Tierhilfe Verbindet e.V.


Header Section


Main Content

Unsere Patentiere

 Regelmäßig nehmen wir Tiere in unsere Obhut, die aufgrund von Alter,
vorhandenen Erkrankungen oder aus anderen Gründen (z.B. Ängstlichkeit)
länger auf ein Zuhause warten müssen.
Diese Tiere sind natürlich recht kostenintensiv und wir freuen uns sehr, wenn uns nette Menschen
finanziell dabei unterstützen, den Unterhalt für sie zu sichern, und eine Patenschaft übernehmen. 
Alles rund um die Patenschaften finden Sie
hier

 


 

Projekt "Leuchtende Hundeaugen"

 

 

Lesen Sie dazu bitte unsere vielen Südenberichte und machen Sie sich ein Bild von der Hilfe, die dringend benötigt wird. Packen Sie als Pate mit an, damit wir viele Hunde aus den spanischen Tötungsstationen retten können.

Paten: 
Ester Horcher aus Gröbenzell; Sigrid Lang aus Altusried; Christian Ziegler aus München; Joachim Beier aus München; Martina Oeynhausen aus Düsseldorf; Elisa Gatzka aus Murnau, Susanne Kauer aus Pöcking; M. S. aus München; Christine Giger-Mayr aus Salzburg; Martina Bocher-Friedlin aus Puchheim; Beate Gale aus Pfaffenhofen; Maria Breu aus Pemfling; Britta Tippelt aus Augsburg; Kerstin Haid aus Kaufbeuren-Neugablonz; Vanessa Schwarz aus München; Sylvia und Jürgen Kühnel aus Altdorf; Gisela Wappler aus Brunnthal; Ilonka Klap-Feldman aus Winschoten/Holland; Susanne Meyer aus Neumarkt; Sabine Preusser aus Neuried; Katharina Kreft aus Karlsfeld; Karin Ontl aus Haar; Manuela Voss aus München; Sabine Hanke-Marner aus München;
 

Weitere Paten dringend gesucht...

 

Patenschaftserklärung >>>

Projekt "Leuchtende Katzenaugen"

 


 

Lesen Sie dazu bitte unsere vielen Südenberichte. Helfen sie uns, damit wir dieses Projekt am Laufen halten und viele Katzen aus den spanischen Tötungsstationen befreien können.

Paten:  
Ester Horcher aus Gröbenzell; Mylene Clesse aus Luxemburg; Sigrid Lang aus Altusried; Martina von Barby aus Neufahrn; Dr. Marianne Knirsch aus Laupheim; Joachim Beier aus München; Elisa Gatzka aus Murnau, Susanne Kauer aus Pöcking; M. S. aus München; Martina Bocher-Friedlin aus Puchheim; Reiner Barczinski aus Alkmaar/Niederlande; Edmund Waldmann aus Raubling; Manuela Ortega aus Brunnthal; Johanna Menasch aus Illertissen; Kerstin Riehlein aus Gerhardshofen; Anja Schopper aus Salzweg; Lisa Behringer aus Germering; Karin Mielke aus Dietzenbach; Ana Maria Gonzales aus Münchsmünster; Jutta Seidl aus Alzenau; Ilonka Klap-Feldman aus Winschoten/Holland; Claudia Albertshofer aus Augsburg; Cornelia Kranz aus München; Annette Zydek aus Wesel; Jasmin Busch aus Frechen; Karin Ontl aus Haar; Petra Riedmaier aus München; Mary Kennedy aus München; Claudia und Norbert Endner aus Gaimersheim; Sylvia Gress aus Erding; Sabine Hanke-Marner aus München
 

Weitere Paten dringend gesucht...

 

Patenschaftserklärung >>>

Julia ...

 


 

... wurde in Spanien auf der Straße gefunden und zum Glück in einer Auffangstation abgegeben. Ihr großes Augenproblem war nicht zu übersehen und so wurde sie noch in Spanien operiert. Leider hat diese OP nicht das gewünschte Ergebnis gebracht und so muss Julia nicht nur eine weitere OP über sich ergehen lassen, sondern täglich auch eine sehr aufwändige Augenpflege ertragen. Trotzdem ist sie eine sehr süße Cockerfrau die darauf hofft, dass sich jemand für sie interessiert dem egal ist, dass sie vielleicht nicht mehr die schönsten Augen hat, aber dafür das Herz an der richtigen Stelle sitzt! Das wird sicher noch dauern und in dieser Zeit erhebliche Kosten, speziell für Medikamente und Tierarztkosten, verursachen.
Wer möchte Julia als Pate oder Patin durch diese schwere Zeit begleiten?
 

Paten: GESUCHT!

 

Patenschaftserklärung >>>

Primavera ...

 


 

… ist eine aufgeweckte junge Dame, die weiß, was sie vom Leben und von den Menschen will. Seit nun mehr einem Jahr wartet Primavera in Deutschland auf ihre Familie, die sie annimmt und liebt wie sie ist, nämlich eine kleine Prinzessin mit eigenem Kopf, ganz viel Charme und großer Freude daran, mit ihrer Pflegefamilie samt Hunden um die Häuser in der Nachbarschaft zu ziehen.
Wir hoffen, dass 2014 IHR Jahr wird, in dem die menschenbezogene Schmuserin endlich ihr eigenes Zuhause findet. Solange dies noch nicht in Aussicht ist, freuen wir uns umso mehr über liebe Paten, die uns derweil dabei helfen, anfallende Impfungen, Entwurmungen und Futterkosten finanziell tragen zu können.
 

Paten: GESUCHT!

 

Patenschaftserklärung >>>

Ronald ...



 

... konnten wir schon mehrmals bei unseren Spanienfahrten besuchen. Ein wunderbarer Kerl! Warum ihn seine Besitzer im Tierheim abgegeben haben, wissen wir leider nicht und können es auch nicht verstehen. Der hübsche Rüde sitzt nun schon 1,5 Jahre im Tierheim und bis jetzt hat sich auch leider niemand gemeldet, der Ronald ein schönes Zuhause geben möchte. Es wäre toll, wenn er Paten finden könnte, die ihm ganz fest die Daumen drücken, dass er nicht mehr lange auf seine Menschen warten muss. Bitte helfen Sie uns, die unerbitterlich auflaufenden Kosten für Futter, Unterbringung und Tierarztkosten zu stemmen.
 

