Tierhilfe Verbindet e.V.


Header Section


Main Content

Unsere Patentiere

 Regelmäßig nehmen wir Tiere in unsere Obhut, die aufgrund von Alter,
vorhandenen Erkrankungen oder aus anderen Gründen (z.B. Ängstlichkeit)
länger auf ein Zuhause warten müssen.
Diese Tiere sind natürlich recht kostenintensiv und wir freuen uns sehr, wenn uns nette Menschen
finanziell dabei unterstützen, den Unterhalt für sie zu sichern, und eine Patenschaft übernehmen. 
Alles rund um die Patenschaften finden Sie
hier

 


 

Projekt "Leuchtende Hundeaugen"

 

 

Lesen Sie dazu bitte unsere vielen Südenberichte und die Vorstellung des Projekts "Leuchtende Hundeaugen" und machen Sie sich ein Bild von der Hilfe, die dringend benötigt wird. Die Vereine in Spanien, mit denen wir kooperieren, kümmern sich um ausgesetzte Hunde, nehmen Abgabetiere auf (die sich sonst womöglich schnell in einer Perrera wiederfinden) und retten sobald irgendwie Kapazitäten frei sind auch Hunde direkt aus Tötungsstationen. Packen Sie als Pate mit an, damit wir die wertvolle Arbeit der Kollegen unterstützen und vielen Hunden zu einer zweiten Chance verhelfen können.

Paten: 
Ester Horcher aus Gröbenzell; Sigrid Lang aus Altusried; Christian Ziegler aus München; Joachim Beier aus München; Martina Oeynhausen aus Düsseldorf; Elisa Gatzka aus Murnau, Susanne Kauer aus Pöcking; Christine Giger-Mayr aus Salzburg; Martina Bocher-Friedlin aus Puchheim; Beate Gale aus Pfaffenhofen; Maria Breu aus Pemfling; Britta Tippelt aus Augsburg; Kerstin Haid aus Kaufbeuren-Neugablonz; Vanessa Schwarz aus München; Sylvia und Jürgen Kühnel aus Altdorf; Gisela Wappler aus Brunnthal; Ilonka Klap-Feldman aus Winschoten/Holland; Susanne Meyer aus Neumarkt; Sabine Lorenz aus Neuried; Katharina Kreft aus Karlsfeld; Karin Ontl aus Haar; Manuela Voss aus München; Sabine Hanke-Marner aus München; Jutta Petzka aus Velbert;
 

Weitere Paten dringend gesucht...

 

Patenschaftserklärung >>>

Projekt "Leuchtende Katzenaugen"

 


 

Lesen Sie dazu bitte unsere vielen Südenberichte und die Vorstellung unseres Projekts "Leuchtende Katzenaugen". Die TierschützerInnen vor Ort  kümmern sich um viele in Not und Elend geborene Katzen, um ausgesetzte und abgegebene Samtpfoten und übernehmen Tiere aus den Tötungsstationen, soweit sie das finanziell und personell leisten können. Wir unterstützen, indem wir für viele der Katzen aus den Stationen ein Zuhause suchen bzw. wir holen Katzen aus einer Perrera bei Barcelona direkt in unsere Pflegestellen. Helfen sie uns, damit wir dieses Projekt am Laufen halten können.

Paten:  
Ester Horcher aus Gröbenzell; Mylene Clesse aus Luxemburg; Sigrid Lang aus Altusried; Martina von Barby aus Neufahrn; Dr. Marianne Knirsch aus Laupheim; Joachim Beier aus München; Elisa Gatzka aus Murnau, Susanne Kauer aus Pöcking; Martina Bocher-Friedlin aus Puchheim; Reiner Barczinski aus Alkmaar/Niederlande; Edmund Waldmann aus Raubling; Manuela Ortega aus Brunnthal; Johanna Menasch aus Illertissen; Kerstin Riehlein aus Gerhardshofen; Anja Schopper aus Salzweg; Lisa Behringer aus Germering; Karin Mielke aus Dietzenbach; Ana Maria Gonzales aus Münchsmünster; Jutta Seidl aus Alzenau; Ilonka Klap-Feldman aus Winschoten/Holland; Claudia Albertshofer aus Augsburg; Annette Zydek aus Wesel; Jasmin Busch aus Frechen; Karin Ontl aus Haar; Petra Riedmaier aus München; Mary Kennedy aus München; Claudia und Norbert Endner aus Gaimersheim; Sylvia Gress aus Erding; Sabine Hanke-Marner aus München
 

Weitere Paten dringend gesucht...

 

Patenschaftserklärung >>>

Janet ...



 

... sollte eigentlich bald auf unserer Homepage vorgestellt werden, um schnell ein schönes neues Zuhause zu finden. Doch leider wurde bei der alten Hundedame ein Milztumor festgestellt und sie wird daher als Dauerpflegling bei ihrer Pflegefamilie bleiben. Natürlich werden weiterhin einige tierärztliche Kosten für Janet anfallen und so wären wir froh, wenn Sie uns finanziell unterstützen. Sie werden als Pate Zugang zu einem Patenforum erhalten und alle Neuigkeiten über Janet dort erfahren.
 

Paten: GESUCHT!

 

Patenschaftserklärung >>>

Monti, ...

 


 

... Bart, Balto und Barby sitzen in einer spanischen Perrera. Ende August ist das Quartett über vier Monate und darf somit ausreisen. Diesen Zeitpunkt wollen wir sofort nutzen und die Katzenkinder dann in unsere Pflegestellen holen. Klar, erst mal fallen Reisekosten an und sobald sie da sind, müssen sie tierärztlich versorgt werden. Erfahrungsgemäß kommen die Katzen aus Perreras nicht immer im allerbesten Zustand an und es kostet Arbeit und Zeit, sie ganz gesund zu kriegen, so dass wir sie dann vermitteln können.
 

Update 31.08.: Monti ist in seiner Pflegestelle bei München angekommen. Alle vier Katzenkinder haben aufgrund der schlechten Haltungsbedingungen in der Perrera leider mit einer langwierigen Pilzinfektion sowie einer Bindehautentzündung zu kämpfen. Gleichzeitig versuchen wir das Immunsystem der Kleinen zu stärken, so dass sie bald wieder gesund werden. Wir freuen uns weiterhin über Paten, die ihren Weg begleiten wollen!
 

Paten: GESUCHT!

 

Patenschaftserklärung >>>

Seimus ...

 


 

... durfte im Juni 2014 glücklicherweise auch zu Animals Sense Sostre übersiedeln. Wir hoffen, dass er dort zur Ruhe kommen kann, und weiterhin zeigen wird, welch feiner Kerl er ist. Das wird seine Vermittlungschancen hoffentlich bald steigen lassen und er wird endlich von „seiner“ Familie gefunden. Bis dahin suchen wir dringend Paten, die Seimus einfach ganz arg liebhaben und ihn auch finanziell unterstützen, damit seine Versorgungskosten in der Auffangstation zumindest teilweise gedeckt werden können.
 

Paten: GESUCHT!

 

Patenschaftserklärung >>>

Minuda ...

