin, ist die erfahrene Grande Dame bei uns im Haus. Trotzdem oder genau deshalb mögen sich die Beiden sehr. Louiserl ist unser Star ohne Sunny zu benachteiligen.

Übrigens nennt jeder von uns Louiserl anders. Mein Mann sagt El Flolo zu ihr, da sie im Vergleich zu Sunny ein Floh ist und aus Spanien kommt. Unser Sohn sagt immer Isi und ich bleibe bei Louise, da dies so vornehm klingt. Übrigens ist unser Louiserl wirklich einzigartig. Oder haben Sie schon eine Katze mit einem solchen interessanten Knickschwanz gesehen?

Zum Schluss noch ein paar Fotos von unserem Louiserl. Viel Spaß beim Ansehen!

Beim THV Team bedanken wir uns von ganzem Herzen für unsere "Traumkatze" Louiserl. Ein Leben ohne sie können wir uns heute nicht mehr vorstellen!

 

Da freut sich das THV Team so sehr für die Louise. Sie hat es echt super gut getroffen, denn wo bekommt man schon seinen eigenen Stuhl extra vor den Fernseher...ähhh...vor das Aquarium gestellt.


Miss Lady macht Urlaub

Beitrag vom: 21.07.2017 Miss Lady macht Urlaub

Urlaub! Herrlich: Sonne, Strand und Meer...

Was für ein wunderschönes Video, diese Abendstimmung und die sausende "Miss Lady" ...die hat es gut getroffen mit ihrer Familie!


Futterspende

Beitrag vom: 20.07.2017 Futterspende

Als ich heute von der Arbeit gekommen bin habe ich nicht schlecht geschaut. Drei riesengroße, schwere Pakete türmten sich auf meinem Balkon. Der Inhalt 68 Kilo Premium Hundefutter Adult (Pfeuffers Bayernschmaus, weizen- und glutenfrei). Wahnsinn!

Vielen herzlichen Dank an Frau M. T. für die große Futterspende. Sie geht im August auf Reisen nach Spanien. Das Futter wird soooo sehr benötigt.


Neues von Lina und Tinot (heute Luna und Simba)

Beitrag vom: 19.07.2017 Neues von Lina und Tinot (heute Luna und Simba)

Hallo Frau Eckstein, 

wir hoffen es geht Ihnen gut. Wir wollten uns endlich mal wieder bei Ihnen melden, wir haben nämlich wieder einige schöne Fotos im Gepäck. 

Simba wird demnächst ein Jahr alt und wird immer größer - ich wundere mich immer wieder wie aus dem kleinen Zwerg so ein großer (und ziemlich viel Platz verbrauchender) Kater geworden ist 😊 Luna ist inzwischen ausgewachsen und ist doch ein ganzes Stück kleiner als er, lässt sich aber immer noch nichts gefallen. Sie haben immer noch nicht recht entschieden wer eigtl. das Sagen hat, ich glaube da werden sie ein ganzes Leben lang darum kämpfen. 

Besonders stolz sind wir auf unsere Fortschritte mit der Katzenleine - da sind wir inzwischen ein eingespieltes Team. Wenn das Katzengeschirr klappert, dann stehen die beiden schon an der Terrassentür bereit und lassen sich bereitwillig "einhängen". Sie haben auch sehr gut verstanden wie weit sie gehen dürfen/ können und genießen die Zeit draußen - mit uns zusammen - sehr. Uns tut das auch ganz gut, denn wir verbringen dann regelmäßig auch bewusst Zeit draußen und bespaßen die zwei Miezen. Irgendwann wird der Ausgang den beiden aber doch zu anstrengend und sie huschen bereitwillig wieder in die Wohnung. 

Wie erwartet sind sie was das Futter angeht inzwischen etwas "näschig" geworden - besonders Luna ist wählerisch, Simba (so wie das bei Männern ist) frisst eigtl. alles. Aber ich denke wir haben eine gute Auswahl an qualitativ hochwertigem Futter gefunden - ich bin auch sehr stolz auf das Fell unserer Miezen. Sie sind unglaublich weich, v.a. wenn es die Massagebehandlung mit dem Striegel-Handschuh gibt (die erste Bürste stieß auf heftige Gegenwehr, deswegen mussten wir etwas kreativer werden). Zum Stichwort kreativ habe ich auch mein architektonisches Talent entdeckt:

Da wir die meisten Sachen nach Hause bestellen (u.a. natürlich das Katzenfutter) haben wir immer viele große Pappschachteln in allen möglichen Größen aus denen wir kleine Schlösser bauen, da gibt es immer wieder ein Neues denn die Haltedauer ist v.a. mit unserem Wirbelwind Simba nicht so lange. 

Was gibt es noch? Achja, die Katzen (und v.a. wir) haben den ersten Urlaub überstanden: Wir waren 5 Tage in Italien und meine Familie hat sich derweil hier in München bei den Katzen einquartiert - da ist mein Bruder (16 Jahre) dann in der Verantwortung sich um die beiden zu kümmern. Mir persönlich fiel die Zeit sehr schwer, ich habe schon die Hoffnung, dass Simba und Luna uns vermisst haben aber sie waren ja gut versorgt und bespaßt und das hat uns auch einen gewissen Frieden beschert. 