Paten: GESUCHT!

 

Patenschaftserklärung >>>

Zafiro ...

 


 

... wurde als kleiner Katzenbub in den Bergen von Vallirana gefunden. Glücklicherweise durfte er bei einer unserer spanischen Kolleginnen aufwachsen. Seit Februar lebt der süße Kerl in einer deutschen Pflegestelle. Zafiro ist noch recht zurückhaltend, macht aber gute Fortschritte. Wir freuen uns über Patinnen und Paten, die Zafiro auf seinem Weg begleiten.
 

Paten: GESUCHT!

 

Patenschaftserklärung >>>

Sandrita ...

  

 

... ist von Tierschützern auf der Straße gefunden worden und lebt seitdem im Tierheim in Spanien. Damals war sie sehr abgemagert und scheu, inzwischen ist aus ihr eine freundliche Hündin geworden, die trotz ihres reifen Alters noch ziemlich viel Power hat. Leider hat sich bisher niemand gemeldet, der Sandrita ein neues Zuhause geben möchte. Bis dahin suchen wir Menschen, die uns helfen, die Kosten für Futter, Unterbringung und anfallende Tierarztkosten zu bezahlen – und ganz feste mit uns hoffen und Daumen drücken, dass Sandrita bald in “ihre” Familie reisen darf.
 

Paten: GESUCHT!

 

Patenschaftserklärung >>>

Tinka ...

 


 

... hat leider  völlig unverschuldet ihr Zuhause verloren und wohnt nun in einer Pfegestelle bis sie ein neues Zuhause gefunden hat. Die süße Tinka ist völlig unkompliziert, zutraulich und verschmust. Wir freuen uns über Patinnen und Paten, die uns finanziell unterstützen und mit Tinka darauf hoffen, dass sich möglichst bald eine Familie findet, bei der sie dann wirklich für immer bleiben kann.
 

Paten: GESUCHT!

 

Patenschaftserklärung >>>

Blanca ...

 


 

... wurde mit ihren sechs Welpen unter eine Autobahnbrücke gefunden. Sie umsorgte ihre Rasselbande sehr liebevoll und aufmerksam. Einige ihrer Welpen sind inzwischen schon vermittelt und in ihrem neuen Zuhause angekommen. Nur für die Mama Blanca hat sich bisher niemand interessiert. Blanca wartet nun also in Spanien im Tierheim auf eine Familie, die sie entdeckt. Für diese Zeit brauchen wir dringend Unterstützung für Futter, Unterkunft und anfallende Tierartzkosten. Aber nicht nur das, Blanca braucht Paten, die ihr Glück bringen und sie in ihrem Leben gedanklich begleiten, um bis zum Tag ihrer Adoption durchzuhalten!
 

Paten:
Patin o.N.
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Durum ...

 


 

... wurde von einer unserer Tierschutzkolleginnen mit einem gebrochenen Bein auf der Straße gefunden. Was musste der kleine Kerl mit seinen 7 Monaten schon alles durchmachen? Das Bein ist mittlerweile wieder ganz geheilt und nun wartet er im Tierheim darauf adoptiert zu werden. Wir wünschen dem süßen Durum so sehr, dass er nicht mehr lange warten muss. In der Zwischenzeit wäre es super, wenn er Paten finden würde, die an ihn glauben, mit ihm hoffen, ihm ganz fest die Daumen drücken und helfen, die anfallenden Kosten für Futter, Unterbringung und Tierarztkosten aufzubringen.
 

Paten:
Petra Hupfauf-Edlhuber aus Pfaffenhofen
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Morron ...

 


 

... ist ein süßer, wahnsinnig zutraulicher kleiner Kater, der es Gott sei Dank im Februar 2014 in eine Pflegestelle nach Deutschland geschafft hat. Morron hatte vermutlich von Geburt an ein verwachsenes drittes Lid im linken Auge, weswegen er nur auf einem Auge richtig sehen konnte. Dieses Lidhäutchen wurde nun operativ entfernt und endlich kann der kleine Mann die Welt aus beiden Augen bewundern. Leider hat sich bei einer Röntgenaufnahme seines Köpfchens herausgestellt, dass er eine gebrochene Nase hat und nur durch einen 2mm weiten Kanal atmen kann. Deswegen kann er nur sehr schwer Luft holen und das Fressen ist wahnsinnig mühsam. Ob dieser Nasenbruch operativ korrigiert werden kann und Morron danach ein ganz normales Katzenleben führen wird, wissen wir heute leider noch nicht. So oder so wird klein Morron vermutlich lange bei seiner Pflegemama bleiben und deswegen wünscht er sich liebe Paten, die ihn und uns finanziell und mental helfen, wenn dann doch der ein oder andere unangenehme Tierarztbesuch ansteht.
 

Paten:
Karin Dörfler aus Rheinfelden
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Toni ...

 


 

... ist ein ganz liebes Katzenmädchen, aber auch leider eine kleine arme Socke. Bei ihr wurde die Krankheit Stomatitis festgestellt, die schmerzhafte Zahnfleisch- und Rachenentzündungen mit sich bringt, sodass es Toni sehr schwer fällt, zu fressen. Die Süße ist nun in tierärztlicher Behandlung und wir hoffen, dass wir ihr so schnell wie möglich dauerhaft helfen können. Dennoch wird bis zu ihrer Genesung einige Zeit vergehen und Toni wird deswegen vermutlich auch länger bei ihrer Pflegemama in Deutschland bleiben, bevor sie ihr eigenes Zuhause finden wird. Wir wünschen uns für die kleine Maus tolle Paten, die bei den immer wiederkehrenden Tierarzt- Futter- und Unterkunftskosten finanziell unterstützen und sie auf ihrem nicht leichten Weg begleiten.
 

Paten:
Karin Dörfler aus Rheinfelden

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Jonsy ...