 


 

... ist unsere schüchterne Einzelgängerin. Sie fühlt sich in der Auffangstation ASS überhaupt nicht wohl. Nach ihrem Geschmack sind dort viel zu viele andere Katzen, die sie einfach nicht leiden kann. Sie bräuchte schnell ein Zuhause ohne Artgenossen, wo sie sich entspannen und in Ruhe Vertrauen in uns Menschen fassen kann. Wenn Sie Minuda die Zeit bis zu ihrer Vermittlung begleiten möchten, können Sie gerne zur Mitfinanzierung der monatlichen Versorgungskosten eine Patenschaft für die Katzendame übernehmen. Im Namen der schönen Mieze sagen wir "herzlichen Dank".
 

Paten: GESUCHT!

 

Patenschaftserklärung >>>

Loba ...

 


 

... hat es glücklicherweise aus der Tötungsstation heraus geschafft. Momentan fasst sie langsam Vertrauen zu den Tierschützern vor Ort.  Dennoch hat man bei ihr immer das Gefühl, sie wartet darauf, dass gleich etwas Schlimmeres passiert. Wir hoffen so sehr auf ein "richtiges" Körbchen und eine liebe Familie. Leider kann dies noch dauern und bis dahin suchen wir dringend  "Groupies" für Loba, die mit ihr fiebern, in Gedanken bei ihr sind und sie finanziell unterstützen, damit anfallende Kosten für Unterkunft und Futter aufgebracht werden können.
 

Paten: GESUCHT!

 

Patenschaftserklärung >>>

Sylvestre ...

 


 

... hat es nicht leicht. Er ist schwarz und dann dazu auch noch schüchtern. Eher wenige Menschen interessieren sich für solch eine Kombination. Sylvestre bräuchte ein Zuhause mit Menschen, die etwas Geduld haben und ihm Zeit geben. Wenn er einmal Vertrauen gefasst hat, dann lässt er sich sogar streicheln und läuft nicht gleich davon. Es wäre schön, wenn ihm trotz der Schüchternheit jemand eine Chance gibt. Bis dieser Zeitpunkt gekommen ist, würde er sich sicher freuen, wenn Sie seine Versorgung finanziell als Pate mit unterstützen.
 

Paten: GESUCHT!

Patenschaftserklärung >>>

Agus ...

 


 

... hatte das Pech, dass er im überfüllten Tierheim Villena heftig attackiert worden war. Zu den Schmerzen kam auch noch die ständige Angst, wieder Opfer zu werden und er traute sich deshalb kaum mehr zu den Auslaufzeiten aus seinem Zwinger heraus. Die Auffangstation Animal Sense Sostre in Barcelona erwies sich einmal mehr auch hier wieder als rettender Engel und nahm Agus und noch 7 weitere gefährdete Hunde aus Villena auf. Wir möchten nun mit Hilfe von lieben Paten für Agus das notwendige Futter, anfallende Tierarztkosten und die Unterbringung finanzieren.
 

Paten: GESUCHT!

Patenschaftserklärung >>>

Guapo ...

 


 

... hatte bis vor kurzem eine Familie, die aber hatte keine Lust mehr auf den wunderschönen Hundemann. Noch packt Guapo die Situation im Tierheim einigermaßen gut weg, aber wer weiss, wie es wird, wenn seine Wartezeit immer länger und länger wird? Guapo findet Menschen prima und würde sich über Paten sicher riesig freuen. Die braucht er nämlich, um seine "alte" Familie nicht zu sehr zu vermissen - und die Zeit auszuhalten, bis eine  "neue" Familie ihn findet. Bis dahin suchen wir Paten, die Guapo im Herzen tragen, ihn finanziell unterstützen und jeden Tag für ihn die Daumen halten.
 

Paten: GESUCHT!

 

Patenschaftserklärung >>>

Yerba ...

 


 

... hat ein sehr bescheidenes Leben als Wachhund hinter sich. Von Parasiten arg gepeinigt kam sie im August in die Auffangstation. Hier kümmern sich nun Tierschützer ernsthaft um Yerbas weiteres Wohl und schon jetzt hat die nette Hündin einige Fans, die ihr fest die Daumen drücken, dass sie den nächsten Schritt in Richtung Zukunft bald machen darf. Bis es soweit ist, freuen wir uns über Paten, die Yerba monatlich mit einem finanziellen Beitrag unter die Arme greifen, damit Medikamente, Versorgung durch den Tierarzt, Unterkunft und Futter bezahlt werden können.
 

Paten: GESUCHT!

 

Patenschaftserklärung >>>

Xivi ...

 


 

... wartet wie viele andere Katzen in der Auffangstation von Animals Sense Sostre. Sie ist sehr lebensfreudig und möchte ihr Leben genießen. Sie liebt uns Menschen und ist sehr anhänglich. Deswegen findet sie es ziemlich doof, dass die Zeit der der Tierschützer in Spanien sehr begrenzt ist und ihre Wünsche nach viel Nähe kommen einfach immer zu kurz. Vielleicht haben Sie ja Lust, Xivi aus der Ferne etwas zu unterstützen und greifen ihr finanziell unter die Pfoten.
 

Paten:
Karin Dörfler aus Rheinfelden
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Ivandi ...

 


 

... ist ein tolles Kerlchen. Er freut sich seines Lebens, ist zutraulich und gerne mit uns Menschen zusammen. Leider ist in der spanischen Auffangstation viiiiiel zu wenig Zeit für eine so anhängliche Mieze. Gerne würde Ivandi so schnell wie möglich in eine eigene Familie ziehen, um es sich richtig gut gehen zu lassen. Solange er aber noch warten muss wäre es schön, wenn Paten ihn mit einem finanziellen Beitrag unterstützen. So können die Kosten für Versorgung durch den Tierarzt, Unterkunft und Futter bezahlt werden.
 

Paten:
Karin Dörfler aus Rheinfelden, G.N.
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Tupots ...

 


 

... ist ein kleiner Kämpfer! Als er gefunden wurde, war er mehr tot als lebendig, aber er hat sich ins Leben zurückgekämpft. Wenn man sich die Bilder in unseren News von damals ansieht,  kann man sehen, was ich meine. Jetzt suchen wir für den kleinen Knopf Menschen mit einem riesengroßen Herz, die ihm die Chance auf ein neues, schönes Leben geben möchten. Bis es aber soweit ist, würden wir uns sehr freuen, wenn sich liebe Menschen finden würden, die Tupots finanziell unterstützen möchten und so dazu beitragen, die Kosten für Futter, Medikamente und Tierarztbesuche zu stemmen.
 

Paten:
Ellen Drescher-Jarisch aus München, Andrea Burglechner aus Neufahrn
 

Tupots hat sein Glück gefunden und wird
Anfang November zu seiner Familie ziehen!

 

Patenschaftserklärung >>>

Bart, ...

 


 

... Balto, Barby und Monti sitzen in einer spanischen Perrera. Ende August ist das Quartett über vier Monate und darf somit ausreisen. Diesen Zeitpunkt wollen wir sofort nutzen und die Katzenkinder dann in unsere Pflegestellen holen. Klar, erst mal fallen Reisekosten an und sobald sie da sind, müssen sie tierärztlich versorgt werden. Erfahrungsgemäß kommen die Katzen aus Perreras nicht immer im allerbesten Zustand an und es kostet Arbeit und Zeit, sie ganz gesund zu kriegen, so dass wir sie dann vermitteln können.
 