Ansonsten machen wir fleißig Training mit der Katzenbox (wir sind auch mal wieder mit ihnen Auto gefahren) denn nach dem Sommer geht es dann zum Tierarzt. Aber wie auch schon als wir die beiden abgeholt haben gehen sie bereitwillig in die Boxen, das sind bisher eher Spielzeug bei denen es auch viele Leckerlis gibt. Ich bin gespannt wie lange das so bleibt wenn es in diesen Boxen zum Tierarzt geht - naja, wir üben brav weiter und hoffen auf das Beste. 

Nachdem zwei Katzen jetzt fangen über meiner Tastatur spielen muss ich glaube ich zum Ende kommen. 

Wir hoffen es geht Ihnen gut und dass es mit den Vermittlungen gut läuft, wir verfolgen immer sehr interessiert was bei THV so passiert und unterstützen den Verein in Zukunft auch gerne - also wenn Sie einmal Unterstützung brauchen, melden Sie sich gern. 


Beste Grüße

Vanessa G./Peter S./ Luna / Simba


RELAX

Beitrag vom: 18.07.2017 RELAX

Luca ehemals Coque nimmt die Inschrift der Bank wortwörtlich: RELAX.

Was sollte man bei diesen tollen Temperaturen auch sonst machen.


Rico schickt Grüße

Beitrag vom: 17.07.2017 Rico schickt Grüße

Jeder, der unsere Organisation schon etwas länger kennt, weiß, wie sehr wir mit Rico immer gehofft haben, dass er ein schönes Zuhause finden möge.

Im Dezember 2016 war es dann endlich soweit und Rico konnte zu SEINEN Menschen ziehen.

Und wie man sieht: alle Beteiligten sind nach wie vor zufrieden und glücklich. Was für ein Segen für Rico, dass er so liebe "Hundeeltern" gefunden hat, bei denen es ihm so gut geht.

 


Lucia ist wieder auf der Suche

Beitrag vom: 16.07.2017 Lucia ist wieder auf der Suche

Aus der Vermittlung zurück kam Lucia.

Lucia kam Anfang des Jahres in ihrer Pflegestelle in München an. Schnell stellte sich heraus, das sie für Artgenossen sehr wenig übrig hat. Um so besser kommt sie mit Hunden zurecht. 

Lucia wurde dann als Einzelprinzesschen mit Freilauf vermittelt, was jedoch zu langweilig für die Kleine war, da das neue Frauchen den ganzen  Tag arbeitet. Sie liebt es Bällchen oder einer Federangel hinterherzujagen oder einfach nur auf dem Kratzbaum zu relaxen. Hauptsache sie ist mit dabei. 

Nun suchen wir neue Dosenöffner mit einem katzenverträglichen Hund und gerne auch mit Kinder im Teenageralter da Lucia auch deutlich in ihrem Verhalten zeigt was sie wann möchte. Eben typisch Katze.

Da sie nun Freigang gewohnt ist, soll sie auch im neuen Zuhause die Möglichkeit haben, nach draussen zu gehen. Dabei muss die Gegend verkehrsberuhigt und die nächste größere Straße mindestens 200m Luftlinie entfernt liegen.

Lucia ist geimpft, entwurmt und gechipt und natürlich kastriert.

 


Auch die Hunde kommen nicht zu kurz

Beitrag vom: 15.07.2017 Auch die Hunde kommen nicht zu kurz

An die Hunde gedacht hat Frau Ursula M., als sie ein Paket mit ganz unterschiedlichen Gegenständen bestückt hat. Vielen lieben Dank dafür.

Ende August werden wir das Paket in Spanien abgeben. Wir freuen uns schon darauf.

 

Spain on Apple iOS 10.3Minibus on Apple iOS 10.3 📦📦📦📦


Brucha wird Augen machen

Beitrag vom: 14.07.2017 Brucha wird Augen machen

Die Kätzin Brucha, die in Villena doch schon eine ganze Zeit auf Adoption wartet, wird Augen machen, wenn sie Ende August ein eigenes Paket bekommt.

Eine liebe, regelmäßige Spenderin, Frau Anja D. hat Brucha mit diesem Paket bedacht.

Da kann sich Brucha nicht nur das Nassfutter schmecken lassen, sondern auch noch als Nachspeise Katzensticks futtern. Dann noch versuchen den "Federvogel" zu erlegen und der Tag wird um Einiges besser sein als die anderen, wenn es keine solchen Extras gibt.

 

Vielen lieben Dank für diese Spende.

Wir können nur hoffen, dass Sie und alle anderen SpenderInnen uns als Verein und vor allem den Tieren treu bleiben und weiterhin mit so tollen Spenden die Tierschutzarbeit unterstützen und den Tieren auf diesem Weg so wertvolle Abwechsl