 


 

... lebte seit 12 Jahren auf einem Bauernhof, wo er mehr oder weniger sich selbst überlassen war. Als nun seine Besitzerin verstarb, durfte Jonsy in eine unserer Pflegestellen ziehen.
Dort angekommen wurde er erst einmal gründlich vom Tierarzt durchgecheckt, da er apathisch wirkt und leider auch humpelt. Nun müssen die Kosten für Blutbild, Röntgenbild und eine anstehende Zahnsanierung bezahlt werden. Unser gemütlicher roter Jonsy würde sich sicherlich sehr über Paten freuen, die seinen Weg -  auch finanziell -  begleiten!
 

Paten:
Martina v.Barby aus Neufahrn
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Leyre ...

 


 

... ist eine ganz süße Hunde-Omi und leider trotz ihres hohen Alters aus uns nicht bekannten Gründen in der spanischen Auffangstation bei Barcelona gelandet. Ihr großes Gesäuge lässt erahnen, wie oft sie schon Hundemama geworden ist. Tapfer meistert die alte Dame nun hier den Tierheimalltag. Wir hoffen sehr, dass Leyre noch eine liebe Familie findet, bei der sie ihren Ruhestand verbringen darf. Bis dieses heißersehnte Zuhause gefunden ist, suchen wir nette Paten, die uns helfen, Leyres Tierarzt- und Futterkosten sowie ihre Zwingermiete zu finanzieren.
 

Paten:
R.D., Claudia Geiling aus Schnaittach
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Leika ...

 


 

... ist eine wunderschöne und große Hündin mit einem ganz besonderem Merkmal  - nämlich zweifarbigen Augen – einem blauen und einem braunen Auge. Im Tierheim zeigt sich Leika noch als eine etwas schüchterne Hündin, die aber bei einer eigenen Familie sicher schnell Vertrauen fassen wird. Bis diese richtige Familie für Leika gefunden ist, würden wir uns freuen, wenn sie Paten findet, die ihr Leben im Tierheim etwas mitfinanzieren (Zwingermiete, Futter, Tierarztkosten etc.) und die fest daran glauben, dass Leika bald ein eigenes Zuhause bekommt. 
 

Paten:
Ilonka Klap-Feldmann aus Winschoten/Holland
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Motor ...

 


 

... ist ein wunderschöner Kater, der es in eine unserer Pflegestellen geschafft hat. Der arme Kerl musste schon viel miterleben, mit gebrochenem Beinchen wurde er in Spanien ganz verängstigt unter der Motorhaube eines Autos gefunden. Seine körperlichen Verletzungen sind mittlerweile gut verheilt, jedoch ist er noch sehr scheu. Motor braucht einfach noch Zeit, sich an die neue Situation zu gewöhnen und Vertrauen in uns Menschen zu fassen. Über Patinnen und Paten, die Motor auf seinem Weg begleiten freuen wir uns sehr!
 

Paten:
Elke Schmidt aus Gondelsheim, Katharina Nettekoven aus Erftstadt
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Lobita ...

 


 

... sitzt nun schon seit 1,5 Jahren in der Auffangstation bei Barcelona. Die hübsche Hündin wurde auf der Straße in einem kleinen Ort bei Barcelona aufgefunden und von der Polizei in unsere Auffangstation gebracht. Leider hat sich bisher niemand gemeldet, der unserer wunderschönen Lobita ein Zuhause geben möchte. Wir wünschen uns für sie dringend Paten, die ihr kräftig die Daumen drücken, dass sie bald ein Ticket in ihr neues Leben bekommt und in der Zwischenzeit die unerbitterlich auflaufenden Kosten für Futter, Unterbringung und Tierarztkosten stemmen helfen.
 

Paten:
Sabine Hanke-Marner aus München, Ilonka Klap-Feldmann aus Winschoten/Holland
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Tris und Or ...

 

 
 

... haben es nach langer Wartezeit in Spanien endlich in eine deutsche Pflegestelle geschafft. Nun hoffen sie darauf, bald eine eigene Familie zu finden. Das ist gar nicht so leicht, denn die beiden wurden positiv auf FIV getestet. Das ist wohl der Grund, warum die beiden hübschen Kerle noch keine passende Anfrage bekamen. Wir geben die Hoffnung nicht auf, ein tolles Zuhause für das Dreamteam zu finden und freuen uns über Paten, die Tris und Or auf ihrem Weg begleiten.
 

Paten:
Sabine Hanke-Marner aus München
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Blancita ...

 


 

... stammt aus einem Animal Hoarding Fall bei Barcelona. Ein Mann hatte weit über 100 Hunde in seinem Haus gehalten. Blancita kannte nichts, kein warmes Bett, kein gutes Essen und keine Liebe und Zuwendung. Im Januar ist sie nun in einer unserer Pflegestellen angekommen und erholt sich langsam. Es fällt ihr noch schwer, Vertrauen zu uns Menschen aufzubauen, aber mit der Zeit wird sie merken, dass es auch Menschen gibt, die es gut mit ihr meinen. Blancita braucht unsere Hilfe! Wir würden uns sehr über liebe Paten freuen, die uns helfen, der netten alten Hündin noch einen schönen Lebensabend zu schenken.
 

Paten:
Petra und Kurt Krieger aus München
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Vilo ...

 


 

... ist mit ihren 9 Jahren eine unserer Seniorinnen im Heim. Sie wartet nun schon seit fast 2 Jahren auf ihr eigenes gemütliches Körbchen in einem warmen, liebevollen Zuhause. Sie selbst weiß auch nicht, warum sich ihre Familie so viel Zeit lässt, sie zu entdecken und sich zu melden. Für Vilo wünschen wir uns deswegen liebe Paten, die sie unterstützen und das Leben im Heim etwas leichter machen.
 

Update 13.April 2014: Vilo ist in ihrer Pflegestelle im Landkreis Dachau angekommen!
 

Paten:
Christa Schumacher aus Garching
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Jacky, ...

 


 

... ja, unser Jacky wartet schon sehr lange auf sein großes Glück. Leider haben es schwarze Kater nicht so leicht, ein schönes Zuhause zu finden, noch dazu, wenn sie etwas scheu in die Welt blicken. Wir wünschen uns, dass er bald das große Los ziehen wird und in seine eigene Familie reisen darf. Bis es soweit ist, freut sich Jacky sicher über die Zuwendung und Unterstützung von Paten, damit ihm das Warten etwas leichter wird.
 