Update 31.08.: Bart ist in seiner Pflegestelle bei München angekommen. Alle vier Katzenkinder haben aufgrund der schlechten Haltungsbedingungen in der Perrera leider mit einer langwierigen Pilzinfektion sowie einer Bindehautentzündung zu kämpfen. Gleichzeitig versuchen wir das Immunsystem der Kleinen zu stärken, so dass sie bald wieder gesund werden. Wir freuen uns weiterhin über Paten, die ihren Weg begleiten wollen!
 

Paten:
Angelika Heitmann aus Hannover
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Cielo ...

 


 

... und Cel wurden völlig dehydriert, halbverhungert und in äußerst üblem Zustand aus einer Wohnung geholt, längere Zeit nachdem ihr Besitzer verstorben war. Ihr Aufenthalt in der Tötungsstation macht ihr Schicksal natürlich nicht besser, und selbstverständlich werden wir sie so schnell wie möglich in eine unserer Pflegestellen holen. Wir müssen natürlich damit rechnen, dass wir mit den Beiden noch einige Tierarztbesuche machen dürfen, bis sie wieder völlig gesund  sind und vermittelt werden können. Die Unterstützung von Paten wäre auch für diese Zwerge sehr wichtig.
 

Update 31.08.: Cielo ist in seiner Pflegestelle in München angekommen!
 

Paten:
Daniela Finke aus Frasdorf, Patin o.N.
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Barby, ...

 


 

... Balto, Bart und Monti sitzen in einer spanischen Perrera. Ende August ist das Quartett über vier Monate und darf somit ausreisen. Diesen Zeitpunkt wollen wir sofort nutzen und die Katzenkinder dann in unsere Pflegestellen holen. Klar, erst mal fallen Reisekosten an und sobald sie da sind, müssen sie tierärztlich versorgt werden. Erfahrungsgemäß kommen die Katzen aus Perreras nicht immer im allerbesten Zustand an und es kostet Arbeit und Zeit, sie ganz gesund zu kriegen, so dass wir sie dann vermitteln können.
 

Update 31.08.: Barby ist in ihrer Pflegestelle bei München angekommen. Alle vier Katzenkinder haben aufgrund der schlechten Haltungsbedingungen in der Perrera leider mit einer langwierigen Pilzinfektion sowie einer Bindehautentzündung zu kämpfen. Gleichzeitig versuchen wir das Immunsystem der Kleinen zu stärken, so dass sie bald wieder gesund werden. Wir freuen uns weiterhin über Paten, die ihren Weg begleiten wollen!
 

Paten:
Margrit v.Barby aus Neufahrn
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Balto, ...

 


 

... Bart, Barby und Monti sitzen in einer spanischen Perrera. Ende August ist das Quartett über vier Monate und darf somit ausreisen. Diesen Zeitpunkt wollen wir sofort nutzen und die Katzenkinder dann in unsere Pflegestellen holen. Klar, erst mal fallen Reisekosten an und sobald sie da sind, müssen sie tierärztlich versorgt werden. Erfahrungsgemäß kommen die Katzen aus Perreras nicht immer im allerbesten Zustand an und es kostet Arbeit und Zeit, sie ganz gesund zu kriegen, so dass wir sie dann vermitteln können.
 

Update 31.08.: Balto ist in seiner Pflegestelle bei München angekommen. Alle vier Katzenkinder haben aufgrund der schlechten Haltungsbedingungen in der Perrera leider mit einer langwierigen Pilzinfektion sowie einer Bindehautentzündung zu kämpfen. Gleichzeitig versuchen wir das Immunsystem der Kleinen zu stärken, so dass sie bald wieder gesund werden. Wir freuen uns weiterhin über Paten, die ihren Weg begleiten wollen!
 

Paten:
Silke Keller aus Augsburg
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Sammy ...

 


 

… hat leider sein Zuhause verloren, in dem er 11 Jahre lang gelebt hat. Er ist Diabetiker und damit ein wirklich schwer vermittelbares Kerlchen. Denn kaum jemand will ein altes Tier, die Fellfarbe erhöht auch nicht grade seine Chancen – und dann noch chronisch krank. Das wird wirklich schwierig... Außerdem wäre es schön, wenn Sammy zusammen mit seiner Lebensgefährtin Molly umziehen könnte. Sie kennt er von Kindesbeinen an und wir würden die zwei ungern trennen.
Der liebenswerte Opi wird sicher einige Zeit auf seine neue Familie warten müssen. Deshalb freuen wir uns über Paten, die helfen, seine Tierarztkosten, spezielles Futter und was sonst noch so anfällt zu tragen.
 

Paten:
René Arbeithuber aus München
 

Sammy und seine Freundin Molly haben im
Oktober ein neues Zuhause gefunden!

 

Patenschaftserklärung >>>

Molly ...

 

 
 

... wurde zusammen mit Kater Sammy bei uns abgegeben. Sie ist eine nicht so ganz einfache Katzenomi, die genau weiß, was sie will, aber auch sehr gerne schmust – wenn alles nach ihrem Gusto ist! Für die 11-jährige Molly ein Plätzchen zu finden, wird nicht einfach werden, denn zum einen hat die rüstige Katzendame ganz bestimmte Vorstellungen davon, wie das aussehen soll, und zum andern möchte sie ihren Lebensgefährten Sammy mitbringen. Und Sammy ist Diabetiker.
Über Paten, die uns dabei unterstützen, anfallende Kosten wie Tierarzt, Futter usw. zu tragen, würden wir uns sehr freuen!
 

Paten:
René Arbeithuber aus München
 

Molly durfte mit ihrem langjährigen Lebensgefährten Sammy
im Oktober in ein neues Zuhause umziehen!

 

Patenschaftserklärung >>>

Itaca ...

 


 

... kam vor Kurzem aus dem Tierheim Villena in eine Pflegestelle in München. Eigentlich sollte dies nur eine kurze Zwischenstation werden, denn Itaca hatte das Glück, bereits eine Familie gefunden zu haben. Nach ein paar Tagen in ihrem Übergangszuhause entwickelte die Kleine einen heftigen Schnupfen, von dem sie sich immer noch nicht ganz erholt hat. Zudem bekam sie hohes Fieber und wir ließen ein Blutbild erstellen. Leider sprechen einige Blutwerte dafür, dass Itaca FIP entwickelt, weshalb wir sie erst einmal nicht weitervermitteln können. Durch schulmedizinische und homöopathische Medizin versuchen wir ihr Immunsystem zu stärken. Über Paten, die mit uns diesen Weg gehen und die Kleine finanziell unterstützen wollen, würden wir uns sehr freuen.
 

Paten:
Christine Bininda aus Taufkirchen, Martina v.Barby aus Neufahrn
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Primavera ...