Update 13.April 2014: Jacky ist in seiner Pflegestelle in Poing angekommen!
 

Paten:
Carolin Richter aus München
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Furat ...

 


 

... heißt dieser hübsche Hundemann. Er ist mit einer großen Schusswunde gefunden und ins Tierheim gebracht worden. Zum Glück ist die Wunde inzwischen gut verheilt. Furat ist  wirklich ein großer Schatz! Bis zu seiner Vermittlung kann es natürlich etwas dauern und so suchen wir Menschen, die ihn begleiten und unterstützen wollen und uns helfen, die für ihn anfallenden Kosten für Futter, Zwingermiete und tierärztliche Versorgung aufzubringen. Wenn Sie Furat auf seinem Lebensweg ein Stück begleiten wollen, freuen wir uns sehr, wenn Sie eine Patenschaft für ihn übernehmen!
 

Paten:
Familie Brugger aus Dillingen, Christa Schumacher aus Garching
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Orion ...

 


 

... saß von Welpenalter an im Tierheim Villena. Wegen eines Unfalls im frühen Babyalter, bei dem Hüfte und Rute verletzt wurden, mochte niemand in Erwägung ziehen, ihn zu adoptieren. Im November hat Orion es nun in eine Pflegestelle geschafft und darf hier erstmal ein normales Hundeleben kennenlernen. Natürlich soll er nun Muskeln aufbauen, damit wir sehen können, ob er sein kleines Handicap gut kompensieren kann oder ob man operativ eingreifen muss. Der supernette junge Rüde bekommt nun erst einmal Nahrungsergänzungsmittel, die seinen Gelenken gut tun. Aber es ist auch klar, dass der ein oder andere Tierarztbesuch anstehen wird ... 
Wir freuen uns sehr, wenn Patinnen und Paten uns helfen, die anfallenden Kosten für Orion aufzubringen, und ihm kräftig die Daumen drücken, dass er schon bald ein Zuhause für immer finden kann.
 

Paten:
Claudia Geiling aus Schnaittach
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Foxy ...

 



 

... ist unser lieber "(K)einohrkater". 5 Jahre lang lebte er auf einem Reiterhof, auf dem er nicht erwünscht war. Der Grund: "Er wäre so hässlich." Leider hat sich herausgestellt, dass Foxy einen bösartigen Tumor am Ohr hat und es deshalb amputiert werden musste. Jetzt sollte er natürlich erst recht weg ... Zudem hatte Foxy auch bestimmt keine schöne Zeit auf diesem Hof, denn er ist extrem misstrauisch und ängstlich und braucht lange, bis er jemandem vertraut. Laut Tierarzt beginnt der Tumor nun auch am zweiten Ohr. Deshalb bleibt er nun in einer Dauerpflegestelle und würde sich über Paten riesig freuen.
Wer mag den sehr lieben Foxy bei seinem weiteren Weg - der hoffentlich noch einige Zeit dauern wird - als Pate/Patin begleiten?
 

Paten:
Doris Fischer aus München, Patin o.N.
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Diese Katzenkinder aus einer Perrera ...

 

 
Zape ist bereits vermittelt                   Zipi ist bereits vermittelt
 

 

                           Pica ist bereits vermittelt                        Peca ist bereits vermittelt
 

 
     Nerea ist bereits vermittelt                       Petit ist bereits vermittelt      
 


Lorena
 

... kamen  im November zu uns - leider ziemlich erkältet und mit Durchfall und auch teilweise sehr dünn. Zape, Zipi, Pica, Peca, Nerea, Petit und Lorena werden nun tierärztlich behandelt, mit Spezialfutter, Homöopathie und Inhalationen zusätzlich unterstützt. Und für alle, die wir in den nächsten Wochen nicht vermitteln können, stehen dann natürlich auch die kostspieligen Kastrationen an ... Wir würden uns freuen, wenn Sie mit einer Sammelpatenschaft die Finanzierung dieser Katzengruppe mit möglich machen, bis wir auch die letzte Mieze vermitteln konnten. Nur mit Ihrer Hilfe können wir so viele Katzenkinder in Pflege nehmen und sie adäquat versorgen.
 

Paten:
Daniela Finke aus Frasdorf
 

Mit Lorena hat nun im April das letzte der 7 Katzenkinder ein Zuhause gefunden!

 

Patenschaftserklärung >>>

Monti ...

 


 

... muss schon sehr lange im Tierheim leben. Der arme Kerl war längere Zeit gesundheitlich angeschlagen, konnte aber glücklicherweise wieder gesund gepflegt werden. Er wäre startklar für den Umzug nach Deutschland, doch leider hat sich bisher noch niemand für ihn interessiert. Als schwarzer, noch dazu recht scheuer Kater hat er es wirklich nicht leicht, eine Familie zu finden. Wir freuen uns über Paten, die Monti auf seinem Weg begleiten und mit uns mitfiebern, bald ein Zuhause für den Süßen zu finden.
 

Paten:
Martina v.Barby aus Neufahrn, Patin o.N. aus München
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Pandora ...

 


 

... wartet schon sehr lange im spanischen Tierheim. Da Pandora sehr schüchtern und ängstlich ist, ist es nicht leicht, eine Familie für sie zu finden. Pandora braucht viel Zeit und Geduld, um endlich Vertrauen in die Menschen zu fassen. Wir hoffen sehr, dass sie bald eine eigene Familie bekommen wird und freuen uns über Paten, die die zurückhaltende Kätzin auf ihrem Weg ins Glück begleiten wollen.
 

Update 13.April 2014: Pandora ist in ihrer Pflegestelle im Landkreis Dachau angekommen!
 

Paten:
Marie-Luise Rottbauer aus Haar
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Ivette ...

 


 

... ist eine sehr traurige Hündin. Durch ihr sicher nicht leichtes Leben machte sich in Ivette eine Teilnahmslosigkeit und Leere breit, die wir selten zuvor in den Augen eines Hundes sahen. Bisher scheint sich nie jemand um diese Hündin gekümmert zu haben. So ist es ein kleiner Ausgleich, dass sie nun in der Tierschutzstation mit Futter und allen anfallenden tierärztlichen Behandlungen endlich versorgt und respektvoll behandelt wird. Wir hoffen, dass Ivette das Herz von Paten rührt, die uns helfen alles Notwendige zu finanzieren, bis zum dem Moment, am dem es endlich Ivettes großer Tag sein wird und sie ein Zuhause findet! Wir tun alles dafür, dieses zu finden!
 

Paten:
Claudia Geiling aus Schnaittach, Elke Schmidt aus Gondelsheim
 

Weitere Paten gesucht ...
 

Patenschaftserklärung >>>

Herkules ...

 


 

... sitzt auch schon einige Jahre in der Auffangstation bei Barcelona. Viele Monate teilte er sich den Zwinger mit seinem Bruder Zeus, der kürzlich endlich ein Zuhause gefunden hat. Leider muss der nette Herkules weiter warten. Wir wünschen uns für ihn dringend Paten, die ihm kräftig die Daumen drücken, dass auch er den Sprung ins Leben bald schafft und in der Zwischenzeit die unerbitterlich auflaufenden Kosten für Futter, Unterbringung und Tierarztkosten stemmen helfen.
 

Paten:
Claudia Geiling aus Schnaittach
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Canelita ...

 

 
 

... ist eine jungegebliebene ältere Schäferhunddame, die leider schon über 3 Jahre in der Auffangstation untergebracht ist. Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass diese nette Hündin noch ein Zuhause findet, möchten aber den spanischen Verein bei der Aufbringung der laufenden Unterhaltskosten für Canelita unterstützen, denn die Kosten für Unterkunft, Futter, Pflege und tierärztliche Versorgung summieren sich natürlich für jeden Hund. 
Wir freuen uns über Paten, die mit uns zusammen Canelitas Versorgung sichern helfen, Werbung für die nette Seniorin machen und kräftig für sie die Daumen drücken!
 

Paten:
Matthias Ehbauer aus Schnaittach, Ilonka Klap-Feldman aus Winschoten/Holland
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Milú ...

 


 

... hat das Leben bisher übel mitgespielt. Lange Zeit wartete er im spanischem Tierheim, ohne dass sich jemand für ihn interessierte. Bei einer Routinekontrolle wurde er dann FIV positiv getestet. Das minderte seine Chance, eine Familie zu finden, nochmals. Als wir endlich eine Pflegestelle fanden, wurde Milú von dem dort lebenden Kater nicht akzeptiert und musste als Prügelknabe herhalten. Milú zog sich zurück und litt sehr.
Wir setzten alle Hebel in Bewegung und fanden eine sehr nette neue Pflegestelle. Dort darf sich Milú nun von den Strapazen erholen. Durch den massiven Stress bekam der arme Kerl jedoch Durchfall und war in einem schlechten Allgemeinzustand. Nun wird Milú zuerst einmal gepäppelt, bekommt Medikamente und Spezialfutter.
Bis er eine eigene Familie gefunden hat, würde sich Milú über Paten sehr freuen, die an ihn denken und auch unterstützen. 
 

Paten:
Patin o.N., Cornelia Glashauser aus Eichendorf, Patin o.N.
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Bret ...

 


 

gehört zu den „Senioren“ der Auffangstation Animals Sense Sostre. Er wird so um die 10 Jahre geschätzt, also ein Alter, in dem „Hund“ nicht so schnell ein eigenes Zuhause findet. Bret hat  so sehr ein eigenes kuscheliges Körbchen nötig. Bis es aber soweit ist, würden wir uns freuen, wenn er Paten findet,  die ihn finanziell unterstützen (Futter, Zwingermiete, Medikamente etc.)  und ihm auch noch ganz fest die Daumen drücken, doch seine eigene Familie zu finden.
 

Paten:
Tamara Schmitz aus Neufinsing, R.D., Petra Hupfauf-Edlhuber aus Pfaffenhofen
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Clooney ...

 


 

... kam nach Deutschland, denn das große Glück sollte beginnen. Leider platzte der Traum sehr schnell und die Adoption wurde abgesagt. So stand Clooney weniger als eine Stunde nach seiner Ankunft ohne Familie da! Glücklicherweise wurde er sofort in einer unserer Pflegestellen aufgenommen und wir hoffen nun, dass wir bald die richtige Familie finden. Bis dahin sollten Paten ganz fest für ihn mit uns die Werbetrommel rühren!
 

Paten:
Christina Wildfeuer aus München, Petra und Kurt Krieger aus München, K.O.

 

Patenschaftserklärung >>>

Lou ...

 


 

... ist ein absoluter Angsthund. Er ist schon sehr, sehr lange in der spanischen Station. Lange dachte man, er bewegt sich so gar nicht in eine bessere Entwicklung. Aber Lou brauchte seine Zeit. Nun haben wir ihn wieder besucht und ich hab das Gefühl, dass er nun am Beginn des Weges fest steht. Ich denke, einen Fuß hat er bereits gehoben, um bald den ersten Schritt gehen zu können. Der Weg ist Vertrauen - sicher wird es ein langer Weg sein, aber das wichtigste ist es doch, dass man beginnt ihn zu gehen. Es wäre schön, wenn an der Seite Menschen stehen, die ihm die Daumen drücken und ihn mit ihren Gedanken unterstützen.
 

Paten:
M. u. R. P., Karin Schichl aus Haimhausen
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Toby ...

 


 

… musste durch den Umzug seiner Leute ins Altersheim in seinem Alter noch den Wohnsitz wechseln. Nun wartet er in einer unserer Pflegestellen auf ein Zuhause, indem er seinen kompletten Lebensabend verbringen darf. Der Tierarztbesuch ergab, dass Toby ein schwaches Herz hat und sein Auge so stark geschädigt ist, dass es ihm im schlimmsten Fall entfernt werden muss. Wir würden uns ungeheuerlich über Patinnen und Paten freuen, die Toby gedanklich begleiten und uns durch die Patenschaft bei der Übernahme der entstehenden Kosten für Medikamente und Tierarzt unterstützen möchten.
 