 


 

… ist eine aufgeweckte junge Dame, die weiß, was sie vom Leben und von den Menschen will. Seit nun mehr einem Jahr wartet Primavera in Deutschland auf ihre Familie, die sie annimmt und liebt wie sie ist, nämlich eine kleine Prinzessin mit eigenem Kopf, ganz viel Charme und großer Freude daran, mit ihrer Pflegefamilie samt Hunden um die Häuser in der Nachbarschaft zu ziehen.
Wir hoffen, dass 2014 IHR Jahr wird, in dem die menschenbezogene Schmuserin endlich ihr eigenes Zuhause findet. Solange dies noch nicht in Aussicht ist, freuen wir uns umso mehr über liebe Paten, die uns derweil dabei helfen, anfallende Tierarztkosten für Impfungen, Entwurmungen und Checks finanziell tragen zu können.
 

Paten:
Katja u. Helmut Kufner aus München
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Cel ...

 


 

... und Cielo wurden völlig dehydriert, halbverhungert und in äußerst üblem Zustand aus einer Wohnung geholt, längere Zeit nachdem ihr Besitzer verstorben war. Ihr Aufenthalt in der Tötungsstation macht ihr Schicksal natürlich nicht besser, und selbstverständlich werden wir sie so schnell wie möglich in eine unserer Pflegestellen holen. Wir müssen natürlich damit rechnen, dass wir mit den Beiden noch einige Tierarztbesuche machen dürfen, bis sie wieder völlig gesund  sind und vermittelt werden können. Die Unterstützung von Paten wäre auch für diese Zwerge sehr wichtig.
 

Update 31.08.: Cel ist in seiner Pflegestelle in München angekommen!
 

Paten:
Daniela Finke aus Frasdorf
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Ferran ...

 


 

... kam aus einer spanischen Perrera in eine unserer Pflegestellen. Nach einer gründlichen Parasitenbehandlung mit verschiedenen Medikamenten und durch Versorgung mit gutem Futter beginnt nun sein Fell in frischem Glanz zu erstrahlen und der dünne Kater legt endlich an Gewicht zu. Leider ist bisher noch keine neue Familie für Ferran in Sicht. Wir freuen uns daher über nette Menschen, die den gutaussehenden Miezer monatlich finanziell unterstützen, bis wir hoffentlich bald vermelden können, dass ein Zuhause für ihn gefunden ist.
 

Paten:
Martina v.Barby aus Neufahrn, Silke Keller aus Augsburg
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Eugene ...

 


 

... ist mit seiner Schwester Lola angebunden vor einem Appartement gefunden worden und lebt jetzt in Spanien in einer Pflegestelle. Glücklicherweise wird er da gerade mit Vitaminen und Calcium "aufgepäppelt" , bisher scheint wohl niemand auf seine Gesundheit geachtet zu haben. Jetzt suchen wir für Eugene eine liebevolle Familie. Bis dieser Traum in Erfüllung geht, hoffen wir auf Menschen, die uns helfen, die Kosten für Unterbringung, Gesundheitschecks und Futter zu bestreiten - und Eugene gedanklich auf seinem Weg begleiten.
 

Paten:
Katja u. Helmut Kufner aus München
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Minka ...

 

 

... musste mit 6 Jahren leider wegen einer Allergie ihres Menschen ihr Zuhause verlassen. In der Pflegestelle war Minka die erste Zeit sehr traurig und hat unter der Trennung gelitten. Nun aber hat unsere hübsche Schildpattdame ihren Kummer überwunden und wartet auf ihre neue Familie.
Eine tierärztliche Untersuchung ergab nun, dass Minka unter Struvitsteinen leidet. Das bedeutet, dass sie spezielles Futter braucht, eine sogenannte harnansäuernde Diät. Unsere Schmusedame Minka würde sich über liebe Paten freuen, die sie auf ihrem Weg ins Happy-End begleiten möchten und ihr auch finanziell ein wenig unter die “vier Pfoten” greifen.
 

Paten:
Claudia Scharlock aus Gilching, B.K.
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Yureu ...

 


 

… ist vor kurzem in die Auffangstation von Animals Sense Sostre übergesiedelt. Vorher war sie in einem anderen und überfüllten Tierheim, wo sie von anderen Hunden schon schwer gebissen und gemobbt wurde. Wir hoffen nun, dass es Yureu dort besser geht. Am liebsten hätten wir es natürlich, dass die verträgliche und menschenbezogene Hündin bald ein endgültiges Zuhause findet. Doch bis dahin müssen ihre Futter-, Unterbringungs- und eventuelle Tierarztkosten irgendwie finanziert werden. Möchten Sie uns dabei ein Stück weit helfen und die Daumen drücken, dass Yureu nach 4 Jahren Tierheimaufenthalt bald ein Zuhause findet?
 

Paten:
Henry Trojer aus Langweid, Ilonka Klap-Feldmann aus Winschoten/Holland
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Lupus ...

 


 

... wartet seit Mai 2013 im Tierheim darauf, dass sich sein Leben endlich zum Guten wendet. Erst einmal verschlechterte sich die Situation im Tierheim aber dramatisch, da er immer wieder Opfer von Beißattacken wurde. Ein Umzug im Juni 2014 in die Auffangstation ASS bei Barcelona soll Lupus nun helfen, endlich zur Ruhe zu kommen, und vielleicht kann er ja von hier aus bald in ein neues, schönes Leben starten. Bis es aber soweit ist sucht Lupus liebe Paten, die ihm finanziell zur Seite stehen. 
 

Paten:
Elke Schmidt aus Gondelsheim
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Falina ...

 



 

... wurde ebenfalls von unseren Freunden von Animals Sense Sostre übernommen, da sie im Tierheim Villena denkbar schlechte Karten hatte und im letzten Jahr Opfer eines überaus heftigen Beißvorfalls gewesen war. Falina ist echt ne Nette, aber geht in der Masse der Schäferhundmischlinge irgendwie unter, niemand fragt nach ihr. Derzeit ist die Hündin nicht nur auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause, sondern auch nach Paten, die sie auf auf ihrem langen und ziemlich steinigen Weg bis zur Vermittlung mental und finanziell begleiten wollen.
 

Paten:
Ilonka Klap-Feldmann aus Winschoten/Holland, Matthias Ehbauer aus Schnaittach
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Moro ...

 


 

... ist im wahrsten Sinne ein "Schatz", leider hat dies bisher noch niemand entdeckt. Glücklicherweise durfte auch er in das etwas überschaubarere Tierheim Animals Sense Sostre reisen. Wir hoffen, dass er hier seine Angst verliert und sich etwas wohler fühlen kann - soweit das ohne warmes Bettchen und liebevolle Familie eben geht...
Die Zeit des Wartens kann lange werden, deswegen suchen wir Paten für Moro, die in Gedanken bei ihm sind und ihn auch finanziell unterstützen. Moro würde sich sicher freuen, auch mal ein persönliches Packerl ins Tierheim zu bekommen, denn das hat er in seinem ganzen Hundeleben noch nie erlebt!
 

Paten:
Sina und Maja Schlerf aus Regensburg, R.D., Claudia Geiling aus Schnaittach
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Iker ...

 


 

... war bisher ein "hoffnungsloser" Fall. Seit langer langer Zeit saß er im Tierheim Villena. Auch er war bereits Opfer von Attacken anderer Hunde, er wehrte sich nicht. Die Hoffnung, dass er aus der Anlage irgendwann mal rauskommt, schien er auch bereits verloren zu haben. Jetzt im Juni wurde auch Iker von Animals Sense Sostre übernommen. Von Barcelona aus sucht Iker nun weiterhin eine gute Familie und bis dahin gerne auch Paten, die helfen, für seine Verpflegung und Versorgung aufzukommen. Iker-Fans, wo seid Ihr? 