Update November 2013: Toby wollen wir einen Umzug nun nicht mehr zumuten, er wird seinen Lebensabend in seiner vertrauten Pflegestelle verbringen.
 

Paten:
Karin Adler aus München, Wolfgang Perret aus Giggenhausen

 

Patenschaftserklärung >>>

Figo ...

 


 


... ist ein Hund aus einem Animal Hoarding Fall. Er kennt NICHTS, alles macht ihm Angst und er denkt sich weiterhin verteidigen zu müssen. Überlebensstrategien, die ihm bisher halfen annähernd unbeschadet zu überleben, sind nun nicht mehr nötig. Aber Figo davon zu überzeugen braucht einfach Zeit! Zeit, die wir ihm geben. Wir suchen deshalb Paten die uns helfen, sein Leben bis dahin zu finanzieren. Bis zu dem großen Augenblick, wenn er irgendwann in eine Familie ziehen kann!
 

Paten:
Katja und Helmut Kufner aus München, Christina Adorjan aus Westendorf, Dagmar Muchametow aus Berlin

 

Patenschaftserklärung >>>

Negrita ...


 

... saß jahrelang in Spanien im Tierheim. Wir haben sie sehr oft besucht und waren jedes Mal wieder begeistert von ihrer freundlichen Art. Im Dezember schaffte es Negrita und kam nach Deutschland. Doch leider durfte sie in ihrer Familie nur kurz bleiben, denn Negrita hat sehr große Verlustängste und bleibt ungern alleine. Jetzt ist Negrita wieder bei uns und da wir keine geeignete Pflegestelle frei hatten, musste sie in die Hundepension ziehen. Die Kosten übersteigen leider unser Budget und wir hoffen sehr, dass Sie uns unterstützen, bis Negrita endlich eine Familie gefunden hat, in der sie für immer bleiben darf. 
 

Paten:
Marie Ontl aus Haar, Martina v.Barby aus Neufahrn
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Lis ...

 


 

... ist eine absolut süße Hündin. Menschen findet sie aber noch gar nicht klasse, da braucht es noch viel Zeit. Wir würden uns freuen, wenn Paten Anteil an Lis' Weg nehmen und sich freuen, wenn wir sie über ihre Entwicklung auf dem Laufenden halten.
 

Paten:
Carolin Richter aus München
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Hope ...

 


 

... ist im April in einer unserer Pflegestellen in München angekommen. Nicht nur, dass sie zu den vielen schwarzen Katzen gehört, für die es sowieso immer schwieriger ist, ein eigenes schönes Zuhause zu finden - Hope ist leider auch noch extrem scheu und lässt sich bisher überhaupt nicht anfassen.
In ihrer Pflegestelle kann sie sich nun in aller Ruhe an ihre neue Lebenssituation gewöhnen und wir hoffen, dass sie ihre Angst eines Tages verlieren wird und nach und nach Vertrauen zu uns Menschen aufbauen kann.
Es wird wahrscheinlich ein sehr langer Weg werden, daher würden wir uns sehr freuen, wenn Hope Paten findet, die sie gedanklich und finanziell begleiten möchten!
 

Paten:
Christian Schäfer aus Gondelsheim
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Paolito ...



 

... wartet schon seit einiger Zeit in der spanischen Auffangstation in Vallirana. Er ist so scheu, dass er niemanden an sich heran lässt. Er wurde anfangs für ein Mädchen gehalten und hieß Lia. Dann beim ärztlichen Gesundheitscheck, dem er nicht entkommen konnte, wurde festgestellt es ist ein Katzenbub und er bekam den Namen Paolito. Er bräuchte eigentlich möglichst schnell ein Zuhause mit viel Ruhe und Zeit zum Vertrauen fassen. Nur leider gibt es sehr selten Anfragen für scheue Katzen. Aber wir geben die Suche nicht auf! Bis wir ein tolles Zuhause für Paolito gefunden haben, wäre es toll, wenn Sie ihn als Pate bis dahin unterstützen. 
 

Update 13.April 2014: Paolito ist in seiner Pflegestelle in Poing angekommen!
 

Paten:
Patin o.N. aus München, Ewa Marcjanik aus Tutzing, Katharina Nettekoven aus Erftstadt
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Ducado ...

 


 

... ist so schrecklich unglücklich im Zwinger. Er gehört zu den „Langzeitinsassen“ der Auffangstation Animal Sense Sostre. Ducado muss schon lange, viel zu lange, in dem kargen und tristen Zwinger ausharren. Dabei würde er doch so schrecklich gerne rennen, spielen und die Nase in die Freiheit stecken. Vielleicht bringen Ducado ja Paten, die ihn finanziell und mit Daumen drücken unterstützen, den Weg ins Glück?! 
 

Paten:
Peter Forster aus München, M. u. R. P.
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Candi ...

 


 

... kommt ursprünglich aus einer spanischen Auffangstation. Candi ist ängstlich und kennt so gut wie gar nichts. Also nicht an der Leine gehen, Auto fahren usw. In Spanien begann man mit ihr zu arbeiten, doch bei so vielen Hunden ist dort eigentlich gar nicht genug Zeit für sie. Daher durfte die hübsche Hündin in eine unserer bayrischen Pflegestellen reisen. Hier wird sie jetzt langsam an einen normalen Alltag gewöhnt. Es wird sicher nicht so leicht werden für Candi, die richtigen Menschen zu finden, daher wäre es toll, wenn wir finanzielle Unterstützung für Tierarztkosten und Co. bekommen würden. Natürlich halten wir Sie dann auch über Candis Fortschritte auf dem Laufenden! 
 

Paten:
Wolfgang Perret aus Giggenhausen

 

Patenschaftserklärung >>>

Thea ...

 


 

... ist eine ängstliche Hündin mit einer traurigen Geschichte. Wir hoffen sehr, dass auch Thea irgendwann lernt zu lachen und das Leben zu genießen. Bis dahin wartet sie in der spanischen Station und wir freuen uns, wenn Menschen bis dahin Theas Futter und weitere Kosten mit uns zu finanzieren. 
 

Paten:
Ilonka Klap-Feldman aus Winschoten/Holland, Franziska Hinz aus Langweid
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Edmund ...

 


 

... stammt aus einem Animal Hoarding Fall. Aufgrund seiner Vergangenheit braucht Edmund Menschen mit viel Herz und Erfahrung. Es wäre toll, wenn auch er Herzen erreicht und das zumindest in Form von Paten, die seinen Weg bis zum Happy End mit finanzieren und gedanklich begleiten.
 

Update: Edmund ist Anfang Januar in eine Pflegestelle bei München gereist.
 

Paten:
Andrea Burglechner aus Neufahrn
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Fermin ...

 



... stammt aus Spanien, wo der kleine Hundopi ziellos auf der Straße umherirrte und in einer Auffangstation untergebracht wurde. Seit 2012 ist er nun in einer unserer Pflegestellen und wir haben beschlossen, dem knorrigen und bisweilen schwierigen alten Opa keinen Wechsel mehr zuzumuten. Nach einigen Zahnbehandlungen landete er kürzlich erneut wegen einer Phimose sowie einer Magensache auf dem OP-Tisch des Tierarztes, und wir hoffen, dass das nun die letzte Stresssituation in seinem Rentnerleben war. Um unseren kleinen mürrischen Yorkiemixmann weiterhin gut versorgen zu können, freuen wir uns über Paten, die uns dabei finanziell ein bisschen unterstützen.   
 

Paten:
Susanne Meyer aus Neumarkt
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Kurt ...

 


 

... wurde mitten auf einer Straße gefunden und in das Tierheim Castellbisbal gebracht. Dort angekommen war schnell klar, dass Kurt unter der Mittelmeerkrankheit Leishmaniose leidet. Leider versetzten ihn die Behandlungen, das dafür nötige Festhalten und das Verabreichen von Spritzen so in Panik, dass er epileptische Anfälle bekam. Um ihm eine Chance auf einen Start in ein neues Leben zu geben, durfte er in eine unserer Pflegestellen ziehen. Doch es wird noch ein langer Weg für Kurt.
 

Alleine der Anblick einer Leine versetzt ihn in Panik, das Vertrauen fällt ihm schwer. Er muss aber weiterhin Medikamente bekommen und auch Tierarztbesuche werden sich nicht verhindern lassen. Deshalb kämpft sein Pflegefrauchen um sein Vertrauen und auch wir geben die Hoffnung nicht auf, dass Kurt irgendwann ein "normales" Hundeleben leben kann. Kurt freut sich bestimmt über jeden Menschen, der an ihn denkt und vielleicht möchten Sie Kurt mit einer Patenschaft unterstützen??
 

Paten:
Stefanie Schmitz aus Neufinsing, Szilvia Alföldi aus Nattheim, Rebecca und Christian Schwarzbauer aus Töging

 

Patenschaftserklärung >>>

Candy ...

 


 

… wartet schon über zwei Jahre im Zwinger in Spanien auf ein Zuhause. Als ehemalige "Angsthündin", hat sie sich super entwickelt. Sie lässt sich schon von bekannten Menschen streicheln und liebt - ihrem Namen gerecht werdend - Leckerlies. Leider hat Candy immer wieder gesundheitliche Probleme, erst im Dezember 2013 musste sie wieder in die Tierklinik und behandelt werden. Wir hoffen sehr, dass auch für Candy bald ein warmes Plätzchen gefunden wird. Bis dahin können wir nicht mehr tun, als zu helfen die Alltagskosten und insbesondere die immer wieder anfallenden Behandlungskosten, beim Tierarzt und in der Tierklinik, zu finanzieren, damit für Candy zumindest in dieser Hinsicht gesorgt ist.
 

Paten:
Sonja Weisenburger aus Durmersheim, Stephanie und Norbert Brandl aus Augsburg, Tamara Schmitz aus Neufinsing
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Poldi ...

 


 

... ist eines unserer großen Sorgenkinder. Er wurde wegen seiner Unsauberkeit abgegeben. Wir haben ihn komplett von Kopf bis Fuß untersuchen lassen um auszuschliessen, dass ein gesundheitliches Problem dahinter steckt. Aber nichts war zu finden. Und obwohl er auch viel frisst, ist er ein richtiger "Strich in der Landschaft". Es scheint bei diesem Kerlchen einfach vieles psychisch bedingt zu sein.
 

Um ihm das Tierheim zu ersparen, haben wir Poldy in die Riege unserer Sorgenkatzen aufgenommen. Durch seine zum Teil heftige Unsauberkeit ist es allerdings aussichtslos, ein Zuhause im herkömmlichen Sinne für ihn zu finden - obwohl er ein ganz feiner, sehr zutraulicher und liebenswerter Kater ist. Glücklicherweise hat eine Dame mit einem kleinen Reitstall ihr Herz für unseren Poldy erwärmt und so hoffen wir nun, dass er trotz seiner Unsauberkeit dort ein glückliches Leben führen kann. Natürlich hat er dort auch Zutritt zum Wohnhaus - was bei einer unsauberen Katze nicht selbstverständlich ist!
 

Nachdem auf diesem Hof immer wieder Notfälle aufgenommen werden, haben wir zugesagt, dass die anfallenden Kosten wie Futter, Streu und Tierarzt weiterhin von unserem Verein übernommen werden und Poldy dort als Dauerpflegling - aber mit vollem Familienanschluss - wohnen darf. Wir dürfen ihn jederzeit besuchen und bereits bei seinem Einzug dort hat er sofort die Herzen der anwesenden Menschen für sich gewonnen.
Um die anfallenden Kosten zu tragen würden wir uns über Ihre Unterstützung sehr freuen. Möchten Sie den lieben Poldy als Paten begleiten? 
 

Paten:
Ilonka Klap-Feldman aus Winschoten/Holland, Petra und Kurt Krieger aus München
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Gordito ...

 


 

... wartete bereits über 3 Jahre in der spanischen Auffangstation. Für Gordito suchen wir hundeerfahrene Menschen, die ihn konsequent führen und ihm auch Aufgaben geben. Bis wir dieses besondere Zuhause gefunden haben, soll es Gordito an nichts fehlen. Deshalb suchen wir liebe Menschen, die uns bei der Versorgung helfen und eine Patenschaft für Gordito übnernehmen.