Paten:
Claudia Geiling aus Schnaittach, Tim Trojer aus Langweid
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Ronald ...



 

... konnten wir schon mehrmals bei unseren Spanienfahrten besuchen. Ein wunderbarer Kerl! Warum ihn seine Besitzer im Tierheim abgegeben haben, wissen wir leider nicht und können es auch nicht verstehen. Der hübsche Rüde sitzt nun schon 1,5 Jahre im Tierheim und bis jetzt hat sich auch leider niemand gemeldet, der Ronald ein schönes Zuhause geben möchte. Es wäre toll, wenn er Paten finden könnte, die ihm ganz fest die Daumen drücken, dass er nicht mehr lange auf seine Menschen warten muss. Bitte helfen Sie uns, die unerbitterlich auflaufenden Kosten für Futter, Unterbringung und Tierarztkosten zu stemmen.
 

Paten:
Ilonka Klap-Feldman aus Winschoten/Holland
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Sandrita ...

  

 

... ist von Tierschützern auf der Straße gefunden worden und lebt seitdem im Tierheim in Spanien. Damals war sie sehr abgemagert und scheu, inzwischen ist aus ihr eine freundliche Hündin geworden, die trotz ihres reifen Alters noch ziemlich viel Power hat. Leider hat sich bisher niemand gemeldet, der Sandrita ein neues Zuhause geben möchte. Bis dahin suchen wir Menschen, die uns helfen, die Kosten für Futter, Unterbringung und anfallende Tierarztkosten zu bezahlen – und ganz feste mit uns hoffen und Daumen drücken, dass Sandrita bald in “ihre” Familie reisen darf.
 

Paten:
Andrea Burglechner aus Neufahrn
 

Sandrita hat nach langer Wartezeit im Zwinger nun endlich ein Zuhause in Aussicht und wird schon bei unserer nächsten Spendenfahrt auf der Rückreise unser Fahrgast sein!

 

Patenschaftserklärung >>>

Blanca ...

 


 

... wurde mit ihren sechs Welpen unter eine Autobahnbrücke gefunden. Sie umsorgte ihre Rasselbande sehr liebevoll und aufmerksam. Einige ihrer Welpen sind inzwischen schon vermittelt und in ihrem neuen Zuhause angekommen. Nur für die Mama Blanca hat sich bisher niemand interessiert. Blanca wartet nun also in Spanien im Tierheim auf eine Familie, die sie entdeckt. Für diese Zeit brauchen wir dringend Unterstützung für Futter, Unterkunft und anfallende Tierartzkosten. Aber nicht nur das, Blanca braucht Paten, die ihr Glück bringen und sie in ihrem Leben gedanklich begleiten, um bis zum Tag ihrer Adoption durchzuhalten!
 

Paten:
Patin o.N., Daniela Finke aus Frasdorf
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Durum ...

 


 

... wurde von einer unserer Tierschutzkolleginnen mit einem gebrochenen Bein auf der Straße gefunden. Was musste der kleine Kerl mit seinen 7 Monaten schon alles durchmachen? Das Bein ist mittlerweile wieder ganz geheilt und nun wartet er im Tierheim darauf adoptiert zu werden. Wir wünschen dem süßen Durum so sehr, dass er nicht mehr lange warten muss. In der Zwischenzeit wäre es super, wenn er Paten finden würde, die an ihn glauben, mit ihm hoffen, ihm ganz fest die Daumen drücken und helfen, die anfallenden Kosten für Futter, Unterbringung und Tierarztkosten aufzubringen.
 

Paten:
Petra Hupfauf-Edlhuber aus Pfaffenhofen
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Leika ...

 


 

... ist eine wunderschöne und große Hündin mit einem ganz besonderem Merkmal  - nämlich zweifarbigen Augen – einem blauen und einem braunen Auge. Im Tierheim zeigt sich Leika noch als eine etwas schüchterne Hündin, die aber bei einer eigenen Familie sicher schnell Vertrauen fassen wird. Bis diese richtige Familie für Leika gefunden ist, würden wir uns freuen, wenn sie Paten findet, die ihr Leben im Tierheim etwas mitfinanzieren (Zwingermiete, Futter, Tierarztkosten etc.) und die fest daran glauben, dass Leika bald ein eigenes Zuhause bekommt. 
 

Paten:
Ilonka Klap-Feldmann aus Winschoten/Holland
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Tris und Or ...

 

 
 

... haben es nach langer Wartezeit in Spanien endlich in eine deutsche Pflegestelle geschafft. Nun hoffen sie darauf, bald eine eigene Familie zu finden. Das ist gar nicht so leicht, denn die beiden wurden positiv auf FIV getestet. Das ist wohl der Grund, warum die beiden hübschen Kerle noch keine passende Anfrage bekamen. Wir geben die Hoffnung nicht auf, ein tolles Zuhause für das Dreamteam zu finden und freuen uns über Paten, die Tris und Or auf ihrem Weg begleiten.
 

Paten:
Sabine Hanke-Marner aus München
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Blancita ...

 


 

... stammt aus einem Animal Hoarding Fall bei Barcelona. Ein Mann hatte weit über 100 Hunde in seinem Haus gehalten. Blancita kannte nichts, kein warmes Bett, kein gutes Essen und keine Liebe und Zuwendung. Im Januar ist sie nun in einer unserer Pflegestellen angekommen und erholt sich langsam. Es fällt ihr noch schwer, Vertrauen zu uns Menschen aufzubauen, aber mit der Zeit wird sie merken, dass es auch Menschen gibt, die es gut mit ihr meinen. Blancita braucht unsere Hilfe! Wir würden uns sehr über liebe Paten freuen, die uns helfen, der netten alten Hündin noch einen schönen Lebensabend zu schenken.
 

Paten:
Petra und Kurt Krieger aus München, Daniela Finke aus Frasdorf
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Vilo ...

 


 

... durfte bereits vor ein paar Monaten in eine Pflegestelle im Landkreis Dachau reisen und das spanische Tierheim hinter sich lassen. Leider mussten wir in Deutschland feststellen, dass Vilo wohl schon länger von einer schmerzhafte Stomatitis, also einer Entzündung des Rachenraumes, geplagt wird. Vor allem das Essen und Trinken muss ihr unglaubliche Schmerzen bereitet haben. Vilo wurde dann sofort mit Cortison und homöopatischer Medizin behandelt. Nun, ein paar Wochen später, freuen wir uns sehr, dass die Entzündung endlich abgeklungen und Vilo ein schmerzfreies Leben möglich ist.
 

Paten:
Christa Schumacher aus Garching
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Jacky ...

 


 

... befindet sich seit April in einer unserer Pflegestellen. Er traf mit schwerem Durchfall und massivem Schnupfen ein. Den Schnupfen konnten wir durch Antibiotika und viele Naturheilmittel heilen. Der Durchfall ließ sich nicht in den Griff bekommen. Viele Kotprobenanalysen und Bluttests waren die Folge und brachten etliche Baustellen zum Vorschein: Gallenblasenentzündung, Nierenprobleme, schwere Leberschäden, chronische Entzündungen, etc. Durch eine teure Darmbiopsie in der Tierklinik wurde eine Ursache entdeckt: Amyloidose! Die Amyloidose der Leber ist vermutlich eine Folge der chronischen Stomatitis, die Jack sehr, sehr lange hatte. Genetisch bedingt können manche Katzen das Entzündungsprotein nicht abbauen, so dass es sich in der Leber ablagert und die Leber sukkzessive zerstört.
Allein alle Untersuchungskosten haben ein großes Loch in unsere Kasse gerissen. Wir wünschen uns Paten, die uns finanziell helfen, Jack bestmöglich behandeln zu lassen, damit er sich weiter stabilisiert und wir weitere Schäden an der Leber versuchen können zu verhindern.
 

Paten:
Carolin Richter aus München, B.B., Martina v.Barby aus Neufahrn

 

Patenschaftserklärung >>>

Furat ...

 


 

... heißt dieser hübsche Hundemann. Er ist mit einer großen Schusswunde gefunden und ins Tierheim gebracht worden. Zum Glück ist die Wunde inzwischen gut verheilt. Furat ist  wirklich ein großer Schatz! Bis zu seiner Vermittlung kann es natürlich etwas dauern und so suchen wir Menschen, die ihn begleiten und unterstützen wollen und uns helfen, die für ihn anfallenden Kosten für Futter, Zwingermiete und tierärztliche Versorgung aufzubringen. Wenn Sie Furat auf seinem Lebensweg ein Stück begleiten wollen, freuen wir uns sehr, wenn Sie eine Patenschaft für ihn übernehmen!
 

Paten:
Familie Brugger aus Dillingen, Christa Schumacher aus Garching
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Foxy ...

 



 

... ist unser lieber "(K)einohrkater". 5 Jahre lang lebte er auf einem Reiterhof, auf dem er nicht erwünscht war. Der Grund: "Er wäre so hässlich." Leider hat sich herausgestellt, dass Foxy einen bösartigen Tumor am Ohr hat und es deshalb amputiert werden musste. Jetzt sollte er natürlich erst recht weg ... Zudem hatte Foxy auch bestimmt keine schöne Zeit auf diesem Hof, denn er ist extrem misstrauisch und ängstlich und braucht lange, bis er jemandem vertraut. Laut Tierarzt beginnt der Tumor nun auch am zweiten Ohr. Deshalb bleibt er nun in einer Dauerpflegestelle und würde sich über Paten riesig freuen.
Wer mag den sehr lieben Foxy bei seinem weiteren Weg - der hoffentlich noch einige Zeit dauern wird - als Pate/Patin begleiten?
 

Paten:
Doris Fischer aus München, Patin o.N.
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Herkules ...

 


 

... sitzt auch schon einige Jahre in der Auffangstation bei Barcelona. Viele Monate teilte er sich den Zwinger mit seinem Bruder Zeus, der kürzlich endlich ein Zuhause gefunden hat. Leider muss der nette Herkules weiter warten. Wir wünschen uns für ihn dringend Paten, die ihm kräftig die Daumen drücken, dass auch er den Sprung ins Leben bald schafft und in der Zwischenzeit die unerbitterlich auflaufenden Kosten für Futter, Unterbringung und Tierarztkosten stemmen helfen.
 

Paten:
Claudia Geiling aus Schnaittach
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Milú ...

 


 

... hat schon einen langen Weg hinter sich. Nach jahrelangem Warten im Tierheim durfte er letztes Jahr endlich nach Deutschland in eine Pflegestelle ziehen. Da er sich mit den anderen Katzen dort so gar nicht verstand, musste er noch einmal umziehen, nämlich in seine jetzige Pflegestelle, wo er als Einzelkater wohnt. Leider hat Milú sehr schlechte Vermittlungschancen. Er wurde auf FIV positiv getestet und machte schon bei der Ankunft in seiner Pflegestelle einen kranken Eindruck. Seine Krusten am Ohr und an der Nase wurden trotz täglicher äußerlicher Behandlung mit einem speziellen Medikament nicht besser. Eine Biopsie ergab dann, dass es sich um ein Plattenepithelkarzinom handelt. Um den Hautkrebs einzudämmen mussten wir ihm ein Ohr abnehmen lassen. Das Ohr ist gut verheilt, die Krusten an der Nase müssen aber trotzdem weiterhin äußerlich nach Bedarf behandelt werden. Milú bekommt auch besonders hochwertiges und teueres Futter, da er Probleme mit der Verdauung hat und schnell Durchfall bekommt. Leider waren auch seine Nierenwerte bei der letzten Untersuchung grenzwertig, weshalb er auch in Zukunft immer wieder zur Kontrolle zum Tierarzt muss. Milú ist so ein süßer Kerl und wir hoffen sehr darauf, bald jemanden zu finden, der ihn trotz seiner „Wehwehchen“ für immer aufnehmen möchte. Über Paten, die Milú auf seinem Weg begleiten und uns finanziell unterstützen freuen wir uns sehr!
 

Paten:
Patin o.N., Cornelia Glashauser aus Eichendorf, B.K.
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Bret ...

 


 

gehört zu den „Senioren“ der Auffangstation Animals Sense Sostre. Er wird so um die 10 Jahre geschätzt, also ein Alter, in dem „Hund“ nicht so schnell ein eigenes Zuhause findet. Bret hat  so sehr ein eigenes kuscheliges Körbchen nötig. Bis es aber soweit ist, würden wir uns freuen, wenn er Paten findet,  die ihn finanziell unterstützen (Futter, Zwingermiete, Medikamente etc.)  und ihm auch noch ganz fest die Daumen drücken, doch seine eigene Familie zu finden.
 

Paten:
Tamara Schmitz aus Neufinsing, R.D., Petra Hupfauf-Edlhuber aus Pfaffenhofen
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Clooney ...

 


 

... kam nach Deutschland, denn das große Glück sollte beginnen. Leider platzte der Traum sehr schnell und die Adoption wurde abgesagt. So stand Clooney weniger als eine Stunde nach seiner Ankunft ohne Familie da! Er wurde in einer unserer Pflegefamilien aufgenommen. Auch Clooney gehört zu unseren Langzeithunden. Aufgrund seines Verhaltens suchen wir erfahrene Menschen, die Lust haben mit ihm zu arbeiten. Leider gibt es viel zu wenig Adoptanten für diese Hunde.  Da Clooney sich außerdem aufgrund seiner Leishmaniose regelmäßig Blut- und Urinkontrollen unterziehen muss und Medikamente und spezielle Vitamine einnimmt, freuen wir uns über mehrere Paten, die uns helfen, das nötige Geld Monat für Monat aufzubringen.
 

Paten:
Christina Wildfeuer aus München, Petra und Kurt Krieger aus München, K.O.
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Lou ...