 

Paten:
Gaby Schuster aus Jettingen-Scheppach
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Millo, ...

 


 

... der etwas schüchterne, absolut liebe und soziale Rüde, wartet nun schon sehr lange in der spanischen Auffangstation Sense Sostre auf sein Happy End. Die Auffangstation verunsichert den sensiblen Millo, er fühlt sich überhaupt nicht wohl in seiner momentanen Situation ...
Vielleicht würden ihm ja Paten weiterhelfen, endlich ein liebevolles Zuhause zu bekommen. Paten, die kräftig die Werbetrommel für ihn rühren, ihn finanziell und gedanklich bei seiner Wartezeit unterstützen und begleiten. Und dann letztendes einen Teil bei seinem Happy End mitgeschrieben haben.
 

Paten:
Manuela Palm aus Vilsheim
 

Weitere Paten gesucht ...

Patenschaftserklärung >>>

Die Bauernhof-Kolonie ...

 

  
 

Leider eine ganz ganz unglückliche Sache ... Auf einem Bauernhof fanden 30 völlig verwilderte Katzen einen Unterschlupf und wurden zumindest einigermassen versorgt. Einige wurden sogar kastriert und manchmal gab es auch Futter.
 

Im Juni letzten Jahres verstarb der allein wirtschaftende Bauer sehr plötzlich und völlig unerwartet und damit war das Schicksal der Hoftiere ungewiss. Die Kühe konnten wir leider nicht retten, aber zumindest können wir uns um die Katzen kümmern. Die Erben sind nur an Geld, Hof- und Grundbesitz interessiert, die Tiere wurden (und werden immer noch) als Lästlinge angesehen und sollten eigentlich ausgehungert werden. Dagegen konnten wir uns aber zumindest bis jetzt erfogreich zur Wehr setzen und haben erreicht, dass wir dort füttern und die Kastrationen organisieren dürfen, denn alleine im vergangenen Jahr kamen zehn Katzenkinder dort zur Welt und wir sind der Meinung, dass eine weitere Population unbedingt vermieden werden muss. Zumal die weitere Zukunft dieser Katzen völlig ungewiss ist, denn die Fütterung der Tiere ist für uns ein täglicher Spiessrutenlauf, der unter Umständen jederzeit beendet werden könnte. Aber natürlich werden wir dafür kämpfen, dass dies nicht geschieht. 
Täglich werden dort ca. 6,5 Kilo Nassfutter und zusätzlich Trockenfutter in einer Futterstation bereitgestellt.
 

Wenn Sie sich als Pate an den Futterkosten beteiligen möchten, würde das uns - und vor allem die Hofkatzen dort - sehr freuen. Dann wissen wir auch, dass wir hier nicht alleine kämpfen um das Überleben dieser Kolonie zu sichern. (Herzlich gerne sind auch Einzelspenden willkommen, dann bitte im Verwendungszweck "Bauernhofkatzen" angeben)
 

Paten:
Christiane Backhaus aus Drei Gleichen, Daniela Finke aus Frasdorf, Ingrid Stein aus Hallbergmoos, Regine Bussert aus Eichenried, Benjamin Ortmeier aus Eichendorf
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Ally ...

 


 

 

...  musste am eigenen Leib erfahren, dass manchen Menschen das Schicksal ihres eigenen Tieres völlig egal ist. Da ihr Balkon ungesichert war, fiel Ally von diesem und irrte ziellos umher. Ihre Familie kümmerte das aber wenig. Und so lebt sie nun in der Auffangstation und wartet auf Menschen, die sie als Familienmitglied betrachten und alles für sie tun würden.
Bis sich diese Familie gefunden hat, freut sie sich aber auch über Patenschaften, die ihr das Leben in Vallirana sichern können.
 

Update 25.03.: Ally ist in ihrer Pflegestelle in München angekommen.
 

Paten:
Carolin Richter aus München
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Timo und Lina ...

 

 
 

... unsere beiden Sorgenkinder standen nun seit Juni letzten Jahres auf der Vermittlungsseite und bis jetzt gab es noch nicht eine Anfrage.
Sie waren schon 2x vermittelt und kamen im August 2010 zurück. Die beiden 6-jährigen Kaninchen sind auch was ganz besonderes und somit nicht ganz einfach zu halten. Ihr Vater war ein Wildkaninchen. Dementsprechend haben sie natürlich eine ganze Portion Wildgene mitbekommen. Eine Vorbesitzerin beschrieb sie mal als Mischung zwischen Biber und Maulwurf.
Da es sehr schwer ist Tiere zu vermitteln die erstens sehr scheu sind und eine Eingewöhnungszeit von ca. 6 Monaten brauchen und zudem noch ein großes Gehege das wie ein Hochsicherheitstrakt ausgebaut ist benötigen, dürfen sie nun in einer Dauerpflegestelle bleiben.
 

Die Beiden würden sich über Paten sehr freuen. Gerne können sie auch besucht werden.
 

Paten:
Carolin Richter aus München
 

Weitere Paten gesucht ...

 

Patenschaftserklärung >>>

Golden Girl Mabel ...

 


 

... acht Jahre in einem spanischen Lager als Zuchthündin missbraucht, alt und krank brauchte sie niemand mehr!
Wir haben Mabel raus holen lassen können und sie ist jetzt in einer spanischen Auffangstation. Da sie auf Leishmaniose positiv getestet wurde, wird sie nun behandelt. Sie bekommt eine mehrwöchige Therapie eines hochwirksamen Medikamentes, es wurden spezielle Tests gemacht und sie ist inzwischen kastriert, da Mammatumore entfernt werden mussten. Mabels Weg soll nicht an den Kosten scheitern und wir möchten alle notwendigen Tests und Behandlungen durchführen lassen. Denn Mabel soll die Chance haben, unsere Welt und uns Menschen noch mal von einer anderen Seite her kennen lernen zu können.
Mehr zu Mabel finden Sie in unserem Spanienbericht Mai 2008.
 

Paten:  
Stefanie Heß aus Poing; Beate Schreitz aus Florstadt

 

Patenschaftserklärung >>>


Side Column