 


 

... ist ein absoluter Angsthund. Er ist schon sehr, sehr lange in der spanischen Station. Lange dachte man, er bewegt sich so gar nicht in eine bessere Entwicklung. Aber Lou brauchte seine Zeit. Nun haben wir ihn wieder besucht und ich hab das Gefühl, dass er nun am Beginn des Weges fest steht. Ich denke, einen Fuß hat er bereits gehoben, um bald den ersten Schritt gehen zu können. Der Weg ist Vertrauen - sicher wird es ein langer Weg sein, aber das wichtigste ist es doch, dass man beginnt ihn zu gehen. Es wäre schön, wenn an der Seite Menschen stehen, die ihm die Daumen drücken und ihn mit ihren Gedanken unterstützen.
 

Paten:
M. u. R. P., Karin Schichl aus Haimhausen
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Toby ...

 


 

… musste durch den Umzug seiner Leute ins Altersheim in seinem Alter noch den Wohnsitz wechseln. Nun wartet er in einer unserer Pflegestellen auf ein Zuhause, indem er seinen kompletten Lebensabend verbringen darf. Der Tierarztbesuch ergab, dass Toby ein schwaches Herz hat und sein Auge so stark geschädigt ist, dass es ihm im schlimmsten Fall entfernt werden muss. Wir würden uns ungeheuerlich über Patinnen und Paten freuen, die Toby gedanklich begleiten und uns durch die Patenschaft bei der Übernahme der entstehenden Kosten für Medikamente und Tierarzt unterstützen möchten.
 

Update November 2013: Toby wollen wir einen Umzug nun nicht mehr zumuten, er wird seinen Lebensabend in seiner vertrauten Pflegestelle verbringen.
 

Paten:
Karin Adler aus München, Wolfgang Perret aus Giggenhausen

 

Patenschaftserklärung >>>

Figo ...

 


 


... ist ein Hund aus einem Animal Hoarding Fall. Er kennt NICHTS, alles macht ihm Angst und er denkt sich weiterhin verteidigen zu müssen. Überlebensstrategien, die ihm bisher halfen annähernd unbeschadet zu überleben, sind nun nicht mehr nötig. Aber Figo davon zu überzeugen braucht einfach Zeit! Zeit, die wir ihm geben. Wir suchen deshalb Paten die uns helfen, sein Leben bis dahin zu finanzieren. Bis zu dem großen Augenblick, wenn er irgendwann in eine Familie ziehen kann!
 

Paten:
Katja und Helmut Kufner aus München, Christina Adorjan aus Westendorf, Dagmar Muchametow aus Berlin

 

Patenschaftserklärung >>>

Hope ...

 


 

... ist im April in einer unserer Pflegestellen in München angekommen. Nicht nur, dass sie zu den vielen schwarzen Katzen gehört, für die es sowieso immer schwieriger ist, ein eigenes schönes Zuhause zu finden - Hope ist leider auch noch extrem scheu und lässt sich bisher überhaupt nicht anfassen.
In ihrer Pflegestelle kann sie sich nun in aller Ruhe an ihre neue Lebenssituation gewöhnen und wir hoffen, dass sie ihre Angst eines Tages verlieren wird und nach und nach Vertrauen zu uns Menschen aufbauen kann.
Es wird wahrscheinlich ein sehr langer Weg werden, daher würden wir uns sehr freuen, wenn Hope Paten findet, die sie gedanklich und finanziell begleiten möchten!
 

Paten:
Christian Schäfer aus Gondelsheim
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Ducado ...

 


 

... ist so schrecklich unglücklich im Zwinger. Er gehört zu den „Langzeitinsassen“ der Auffangstation Animal Sense Sostre. Ducado muss schon lange, viel zu lange, in dem kargen und tristen Zwinger ausharren. Dabei würde er doch so schrecklich gerne rennen, spielen und die Nase in die Freiheit stecken. Vielleicht bringen Ducado ja Paten, die ihn finanziell und mit Daumen drücken unterstützen, den Weg ins Glück?! 
 

Paten:
Peter Forster aus München, M. u. R. P.
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Candi ...

 


 

... gehört zu unseren Langzeithunden. Die anfangs massiv aggressive Angsthündin lebt bald zwei Jahre in ihrer Pflegefamilie. In dieser Zeit hat Candi unglaublich viel gelernt und wir sind wahnsinnig stolz auf sie. Nur entspricht sie leider so gar nicht den Vorstellungen eines typischen Familienhundes, denn Candi möchte auf keinen Fall mit Menschen kuscheln oder außerhalb des Anlegens des Geschirrs vor Spaziergängen gar Körperkontakt haben. So wird es schwer, die richtige Familie zu finden, und wir wünschen uns Paten, die uns helfen, die Zeit bis dahin zu finanzieren. Denn natürlich fallen auch bei einem gesunden Hund regelmäßig Impfungen, Zahnbehandlungen, Wurmkuren und Co an.
 

Paten:
Wolfgang Perret aus Giggenhausen
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Thea ...

 


 

... ist eine ängstliche Hündin mit einer traurigen Geschichte. Wir hoffen sehr, dass auch Thea irgendwann lernt zu lachen und das Leben zu genießen. Bis dahin wartet sie in der spanischen Station und wir freuen uns, wenn Menschen bis dahin Theas Futter und weitere Kosten mit uns zu finanzieren. 
 

Paten:
Ilonka Klap-Feldman aus Winschoten/Holland, Franziska Hinz aus Langweid
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Fermin ...

 



... stammt aus Spanien, wo der kleine Hundopi ziellos auf der Straße umherirrte und in einer Auffangstation untergebracht wurde. Seit 2012 ist er nun in einer unserer Pflegestellen und wir haben beschlossen, dem knorrigen und bisweilen schwierigen alten Opa keinen Wechsel mehr zuzumuten. Nach einigen Zahnbehandlungen landete er kürzlich erneut wegen einer Phimose sowie einer Magensache auf dem OP-Tisch des Tierarztes, und wir hoffen, dass das nun die letzte Stresssituation in seinem Rentnerleben war. Um unseren kleinen mürrischen Yorkiemixmann weiterhin gut versorgen zu können, freuen wir uns über Paten, die uns dabei finanziell ein bisschen unterstützen.   
 

Paten:
Susanne Meyer aus Neumarkt
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Kurt ...

 


 

... wurde mitten auf einer Straße gefunden und in das Tierheim Castellbisbal gebracht. Dort angekommen war schnell klar, dass Kurt unter der Mittelmeerkrankheit Leishmaniose leidet. Leider versetzten ihn die Behandlungen, das dafür nötige Festhalten und das Verabreichen von Spritzen so in Panik, dass er epileptische Anfälle bekam. Um ihm eine Chance auf einen Start in ein neues Leben zu geben, durfte er in eine unserer Pflegestellen ziehen. Doch es wird noch ein langer Weg für Kurt.
 

Alleine der Anblick einer Leine versetzt ihn in Panik, das Vertrauen fällt ihm schwer. Er muss aber weiterhin Medikamente bekommen und auch Tierarztbesuche werden sich nicht verhindern lassen. Deshalb kämpft sein Pflegefrauchen um sein Vertrauen und auch wir geben die Hoffnung nicht auf, dass Kurt irgendwann ein "normales" Hundeleben leben kann. Kurt freut sich bestimmt über jeden Menschen, der an ihn denkt und vielleicht möchten Sie Kurt mit einer Patenschaft unterstützen??
 

Paten:
Stefanie Schmitz aus Neufinsing, Szilvia Alföldi aus Nattheim, Rebecca und Christian Schwarzbauer aus Töging

 

Patenschaftserklärung >>>

Candy ...

 


 

… wartet schon über zwei Jahre im Zwinger in Spanien auf ein Zuhause. Als ehemalige "Angsthündin", hat sie sich super entwickelt. Sie lässt sich schon von bekannten Menschen streicheln und liebt - ihrem Namen gerecht werdend - Leckerlies. Leider hat Candy immer wieder gesundheitliche Probleme, erst im Dezember 2013 musste sie wieder in die Tierklinik und behandelt werden. Wir hoffen sehr, dass auch für Candy bald ein warmes Plätzchen gefunden wird. Bis dahin können wir nicht mehr tun, als zu helfen die Alltagskosten und insbesondere die immer wieder anfallenden Behandlungskosten, beim Tierarzt und in der Tierklinik, zu finanzieren, damit für Candy zumindest in dieser Hinsicht gesorgt ist.
 

Paten:
Sonja Weisenburger aus Durmersheim, Stephanie und Norbert Brandl aus Augsburg, Tamara Schmitz aus Neufinsing
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Poldi ...

 


 

... ist eines unserer großen Sorgenkinder. Er wurde wegen seiner Unsauberkeit abgegeben. Wir haben ihn komplett von Kopf bis Fuß untersuchen lassen um auszuschliessen, dass ein gesundheitliches Problem dahinter steckt. Aber nichts war zu finden. Und obwohl er auch viel frisst, ist er ein richtiger "Strich in der Landschaft". Es scheint bei diesem Kerlchen einfach vieles psychisch bedingt zu sein.
Um ihm das Tierheim zu ersparen, haben wir Poldy in die Riege unserer Sorgenkatzen aufgenommen. Durch seine zum Teil heftige Unsauberkeit ist es allerdings aussichtslos, ein Zuhause im herkömmlichen Sinne für ihn zu finden - obwohl er ein ganz feiner, sehr zutraulicher und liebenswerter Kater ist. Glücklicherweise hat ein sehr nettes Ehepaar mit einem kleinen Hof ihr Herz für unseren Poldy erwärmt und so hoffen wir nun, dass er trotz seiner Unsauberkeit dort ein glückliches Leben führen kann. Natürlich hat er dort auch Zutritt zum Wohnhaus - was bei einer unsauberen Katze nicht selbstverständlich ist!
Nachdem auf diesem Hof immer wieder Notfälle aufgenommen werden, haben wir zugesagt, dass die anfallenden Kosten wie Futter, Streu und Tierarzt weiterhin von unserem Verein übernommen werden und Poldy dort als Dauerpflegling - aber mit vollem Familienanschluss - wohnen darf. Wir dürfen ihn jederzeit besuchen und bereits bei seinem Einzug dort hat er sofort die Herzen der anwesenden Menschen für sich gewonnen.
Um die anfallenden Kosten zu tragen würden wir uns über Ihre Unterstützung sehr freuen. Möchten Sie den lieben Poldy als Paten begleiten?
 

Paten:
Ilonka Klap-Feldman aus Winschoten/Holland, Petra und Kurt Krieger aus München
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Gordito ...

 


 

... wartete bereits über 3 Jahre in der spanischen Auffangstation. Für Gordito suchen wir hundeerfahrene Menschen, die ihn konsequent führen und ihm auch Aufgaben geben. Bis wir dieses besondere Zuhause gefunden haben, soll es Gordito an nichts fehlen. Deshalb suchen wir liebe Menschen, die uns bei der Versorgung helfen und eine Patenschaft für Gordito übnernehmen.

 

Paten:
Gaby Schuster aus Jettingen-Scheppach
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Die Bauernhof-Kolonie ...

 

  
 

Leider eine ganz ganz unglückliche Sache ... Auf einem Bauernhof fanden 30 völlig verwilderte Katzen einen Unterschlupf und wurden zumindest einigermassen versorgt. Einige wurden sogar kastriert und manchmal gab es auch Futter.
 

Im Juni letzten Jahres verstarb der allein wirtschaftende Bauer sehr plötzlich und völlig unerwartet und damit war das Schicksal der Hoftiere ungewiss. Die Kühe konnten wir leider nicht retten, aber zumindest können wir uns um die Katzen kümmern. Die Erben sind nur an Geld, Hof- und Grundbesitz interessiert, die Tiere wurden (und werden immer noch) als Lästlinge angesehen und sollten eigentlich ausgehungert werden. Dagegen konnten wir uns aber zumindest bis jetzt erfogreich zur Wehr setzen und haben erreicht, dass wir dort füttern und die Kastrationen organisieren dürfen, denn alleine im vergangenen Jahr kamen zehn Katzenkinder dort zur Welt und wir sind der Meinung, dass eine weitere Population unbedingt vermieden werden muss. Zumal die weitere Zukunft dieser Katzen völlig ungewiss ist, denn die Fütterung der Tiere ist für uns ein täglicher Spiessrutenlauf, der unter Umständen jederzeit beendet werden könnte. Aber natürlich werden wir dafür kämpfen, dass dies nicht geschieht. 
Täglich werden dort ca. 6,5 Kilo Nassfutter und zusätzlich Trockenfutter in einer Futterstation bereitgestellt.
 

Wenn Sie sich als Pate an den Futterkosten beteiligen möchten, würde das uns - und vor allem die Hofkatzen dort - sehr freuen. Dann wissen wir auch, dass wir hier nicht alleine kämpfen um das Überleben dieser Kolonie zu sichern. (Herzlich gerne sind auch Einzelspenden willkommen, dann bitte im Verwendungszweck "Bauernhofkatzen" angeben)
 

Paten:
Christiane Backhaus aus Drei Gleichen, Daniela Finke aus Frasdorf, Ingrid Stein aus Hallbergmoos, Regine Bussert aus Eichenried, Benjamin Ortmeier aus Eichendorf, Oliver Schmidthüsen aus Duisburg
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Timo und Lina ...

 

 
 

... unsere beiden Sorgenkinder standen nun seit Juni letzten Jahres auf der Vermittlungsseite und bis jetzt gab es noch nicht eine Anfrage.
Sie waren schon 2x vermittelt und kamen im August 2010 zurück. Die beiden 6-jährigen Kaninchen sind auch was ganz besonderes und somit nicht ganz einfach zu halten. Ihr Vater war ein Wildkaninchen. Dementsprechend haben sie natürlich eine ganze Portion Wildgene mitbekommen. Eine Vorbesitzerin beschrieb sie mal als Mischung zwischen Biber und Maulwurf.
Da es sehr schwer ist Tiere zu vermitteln die erstens sehr scheu sind und eine Eingewöhnungszeit von ca. 6 Monaten brauchen und zudem noch ein großes Gehege das wie ein Hochsicherheitstrakt ausgebaut ist benötigen, dürfen sie nun in einer Dauerpflegestelle bleiben.
 

Die Beiden würden sich über Paten sehr freuen. Gerne können sie auch besucht werden.
 

Paten:
Carolin Richter aus München
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>


Side Column